Statistik
Besucher jetzt online : 100
Benutzer registriert : 21916
Gesamtanzahl Postings : 1079846
Die Bresser Astronews ...
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie – die Technik (Geräte und Zubehör)
 Technikforum Montierungen
 Gedanken zu motorisierter Kuppel und Wandhöhe
 Neues Thema
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

ckr7
Mitglied im Astrotreff

Schweiz
25 Beiträge

Erstellt am: 27.11.2016 :  20:47:27 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Inzwischen steht die Beton-Säule (Fotos vom Bau demnächst).
Leider erlaubt die Jahreszeit keine Fortführung des Baus meiner Schutzhütte, aber man kann die Unterbrechung ja für die Planung nutzen.

Zur Erinnerung - aus baurechtlichen Gründen darf ich 5qm Fläche nicht überschreiten, weswegen ich mich für einen achteckigen Bau entschieden habe. Dieser soll eine drehbare Kuppel erhalten.

Ich stosse nun auf zwei Probleme bzw. Fragestellungen:

Um noch ausreichende Horizontsicht zu haben, darf ich eine Wandhöhe von 1.6m nicht überschreiten. Das ist natürlich blöd, denn damit muss der Unterbau auch unter 1.6m bleiben. Da die Kuppel eine Basis als "Drehlager" braucht, bedeutet das, dass die Eingangstür weniger als 1.6m hoch sein darf. Also mehr eine Luke als eine Tür. Aber gut, so ist es eben.

Die Kuppel würde ich gerne motorisieren. Das ist erst mal einfach, z.B. mit Meterware Zahnriemen und einem 12V Motor. Aber damit weiss ich natürlich nicht, welche Position die Kuppel im Moment hat. Also entweder zum gewöhnlichen Elektromotor einen Drehgeber und einen Raspi oder Arduino oder (viel schöner, aber eventuell zu langsam) einen Schrittmotor nutzen.

Hat jemand mit dieser Fragstellung Erfahrung?

Grüsse,
Jörg

Bearbeitet von: am:

Henri
Meister im Astrotreff

Deutschland
353 Beiträge

Erstellt  am: 27.11.2016 :  23:48:53 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Henri's Homepage
Hallo Jörg, guck mal nach "LesveDome". Das funktioniert gut, habe ich schon zwei mal installiert.
Die Kuppel dreht sich über Ascom automatisch mit dem Teleskop mit.
Leider gibt es mit der FS2 nur das Problem dass diese den Meridian Flip nicht rausgibt. Bei neueren Steuerungen sollte es aber keine Probleme geben.

Auf meiner Seite habe ich auch ein paar Bilder dazu.
Gruß, Henri

www.sternwarte-kletzen.de

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

ckr7
Mitglied im Astrotreff

Schweiz
25 Beiträge

Erstellt  am: 14.12.2016 :  20:40:11 Uhr  Profil anzeigen
Das klingt interessant, danke für den Hinweis!

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2019 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.35 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?