Statistik
Besucher jetzt online : 246
Benutzer registriert : 22074
Gesamtanzahl Postings : 1088380
Die Bresser Astronews ...
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astrotreff Intern
 Allgemeine & themenfremde Diskussionen (Off Topic)
 ,,Vielfalt in die Arme schliessen" vollendet.
 Neues Thema
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

Fraktalia
Meister im Astrotreff

Deutschland
698 Beiträge

Erstellt am: 06.02.2016 :  15:19:17 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Gerade habe ich mein neues Werk ,,Vielfalt in die Arme schließen" vollendet . Mit der symbolischen Botschaft des Bildes möchte ich folgende Geschichte zum Ausdruck bringen. Doch bevor du meine Zeilen über die versteckten Rätsel des Bildes ließt überlege zunächst selbst was deine eigene Interpretation ist. Jetzt fragst du dich sicherlich warum. Die Antwort ist dass ich herausfinden möchte ob wir die gleiche Sprache sprechen was die Geschichte des Bildes betrifft. Jetzt kannst du im Geiste auf Wanderschaft gehen.



Das möchte ich mit dem Bild sagen: In unserer Gesellschaft gibt es viele Diskriminierungen auf Grund von Vorurteilen die dazu führen dass sich Menschen gegenseitig ausgrenzen. Denn häufig neigen Menschen dazu alles zu klassifizieren was nicht ihrer individuellen Vorstellung von Norm entspricht, was zum einen Menschen sind die anders sind als sie selbst oder anders als das was sie gewohnt sind, weshalb man nicht festlegen kann was normal ist und was nicht, weil das für jeden Menschen individuell ist. Obwohl wir alle ganz verschieden sind und jeder Mensch Einzigartigkeit in sich trägt gibt es so viel Intoleranz in der Gesellschaft, sodass Menschen aus vielen verschieden Gründen in eine Schublade geschoben werden, z.B. wegen einer Behinderung, ihrem Aussehen, ihrer Herkunft, ihrem Glauben, ihrer Art und Weise sich zu geben und zu kleiden usw. Was in der einen Kultur eine Tradition ist gilt wiederum in einer anderen Kultur als außergewöhnlich und das obwohl es alles nur eine Sache der Gewohnheit ist die sich in den Musterungen unserer Köpfe festgesetzt haben. Stattdessen wäre es wünschenswert und von Kostbarkeit geprägt wenn Menschen in ihren individuellen Lebenswegen einfach aufeinander zugehen und sich gegenseitig so nehmen würden wie sie sind. Denn schaut man genau hin kann sich das Unsichtbare in Sichtbarkeit verwandeln und das wahre wertvolle des Wesentlichen im Leben was wir im Herzen tragen wird dadurch gesehen und mit seiner Energie mit Licht geschmückt. Hingegen schauen wir nicht hin entgeht und das Wertvolle und das ist schade, weil Vielfalt der Sinn des Lebens ist und diese zu erkennen und entdecken, in allen nur erdenklichen Facetten. Wenn wir das Bewusstsein für das Verborgene öffnen, die versteckte Wahrheit entschlüsseln und enttarnen und jedes Labyrinth mit einem Kompass beschenken können wir uns alle so sehen und annehmen wie wir wirklich sind, sodass die Sehnsucht nicht mehr vermisst werden muss und ein Traum der Wirklichkeit beiwohnt, um sich in dessen Obhut einzunisten.Wir müssen uns nur mehr mit den Dingen die uns bewegen auseinandersetzen und Bereitschaft für Vertiefung darin in unserem Geist erweisen, damit das Individuum wertgeschätzt und die Vielfalt siegen wird. Deshalb habe ich das Bild ,,Vielfalt in die Arme schließen" genannt! Denn jeder Mensch ist einzigartig in seinen Puzzleteilen mit einer Kombination die nur der jenige selbst in sich tragen kann.

Bearbeitet von: Fraktalia am: 06.02.2016 15:20:46 Uhr
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2019 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.44 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?