Statistik
Besucher jetzt online : 348
Benutzer registriert : 22453
Gesamtanzahl Postings : 1108531
Der Astronomie-Chat ... Live Diskutieren, Fragen stellen, Kontakte knüpfen ... Jederzeit mit anderen Sternfreunden in Echtzeit plaudern ...
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Beobachtungen, Bilder, Ereignisse
 Beobachterforum Planeten & Sonnensystem
 Komet Catalina Dezember 2015, Jan.+ Feb. 2016
 Neues Thema
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

TorstenHansen
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2756 Beiträge

Erstellt am: 10.01.2016 :  18:28:17 Uhr  Profil anzeigen  Besuche TorstenHansen's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo,

da der Komet anscheinend ein wenig schwächelt, zumindest was Schweifdetails angeht, und das Wetter heute richtig nach EBV aussah, habe ich mich mal an meine Kometenbilder gemacht.
Hier also die 2 Vorzeigbaren von vor Weihnachten.

Helligkeit am 10.12.2015 hatte ich mit Fernglas auf 6,6 mag bestimmt.

An die Version vom 10.12.15 muss ich nochmal ran, zeige sie aber trotzdem schon mal. Zu allem Übel in der EBV, stand der Komet hier noch ziemlich tief nur wenige Grad über einer Sraßenlaterne.
Am 20.12.15 musste ich einen großen Teil der Bilder aussortieren, da ein mobiler Flusen nach jedem Auslösen an einer anderen Stelle, aber ziemleich nah an der vorherigen Position saß. Das hatte ich dann bei der Kontrolle der Ausrüstung zum Glück gemerkt und den Plagegeist entfernt. Deshalb leider nur 31 Minuten Statistik bei der 2ten Aufnahme.









Edit: am 29.01.2016 waren 75 mal 90 Sekunden möglich, bevor der Hochnebel alles zuzog.




Edit: noch eine andere Version vom 29.01.2016 mit einer anderen Kappa-Sigma-Einstellung in DSS. Der strahlförmige Gasschweif ist noch etwas deutlicher zu sehen, finde ich.






Grüße
Torsten

Astronomische Arbeitsgruppe Ulm

http://aau.telebus.de/aau/default.php

Bearbeitet von: TorstenHansen am: 09.02.2016 23:02:16 Uhr

HNSolid
Meister im Astrotreff

Deutschland
579 Beiträge

Erstellt  am: 10.01.2016 :  21:22:28 Uhr  Profil anzeigen  Besuche HNSolid's Homepage
Hallo Torsten,

die beiden Bilder gefallen mir sehr gut! Besonders gut finde ich wie du den Schweif herausgearbeitet hast. Glückwunsch!
Wie hast du die Details im Schweif und den fast schwarzen Himmel hinbekommen? Bei mir verschwinden alles Details sobald ich den Hintergrund etwas abdunkeln möchte.

Ich musste sehr lange warten bis sich gestern morgen endlich eine kleine Möglichkeit ergab den Kometen auf den Chip zu bekommen.
Leider wohne ich in Hamburg und hab daher keinen wirklich guten Himmel...:(

Hier trotzdem mal zwei Bilder von gestern morgen:



Aufgenommen mit SW 150/750 auf NEQ3 ohne guiding, mit EOS1100d / 60x30s bei ISO 3200 / 60 Darks / mit DDS auf den Kometen gestackt.



Ebenfalls mit SW 150/750 bei 20x30s bei ISO 3200 / 60 Darks / mit DDS auf den Kometen und Sterne gestackt.

Wegen der hohen ISO sind die Bilder leider sehr verrauscht.. Und da sich der Komet sehr schnell bewegt (oder der hohen ISO?) hatte DDS Probleme die 150 Bilder dich ich aufgenommen habe vernünftig zu stacken.. Daher konnte ich nur max 50 Bilder verarbeiten.
Hoffe es gefällt trotzdem. Bin ja noch blutiger Anfänger noch am experimentieren.
Für Tipps zur Verbesserung bin ich dankbar.

Gruß Piotr

https://www.pk-photos.de

Skywatcher Newton 150/750 / NEQ5 Synscan,
Canon EOS 450DA + 700D, ASI178MM, Guiding mit PHD2 am 8x50 Finder Scope mit ALccd5L IIc

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

TorstenHansen
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2756 Beiträge

Erstellt  am: 31.01.2016 :  13:29:31 Uhr  Profil anzeigen  Besuche TorstenHansen's Homepage
Hallo Piotr,

herzlichen Dank für Deine Rückmeldung.

Die Bildbearbeitung für die beiden oberen Aufnahmen war relativ aufwändig; das im Einzelnen zu schildern fehlt mir im Augenblick leider die Zeit.

Grundsätzlich wichtig ist die Kalibrierung der Einzelbilder mit Darks und Flats. Danach lassen sich die Bilder strecken und Schweif und Hintergrund etwas trennen.

Dein oberes Bild zeigt übrigens im Histogramm noch einigen Spielraum, das Bild z.B. heller zu bekommen.


Viele Grüße
Torsten


Astronomische Arbeitsgruppe Ulm

http://aau.telebus.de/aau/default.php

Bearbeitet von: TorstenHansen am: 31.01.2016 22:47:56 Uhr
Zum Anfang der Seite

TorstenHansen
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2756 Beiträge

Erstellt  am: 31.01.2016 :  13:35:13 Uhr  Profil anzeigen  Besuche TorstenHansen's Homepage
Hallo,

am 29.01.2016 waren 75 mal 90 Sekunden möglich, bevor der Hochnebel alles zuzog.

Vom Gasschweif ist kaum noch etwas zu sehen. Ich bin froh, dass es damals vor Weihnachten in der Früh geklappt hat ...





Viele Grüße
Torsten

Astronomische Arbeitsgruppe Ulm

http://aau.telebus.de/aau/default.php

Bearbeitet von: TorstenHansen am: 31.01.2016 13:41:19 Uhr
Zum Anfang der Seite

HNSolid
Meister im Astrotreff

Deutschland
579 Beiträge

Erstellt  am: 31.01.2016 :  20:34:01 Uhr  Profil anzeigen  Besuche HNSolid's Homepage
Hallo Torsten,

also bearbeitest zu den Hintergrund und Kometen immer getrennt. Die Technik hab ich noch nicht drauf, steh ja noch sehr am Anfang was die EBV angeht.
Werde mich aber mal intensiver damit befassen wenn es die Zeit zulässt. Danke für deinen Tipp, ich werde mal schauen was ich bei meinen Bilder noch rausholen kann.

Ich finde der Komet ist nicht einfach für eine DSLR. Dein Bild gefällt mir aber wirklich sehr gut! Die Farbe des Staubschweifs kommt sehr schön rüber. Der Gasschweif verblasst aber wirklich schon etwas und der Komet wird langsam immer schwächer. Hoffe ich bekomm noch eine Chance.

Viele Grüße, Piotr



https://www.pk-photos.de

Skywatcher Newton 150/750 / NEQ5 Synscan,
Canon EOS 450DA + 700D, ASI178MM, Guiding mit PHD2 am 8x50 Finder Scope mit ALccd5L IIc

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

TorstenHansen
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2756 Beiträge

Erstellt  am: 31.01.2016 :  22:46:21 Uhr  Profil anzeigen  Besuche TorstenHansen's Homepage
Hallo Piotr,

Zitat:
Original erstellt von: HNSolid

...

also bearbeitest zu den Hintergrund und Kometen immer getrennt.
...



Nein, nach Möglichkeit nicht. Der Streckvorgang bringt aber den Vordergrund hervor, auf Kosten des Rauschens. Hintergrund entrauschen wende ich an, wenn zu wenig Einzelbilder vorhanden sind, dann nehme ich gerne diese Anleitung: http://www.astro-fotos.com/pdf/anleitung-hintergrund-entrauschen.pdf
Man muss da aber sehr vorsichtig sein, da das im Falle von Kometen leicht zu Informationsverlust führen kann.

Bei dem aktuellen Bild habe ich wegen der Gesamtbelichtungsdauer un d aus Zeitgründen darauf verzichtet.



Viele GRüße
Torsten



Astronomische Arbeitsgruppe Ulm

http://aau.telebus.de/aau/default.php

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

HNSolid
Meister im Astrotreff

Deutschland
579 Beiträge

Erstellt  am: 01.02.2016 :  20:01:53 Uhr  Profil anzeigen  Besuche HNSolid's Homepage
Hallo Torsten,

ich verstehe. Das habe ich noch nie versucht macht aber durchaus Sinn. Danke für den Tipp!
Viele Grüße
Piotr

https://www.pk-photos.de

Skywatcher Newton 150/750 / NEQ5 Synscan,
Canon EOS 450DA + 700D, ASI178MM, Guiding mit PHD2 am 8x50 Finder Scope mit ALccd5L IIc

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

TorstenHansen
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2756 Beiträge

Erstellt  am: 09.02.2016 :  23:07:26 Uhr  Profil anzeigen  Besuche TorstenHansen's Homepage
Hallo,

in der Nacht vom 05.02 auf den 06.02.2016 ging nochml etwas, bei guter Transparenz.

In der 70%-Version ist die kleine Spindel im Schweifbereich noch etwas besser zu sehen. Laut Guide 9.0 handelt es sich um UGC 3326 (14,5 mag). Am rechten Rand ist außerdem NGC 2146 zu erkennen.


70%-Version: http://www.aau.telebus.de/Ver_7/user/Torsten_Hansen/20160205KometC2013US10Catalina/20160205KometC2013US10Catalinacrop0p7.jpg






Grüße
Torsten

Astronomische Arbeitsgruppe Ulm

http://aau.telebus.de/aau/default.php

Bearbeitet von: TorstenHansen am: 09.02.2016 23:19:40 Uhr
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2019 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.52 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?