Statistik
Besucher jetzt online : 154
Benutzer registriert : 21961
Gesamtanzahl Postings : 1082089
Besuchen Sie den Teleskop - Service …
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Beobachtungen, Bilder, Ereignisse
 Beobachterforum Planeten & Sonnensystem
 Jupiter 2016 in kleinen Teleskopen
 Neues Thema
 Druckversion
Vorherige Seite | Nächste Seite
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema
Seite: von 37

Niklo
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
5313 Beiträge

Erstellt  am: 12.01.2016 :  13:45:02 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Andre,
tatsächlich, das Stacken von mehr Bilder hat das Bild wirklich verbessert. Man sieht schon unregelmäßigkeiten in den beiden Hauptäquatorbändern. Das schaut schon recht gut aus.
Wenn ich wieder dazukomme, werde ich dennoch mal spaßhalber den 80/1200 auf 60 mm oder 50 bzw. 47 mm abblenden. Der 80/1200 ist ja schon ein kleines Teleskop und beim Abblenden veringert man ja nur die Öffnung. Der Michael_c hat einen FH 60/1200. Da ich keinen solchen Refraktor haben würd mich schon interessieren, was damit visuell oder mit der Kamera geht.
Schauen wir mal, wann ich wieder zum Jupiterbeobachten komme.
Servus,
Roland

Freund kleiner und klassischer Teleskope

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Andreas IV
Meister im Astrotreff

Russia
885 Beiträge

Erstellt  am: 14.01.2016 :  08:12:41 Uhr  Profil anzeigen
Hallo zusammen,

heute kann ich mal wieder etwas beisteuern. Aber erst einmal allen noch ein gesundes und gutes Neues Jahr!
Zurück in DE ist natürlich das Wetter wieder anders. In der letzten Zeit konnte ich visuell oft beobachten, jedoch hatte ich keine Kamera dabei.
Gestern Abend gab es noch Wolken, aber laut Wetterbericht sollte es eine wolkenfreie Zeit zwischen 3 und 7 Uhr geben. Also stellte ich mir den Wecker auf 3.45 Uhr und es war tatsächlich so.
Dieses Jahr wird es mit Beobachten schwieriger, da unser Baum im Gegensatz zum letzten Jahr doch massiv gewachsen ist. Theoretisch könnte es natürlich auch sein, daß Jupiter dieses Jahr niedriger steht, das ist aber nur Theorie. Jedenfalls fällt das Beobachtungsfenster dadurch auf nur zwei Stunden, dafür steht er dann bei der Passage genau im Süden.
Der erste Blick durch den TAL offenbarte ein gutes Seeing, kein Gewaber oder Verzerren war zu sehen. Allerdings muß sich das dann etwas verschlechtert haben. Visuell habe ich heute etwa 10 Minuten geschaut, da ich mal eine Animation probieren wollte. Ich hatte ja die letzte Zeit ausgiebig die Gelegenheit zum Beobachten, zumal dort freie Horizontsicht vorhanden ist.
Hier nun die Ergebnisse. Ich merke langsam, daß mich die EBV immer weniger interessiert. Von daher sind die Ergebnisse durchaus noch ausbaufähig. Mir reichen sie aus und ich bin eigentlich damit zufrieden. Die Animation hatte ich nach 30 Minuten fertig. Sie beinhaltet 16 Bilder von 4.11 Uhr bis 5.14 Uhr. Zur Aufnahme nahm ich den TAL100/1000, die um 4cm verlängerte 2,25xHyperion-Barlow und die ASI120MC. Die Bildrate lag bei 20 Bilder/s.


erstes Bild aus der Animation, TAL100/1000, 2,25xHyperion (4cm verlängert), ASI120MC


Animation aus 16 Bildern, TAL100/1000, 2,25xHyperion (4cm verlängert), ASI120MC

Gruß, Andreas

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Baffin
Meister im Astrotreff

Deutschland
364 Beiträge

Erstellt  am: 14.01.2016 :  09:01:58 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Andreas,

Deine Animation gefällt mir wirklich gut,schönes Ergebniss.Es zeigt in etwa das was ich am 9.1. hier zeigen konnte, in deiner Animation kommt das Oval BA etwas besser heraus.
Welches Programm benutzt du denn um eine Animation zu erstellen?

Viele Grüße
Andre

Baffin1234(==>)gmx.de





Bearbeitet von: Baffin am: 14.01.2016 12:35:53 Uhr
Zum Anfang der Seite

blauemaus
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1306 Beiträge

Erstellt  am: 14.01.2016 :  09:54:23 Uhr  Profil anzeigen  Besuche blauemaus's Homepage
Hallo Andreas,

für 100 mm Öffnung sehr schön geworden!

Viele Grüße,

Micha

Meine Astroseite aktuell:http://www.mschmiedecke.de
Dinge, die ich gerne verkaufen oder tauschen möchte:
http://www.mschmiedecke.de/astro/angebot.htm

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

oskar
Meister im Astrotreff


950 Beiträge

Erstellt  am: 14.01.2016 :  12:26:17 Uhr  Profil anzeigen  Besuche oskar's Homepage
Hallo Andreas,

Kompliment, das Bild und die Animation sind beachtlich. Wenig später kam Io hinter Jupiter hevor, das konnte ich heute früh beobachten. Doch das Seeing lies bei mir wenig Hoffnung auf gute Ergebnisse aufkommen, was sich in den ersten Bearbeitungsversuchen auch gezeigt hat.

Viele Grüße


Oskar

Fliegen kannst Du nur gegen den Wind (Reinhard Mey)

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Andreas IV
Meister im Astrotreff

Russia
885 Beiträge

Erstellt  am: 14.01.2016 :  12:53:28 Uhr  Profil anzeigen
Hallo,

"Vielen Dank für die Blumen." Ich habe nochmal das erste Video neu gestackt und geschärft. Diesmal nahm ich 1300 von 1500 Bildern anstatt 700. Das Schärfen (Registax 6) habe ich etwas aggressiver gestaltet und habe dann das Gamma ein wenig verschoben. Vielleicht sollte ich noch einmal das GIF abändern?]
Das Ganze sieht nun so aus:





(==>)Andre
Die Animation erstelle ich so:
1. alle Videos mit AutoStakkert stacken (werden automatisch zentriert)
2. alle Bilder mit Registax bei identischen Einstellungen schärfen
3. alle Bilder in GIMP als Ebenen laden (von oben nach unten auswählen Name absteigend sortiert)
4. alle Bilder in GIMP in umgekehrter Reihenfolge laden (von unten nach oben auswählen Name aufsteigend sortiert)
5. das erste und letzte Bild einmal löschen, da zweimal vorhanden
6. als GIF exportieren (Bilder ersetzen und Endlosschleife)
7. Wenn das GIF zu groß ist, die TIFs in JPG konvertieren und nochmals Punkte 3 bis 6 abarbeiten.
Das war jetzt nicht ganz so ausführlich. Ich hoffe aber, es ist verständlich genug.

Gruß, Andreas

EDIT: Punkt 3 und 4 enthielten Fehler, ist nun korrigiert. Neues GIF-Bild eingefügt.

Bearbeitet von: Andreas IV am: 14.01.2016 17:52:09 Uhr
Zum Anfang der Seite

Predel
Meister im Astrotreff

Deutschland
261 Beiträge

Erstellt  am: 14.01.2016 :  14:27:00 Uhr  Profil anzeigen
Hallo an Andreas und alle anderen,

auch von mir gibt es ein dickes Lob für dein Bild Auch ich hab heute früh (gegen 3 Uhr) mal wieder versucht, Jupiter zu fotografieren. Meine ALCCD5L-IIc hab ich mittlerweile verkauft und mir dafür eine ASI120MC geholt, die ich heute morgen mal ausprobieren wollte:




(Skywatcher Startravel 120/600, 2x Barlow)


Ganz zufrieden bin ich mit dem Ergebnis noch nicht (liegt vielleicht auch daran, dass keine Monde, Schatten oder GRF's zu sehen sind :) ). Muss noch ein bisschen mit der Kamera üben und den richtigen Abstand zur Barlow finden. Aber der ersten Eindruck von der Kamera ist schonmal positiv.

Viele Grüße

Benjamin

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Nocturnus
Senior im Astrotreff


228 Beiträge

Erstellt  am: 14.01.2016 :  16:17:27 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Andreas,

beim neu aufgelegtem Bild sind eindeutig mehr Details herausgekommen !
Du musst eine Periode von exzellentem Seeing erwischt haben,da man auch im Video kaum
Schwankungen in der Bildqualität erkennt!
Was glaubst Du? Sind die mehr erkennbaren Details dem Verwenden von mehr Einzelbildern
beim Stacken geschuldet, oder dem anheben des Gammawertes?
Ich kann mir vorstellen das daß erste Bild eventuell dieselben Informationen enthalten hat
wie das neu erstellte ,zumal Du meiner Meinung nach gute Bedingungen bei der Aufnahme hattest?!
Hin oder her, auf jeden Fall exzellente Ergebnisse!
Danke für's zeigen!

Gruß Fabio

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Nocturnus
Senior im Astrotreff


228 Beiträge

Erstellt  am: 14.01.2016 :  16:34:45 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Benjamin!

Schönes Ergebniss!
Viel Erfolg mit Deiner neuen Kamera!
Eine Frage nur: "Hat Deine neue Kamera nicht denselben Farbsensor wie die Alccd5LIIc"?
Schelte mich,falls ich mich irre!

Gruß Fabio

Bearbeitet von: Nocturnus am: 14.01.2016 16:48:31 Uhr
Zum Anfang der Seite

Andreas IV
Meister im Astrotreff

Russia
885 Beiträge

Erstellt  am: 14.01.2016 :  17:59:17 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Fabio,

die Details waren schon im ersten Bild machbar. Nur konnte ich nicht so stark schärfen wie beim zweiten Bild.
Der Gammawert hat das Bild insgesamt weicher gezeichnet, kann aber auch Einbildung gewesen sein. Bei dem eingestellten Gammawert konnte ich sogar nochmals mit der Schärfung höher gehen.
Ich bin auch immer mehr der Meinung, daß das Seeing sehr gut war. Allerdings könnte es auch daran liegen, daß der Fokus sehr gut getroffen war.

Gruß, Andreas

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Predel
Meister im Astrotreff

Deutschland
261 Beiträge

Erstellt  am: 14.01.2016 :  18:52:38 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Fabio,

danke...ich glaube aber, da geht noch mehr ....

Ich dachte auch immer, dass die beiden Kameras den gleichen Chip haben. Das Gerücht hat sich wohl irgendwann mal durchgesetzt Es ist aber so, dass die asi120mc einen etwas empfindlicheren Senor hat. Vor allem aber ist sie deutlich schneller bei der Datenübertragung (bei mir etwa 2-3x schneller).

Die s/w-Versionen der alccd5l-ii und der asi120 haben den gleichen Chip.

Viele Grüße Benjamin

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Moonboucer
Meister im Astrotreff

Deutschland
519 Beiträge

Erstellt  am: 14.01.2016 :  19:04:03 Uhr  Profil anzeigen
Hallo zusammen,

echt tolle Bilder und Animationen mit den verschiedensten Instrumenten und unterschiedlichen Kameras habt ihr da zusammengestellt!
Das macht Spaß, hier mitzulesen und die Aufnahmen zu betrachten.

Leider hatte ich bisher in der jetzigen Jupitersaison wenig Glück mit dem Wetter und auch mit dem Seeing! Wenn es denn doch einmal aufklarte, waberte das Jupiterscheibchen extrem.
Dementsprechend dürftig fielen auch die fotografischen Ergebnisse aus.
Einzig am 9. Januar bot sich am Morgen gegen 6 Uhr eine kurze Gelegenheit, den Gasplaneten mit dem 114/900 Bresser-Newton auf´s Korn zu nehmen.
Streckenweise waren die Bedingungen recht gut, sodass ich mich entschloss, mal wieder eine Jupiterzeichnung anzufertigen!


09.01.2016, 06:30 Uhr MEZ, 114/900 Newton, 6mm Huygens-Okular

Auffällig beim Zeichnen war die Einkerbung links oben im NEB, sowie das arktische und polare Band, welches ausgeprägter in der linken Hälfte (oben) erschien!
Außerdem fielen mir hellere Flecken im linken Teil des SEB auf! Wäre einmal interessant, sollte jemand zur gleichen Zeit aufgenommen oder gezeichnet haben, dieses Resultat zu vergleichen!

Fünf Minuten später habe ich dann noch die Canon-Powershot drangehängt und ein paar Videostreams machen können.
Allerdings brachen die Bedingungen ein und die Qualität ist weit entfernt von dem Ergebnis, welches ich in den Vorjahren bei dieser Jupitergröße erzielen konnte:


09.01.2016, 06:35 Uhr MEZ 114/900 Newton, afokal durch das 6mm Okular

Gerne hätte ich weitere Bilder nachgelegt, aber man muss ja schon nehmen, was kommt! Zur Zeit herrscht wieder Dauerbewölkung.
Bleibt nur zu hoffen, dass die Wetterbedingungen hier im Nordwesten bald mitspielen.
Ich wünsche euch allen viel Erfolg bei der Jupitersaison 2016!

Viele Grüße, CS
Uwe

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Baffin
Meister im Astrotreff

Deutschland
364 Beiträge

Erstellt  am: 14.01.2016 :  20:58:07 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Andreas,


Danke für deine ausführliche Beschreibung, wenn ich mal mehr Zeit habe ,werd ich mich mal daran versuchen.Dein Tal zeigt wirklich schöne Details.

Viele Grüße
Andre

Baffin1234(==>)gmx.de





Bearbeitet von: Baffin am: 14.01.2016 20:59:23 Uhr
Zum Anfang der Seite

Baffin
Meister im Astrotreff

Deutschland
364 Beiträge

Erstellt  am: 14.01.2016 :  21:08:21 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Uwe,

Ich bin beeindruckt, deine Zeichnung ist zwar etwas Dunkel aber sehr interessant , das sind wirklich viele Einzelheiten für 4,5" die du visuell sehen konntest. Danke fürs zeigen.

Viele Grüße
Andre

Baffin1234(==>)gmx.de





Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Nocturnus
Senior im Astrotreff


228 Beiträge

Erstellt  am: 14.01.2016 :  21:10:47 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Uwe,

absolut tolle Zeichnung(wenn ich doch auch sowas könnte!)
Im meinem Teleskopvergleich auf Seite 7 kann man die Einkerbung im NEB deutlich sehen
wie auch die "Schleier" die vom NEB ins Zentralband (Equatoriale Zone)übergehen!
Die Bilder sind am Morgen des 9.1.2016 entstanden!(Zwischen 2 und 4 Uhr)

Gruß Fabio

Bearbeitet von: Nocturnus am: 14.01.2016 21:28:26 Uhr
Zum Anfang der Seite
Seite: von 37 Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
Vorherige Seite | Nächste Seite
 Neues Thema
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2019 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.54 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?