Statistik
Besucher jetzt online : 333
Benutzer registriert : 22453
Gesamtanzahl Postings : 1108531
Der Astronomie-Chat ... Live Diskutieren, Fragen stellen, Kontakte knüpfen ... Jederzeit mit anderen Sternfreunden in Echtzeit plaudern ...
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Beobachtungen, Bilder, Ereignisse
 Beobachterforum Planeten & Sonnensystem
 Jupiter 24.11.2015
 Neues Thema
 Druckversion
Nächste Seite
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema
Seite: von 2

TorstenHansen
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2756 Beiträge

Erstellt am: 02.12.2015 :  21:11:09 Uhr  Profil anzeigen  Besuche TorstenHansen's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo,

der 24.11.2015 war ein ergiebiger Tag; unter anderem durfte ich in der Früh Jupiter bei gutem Seeing aufnehmen.

Hier ein Bild mit 10min Derotation, bei dem insgesamt 4 Videos verarbeitet wurden.





Grüße
Torsten

Astronomische Arbeitsgruppe Ulm

http://aau.telebus.de/aau/default.php

Bearbeitet von: TorstenHansen am: 15.12.2015 21:51:39 Uhr

commandobasis
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2042 Beiträge

Erstellt  am: 02.12.2015 :  23:06:19 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Torsten!
Es ist immer wieder eine Freude deine
Arbeiten zu Bestaunen.
Da fällt mir einfach nur "Geil" dazu ein!

Gruß Samael!

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

TorstenHansen
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2756 Beiträge

Erstellt  am: 03.12.2015 :  20:41:35 Uhr  Profil anzeigen  Besuche TorstenHansen's Homepage
Hallo Samael,

ganz herzlichen Dank fürs Lob!

Hier noch als Ergänzung die Variante mit Süden oben für die ALPO.

Neben den weißen Ovalen in der südlichen temperierten Zone sei der dunkle Fleck in der südlichen tropischen Zone, das sehr blasse Oval BA und der helle Fleck im NEB erwähnt.
Auch die dunklen Flecken im SEB am (rechten Bildrand) fallen besonders ins Auge.





Viele Grüße
Torsten

Astronomische Arbeitsgruppe Ulm

http://aau.telebus.de/aau/default.php

Bearbeitet von: TorstenHansen am: 03.12.2015 20:43:58 Uhr
Zum Anfang der Seite

30sec
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2650 Beiträge

Erstellt  am: 03.12.2015 :  21:22:52 Uhr  Profil anzeigen  Besuche 30sec's Homepage
Hallo Torsten,
sehr schön, wie immer, zart bearbeitet und trotzdem das Maximale heraus geholt, eine Augenweide.
Du arbeitest mit Okularprojektion, ist das neu? Mit welcher Brennweite wurde dieses Bild aufgenommen.
Viele Grüße,
ralf

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

AndreasL
Meister im Astrotreff


354 Beiträge

Erstellt  am: 04.12.2015 :  18:45:32 Uhr  Profil anzeigen
Ah,

so sieht der Jupiter also diese Saison aus.
4 Videos und 10min Derotation - ich denke 3 x kurz fürs RGB und 1 x 10 min ROT? oder IR-Passfilter? oder gar Luminanz?

Ein sehr schönes und nicht überschärftes Bild.

Gruß Andreas.

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

TorstenHansen
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2756 Beiträge

Erstellt  am: 04.12.2015 :  19:48:34 Uhr  Profil anzeigen  Besuche TorstenHansen's Homepage
Hallo Ralf,

herzlichen Dank für Deinen Kommentar und das Lob!

Zitat:
Original erstellt von: 30sec

...
Du arbeitest mit Okularprojektion, ist das neu? Mit welcher Brennweite wurde dieses Bild aufgenommen.
...


Ja, das jetzt schon aber eine ganze Weile. Der Grund ist, dass ich bei den kleinen Pixeln der Kamera mit meinen Barlows recht lange Brennweiten erziele. Dies gilt besonders, wenn ich mit dem ADC aufnehme, welcher etwa 30mm aufträgt und den Fokus zusätzlich noch weiter nach hinten schiebt.
Mit Okularprojektion lässt sich der Abbildungsmaßstab deshalb besser kontrollieren und ich komme z.B. auch am Newton "entspannter" in den Fokus.

Das Aufnahmeöffnungsverhältnis betrug f/22.


Viele Grüße,
Torsten

Astronomische Arbeitsgruppe Ulm

http://aau.telebus.de/aau/default.php

Bearbeitet von: TorstenHansen am: 04.12.2015 19:58:05 Uhr
Zum Anfang der Seite

TorstenHansen
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2756 Beiträge

Erstellt  am: 04.12.2015 :  19:55:25 Uhr  Profil anzeigen  Besuche TorstenHansen's Homepage
Hallo Andreas,

auch Dir herzlichen Dank für Deine Rückmeldung!

Zitat:
Original erstellt von: AndreasL

...
4 Videos und 10min Derotation - ich denke 3 x kurz fürs RGB und 1 x 10 min ROT? oder IR-Passfilter? oder gar Luminanz?
...


Nein, das stimmt nicht. Es wurden 2 Rotvideos und je ein Blau- und Grünvideo derotiert.
Alle Videos hatten etwa die gleiche Länge.

Das Bild ist ein reines RGB, was im Bilduntertitel mit der Bezeichnung RGB auch so gekennzeichnet ist.

Wäre für das Bild ein IR-Filter verwendet worden, hätte ich das entsprechend vermerkt (ich nehme IR-Kanäle nur noch in Ausnahmefällen auf; bei Jupiter habe ich das schon lange nicht mehr praktiziert)!


Viele Grüße,
Torsten

Astronomische Arbeitsgruppe Ulm

http://aau.telebus.de/aau/default.php

Bearbeitet von: TorstenHansen am: 04.12.2015 19:59:24 Uhr
Zum Anfang der Seite

Niklo
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
5579 Beiträge

Erstellt  am: 07.12.2015 :  10:18:43 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Torsten,
das sind ja wirklich beeindruckende Aufnahmen und das bei einem noch recht kleinen Jupiter. Danke fürs Zeigen.
Du nutzt 10 min Derotation. Wie würde ein Bild ausschauen, wenn Du die Bilder von 1 Minuten oder 1,5 Minuten mit Autostackert stackst?
Mich würd interessieren, wieviel eine 10 Minutenaufnahme mit Derotation gegenüber der "klassischen" Bearbeitung z.B. mit 1 bis 1,5 Minuten bringt.
Servus,
Roland

Freund kleiner und klassischer Teleskope

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

AstroRider
Meister im Astrotreff

Deutschland
865 Beiträge

Erstellt  am: 07.12.2015 :  13:30:08 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Torsten,

ich habe mir die Bilder nun schon mehrfach angeschaut.
Immer wieder schön und bewunderswert zugleich, wieviel Details
Du schon so früh in der Saison herausgeholt hast, Respekt.

Da Du nun ja schon seit geraumer Zeit mit dem ADC arbeitest,
würden mich Deine Eindrücke dazu interessieren. Das Thema
wird ja die nächsten paar Jahre noch interessanter, wenn sich alle
wichtigen Planeten ja ganz weit unten in der Ekliptik tummeln.

Speziell würde mich auch interessieren, was der ADC für Vorteile
bei Farbfilter-Aufnahmen hat. Bei einer Singleshot-Farbkamera erschliesst sich mir der Sinn, bei einer Monochromen noch nicht wirklich, aber vielleicht verstehe ich die Wirkung des
ADC auch noch nicht richtig.

CS
Volker

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

TorstenHansen
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2756 Beiträge

Erstellt  am: 12.12.2015 :  18:58:24 Uhr  Profil anzeigen  Besuche TorstenHansen's Homepage
Hallo Roland,

herzlichen Dank für Deine Rückmeldung!

Zitat:
Original erstellt von: Niklo

...
Du nutzt 10 min Derotation. Wie würde ein Bild ausschauen, wenn Du die Bilder von 1 Minuten oder 1,5 Minuten mit Autostackert stackst?
Mich würd interessieren, wieviel eine 10 Minutenaufnahme mit Derotation gegenüber der "klassischen" Bearbeitung z.B. mit 1 bis 1,5 Minuten bringt.
...


Hierzu muss ich ergänzen, dass sich die Derotation aufd die einzelnen Farbkanäle bezieht. Ein Überlagerungsprogramm derotiert ja bis zu einem gewissen Grade die Bilder auch, da es Details versucht übereinander zu platzieren. Dies klappt bei Videolängen im Rahmen der durch die Rotation vorgegebenen "Maximallänge" auch ganz gut.
Bei Videplängen im Bereich von 10 Minuten würde ein Überlagerungsprogramm sicher Schwioerigkeiten haben, etwas Gutes zu produzieren, da wird man dann tatsächlich wohl das Video derotieren müssen.
Ich persönlich benutze die derotation von einzelnen Videos eher selten, da sehr zeitintensiv.
Bei relativ kurzen Einzelvideos genügt i.d.R. die Derotation der einzelnen Ergebnisbilder des Überlagerungsprozesses.


Viele Grüße
Torsten

Astronomische Arbeitsgruppe Ulm

http://aau.telebus.de/aau/default.php

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

TorstenHansen
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2756 Beiträge

Erstellt  am: 12.12.2015 :  19:24:30 Uhr  Profil anzeigen  Besuche TorstenHansen's Homepage
Hallo Volker,

auch Dir vielen Dank für Deinen Kommentar und das Lob!

Zitat:
Original erstellt von: AstroRider

...

Da Du nun ja schon seit geraumer Zeit mit dem ADC arbeitest,
würden mich Deine Eindrücke dazu interessieren.
...

Speziell würde mich auch interessieren, was der ADC für Vorteile
bei Farbfilter-Aufnahmen hat. Bei einer Singleshot-Farbkamera erschliesst sich mir der Sinn, bei einer Monochromen noch nicht wirklich, aber vielleicht verstehe ich die Wirkung des
ADC auch noch nicht richtig.
...


Vorweg, das obige Bild wurde nicht mit Hilfe des ADC gewonnen.

Zum ADC-Einsatz bei Farbfiltervideos ist zu sagen, dass die Filter ja nicht monochrom arbeiten, sondern einen etwa 100 - 150 Nanometer weiten Durchlassbereich besitzen. Bei insgesamt knapp 250 Nanometern RGB-Weite dürfte dies, in Abhängigkeit der Objekthöhe, einen nicht vernachlässigbaren Effekt nach sich ziehen.

Als Beispiel, eines meiner besten Saturnbilder überhaupt, welches sogar ein RGB ist (habe ich früher nur sehr selten bei Saturn gemacht) und bei gutem (aber auf gar keinen Fall sehr gutem) Seeing entstanden ist. Ich führe einen wesentlichen Anteil dieses Ergebnisses auf den Einsatz des ADC zurück!
Die Aufnahmehöhe Saturns lag damals knapp unter 24° und es wurde keine Derotation eingesetzt.





Bei Einsatz einer Farbkamera entscheidet nach meiner Auffassung ein nicht farbverschobenes Planetenbild über das zuverlässige und schnelle Finden des korrekten Fokusses.
D. h. für Farbkamerabesitzer stellt die Anschaffung eines ADC zur kommenden Marssaison eine sinnvolle Ergänzung ihres Zubehörs dar. Man könnte vielleicht sogar sagen, dass ein ambitionierter Planetenfilmer mit Farbkamera einen ADC besonders gewinnbringend einsetzen könnte (evtl. sogar haben muss).


Viele Grüße,
Torsten

Astronomische Arbeitsgruppe Ulm

http://aau.telebus.de/aau/default.php

Bearbeitet von: TorstenHansen am: 12.12.2015 19:39:24 Uhr
Zum Anfang der Seite

Baffin
Meister im Astrotreff

Deutschland
364 Beiträge

Erstellt  am: 13.12.2015 :  08:06:13 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Torsten,


Dein Bild vom Saturn ist wirklich beeindruckend, wie du selber schreibst ist das auf den Einsatz des ADC Korrektor zurück zu führen, darf ich fragen ob dein Korrektor ein Selbstbau ist oder gibt es dafür einen Hersteller? und wie hoch schätzt du den Vorteil des Korrektor bei einer monochrome Kamera mit RGB Verfahren gegenüber einer Farb kamera ein , konntest du das mal vergleichen?

Viele Grüße
Andre

Baffin1234(==>)gmx.de





Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

TorstenHansen
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2756 Beiträge

Erstellt  am: 15.12.2015 :  21:49:45 Uhr  Profil anzeigen  Besuche TorstenHansen's Homepage
Hallo Andre,

Zitat:
Original erstellt von: Baffin

...
..., darf ich fragen ob dein Korrektor ein Selbstbau ist oder gibt es dafür einen Hersteller?...
...


Der ADC ist von Pierro-Astro.


Zitat:
Original erstellt von: Baffin

...
... und wie hoch schätzt du den Vorteil des Korrektor bei einer monochrome Kamera mit RGB Verfahren gegenüber einer Farb kamera ein , konntest du das mal vergleichen?
...


Da ich keine Farbkamera habe, konnte ich keinen Vergleich anstellen. Den Vorteil schätze ich bei einer Farbkamera noch größer ein, da der ADC das rasche Finden des optimalen Fokus begünstigt (oder bei niedriger Horizonthöhe sogar erst ermöglicht).


Viele Grüße,
Torsten

Astronomische Arbeitsgruppe Ulm

http://aau.telebus.de/aau/default.php

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Baffin
Meister im Astrotreff

Deutschland
364 Beiträge

Erstellt  am: 16.12.2015 :  11:11:17 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Torsten,


Danke für die Info, da der ADC Korrektor ja gerade in Horizont nähe etwas bringt bin ich schon gespannt was du uns zur nächsten Mars Opposition
zeigen tust :-)

Viele Grüße
Andre

Baffin1234(==>)gmx.de





Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Niklo
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
5579 Beiträge

Erstellt  am: 16.12.2015 :  11:25:46 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Andre,
ich bin auch am Überlegen mir ein Keilprisma zu kaufen und es an Saturn und Mars auszuprobieren. Ich konnte zwar bei Saturn fokusieren und im Okular die Cassiniteilung umlaufend sehen, aber ohne atmosphärische Dispersion wäre es sicher einfacher gegangen.
Hier mein kleiner Saturn im 6" f/8.
http://www.astrotreff.de/upload/Niklo/20150702/Saturn_6Zollf8_2015-07-01T21_31_21_save_2.jpg
Man kann in Fitswork die Farblayer zurechtrücken und die atmospärische Dispersion herausrechnen lassen. Das hab ich bei dem Bild gemacht.
Servus,
Roland

Freund kleiner und klassischer Teleskope

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

TorstenHansen
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2756 Beiträge

Erstellt  am: 16.12.2015 :  12:09:30 Uhr  Profil anzeigen  Besuche TorstenHansen's Homepage
Hallo Roland,

Zitat:
Original erstellt von: Niklo

...
...
Man kann in Fitswork die Farblayer zurechtrücken und die atmospärische Dispersion herausrechnen lassen.
...


Und das scheint mir ein Trugschluss zu sein.
Wie oben schon angedeutet, ist die Dispersion natürlich über alle Wellenlängen wirksam, also auch in jedem R-, G- und B-Bild, aus dem sich, bedingt durch die Bayermaske, das RGB der Farbkamera zusammensetzt.
Somit führt erst ein Korrigieren der Dispersion am gesamten Objekt zu einem farbreinen Bild!
Die Farblayerkorrektur ist deshalb keine komplette Dispersionskorrektur!


Viele Grüße,
Torsten

Astronomische Arbeitsgruppe Ulm

http://aau.telebus.de/aau/default.php

Bearbeitet von: TorstenHansen am: 16.12.2015 12:10:24 Uhr
Zum Anfang der Seite
Seite: von 2 Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
Nächste Seite
 Neues Thema
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2019 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 1.23 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?