Statistik
Besucher jetzt online : 120
Benutzer registriert : 22074
Gesamtanzahl Postings : 1088343
Der Astronomie-Chat ... Live Diskutieren, Fragen stellen, Kontakte knüpfen ... Jederzeit mit anderen Sternfreunden in Echtzeit plaudern ...
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Beobachtungen, Bilder, Ereignisse
 Beobachterforum Planeten & Sonnensystem
 Jupiter 2016 in kleinen Teleskopen
 Neues Thema
 Druckversion
Vorherige Seite | Nächste Seite
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema
Seite: von 37

Niklo
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
5351 Beiträge

Erstellt  am: 28.12.2015 :  12:59:12 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Michael,
herzlich willkommen im Thread. Die dezenten Farbkontraste gefallen mir auch auf Deinem Bild gut. Was verbessert werden kann ist die Körnigkeit des Bildes. Beim Schärfungsbereich von Registax gibt es Denoise. Wenn Du den Denoisewert erhöhst oder die Schärfung verringerst nimmt die Körnigkeit ab. Ich stacke z.B. mit autostackert und nehme zum Schärfen Registax 6 her. Es geht aber sicher mit anderen Schärfungswerkzeugen ähnlich, dass man mit Denoise, Entrauschen, Glätten die Körnung, die vom Schärfen kommt, wieder wegebkommt.
Viele Grüße,
Roland

Freund kleiner und klassischer Teleskope

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Silvia581
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1143 Beiträge

Erstellt  am: 28.12.2015 :  14:26:02 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Silvia581's Homepage
Hi Roland,

Zitat:
herzlichen Glückwunsch zu Deinem schönen Jupiter. Diesmal gefällt er mir besonders gut. Die Farbkontraste sind relativ ausgewogen, der Jupiterrand ist schön abgegrenzt und Du hast eine Menge Details festgehalten. Da kann man schon neidig werden
Kurzum Dein Bild gefällt mir sehr gut.


merci

dabei war ich richtig erschrocken, als ich das erste entwickelte Bild sah. Hab dann mal auf nen Stern geschwenkt, weil ich dachte, ich hab ne schrottige Kollimation. Hatte den Mak ja im Sommer abgenommen und weggepackt. Aber es lag blos am Seeing...

Zitat:
Die Vixen Sphinx ist schon eine mächtige Montierung. (alle Sphinx sind sehr laut Kenndaten sehr leistungsstark).


Laut? Nee, überhaupt nicht. Flüsterleise. Aus 2 Meter Entfernung höre ich nicht, ob sie nachführt. Und beim Schwenken per Goto nur ein leises Surren. Kein Vergleich zum Gekreische anderer Montierungen. Meine Nachbarn bekommen überhaupt nicht mit, ob ich die Montierung laufen hab.

Videomäßig trägt sie sogar meinen 8" f=5 mit Okularprojektionsturm, zumindest wenn kein Wind geht. Der Mak sitzt bombenstabil da drauf. Ich hab die Sphinx 2003 gekauft, da waren die noch schweineteuer. 3.400 Euro hab ich seinerzeit hingeblättert...

Ich war von der Sphinx so überzeugt, daß ich mir vor 2 Jahren noch ne 2. (gebraucht) gekauft hab. Bei 800 Euro konnte ich nicht wiederstehen. So viel kostet alleine ein Ersatzstarbook (neu), wenn man seines schrottet...

An den heutigen Bildern berechne ich noch...

CS
Silvia

150/750 Newton, 150/1800 Mak, 100/500 FH Cometcatcher, 60/360 Photoline, Sphinx SXW, EQ-5, NP, NEQ-3-2

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Niklo
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
5351 Beiträge

Erstellt  am: 28.12.2015 :  18:14:09 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Silvia,

Zitat:
Original erstellt von: Silvia581
Zitat:
Die Vixen Sphinx ist schon eine mächtige Montierung. (alle Sphinx sind sehr laut Kenndaten sehr leistungsstark).


Laut? Nee, überhaupt nicht. Flüsterleise. Aus 2 Meter Entfernung höre ich nicht, ob sie nachführt. Und beim Schwenken per Goto nur ein leises Surren. Kein Vergleich zum Gekreische anderer Montierungen. Meine Nachbarn bekommen überhaupt nicht mit, ob ich die Montierung laufen hab.


Hoppala, da ist mir beim Umstellen des Satzes ein Fehler passiert. Eigentlich wollte ich schreiben: "alle Sphinx sind laut Kenndaten sehr leistungsstark" ;)
Dann ist die Sphinx also nicht nur sehr stark und stabil sondern auch sehr leise. Das ist schön.

Zitat:

An den heutigen Bildern berechne ich noch...


Dann dürfen wir uns schon auf neue Bilder freuen . Sehr schön.
Viele Grüße,
Roland

Freund kleiner und klassischer Teleskope

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Silvia581
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1143 Beiträge

Erstellt  am: 28.12.2015 :  19:54:54 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Silvia581's Homepage
Hi,

hier die ersten 3 Bilder:

04:54:42 Uhr MEZ


05:37:18 Uhr MEZ:


06:17:30 Uhr MEZ:


Die Bilder mit Mondschatten sind noch nicht fertig...

CS
Silvia

150/750 Newton, 150/1800 Mak, 100/500 FH Cometcatcher, 60/360 Photoline, Sphinx SXW, EQ-5, NP, NEQ-3-2

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Niklo
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
5351 Beiträge

Erstellt  am: 29.12.2015 :  12:28:48 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Silvia,
nicht schlecht. Da sind wieder einige Details zu sehen. Allerdings gefällt mir Dein Bild auf der Vorderseite besser, da es natürlicher wirkt. Von der neuen Serie gefällt mir das zweite Bild am Besten.
Auf jeden Fall schöne Bilder.
Servus,
Roland

Freund kleiner und klassischer Teleskope

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Silvia581
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1143 Beiträge

Erstellt  am: 29.12.2015 :  22:10:44 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Silvia581's Homepage
Hi Roland,

Zitat:
Da sind wieder einige Details zu sehen. Allerdings gefällt mir Dein Bild auf der Vorderseite besser, da es natürlicher wirkt. Von der neuen Serie gefällt mir das zweite Bild am Besten.


an den Farben und der Helligkeit muß ich noch feilen. Mir gefallen sie so auch nicht...

Lag am Hochnebel/Dunst.

Heute Nacht war die Durchsicht viel besser. Dafür grottiges Seeing. Na ja, besser als Wolken so wie jetzt.

Hier ne Animation aus den Bildern vom 29.12.2015. 4:49 bis 7:29 Uhr MEZ.



der Mond, der auf Jupiter zuläuft und dann vor der Scheibe ausschaut wie ein Schatten ist Ganymed, in der Mitte der Animation erscheint Io auf Höhe des GRF als Strich, weil er sich viel schneller bewegt als Ganymed und ich für jedes Bild 3 Sequenzen a 2 Minuten derotiert hab...

Hach, es macht einfach nur Spaß, die Planeten und das Mondballet abzulichten und zu bearbeiten...

CS
Silvia

150/750 Newton, 150/1800 Mak, 100/500 FH Cometcatcher, 60/360 Photoline, Sphinx SXW, EQ-5, NP, NEQ-3-2

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

x3ntury
Mitglied im Astrotreff

Deutschland
87 Beiträge

Erstellt  am: 29.12.2015 :  22:38:22 Uhr  Profil anzeigen
Silvia das sieht einfach super aus! :)
Ich habe heute übrigens die ALccd5L-IIc erhalten. Morgen kommt das Teleskop. Ich werde bald ein paar Fragen haben!

Grüße
Engin

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Silvia581
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1143 Beiträge

Erstellt  am: 30.12.2015 :  03:12:09 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Silvia581's Homepage
Hi,

kleines Update, die 100 Filmchen (ca. 170 GB Daten) sind vernudelt. Problematisch war der Farbabgleich der Bilder aus 3 Nächten mit sehr unterschiedlicher Durchsicht:



Diese Karte zeigt die gesamte Jupiteroberfläche... Ist aber nur ein paar tage aktuell, die Strukturen in den Bändern verändern sich recht schnell...

CS
Silvia

150/750 Newton, 150/1800 Mak, 100/500 FH Cometcatcher, 60/360 Photoline, Sphinx SXW, EQ-5, NP, NEQ-3-2

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

blauemaus
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1311 Beiträge

Erstellt  am: 30.12.2015 :  09:11:53 Uhr  Profil anzeigen  Besuche blauemaus's Homepage
Hallo Silvia,

wie immer von dir, sehr gut geworden und außerordentlich interessant! Hast du eigentlich schon mal deinen 200/1000 Newton für Planetenaufnahmen genutzt? Ich überlege ja immer noch, mir ein größeres Instrument für diesen Zweck anzuschaffen, ein Mak ist mir jedoch einfach zu teuer.

Viele Grüße,

Micha

Meine Astroseite aktuell:http://www.mschmiedecke.de
Dinge, die ich gerne verkaufen oder tauschen möchte:
http://www.mschmiedecke.de/astro/angebot.htm

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Silvia581
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1143 Beiträge

Erstellt  am: 30.12.2015 :  13:04:52 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Silvia581's Homepage
Hi Micha,

Zitat:
wie immer von dir, sehr gut geworden und außerordentlich interessant!


merci, ist auch ein bissy als "Ansporn" für andere gedacht. Pretty Pictures sind ja nett, aber man kann mehr draus machen. Karten, Driftberechnungen, Animationen. Egal ob mit FH oder "Edel-Teleskop" aufgenommen.

Zitat:
Hast du eigentlich schon mal deinen 200/1000 Newton für Planetenaufnahmen genutzt?


ja, bis 2012. Da saß der 8"er auf der Sphinx, aber die beengten Raumverhältnisse auf meinem Balkon haben mich dann dazu getrieben, den Mak zu kaufen. So kann ich Jupiter früher erwischen und länger (nach dem Umschlagen) weiterbeobachten...

http://www.sternwarte-zollern-alb.de/mitarbeiterseiten/kowollik/jupiter/index2011.htm

Zitat:
Ich überlege ja immer noch, mir ein größeres Instrument für diesen Zweck anzuschaffen, ein Mak ist mir jedoch einfach zu teuer.


es muß kein Mak sein. Der Newton geht genauso gut. Hat halt höhere Anforderungen wegen Hebel an die Montierung...

CS
Silvia

150/750 Newton, 150/1800 Mak, 100/500 FH Cometcatcher, 60/360 Photoline, Sphinx SXW, EQ-5, NP, NEQ-3-2

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

mile
Meister im Astrotreff

Deutschland
290 Beiträge

Erstellt  am: 30.12.2015 :  13:13:31 Uhr  Profil anzeigen
Hallo zusammen,

Zitat:
Original erstellt von: mile




Dank Rolands Unterstützung ist nun eine etwas glattere Version entstanden. Ich habe hierfür allerdings auch eine andere Aufnahme verwendet, bei der die Transparenz noch etwas besser war:



Viele Grüße,
Michael

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Niklo
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
5351 Beiträge

Erstellt  am: 30.12.2015 :  20:49:10 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Silvia,
Deine Animation ist sehr schön geworden. Mit dem Ganymedtransit und dem GRF das gefällt mir sehr gut. Die Farben gefallen mir auch wieder deutlich besser.
Deine Jupiterkarte ist auch sehr interessant. Das OvalBA ist auch zu sehen.
Viele Grüße,
Roland

Freund kleiner und klassischer Teleskope

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

McShorle
Senior im Astrotreff

Österreich
173 Beiträge

Erstellt  am: 04.01.2016 :  21:49:20 Uhr  Profil anzeigen
Hallo an Alle!

Nachdem das Christkind eine EQ6 gebracht hat, wollte diese natürlich ausprobiert werden und so habe ich mich trotz Mond (mit 80%) und mäßigem Seeing in den Garten gesetzt. Ursprünglich habe ich mit der EQ6 rumgespielt in Bezug auf max. Nachführungszeit bei der Zentralregion des Orionnebels. Danach habe ich das noch ein paar Mondaufnahmen gemacht und zuletzt Stand Jupiter hoch genug, um auch noch auf diesen zu halten. Rausgekommen ist dabei das:



Die Daten dazu:
Kamera: iNOVA NBB-Mx2, 2x Barlow, Baader RGB, 1 min pro Kanal, 30 fps bei ROI 640x480
EBV: AS2! (50% Verwendungsrate = 900 Bilder, 1.5 drizzle, RS6, Fitswork und CS3 und zuletzt auf 60% verkleinert.

Gleich beim ersten Jupiter der Saison schon einen Schatten und den GRF (auch wenn dieser erst um die Ecke biegt)! Leider zog dann Hochnebel auf sonst wären schon noch ein paar Aufnahmen dazugekommen. Aber die Jupitersaison ist lang, von daher werden noch viele Gelegenheiten kommen und sicherlich auch mit besserem Seeing.

Zudem habe ich die alte, billige Barlow gegen eine von Televue ersetzt. Der Unterschied ist schon deutlich zu sehen (vielleicht stelle ich mal einen direkten Vergleich ein).

lg Georg



Ausrüstung:
Bresser NT150L (6" f/8), Lacerta 8"/f5 auf NEQ6 pro, i-Nova NBB-Mx2, Canon EOS 1100DA

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Nocturnus
Senior im Astrotreff


228 Beiträge

Erstellt  am: 09.01.2016 :  20:28:55 Uhr  Profil anzeigen
Hallo zusammen,

dies ist mein erster Versuch im diesjährigen Jupiterthread etwas halbwegs vorzeigbares beizusteuern.
Deshalb zuerst noch Gückwünsche an alle,das dieses Jahr Euch wohlgesonnen und erfolgreich sein möge!

In der letzten Ewigkeit die im Nordwesten keine Möglichkeit zum Beobachten ließ
habe ich meiner Tochter ein Skylux getunt um die Zeit ein wenig herumzubekommen
da auch im Garten keine Arbeit wartete!
Als erstes habe ich dem Scope eine halbwegs justierbare Objektivfassung beschert und die Taukappe mit Velours ausgekleidet!
Plötzlich gefiel mir auch der Okularauszug nicht mehr,da ich noch den alten OAZ
Von meinem Vixen New Sirius in der Schublade hatte wurde dieser also auch noch
adaptiert!
Nun war das Ding endlich fertig und meine Tochter wollte damit auch mal was anderes
sehen als einen Gittermast in der Ferne!
Gestern Abend war es nun soweit und wir sahen uns die Plejaden ,den Doppelsternhaufen im Perseus , den Orionnebel und andere Objekte an die in Reichweite dieses Teleskopes liegen und die Abbildung war wirklich nicht schlecht!

Also dachte ich mir wie sich wohl dieses gegenüber größeren und teureren schlägt?!
Gegen kurz vor 2Uhr lag Jupiter in Reichweite und so begann ich mit dem Skylux,
einer 2,5er Barlow und der Alccd5LIIc den Planeten zu filmen!
Nach 4 AVI's kam der Vixen,der Skywatcher und der 127/1200 dran!

Wie man auf den Bildern sehen kann war das Seeing sehr schwankend und der Gewinner des Abends war der Vixen New Sirius , der wohl den besten Abschnitt
In der Beobachtungszeit erwischt hat!

Als zum Schluss der 127/1200 dran war , waren die Bedingungen nicht mehr so gut ,sodaß ich die AVI's von ihm zur "Resteverwertung"in eine kleine Animation gesteckt habe!
Genug geschwafelt hier die Bilder mit bitte um Nachsicht ,es sind die ersten seit langer Zeit!




Auf den Bildern kann man eine Einbuchtung im NEB verfolgen den alle Teleskope,außer dem Skylux,deutlich zeigen,aber ich glaube das daß Teleskop mehr kann als diese Abbildung.
Neues Spiel ,neues Glück!

Hoffe Euch nicht gelangweilt zu haben!

Gruß Fabio

Bearbeitet von: Nocturnus am: 09.01.2016 21:09:27 Uhr
Zum Anfang der Seite

Niklo
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
5351 Beiträge

Erstellt  am: 09.01.2016 :  21:31:54 Uhr  Profil anzeigen
Grüß Dich Fabio,
danschön fürs Zeigen Deiner Vergleichsserie. Ja, der Vixen 80M schneidet gut ab, aber auch der 127/1200 zeigt eine sehr schöne und entsprechend höher auflösende Abbildung.
Der 90/900 konnte hier die gröere Öffnung nicht gegen den 80m ausspielen. Das Skyluxbild wirkt leider etwas unscharf. Möglicherweise hast Du den Fokus nicht optimal getroffen. Da müsste meines Erachtens mehr gehen wenn die Linsen zentriert und justiert sind. Ich kenn das selber auch. Manchmal ist die Fokussuche ein Kampf ;)
Auf jeden Fall gefallen mir Deine Bilder und die Animation.
Servus,
Roland

Freund kleiner und klassischer Teleskope

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
Seite: von 37 Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
Vorherige Seite | Nächste Seite
 Neues Thema
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2019 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.78 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?