Statistik
Besucher jetzt online : 314
Benutzer registriert : 22448
Gesamtanzahl Postings : 1108216
Astroshop
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Technik (Bilderfassung)
 Technikforum CCD-Fotografie
 ZWO ASI 1600
 Neues Thema
 Druckversion
Nächste Seite
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema
Seite: von 2

Rolande
Senior im Astrotreff

Deutschland
183 Beiträge

Erstellt am: 29.08.2016 :  13:41:11 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Rolande's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo zusammen,

hat wer eine ZWO ASI 1600 und kennt sich damit aus? Ich überlege die Anschaffung, bin mir aber wegen der Arbeitsweise der Kamera für DeepSky nicht ganz sicher.
Wie macht ihr das damit? Sehr viele Aufnahmen (als Film) von mehr als 1000 Frames bei 3-5 Sekunden oder lange belichtete Einzelaufnahmen (5-10 Minuten) wie bei einer DSLR?
Welche Aufnahmesoftware wird benötigt?

Gruß Roland

“I have loved the stars too fondly to be fearful of the night.”
Aus dem Gedicht:
“The Old Astronomer to His Pupil” von Sarah Williams (1837-1868)

Bearbeitet von: am:

cwalter
Mitglied im Astrotreff

Deutschland
57 Beiträge

Erstellt  am: 31.08.2016 :  23:32:52 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Roland,

ich habe seit ca. 1 Monat eine ASI1600mm-c und bin überaus zufrieden.
Ich habe mit der Kamera schon DeepSky Aufnahmen mit dem 16" Meade an unserer Sternwarte gemacht, da lagen die Belichtungszeiten bei 10s und ich mache damit DeepSky Aufnahmen mit meine 200/800 Newton mit bis zu 600 Sekunden (länger macht an meinem Standort keinen Sinn). Das tolle an der Kamera ist das eigentlich alle Varianten gehen. Filme von Mond/Planeten, kurz belichtete Aufnahmen von planetarischen Nebeln, aber auch länger belichtete Aufnahmen. Bei längerer Belichtungszeit wird AmpGlow in den Bildern deutlich sichtbar, aber die Kamera (ich spreche bei allem von der cool Variante) hat ja eine geregelte Kühlung und deswegen kann das AmpGlow durch eine entsprechende Dark-Library während der Bearbeitung beseitigt werden.

Viele Grüße
Christian


Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

axels
Senior im Astrotreff

Deutschland
143 Beiträge

Erstellt  am: 02.09.2016 :  12:57:15 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Roland,

ich habe die Kamera seit ein paar Tagen, auch in der gekühlten Version.

Hier mal ein Beispiel:



Ein erstes, schnelles First Light (NGC 6939 und NGC 6946). Man beachte die Aufnahmeoptik ist nu ein TS 65APQ mit 65 mm Öffnung und 420 mm Brennweite. ca. 200 mal 30 sec Belichtungsdauer bei Unity Gain. Das Bild ist ein Crop mit 1:1 Auflösung. Ich bin leider kein guter Bildbearbeiter.

Letzte Nacht habe ich M27 aufgenommen. Mit 5 sec Belichtungsdauer und bestem Readnoise (Gain 300). Ergebnis verlinke ich, wenn das Bild freigeschaltet wurde.

Ich schließe mich dem Christian. Die Kamera ist wirklich sehr, sehr flexibel. Langzeitbelichtung, Kurzbelichtung, alles scheint zu gehen.

Suche mal im nachbarforum nach den Beiträge von Stefan Lilge und Tommy Nawratil. Sehr interessant!

Viele Grüße
Axel

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

axels
Senior im Astrotreff

Deutschland
143 Beiträge

Erstellt  am: 02.09.2016 :  13:15:32 Uhr  Profil anzeigen
Hier der M27:



Newton 8", f5, 1000mm Brennweite
ZWO ASI 1600 MM-C bei Gain 300 500 Aufnahmen aus 1000 à 5 sec (Autostakkert2)



Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

cwalter
Mitglied im Astrotreff

Deutschland
57 Beiträge

Erstellt  am: 03.09.2016 :  20:19:05 Uhr  Profil anzeigen
Hallo,

dann möchte ich zur Veranschaulichung auch noch eine lang belichtete Aufnahme beifügen. Zu sehen ist eine Einzelaufnahme von NGC6888. Belichtungszeit 600s mit Astronomik 6nm HA Filter.



Achja, zu der Aufnahmesoftware. Die Frage hatte ich ganz übersehen. Ich verwende "Astro Photography Tool" zur Ansteuerung der Kamera (und des Filterrades und PHD2 zum dithern und der Montierung). Die Kamera hat aber einen ASCOM-Treiber und sollte deswegen mit jeder ASCOM Kompatiblen Software betrieben werden können.

Viele Grüße
Christian



Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Rolande
Senior im Astrotreff

Deutschland
183 Beiträge

Erstellt  am: 04.09.2016 :  16:10:48 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Rolande's Homepage
Danke für Eure Antworten. Ich möchte als Aufnahmesoftware zunächst Sharp Cap 2.9 verwenden. Kann mir da jemand die Grundeinstellungen posten, also z.B. welches Aufnahmeformat? Ser, RGB24 usw. Ich habe bisher meine Einzelaufnahmen (DSLR)in Fitswork und/oder DSS gestackt. Bekomme ich mit Sharp Cap auch Einzelaufnahmen hin? Oder ist es sinnvoll immer einen Film aufzunehmen?

“I have loved the stars too fondly to be fearful of the night.”
Aus dem Gedicht:
“The Old Astronomer to His Pupil” von Sarah Williams (1837-1868)

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

FrankH
Altmeister im Astrotreff


9881 Beiträge

Erstellt  am: 04.09.2016 :  17:50:03 Uhr  Profil anzeigen
Hallo

Bei mir gibt es mit dem Auslesen der von Sharpcap erstellten Avi Probleme in Fw und Registax, da ist ser vielleicht besser.
Aber bei weniger als 1Bild/s kannst du auch Einzelbildern der Abspeichern, das macht mehr Experimente beim Stacken möglich.

Gruß Frank

Bearbeitet von: FrankH am: 04.09.2016 18:09:24 Uhr
Zum Anfang der Seite

Rolande
Senior im Astrotreff

Deutschland
183 Beiträge

Erstellt  am: 04.09.2016 :  19:04:46 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Rolande's Homepage
Hallo Frank,

OK, dann Einzelbilder. Aber was stelle ich bei Color Space ein? Was ist da die beste Einstellung für Farbbilder? Konnte die Kamera draussen noch nicht testen, übe gerade mit der Software.

Gruß Roland

“I have loved the stars too fondly to be fearful of the night.”
Aus dem Gedicht:
“The Old Astronomer to His Pupil” von Sarah Williams (1837-1868)

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

FrankH
Altmeister im Astrotreff


9881 Beiträge

Erstellt  am: 04.09.2016 :  19:27:05 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Roland

weiß nicht habe eine SW-Cam, und eher für Sonne, da sind es Filme mit über 100FPS, Sharpcap hat in der Anwendbarkeit und Performance. gegen FireCapture verloren
wichtig war aber die Einstellung des USB Trafic
du musst undebaierte Bilder Speichern, sonst klappt die Kalibrierung mit Darks und Flats nicht

Gruß Frank

Bearbeitet von: FrankH am: 04.09.2016 19:29:01 Uhr
Zum Anfang der Seite

Rolande
Senior im Astrotreff

Deutschland
183 Beiträge

Erstellt  am: 04.09.2016 :  19:36:01 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Rolande's Homepage
OK, an Firecapture habe ich auch schon gedacht, finde da aber nicht die Einstellungen um die Kamerakühlung einzustellen.

Gruß Roland

“I have loved the stars too fondly to be fearful of the night.”
Aus dem Gedicht:
“The Old Astronomer to His Pupil” von Sarah Williams (1837-1868)

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

TorstenEdelmann
Senior im Astrotreff


193 Beiträge

Erstellt  am: 05.09.2016 :  09:51:20 Uhr  Profil anzeigen  Besuche TorstenEdelmann's Homepage
Zitat:
finde da aber nicht die Einstellungen um die Kamerakühlung einzustellen



Hallo Roland,
Erstmal sicherstellen, dass Du die aktuelleste FC v2.5.07beta verwendest. Dort im Kamera-Einstellungsbereich den Knopf "Mehr" drücken. Dort sollte dann eine Checkbox und Einstellbereich "TargetTemp" verfügbar sein.

Gruß, Torsten

----------------------------------
http://www.firecapture.de
http://www.wonderplanets.de

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Rolande
Senior im Astrotreff

Deutschland
183 Beiträge

Erstellt  am: 05.09.2016 :  12:32:20 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Rolande's Homepage
Danke, habe ich jetzt gefunden.

Gruß Roland

“I have loved the stars too fondly to be fearful of the night.”
Aus dem Gedicht:
“The Old Astronomer to His Pupil” von Sarah Williams (1837-1868)

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Rolande
Senior im Astrotreff

Deutschland
183 Beiträge

Erstellt  am: 12.09.2016 :  01:38:50 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Rolande's Homepage
Hallo,

irgendwas stimmt mit der Farbe nicht. Ich habe jetzt mal die Plejaden abgelichtet. Nach dem deBayern in GRBG kommt (scheinbar) keinerlei Blau im Bild vor. Dort wo der blaue Nebel sein sollte ist ein oranger Nebel.
Jemand eine Idee?
Gruß Roland

“I have loved the stars too fondly to be fearful of the night.”
Aus dem Gedicht:
“The Old Astronomer to His Pupil” von Sarah Williams (1837-1868)

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

kopfgeist
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
5626 Beiträge

Erstellt  am: 03.10.2016 :  21:20:25 Uhr  Profil anzeigen  Besuche kopfgeist's Homepage
Hallo zusammen,

ich liebäugle mit Anschaffung der MC Cool. Gibt es da irgendwelche aussagekräftigen Bilddaten bei euch oder kennt jemand Quellen im Netz?

Grüße,

Jens

CCD, Teleskop, Montierung: Moravian G3 11000 an TS 130 mm f/6.6 Triplet Apo auf Celestron CGEM
Sonstiges: ASI1600MCCool und Canon Objektive mit Brennweiten von 14 mm bis 400 mm
Zubehör: Riccardi Reducer M 83, Skywatcher StarAdventurer, Lacerta MGEN und Baader Herschelkeil



---
"Zeit ist etwas, das verhindert, dass alles auf einmal passiert."

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

astromaster
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
3042 Beiträge

Erstellt  am: 03.10.2016 :  21:38:52 Uhr  Profil anzeigen  Besuche astromaster's Homepage
Hallo Jens,

hier mal eine L-Aufnahme von NGC 891, hatte ich mal mit 1000 x 5s und 3x3 BIN am 16"-RC mit F/8 aufgenommen, aufaddiert mit Fitswork:

http://www.astronomicum.de/modules/Gallery/data/media/5/891_lum.jpg

Wollte das Bild nicht verkleinert, deswegen der Link.

Da geht sicher noch viel mehr, allerdings sollte man unter 2s bleiben, also ideal für einen schnellen Newton bsp. 16"/F4 oder so. Eine Vergleichsaufnahme mit 3000 x 2s sah ähnlich aus.

Bei > 2s bringt die Kurzzeitbelichtung keine Seeing-Verbesserung mehr.

Am Bild habe ich sonst Nichts bearbeitet.... sieht man auch am Hintergrund.

Gruß und cs,
René

Bearbeitet von: astromaster am: 03.10.2016 21:41:01 Uhr
Zum Anfang der Seite

kopfgeist
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
5626 Beiträge

Erstellt  am: 03.10.2016 :  22:22:47 Uhr  Profil anzeigen  Besuche kopfgeist's Homepage
Danke, aber ich denke eher an die Farbversion.

Warum? Weil ich mir damit Farbinformationen holen möchte, wenn ich nicht das ganze RGB- bzw. Schmalbandprozedere durchmachen möchte. Ich verspreche mir davon eine würdige Ablösung meiner ungekühlten 70Da. Für "richtige" und tiefe Astroaufnahmen nutze ich meine monochrome CCD-Kamera. Die Kombination beider Kameras soll wie erwähnt Farbe ins Monochrom der CCD bringen.

Ich setze die Kamera dann auch "nur" bei 645 mm bzw. 860 mm Brennweite ein, würde dann also eher in Richtung klassische 5-10-Minutenaufnahmen gehen. Bei den Brennweiten schlägt das Seeing nicht zu und die Kühlung sollte dafür sorgen, dass ordentliche Ergebnisse rauskommen.

Grüße,

Jens

CCD, Teleskop, Montierung: Moravian G3 11000 an TS 130 mm f/6.6 Triplet Apo auf Celestron CGEM
Sonstiges: ASI1600MCCool und Canon Objektive mit Brennweiten von 14 mm bis 400 mm
Zubehör: Riccardi Reducer M 83, Skywatcher StarAdventurer, Lacerta MGEN und Baader Herschelkeil



---
"Zeit ist etwas, das verhindert, dass alles auf einmal passiert."

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
Seite: von 2 Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
Nächste Seite
 Neues Thema
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2019 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.58 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?