Statistik
Besucher jetzt online : 156
Benutzer registriert : 22121
Gesamtanzahl Postings : 1091222
Die Bresser Astronews ...
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Beobachtungen, Bilder, Ereignisse
 Beobachterforum Erdatmosphäre
 Verformter Sonnenuntergang
 Neues Thema
 Druckversion
Nächste Seite
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema
Seite: von 2

Komet98
Altmeister im Astrotreff


1235 Beiträge

Erstellt am: 08.09.2016 :  08:47:47 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo,
gestern hat die arme Sonne ziemlich unter der Atmosphäre gelitten

Eine so starke Verzerrung habe ich schon länger nicht mehr gesehen.

Gruß
Stefan

Fuji X-E1/2/3&M1
GSO 6" F/6 || TS65Q || Galaxy 8" Dobson || 12-300mm Objektive
NEQ-6 || Star-Adventurer

Bearbeitet von: am:

balu70
Meister im Astrotreff

Deutschland
903 Beiträge

Erstellt  am: 08.09.2016 :  15:17:00 Uhr  Profil anzeigen  Besuche balu70's Homepage
Nice !

Vg Ulf

Ich wünsch euch was. VG Ulf
---------------------------
Always CS
Die "quick and dirty" Rolldachhütte

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Svend
Meister im Astrotreff

Deutschland
260 Beiträge

Erstellt  am: 08.09.2016 :  18:25:06 Uhr  Profil anzeigen
Toll erwischt!

Da hat einer versucht ein Ringsystem drüber zu stülpen;
hat aber wohl nicht gepasst

Gruß
Svend

Newton 150/750; EQ5 Pro SynScan Goto; ASI120MCa; GPCMOS.
EQMOD, PHD2, Stellarium, APT, FireCapture, RSpec.
DSS/AS!3, GIMP 2.10

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Avier50
Altmeister im Astrotreff


1053 Beiträge

Erstellt  am: 10.09.2016 :  09:24:47 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Stefan,
hast du dann auch noch den Grünen Strahl gesehen?
Die Bedingungungen dafür sind bei solchen Verzerrungen und Ablösungen des oberen Sonnenrand es ideal.
Gruesse
Andreas

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Komet98
Altmeister im Astrotreff


1235 Beiträge

Erstellt  am: 10.09.2016 :  13:22:00 Uhr  Profil anzeigen
Hallo,
ein grüner Strahl war nicht sichtbar, ich Vermute dafür ist die Luft über der Reihnebene zu dreckig.

Gruß
Stefan

Fuji X-E1/2/3&M1
GSO 6" F/6 || TS65Q || Galaxy 8" Dobson || 12-300mm Objektive
NEQ-6 || Star-Adventurer

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Avier50
Altmeister im Astrotreff


1053 Beiträge

Erstellt  am: 11.09.2016 :  09:17:27 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Stefan,
eine saubere Luft ist nicht entscheidend für die Sichtbarkeit des Grünen Strahles. Im Gegenteil, bei zu sauberer Luft kann die Sonne noch viel zu hell sein für eine Beobachtung ohne Filter kurz vor dem Untergang.
Wenn die Sonne noch tiefer sinkt, färben sich die oberen Ablösungen immer grüner, bis dann kurz vor dem Untergang giftgruene Wolken nach oben "entschweben". Mit blossem Auge sieht man das kaum, ab ca. 15facher Vergrößerung (Fernglas oder kleines Teleskop) sicher. Man muss aber auf sichere Filterung achten. Nur wenige Sekunden vor dem Untergang geht es ohne Filter für wenige Sekunden.
Gut macht sich ein mittels Polarisationsfilter stufenlos regelbarer Herschelkeil.
Gruesse
Andreas

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

CorCaroli
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
4303 Beiträge

Erstellt  am: 11.09.2016 :  09:54:24 Uhr  Profil anzeigen  Besuche CorCaroli's Homepage
Hallo Andreas,

Ich denke, für den "Grünen Strahl" ist die Luft im Binnenland
wirklich nicht sauber genug und weiter haben wir keinen niedrig
genug liegenden Horizont.
Den grün leuchtenden Sonnenrand kurz vor Sonnenuntergang konnte ich
schon öfters fotografieren, aber für Ablösungen vom oberen Sonnenrand
bräuchten wir bessere Bedingungen.


Zitat:
Gut macht sich ein mittels Polarisationsfilter stufenlos regelbarer Herschelkeil.


Für den "Grünen Strahl"?
Ich beobachte öfters Abends vor Sonnenuntergang mit so einer
Kombination die Sonne, da hier das Seeing meist recht gut ist.
Aber mit einem Herschelkeil dämpft du das Sonnenbild so stark,
das ein "Grüner Strahl" nicht sichtbar ist.

Bitte erläutere diese Methode doch mal etwas genauer, wie sie
funktionieren soll.

Meiner Erfahrung nach ist der "Grüne Strahl" oder "Grüne Blitz"
hier im Binnenland nur bei sehr sauberer Luft allenfalls als ein
"Grünes Leuchten" am oberen Sonnenrand kurz vor Sonnenuntergang
zu sehen.
Bei der starken Verschmutzung der Luft wie auf Stefans Bild
(das starke Streulicht um die Sonne herum) wird es kaum Chancen
auf eine Sichtbarkeit geben.


corcaroli.de - Beobachten am Tag und Nachthimmel.

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

AS-Fan
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
3513 Beiträge

Erstellt  am: 11.09.2016 :  10:45:22 Uhr  Profil anzeigen
Hallo zusammen,
einen schwachen grünen Strahl, bzw. eine leichte Grünverfärbung des oberen Sonnenrandes, kann man bei guter Durchsicht gelegentlich beim Auf oder Untergang am Meer sehen. So auch beim Venustransit am 6.6.2012 um 4.29 Uhr zum Sonnenaufgang bei Kap Arkona.
Aber ein einziges mal, habe ich, auch von Kap Arkona aus, im letzten Jahr, für ca. 20 Sekunden, beim Untergang, den noch sichtbaren Sonnenrest in giftgrünem Licht, ohne jeglichen Orange und Rotanteil, gesehen. Mit abgeteilten Sonnenlichtfetzen.
Vorausgegangen war ein sehr geringe Refraktion, erkennbar an der nahezu runden Sonne und außerdem erschien bereits in den Stunden vorm Untergang, der Himmel über die nordwestlich gelegene Ostsee in einem fahlen, ockerfarbenem Licht, ohne wesentliche Orangeanteile.
Viele Grüße
Armin

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Avier50
Altmeister im Astrotreff


1053 Beiträge

Erstellt  am: 11.09.2016 :  13:50:01 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Gerd,
ich nutze einen selbst gebauten Herschelkeil, bestehend aus einem Zenitprisma verkehrt herum und zwei nachgeschalteten Polfiltern. Der erste im Strahlengang ist auf max. Durchlass gedreht, der zweite um ca 90Grad drehbar. Mit dieser Kombination habe ich an Zeiss Refraktoren 50/540, 63/840 und 80/1200 in den letzten 35 Jahren über 5000 Sonnenbeobachtungen gemacht.
Wenn auf höchste Bildhelligkeit gedreht ist, kann man fast bis SU beobachten. Die letzten dutzende Sekunden geht es auch ganz ohne.
Für die grünen Ablösungen braucht man keine superklare Luft. Natürlich dürfen keine horizontnahen Cirren vorhanden sein. Wichtiger ist die im Bild so schön sichtbare Luftschichtung. Die produziert die grünen Ablösungen. Im Idealfall steht die letzte grüne Ablösung noch über dem Horizont, während die Sonne gerade untergegangen ist. Das ist dann der Grüne Blitz.
Hier habe ich jetzt von meinem Balkon aus von Mai bis Juni freien Horizonzblick auf den Sonnenuntergangs Punkt. Der Horizont ist ca. 8 km entfernt. Bei wolkenlosem Himmel kann ich die grünen Ablösungen und den Blitz fast täglich sehen. Daher meine Erfahrungen.
In meiner Nürnberger Zeit habe ich ihn oft vom Füße des Moritzberges in Haimendorf aus gesehen, einmal direkt vor dem Nürnberger Fernsehturm!
Leider ohne Foto. Beobachtunginstrumente waren oft Ferngläser 15x70 und 20x60 mit Neutral filtern hinter den Okularen.
Gruesse
Andreas

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

BinoEule
Mitglied im Astrotreff

Deutschland
77 Beiträge

Erstellt  am: 11.09.2016 :  21:39:43 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Armin,
Hi Stefan,

ich war am 06.06.2012, beim Venustransit auch auf Kap Arkona. Und wie Armin in seinem Beitrag sehr schön beschrieben hat, konnte ich diese Augenblicke des atmosphärisch-optischen Naturphänomens vom Green Flash (Grüner Blitz) während des Sonnenaufgangs auch fotografisch festhalten.
Die Sonnenaufnahmen waren durch einen legendären Zeiss AS 100/1000 Refraktor ohne Filterung! gemacht worden.

Hierzu eine kleine Zeitreise zurück in das Jahr 2012.....













Viele Grüße

Rainer

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

AS-Fan
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
3513 Beiträge

Erstellt  am: 11.09.2016 :  22:38:12 Uhr  Profil anzeigen
Ach Rainer...da werden doch Erinnerungen wach...das ultimative Glück mit dem Wetter und als Allererste in Deutschland den Venustransit beobachtet zu haben! Und als Bonus gabs noch den grünen Strahl und einen Fischkutter vor der Sonne!
Danke für das Reinstellen der Bilder!

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Avier50
Altmeister im Astrotreff


1053 Beiträge

Erstellt  am: 12.09.2016 :  08:23:55 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Rainer,
super Bilder! Mehr geht nicht!
Gruesse
Andreas

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

mmpgb
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1627 Beiträge

Erstellt  am: 12.09.2016 :  10:42:03 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Rainer,

erst einmal Glückwunsch zu deinen Bildern und besonders zum doppelten Transit von Venus und Kutter, noch bevor die Sonne überhaupt ganz aufgegangen ist.

Ich muss gestehen, ich traue mich kaum, die Frage zu stellen, aber bist du dir sicher, dass es sich bei dem grünen Saum um die Sonne herum wirklich um den "grünen Strahl" - Effekt handelt oder ob es eher auf Dispersion am Objektiv zurückzuführen ist? Bisher war ich der Meinung, dass es sich bei dem "green flash" in erster Linie um eine Erscheining am oberen Sonnenrand handelt, die auftritt, wenn durch die atmosphärische Brechung die längerwelligen Anteile schon "untergegangen" sind, wie z.B. hier gezeigt:

http://www.meteoros.de/themen/atmos/luftschichten/gruener-strahl/

Dort wird zwar auch ein grüner Saum gezeigt, aber auch eher am oberen Rand.

Mich interessiert dieses Phänomen sehr, und jedesmal beim Urlaub an der Nordsee hoffe ich beim SU etwas Grünes festhalten zu können - bisher leider vergeblich.

Viele Grüße
Manfred

53°15'N; 08°49'O

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

CorCaroli
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
4303 Beiträge

Erstellt  am: 12.09.2016 :  12:24:45 Uhr  Profil anzeigen  Besuche CorCaroli's Homepage
Hallo,

(==>) Andreas:

Zitat:
bestehend aus einem Zenitprisma verkehrt herum und zwei nachgeschalteten Polfiltern


Eine technische Frage:
Wozu benötigst du zwei Polfilter?

Nach einem Herschelprisma (-Keil) liegt doch schon teilpolarisiertes
Licht an.
Mit nur einem Polfilter lässt sich das Licht doch so weit dimmen,
das es zum beobachten passt.


Zitat:
Der Horizont ist ca. 8 km entfernt. Bei wolkenlosem Himmel kann ich die grünen Ablösungen und den Blitz fast täglich sehen.


Deine Beobachtungen werde ich sicher nicht in Abrede stellen, doch
zweifle ich sie im Hinblick auf dem "Grünen Blitz" an.

Eventuell sollten wir uns erst mal auf die Definition "Grüner Blitz"
einigen, so wie sie der Arbeitskreis Meteore beschreibt.

Ein grüner Saum am Oberrand der untergehenden Sonne ist tatsächlich
oft im Binnenland beobachtbar, auch kleine Ablösungen sind
beobachtbar.
Aber einen wirklich richtigen "Grünen Blitz"? Ich habe hier meine
Zweifel.

Für die Fotografie von den grünen Erscheinungen am oberen Rand der
untergehenden Sonne genügt eine normale Kamera mit vorgeschalteten
Filter.
Eventuell kannst du eine Aufnahme aus dem Nürnberger Umland mal
anfertigen. Es sollte ja kein Problem sein, wenn sie so oft zu
sehen sind.


(==>) Rainer:

Auch von mir meinem Glückwunsch zu diesen schönen Bildern.
Einen "Grünen Blitz" kann ich darauf aber nicht erkennen, allenfalls
den "Grünen Saum" und eine beginnende Ablösung am oberen Sonnenrand.


(==>) Manfred:

Zitat:
aber bist du dir sicher, dass es sich bei dem grünen Saum um die Sonne herum wirklich um den "grünen Strahl" -Effekt handelt


Meiner Meinung nach ist das auf dem Fotos kein "Grüner Strahl"
sondern nur ein schwacher "Grüner Saum".


corcaroli.de - Beobachten am Tag und Nachthimmel.

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

AS-Fan
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
3513 Beiträge

Erstellt  am: 12.09.2016 :  12:29:31 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Manfred,
ich war ja mit Rainer zusammen, als die Fotos gemacht wurden und hab parallel mit dem 10x50 Fernglas die Sonne beobachtet. Die Fotos entsprechen sehr gut dem visuellen Eindruck. Die Transparenz war sehr gut den Morgen, kurz nach dem vollständigen Aufgang, mußte ich die ungefilterte Fernglasbeobachtung abbrechen.
Allerdings ist der grüne Saum an dem Tag noch recht schwach ausgeprägt.
Meine alleinige visuelle Beobachtung vom letzten Jahr, war viel eindrucksvoller, da keinerlei andere Färbung, außer grün zu sehen war. Als hätte man den Solarkontinuumfilter davorgehalten.
Viele Grüße
Armin

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

mmpgb
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1627 Beiträge

Erstellt  am: 12.09.2016 :  22:56:14 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Armin,

es scheint demnach einige Variationen von "grünem Licht" als flash oder Strahl oder Saum zu geben, das wird mir jetzt schon klar. Und ich werde noch weiter auf eine Gelegenheit warten, wie ihr sie schon hattet. Viel Glück weiterhin.

Gruß,
Manfred

53°15'N; 08°49'O

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
Seite: von 2 Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
Nächste Seite
 Neues Thema
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2019 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.5 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?