Statistik
Besucher jetzt online : 231
Benutzer registriert : 22025
Gesamtanzahl Postings : 1085411
Der Astronomie-Chat ... Live Diskutieren, Fragen stellen, Kontakte knüpfen ... Jederzeit mit anderen Sternfreunden in Echtzeit plaudern ...
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Beobachtungen, Bilder, Ereignisse
 Beobachterforum Planeten & Sonnensystem
 Jupiter 2016 in kleinen Teleskopen
 Neues Thema
 Druckversion
Vorherige Seite | Nächste Seite
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema
Seite: von 37

Nocturnus
Senior im Astrotreff


228 Beiträge

Erstellt  am: 09.01.2016 :  22:18:53 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Roland ,

danke für Deinen Kommentar; schön zu hören das die Bilder einigermaßen Anklang finden!
Ich denke wenn ich einen größeren Beobachtungszeitraum gehabt hätte wäre der Skylux nochmals zum Einsatz gekommen!
Da aber Meteoblue nur von 22- 4 Uhr klaren Himmel vorausgesagt hatte und ich Jupiter nur von 2 Uhr an im Beobachtungsfenster habe
musste ich mich einwenig sputen,aber ich glaube auch das mehr drinn ist!
Übrigens zog der Himmel kurz nach 4Uhr zu , wirklich punktgenaue Vorhersagen von M.blue zurzeit!

Gruß Fabio



==> Georg

Jetzt weiß ich auch warum das Christkind mir sowenig gebracht hat;es hat ,hab ich gehört ,bei der Anlieferung
Deiner EQ6 einen Bandscheibenvorfall erlitten!
Schön das Du ein neues Spielzeug bekommen hast ,falls Du nicht zufrieden bist schicke es mir zu ,
ich werde auch die Versandkosten tragen!
Übrigens ist Dir zum Einstand ein schönes Bild mit Deinem neuen Equipment gelungen ,warts ab bald
wenn das Wetter mitspielt ,wird noch vielmehr gehen !

Gruß Fabio


Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Baffin
Meister im Astrotreff

Deutschland
364 Beiträge

Erstellt  am: 09.01.2016 :  22:58:27 Uhr  Profil anzeigen
Hallo,

Nun möchte ich mich auch mal wieder zu Wort melden.
Erstmal ein Danke an alle die hier an diesem Thread teilnehmen und natürlich für Eure tollen Bilder...
Es ist wirklich immer wieder erstaunlich was man doch heute schon mit kleinen Teleskopen erreichen kann, ohne die Digitale Welt von heute wäre so etwas nicht ansatzweise möglich, wenn ich da in alten S&W Zeitschriften blättere und mir dort die Analog gemachten aufnahmen von vor über 25 Jahren anschaue dann fällt mir immer wieder auf das die Aufnahmen die z.b. mit einem C14 und damaliger Analoger Technik gemacht wurden heute schon locker und zum teil sogar viel besser ein 3 Zoll Refraktor mit einer aktuellen Kamera schafft...ein hoch auf den Fortschritt:-)

Fabio dein Vergleich finde ich klasse, auch ich vergleiche meine Teleskope gerne:-)

So auch am heutigen Morgen....gegen 6:00Uhr
Zum Einsatz kamen wieder der Vixen 90M der Vixen R114S und ein Versuch mit dem Zeiss C50/540.
Zur Aufnahme diente wieder die ASI120mm und der Baader RGB Filtersatz sowie die Baader Q-Turret Barlow.


Zeiss C50/540mm


Vixen 90M


Vixen R114S

Es ist zwar nicht das Gelbe vom Ei, aber die Bedingungen waren zumindest mal wieder brauchbar:-)

Viele Grüße
Andre

Baffin1234(==>)gmx.de





Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Nocturnus
Senior im Astrotreff


228 Beiträge

Erstellt  am: 09.01.2016 :  23:37:27 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Andre,

klasse das Dir mein Vergleich gefällt!
Auch ich schaue mir oft alte analoge Aufnahmen an und bin über die Fortschritte
In der Aufnahmetechnik erstaunt!
Um so mehr bewundere ich frühere Aufnahmen die ungleich schwerer zu erstellen waren,
deshalb Hut ab vor den Menschen die diese Technik beherrscht haben!

Deine Bilder sind ein wenig Dunkel geworden ,wobei das Bild mit dem 50er wirklich vielversprechend ist für den
Objektivdurchmesser ,versuch doch mal sie ein bisschen aufzuhellen!

Auf gute Bedingungen!

Gruß Fabio

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Baffin
Meister im Astrotreff

Deutschland
364 Beiträge

Erstellt  am: 10.01.2016 :  00:49:51 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Fabio,

An meinem Monitor sind die Bilder klar und Hell und auch am Laptop sind die Bilder nicht gerade Dunkel...das ist schon Komisch..:-(
Auf dem Handy sind sie dann wieder total dunkel, leider weis ich noch keine Lösung für das Problem.

Vielleicht hat jemand ein Tip für das Problem?

Viele Grüße

Baffin1234(==>)gmx.de





Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

blauemaus
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1306 Beiträge

Erstellt  am: 10.01.2016 :  10:13:18 Uhr  Profil anzeigen  Besuche blauemaus's Homepage
Hallo Andre,

dann solltes du mal den Gamma-Einstellung deiner Monitore prüfen. Das ist in den Optionen des Monitors und der Grafikkarte zu finden. Meist kann hier sehr viel im Sinne einer einheitlichen Anzeige erreicht werden. Ich habe bei meinen PC und Laptops eine Weile gebraucht, um eine einheitliche Darstellung hin zu bekommen. Als Referenz habe ich dafür die Darstellung auf meinem Tblett und Smartphone genommen, die beide gnadenlos alle Schwächen der Bilder zeigten.

Viele Grüße,

Micha

Meine Astroseite aktuell:http://www.mschmiedecke.de
Dinge, die ich gerne verkaufen oder tauschen möchte:
http://www.mschmiedecke.de/astro/angebot.htm

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Niklo
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
5326 Beiträge

Erstellt  am: 10.01.2016 :  11:23:58 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Andre,
herzlichen Glückwunsch zu Deinen schönen Aufnahmen. Man sieht im 90M momentan erstaunlich feine Details. Sowohl im 90M wie auch im 114/900 scheinst Du das Oval BA erwischt zu haben.
Die Zeiss Aufnahme ist durch den Einsatz von RGB praktisch farbrein. Leider ist es da schwierig die feinen Einzelheiten zu erkennen, die im 90M möglich sind. Man sieht aber offenbar auch Girlanden.
Die Helligkeit ist etwas gering und die Farbkontraste wirken auf meinem Monitor zu kräftig (im 114/900 sind die Farben und Farbkontraste an Jupiter im Okular ja sehr dezent), aber alles in allem schöne und detailreiche Aufnahmen. Was hier sehr schön ist, dass es diesmal keine Zwiebelringe oder halbseitigen Ringe auf den Bildern gibt. Das gefällt mir besonders gut.
Servus,
Roland

Freund kleiner und klassischer Teleskope

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Baffin
Meister im Astrotreff

Deutschland
364 Beiträge

Erstellt  am: 10.01.2016 :  18:37:54 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Micha,


Es ist nur seltsam das ich am Monitor keine Änderung der Einstellung vorgenommen habe und die vorangegangenen Bilder doch von der Helligkeit keine Probleme aufwiesen.

Danke Roland, ich muss sagen ich war überrascht das der 114er doch schon so leistungsfähig ist , er war an diesem morgen das bessere Teleskop.
Dem kleinen Zeiss fehlte wohl noch etwas Brennweite aber ich bin mir sicher das da noch etwas geht beim nächsten mal.
Das es diesmal keine Zwiebeln gibt könnte an dem besseren Seeing gelegen haben.
Gerne hätte ich auch noch mit dem 12er einige Aufnahmen gemacht doch der braucht ja locker 2Std zum auskühlen , leider möchte ich Ihn im Moment nicht über Nacht draußen unbeaufsichtigt im Garten stehen lassen.
Also entweder muss ich dann noch früher aufstehen oder das Risiko eingehen:-(

So nun werde ich die Bilder noch mal überarbeiten und dann später noch mal zeigen:-)


Viele Grüße
Andre

Baffin1234(==>)gmx.de





Bearbeitet von: Baffin am: 10.01.2016 20:42:26 Uhr
Zum Anfang der Seite

Baffin
Meister im Astrotreff

Deutschland
364 Beiträge

Erstellt  am: 10.01.2016 :  21:16:48 Uhr  Profil anzeigen
So da bin ich noch mal:-)

Also viel konnte ich aus den Bilder leider nicht mehr heraus holen aber das Augenmerk lag ja
auch darin, die Bilder mit einer vernünftigen Helligkeit und Kontrastverhältnis hier zu zeigen,
ich hoffe es ist mir etwas gelungen.


Vixen 90M


Vixen R114S

Viele Grüße
Andre

Baffin1234(==>)gmx.de





Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Nocturnus
Senior im Astrotreff


228 Beiträge

Erstellt  am: 10.01.2016 :  22:06:11 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Andre,

klasse ;sieht doch gleich viel besser aus,besonders das mit dem 114er!
Beim Bild mit dem 90er sind die Bänder doch einwenig ins rötliche gedriftet,aber trotzdem
ist doch eindeutig mehr zu erkennen!
Versuchst Du auch noch das mit dem 50er zu Bearbeiten?Wäre schade drum,es in der
Ecke vergammeln zu lassen!

Gruß Fabio

Bearbeitet von: Nocturnus am: 10.01.2016 22:24:28 Uhr
Zum Anfang der Seite

Niklo
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
5326 Beiträge

Erstellt  am: 11.01.2016 :  01:25:10 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Andre,
danke, die neue Bearbeitung gefällt mir besser.

Zitat:
Original erstellt von: Baffin
Danke Roland, ich muss sagen ich war überrascht das der 114er doch schon so leistungsfähig ist , er war an diesem morgen das bessere Teleskop.


Meinst Du, dass der 114er visuell am Okular besser war bzw. mehr gezeigt hat oder findest Du das Bildergebnis besser?
Von den Details nehmen sich die beiden Aufnahmen (90m und 114) nichts.

Nun, beim nächsten Mal klappt es auch beim Zeiss besser. Wenn da der Fokus optimal getroffen ist, dann wird der auch noch mehr zeigen.


Viele Grüße,
Roland

Freund kleiner und klassischer Teleskope

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Baffin
Meister im Astrotreff

Deutschland
364 Beiträge

Erstellt  am: 11.01.2016 :  12:21:22 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Fabio,

Ich bin deinem Wunsch noch mal nach gegangen und habe auch das Bild
vom Zeiss C50 neu bearbeitet,mehr Details kamen dabei aber nicht heraus.


Zeiss C50/540

Roland, Danke das Dir die Bilder jetzt besser gefallen.
Ob der 114er visuell besser war kann ich dir leider gar nicht sagen da ich nicht visuell beobachtet habe. Ich war nur erstaunt das der kleine Newton trotz Obstruktion gut mit dem 90M mit halten kann und ich fand dadurch, das der Newton Farbrein ist, das Bild um einiges besser.
Das Endergebnis bei Fitswork war klar besser als das vom 90M aber sobald ich das Bild dann als JPG speichere, geht doch leider einiges an Details durch die Komprimierung wieder verloren.

Viele Grüße
Andre

Baffin1234(==>)gmx.de





Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Nocturnus
Senior im Astrotreff


228 Beiträge

Erstellt  am: 11.01.2016 :  15:00:26 Uhr  Profil anzeigen
Hallo André,

Ich danke Dir für die Nachbearbeitung!
Dieses Bild verdient den Namen "Jupiter in kleinen Teleskopen"!
Gefällt mir!
Ich werde sobald es die Bedingungen zulassen auch eins mit
meinem Tasco 50/600 beisteuern ; und wenn es auch nur annähernd
so ausschaut wie Deines bin ich zufrieden!

Gruß Fabio

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Baffin
Meister im Astrotreff

Deutschland
364 Beiträge

Erstellt  am: 11.01.2016 :  20:49:30 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Fabio,

Schön das der kleine Jupiter Dir jetzt gefällt, auf dein Ergebnis mit dem Tasco bin ich jetzt schon sehr gespannt, hast du den 66T oder 6T? Es gab ja da noch den 4V 50/520mm also fast die selben Daten wie der kleine Zeiss,...dann werde ich noch einen 50er nach legen, und mit dem Vixen Sirius 50L f/16 ein Versuch starten:-)

Das Thema ist ja Jupiter in kleinen Teleskopen also wie klein geht es dann eigentlich noch:-)?

Viele Grüße
Andre

Baffin1234(==>)gmx.de





Bearbeitet von: Baffin am: 11.01.2016 23:00:17 Uhr
Zum Anfang der Seite

Niklo
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
5326 Beiträge

Erstellt  am: 12.01.2016 :  10:27:17 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Andre,
ja, das ist mir auch aufgefallen. Bei gestackten Planetenaufnahmen spielt die Obstruktion fast keine Rolle (zumindest deutlich weniger wie visuell). Der geringere Kontrast durch die Obstruktion kann durch die Kamera und Bildbeabreitung gut ausgeglichen werden. Wo die Newtons aber oft zu knabbern haben ist Tubusseeing. Am Saturn hatte ich bisher mein schlechtes Tubusseeing und dann ist die Leistung meiner Newtons deutlich unter der Leistung des 80L gewesen.
Visuell kann ich mir gut vorstellen, dass der 90M mit dem 114 von den erkennbaren Strukturen locker mithalten kann eventuell sogar die Nase vorn hat.
Wenn man vom Fabfehler absieht, dann sind auch auf Deinen Bildern alles Details die der 114 zeigt auch im 90ger sichtbar. Das Bild vom 114er wirkt eine Spur schärfer, ist aber auch kleiner.

Apropos JPG Kompression. Ich wandle die Bilder in gimp um und setzt die Qualität auf 100%. Die Bilder werden dann von der Dateigröße etwas größer, aber ich verliere praktisch keine Details (irgendwas wird schon verlorengehen, aber so wenig, dass man es mit blosem Auge nicht sieht).

Das Bild vom 50 mm Refraktor gefällt mir auch gut. Es erinnert mich an eine Aufnahme im 80L, den ich über die Sonnenblende auf 47 mm abgeblendet hab. Der 47/1200 zeigt dann visuell keinen Farbfehler mehr und ist quasi ein kleiner APO auf FH Basis.
Ich werde das beim nächsten Mal auch mal wieder ausprobieren und meinen 80L etwas abblenden.
Servus,
Roland

Freund kleiner und klassischer Teleskope

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Baffin
Meister im Astrotreff

Deutschland
364 Beiträge

Erstellt  am: 12.01.2016 :  13:26:54 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Roland,

Das mit gimp werde ich mal probieren danke für den Tipp.
Das Abblenden des Refraktors hatte ich auch schon im Kopf, bei mir würde das dann
ein 40/1000 Refraktor ergeben also f/25, aber ich denke hier ist steht "Jupiter in kleinen Teleskopen" und nicht in Abgeblendeten :-)
Ich denke wir sollten das dabei belassen.
Viel interessanter wäre jetzt noch, was mit wirklich noch kleineren Objektiven als 50mm geht, aber
da gibt es glaube nichts vernünftiges außer vielleicht noch ein alter Tasco , die hatten glaube noch 40mm im Programm.

Irgendwie hat mich die Aufnahme vom Zeiss C50/540mm noch immer nicht in Ruhe gelassen und so habe ich noch mal die Anzahl der Bildern beim Stakken erhöht
sowie die Aufnahme am Schluss etwas vergrößert.
Nun bin ich doch überrascht das man bei genauerem hinsehen jetzt sogar leichte Strukturen ( Wellen ) in den beiden Hauptbändern erkennen kann...:-)


Zeiss C50/540mm

Viele Grüße
Andre

Baffin1234(==>)gmx.de





Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
Seite: von 37 Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
Vorherige Seite | Nächste Seite
 Neues Thema
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2019 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.66 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?