Statistik
Besucher jetzt online : 191
Benutzer registriert : 21825
Gesamtanzahl Postings : 1075831
Die Bresser Astronews ...
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astrotreff Intern
 Allgemeine & themenfremde Diskussionen (Off Topic)
 APOD vom 22.1.16 - ISS vor Saturn
 Neues Thema
 Druckversion
Vorherige Seite | Nächste Seite
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema
Seite: von 16

Hellstorm
Senior im Astrotreff

Deutschland
123 Beiträge

Erstellt  am: 24.01.2016 :  20:14:26 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Hellstorm's Homepage  Sende Hellstorm eine ICQ Message  Sende Hellstorm eine Yahoo! Message
Auf jeden Fall hat er an den Nachwirkungen noch gut zu kauen. Drohnachrichten und Anrufe müssen aber dennoch nicht sein. Da stimme selbst ich zu. Das ist selbst unterm Kindergartenniveau. Ich dachte, unsere Gemeinde wäre reifer, aber in den letzten zwei Tagen wurde wohl mal wieder von einigen was anderes gezeigt. Schade.
Aber unter Welpenschutz steht Julian allerdings auch nicht mehr. Er macht tolle Bilder, ja. Und er verkauft sie wohl auch. Und wenn er so reif sein will, dass er aus seinen Ambitionen Geld schlagen möchte, dann sollte er auch verdammt nochmal reif genug sein, für sein Handeln die Konsequenzen in vollem Umfang zu übernehmen. Anscheind will er ja auch im Rampenlicht stehen. Und da ist dann jeder Welpenschutz erloschen in meinen Augen.
Ja, ich wünsche ihm auch, dass er sich besinnt und wieder aufrappelt. Mein Mitleid bekommt er im Rahmen der Drohanrufe. Das restliche Social Media Geplänkel wird er wohl über sich ergehen lassen müssen und da weine ich ihm auch keiner Träne nach.

Gruß David

Galaxy Dobson 10" 250/1250mm
Skywatcher PDS 150/750, GPU, EOS 70D, auf NEQ-5 SynScan

http://www.hellstorm.de/

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Hellstorm
Senior im Astrotreff

Deutschland
123 Beiträge

Erstellt  am: 24.01.2016 :  20:19:06 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Hellstorm's Homepage  Sende Hellstorm eine ICQ Message  Sende Hellstorm eine Yahoo! Message
Ok, gab wohl gerade die erste Entschuldigung im APOD Forum:

Zitat:
Hi,
it's Julian Wessel (J.W.Astronomy)
To make things clear I wanted to say that the APOD picture of Saturn and ISS is a composition of 2 Frames from different capturing session. They're both overlayed and processed to make the event as detailed as possible.
I'm sorry to all the astronomers feeling betrayed, this was not my intention. I just wanted to top my Jupiter transit and failed by overprocessing this image.
Nevertheless I will prove that it's possible to make this catch as perfect as shown. It's all a matter of planning and knowing his equipment. And I know I can do this. I'm one and a half year into astrophotography now and this is a mistake I won't do again! I've learned from it.
Sorry!


Ist zumindest ein Anfang! Top!

Gruß David

Galaxy Dobson 10" 250/1250mm
Skywatcher PDS 150/750, GPU, EOS 70D, auf NEQ-5 SynScan

http://www.hellstorm.de/

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Cleo
Altmeister im Astrotreff


1303 Beiträge

Erstellt  am: 24.01.2016 :  21:03:42 Uhr  Profil anzeigen
Hallo David,

danke fürs Zitieren - aber wie Du schreibst, ein Anfang. Jetzt wüsste ich schon gern die Details - von wo/wann stammen die Ausgangsbilder? Das gehört sich schon bei Astrofotos. Auch mit 1,5 Jahren Erfahrung könnte man das wissen :-)

Viele Grüße

Holger

Machen ist wie wollen, nur krasser.

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Hellstorm
Senior im Astrotreff

Deutschland
123 Beiträge

Erstellt  am: 24.01.2016 :  21:33:13 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Hellstorm's Homepage  Sende Hellstorm eine ICQ Message  Sende Hellstorm eine Yahoo! Message
Hi Holger,

vielleicht kommen ja die Tage noch mehr Infos. Bisher kenn ich sonst auch nur das, was auf seiner Seite dazu steht.
Mit etwas Glück rückt er ja sein Originalmaterial heraus. Ein seriöser Astrofotograf sollte ja bei Bedarf soetwas auch tun. Ich kenne es zumindest so, dass man untereinander auch mal mit Rohdaten handelt, auch um zu schauen, was ein anderer rausholen kann.
So ganz bin ich mit der aktuellen Entschuldigung auch noch nicht zufrieden, aber, wie gesagt, es ist schonmal ein Anfang.

Gruß David

Galaxy Dobson 10" 250/1250mm
Skywatcher PDS 150/750, GPU, EOS 70D, auf NEQ-5 SynScan

http://www.hellstorm.de/

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Dysnomia
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1024 Beiträge

Erstellt  am: 24.01.2016 :  22:54:11 Uhr  Profil anzeigen  Sende Dysnomia eine ICQ Message
Stephen Ramsden hat sich noch mal im APOD Forum geäußert und erklärt, dass die APOD Leute Bedenken aus der Szene gewissenhaft ignoriert haben. Die Frage bleibt offen, ob das Bild v. Saturn am Morgen des 15.1.16 aufgenommen wurde und ob Julian tatsächlich einen zentralen Transit der ISS vor Saturn beobachtet hat! http://asterisk.apod.com/viewtopic.php?f=9&t=35581&start=25#p253294

Gruß und cs
Andreas

https://astrofan80.de

Meade LXD55 10" f/4
GSO Dobson 8" f/6
Bresser Skylux 70/700mm
Canon EOS 600D / 100D / 1000Da

---
Das Weltall ist ein Kreis, dessen Mittelpunkt überall, dessen Umfang nirgends ist. - Blaise Pascal

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Dysnomia
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1024 Beiträge

Erstellt  am: 24.01.2016 :  23:16:39 Uhr  Profil anzeigen  Sende Dysnomia eine ICQ Message
Noch was...

Die international Diskussion zum "Fall" ist aber interessant. Abschließend bleibt zu fragen:
A) Verstehen die APOD Leute etwas von ihrem Job, wenn sie Bilder für das APOD aussuchen?
B) Wie glaubwürdig sind diverse Astropics?
C) Wie weit darf man gehen, um Reputation in der Community zu erlangen?
D) Was ST bei Bildverarbeitungprozessen noch erlaubt, im Bezug auf wissenschaftliche Dokumentation?

E) Werden die ganzen Verschwörungstheoretiker nun sagen: Siehste haben wir doch gewusst, dass die NASA ihre Bilder faked und die Erde eine Scheibe ist.

Gruß und cs
Andreas

https://astrofan80.de

Meade LXD55 10" f/4
GSO Dobson 8" f/6
Bresser Skylux 70/700mm
Canon EOS 600D / 100D / 1000Da

---
Das Weltall ist ein Kreis, dessen Mittelpunkt überall, dessen Umfang nirgends ist. - Blaise Pascal

Bearbeitet von: Dysnomia am: 24.01.2016 23:18:24 Uhr
Zum Anfang der Seite

hoefats
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1170 Beiträge

Erstellt  am: 25.01.2016 :  04:13:37 Uhr  Profil anzeigen
Zitat:
Wie glaubwürdig sind diverse Astropics?


Wie glaubwürdig sind diverse Astrofotografen?
Das Foto kann da nix für.

Gruß, Tobi

C 50/540 auf T-Mont

Mit kreischendem Bremsgeräusch fuhr der Zug im Bahnhof ein.
Die Leute stiegen aus und entleerten sich.
(Max, 10 Jahre, SOS Kinderdorf)




Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Hellstorm
Senior im Astrotreff

Deutschland
123 Beiträge

Erstellt  am: 25.01.2016 :  09:16:48 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Hellstorm's Homepage  Sende Hellstorm eine ICQ Message  Sende Hellstorm eine Yahoo! Message
Zitat:
Original erstellt von: Andreas Schnabel

Noch was...

E) Werden die ganzen Verschwörungstheoretiker nun sagen: Siehste haben wir doch gewusst, dass die NASA ihre Bilder faked und die Erde eine Scheibe ist.



Die Erde ist sowieso eine Scheibe. Ich hatte er letztens wieder eine Diskussion, warum man am Äquator nichts von der Zentripedalkraft merkt, wo man sich doch dort mit gut 1670 km/h bewegt - und warum man demzufolge am Nordpol nicht viel schwerer ist.

Man konnte da sonst was vorrechnen... das interessiert die doch nicht, solange ich nicht nen Referenzgewicht am Äquator und Nordpol auf ner hochpräzisen Waage fotografiere...

Aber ja, das wird Brennstoff für alle Alu-Hauben-Träger sein. Ich hoffe nur, dass das da kaum einer mitbekommt...

Gruß David

Galaxy Dobson 10" 250/1250mm
Skywatcher PDS 150/750, GPU, EOS 70D, auf NEQ-5 SynScan

http://www.hellstorm.de/

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Predel
Meister im Astrotreff

Deutschland
261 Beiträge

Erstellt  am: 25.01.2016 :  09:22:33 Uhr  Profil anzeigen
Ich weiß auch nicht....zuerst lässt er überall groß raushängen, was er für ein tolles Foto gemacht hat und beschreibt sogar, wie viel Mühe und Planung ihn das gekostet hätte.

Dann fliegt alles auf und in seiner Entschuldigung schreibt er dann etwas von "overprocessing this image". Und dass er theoretisch so ein Foto hinbekommen hätte. Für ein absichtlich gefälschtes Foto kommt mir das etwas verharmlosend vor. Für mich wirkt die Entschuldigung uneinsichtig und ein bisschen arrogant.

Gruß Benny

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Astrohardy
Forenmeister im Astrotreff

Deutschland
7535 Beiträge

Erstellt  am: 25.01.2016 :  11:13:10 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Astrohardy's Homepage
Sicher würde es nicht für ein APOD reichen, aber ein kontrastarmes Rohvideo mit gerade noch erkennbarem Saturn und einer verwischten ISS, die zentral trifft, würde jedem, der etwas Ahnung hat, Respekt abverlangen. Im vorliegenden Fall soll laut Christopher Go der Saturn von einem anderen Datum stammen, und mir scheint auch die ISS von einem anderen Überflug zu stammen (zumal an seinem Standort zur fraglichen Zeit gerade die Sonne aufging).

Vielleicht sollte man sich generell zur Gewohnheit machen, nach einem ertaunlichen Foto, das Bildmontage erfordert, die unbearbeiten Rohvideos zu zeigen und den gesamten Bildverarbeitungs-Workflow offen zu legen. Ich hab das jedenfalls bei meinem kürzlichen Sonnentransit-APOD schon vor geraumer Zeit getan.

https://www.youtube.com/watch?v=x1Tr9aHf-Ms
https://www.youtube.com/watch?v=g3xvZouUh9Q

Eventuell sollte er das für sein wahrscheinlich nicht gefaketes Jupiterbild auch mal tun.

Hartwig




Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Dysnomia
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1024 Beiträge

Erstellt  am: 25.01.2016 :  12:40:16 Uhr  Profil anzeigen  Sende Dysnomia eine ICQ Message
Aus diesem Grund stößt mir sein Beitrag in der SuW 1-2016 auf Seite 72 zum ISS Jupiter Transit auch etwas sauer auf. Der Transit war sogar Thema in der November Ausgabe der Sternstunde.

Nun lese ich bei seiner Entschuldigung, dass alle seine Transits Composits sind, so auch der Jupitertransit?

Wenn man ganz genau hinschaut, beschreibt die ISS dort nämlich eine kleine Zick-Zack-Linie. Auch sind die Abstände der einzelnen ISSes leicht unterschiedlich (vor allem kurz Vormund hinter der Jupiterscheibe).

Gruß und cs
Andreas

https://astrofan80.de

Meade LXD55 10" f/4
GSO Dobson 8" f/6
Bresser Skylux 70/700mm
Canon EOS 600D / 100D / 1000Da

---
Das Weltall ist ein Kreis, dessen Mittelpunkt überall, dessen Umfang nirgends ist. - Blaise Pascal

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Godnamedthor
Meister im Astrotreff

Deutschland
584 Beiträge

Erstellt  am: 25.01.2016 :  14:30:02 Uhr  Profil anzeigen
Ich glaub daß es der gute Julian mit der Ehrlichkeit nicht so hat, wenn man sich das Bild von M31 auf seiner Seite anschaut, ich weiß beim besten Willen nicht wie er mit einem 10"F4,9 den Bildausschnitt aus einem 3er Mosaik zusammen basteln könnte wenn man von einer gewissen Überlappung ausgeht.... ich habs nicht vermessen aber rein gefühlsmäßig paßt das nicht zusammen...

Thorsten

Edit: Das völlige fehlen von Spikes tut sein übriges zu dieser Einschätzung

Bearbeitet von: Godnamedthor am: 25.01.2016 14:38:13 Uhr
Zum Anfang der Seite

Dysnomia
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1024 Beiträge

Erstellt  am: 25.01.2016 :  16:10:31 Uhr  Profil anzeigen  Sende Dysnomia eine ICQ Message
Wer außer mir hat noch Probleme mit diesem Bild?

Es wurde von Julians Homepage gelöscht. Never ever hatte er Ende April/Anfang Mai 2015 so ein Bombenseeing. Außerdem habe ich Probleme mit dem Ringschatten. Sollte ein oppositionsnaher Saturn nicht eine dünneren zeigen? Saturn stand bei -18° Dec, Kulminationshöhe 20°. Selbst Christopher Go hat nicht so ein Seeing bei 20° Horizonthöhe.

Und von atmosphärischer Dispersion rede ich erst gar nicht...

http://www.tumbnation.com/tumblr-blog/jwastronomy/post-116582316430

Die Physik lässt sich nicht überlisten. Das sollte er als angehender Geophysiker eigentlich wissen.

Gruß und cs
Andreas

https://astrofan80.de

Meade LXD55 10" f/4
GSO Dobson 8" f/6
Bresser Skylux 70/700mm
Canon EOS 600D / 100D / 1000Da

---
Das Weltall ist ein Kreis, dessen Mittelpunkt überall, dessen Umfang nirgends ist. - Blaise Pascal

Bearbeitet von: Dysnomia am: 25.01.2016 16:13:43 Uhr
Zum Anfang der Seite

Jo_Ko
Meister im Astrotreff

Deutschland
297 Beiträge

Erstellt  am: 25.01.2016 :  16:25:44 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Jo_Ko's Homepage
Hallo,

Ich liebe nicht nur einen klaren Himmel, sondern manchmal auch klare Worte.

Was Julian Wessel im APOD Forum geschrieben hat, ist keine Entschuldigung und auch kein Anfang, sondern eher ärgerlich.
„…failed by overprocessing this image“ könnte (und soll wohl auch) den Eindruck erwecken, er habe es lediglich bei der Bildbearbeitung etwas übertrieben. Da will er uns doch schon wieder für dumm verkaufen! Auch in den anderen Sätzen lese ich keine Einsicht oder ein Bereuen heraus, sondern nur trotzige Arroganz und ausgeprägten Narzissmus („Nevertheless I will prove that it's possible to make this catch as perfect as shown. It's all a matter of planning and knowing his equipment. And I know I can do this”).

Einen bewussten Betrug lediglich als „Fehler“ dazustellen (“I'm one and a half year into astrophotography now and this is a mistake”), haben vor ihm auch schon bekannte Politiker versucht, nachdem sie mit ihrer abgeschriebenen Doktorarbeit aufgeflogen sind. Nach dem Motto „jeder macht doch mal einen Fehler, das ist doch menschlich“ will man hier Nachsicht erheischen. Aber schon in der Schule wurde das Abschreiben bei Klassenarbeiten nicht als Fehler gewertet, sondern man durfte sein Heft abgeben.

Seine Absicht war, mit diesem Bild Ruhm und Anerkennung zu bekommen und er hatte sich die APOD-Medaille schon stolz auf die Brust geheftet. Nun muss er auch damit leben, eher als der Konrad Kujau der Astrofotografie zu gelten. Der eine hat den Stern mit gefälschten Tagebüchern hinters Licht geführt und er die NASA mit einem fake-Bild … auch eine Art von Ruhm.

Viele Grüße
Joachim

Die Sterne lügen nicht. Das Problem sind die Astrologen.

www.astro-joko.de

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

stefan-h
Altmeister im Astrotreff


16922 Beiträge

Erstellt  am: 25.01.2016 :  16:29:10 Uhr  Profil anzeigen
Hi,

ich kopier mal den Satzbeginn von Thorsten

Ich glaub daß es der gute Julian mit der Ehrlichkeit nicht so hat, wenn man sich..... die Transitbilder mit Flugzeugen auf seiner Seite anschaut.

Zweimal Flieger vor dem Mond und einmal vor der Sonne. Aber für mich sehen die drei Shilhouetten sehr gleich aus, lediglich in der Lage gekippt oder gedreht. Einzeldetails dagegen wie das Triebwerk und am unteren Flügel die 3 Finnen bzw. am oberen 2 Finnen zu sehen.

Dazu gestochen scharf- ich hatte auch schon zweimal das Glück bei Sonnenbeobachtung einen Flieger im Video zu erwischen, aber knackscharf und gleich aussehend waren die nicht. Flieger- Durchflug vor der Sonne

Offenbar spielt da wirklich jemand gern mit PS.

Stefan

Bearbeitet von: stefan-h am: 25.01.2016 16:32:47 Uhr
Zum Anfang der Seite
Seite: von 16 Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
Vorherige Seite | Nächste Seite
 Neues Thema
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2019 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.63 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?