Statistik
Besucher jetzt online : 323
Benutzer registriert : 22682
Gesamtanzahl Postings : 1116202
Astroshop
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Beobachtungen, Bilder, Ereignisse
 Beobachterforum Planeten & Sonnensystem
 Weitwinklig im Sonnensystem
 Neues Thema
 Druckversion
Nächste Seite
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema
Seite: von 3

TorstenHansen
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2830 Beiträge

Erstellt am: 30.11.2015 :  18:13:02 Uhr  Profil anzeigen  Besuche TorstenHansen's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo,

diesen November war das Wetter ja mal ganz brauchbar.
Im folgenden also ein paar Ergebnisse quer durch die Objektmotive, aber alles mit Objekten, deren Ursprung das Sonnensystem ist.

Die Planetenkonjunktionen zuerst - Venus, Mars Jupiter aufgereiht.

Fast November: 20.10.2015 - Mars, Jupiter, Venus und Löwenkopf darüber:




24.11.2015 - Venus, Mars , Jupiter und Löwe:




Edit: Mondhalo mit Nebenmonden und oberem Berührungsbogen am 24.11.2015




Mondhalo mit Nebenmonden 24.11.2015:




Mondaureolen 25.11.2015:






Und 2 Tauridenfeuerkugeln beide sicher deutlich heller als Venus:






Edit 2: während der Tauridenbeobachtung flog dieser, 45° lange, sporadische Meteor durchs Bild. Startpunkt Pegasusviereck, Endpunkt Walfischschwanz.





Danke fürs Reinschauen,
Grüße
Torsten

Astronomische Arbeitsgruppe Ulm

http://aau.telebus.de/aau/default.php

Bearbeitet von: TorstenHansen am: 15.12.2015 23:03:48 Uhr

mmpgb
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1797 Beiträge

Erstellt  am: 30.11.2015 :  21:37:37 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Torsten,

nur zu gerne habe ich deine Bilderserie aungeschaut, auch wenn ich auf meinem Bildschirm von manchen nur eine kleine Ecke sehen kannn :)
Aber was du abgebildet hast, das ist, besonders bei den Planeten und dem Mondhalo (so deutlich habe ich Nebenmonde hier noch nicht auf einem Foto gesehen), schon sehr, sehr interessant und klasse in Szene gesetzt. ISO 6400 eröffnet da natürlich auch beste Möglichkeiten, wenn man damit ein rauschfreies Ergebnis erzielen kann.
Und grundsätzlich würde mich schon interessieren, wie diese Fotos auf etwa Meereshöhe in Nordseenähe aussehen würden. Schon im Harz, in gemäßigten Höhenlagen, erlebt man ja schon einen ganz anderen Sternhimmel.
Wieauchimmer - sehr, sehr schöne Bilder, die einem viel geben, wenn man sich mit diesen Objekten selber auch beschäftigt.

Viele Grüße
Manfred

53°15'N; 08°49'O

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Moonboucer
Meister im Astrotreff

Deutschland
519 Beiträge

Erstellt  am: 30.11.2015 :  21:54:00 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Torsten,

tolle Bilder und eindrucksvoll festgehalten. Gefällt mir echt super!

Irgendwie erinnert mich das an meine Fotosession von der interessanten Planetenkonstellation Venus, Mars und Jupiter, die ich morgens bei Schleierbewölkung von Ende Oktober bis Mitte November mit der Canon EOS 1000D und dem f/1:8-50 mm Objektiv gewonnen habe. Durchziehende Wolkenfelder können ja durchaus ihren Reiz haben, wie man es auf deinen Aufnahmen sieht!
Besonders gelungen finde ich außer den Mondaureolen auch die beiden letzten Aufnahmen mit den Schnappschüssen der Tauriden und den Wolken als Dekoration!
Ganz große Klasse!

Viele Grüße, CS
Uwe

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

CorCaroli
Altmeister im Astrotreff


4533 Beiträge

Erstellt  am: 30.11.2015 :  21:56:44 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Torsten,

Das sind schöne Bilder, die aufgenommen hast.
Beeindruckt bin ich vom Mondhalo und den Nebenmonden, aber auch die Aureole um den Mond und
das große Halo um die Venus gefallen mir gut.


Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

TorstenHansen
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2830 Beiträge

Erstellt  am: 01.12.2015 :  17:13:52 Uhr  Profil anzeigen  Besuche TorstenHansen's Homepage
Manfred, Uwe und Gerd,

ich danke Euch ganz herzlich für Eure überaus freundlichen Kommentare, die für mich ein Ansporn sind, solche Bilder mal wieder zu machen.

Derzeit ist es für mich aber eh das Liebste, mal einfach nur die Kamera rauszustellen und durchlaufen zu lassen. Im Prinzip sind so die Aureolen- und die Meteorbilder entstanden (die beiden Feuerkugeln habe ich im wahrsten Sinne verschlafen) und bei den Planetenkonstellationen bin ich jeweils in der Früh im Schlafanzug auf der Terrasse gestanden.


Zitat:
Original erstellt von: mmpgb

...
ISO 6400 eröffnet da natürlich auch beste Möglichkeiten, wenn man damit ein rauschfreies Ergebnis erzielen kann.
...


Nun, rauschfrei ist auch relativ, aber mit Lightroom lässt sich das ganz gut in der Entwicklung realisieren.


Zitat:
Original erstellt von: mmpgb

...
... habe ich deine Bilderserie aungeschaut, auch wenn ich auf meinem Bildschirm von manchen nur eine kleine Ecke sehen kannn :)...
...


Ja, tut mir leid. Ich habe einen 1400x900 Bildschirm und nehme halt diese Breite her. Bei den Hochkantbilder kommt mit Breite 1280 gerade die Umgebung um die Aureole ganz gut rüber.
Wenn Du Firefox benutzt, kannst Du das Bild mit der rechten Maus "Grafik anzeigen" lassen und angepasst an Deinen Bildschirm anschauen (oder eben vergrößern).


Viele Grüße,
Torsten

Astronomische Arbeitsgruppe Ulm

http://aau.telebus.de/aau/default.php

Bearbeitet von: TorstenHansen am: 01.12.2015 18:25:35 Uhr
Zum Anfang der Seite

TorstenHansen
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2830 Beiträge

Erstellt  am: 01.12.2015 :  17:15:59 Uhr  Profil anzeigen  Besuche TorstenHansen's Homepage
Hallo,

noch eine Ergänzung zum Mondhalo. Auf dem Bild unten ist zusätzlich noch der obere Berührungsbogen etwas deutlicher zu sehen.





Grüße
Torsten

Astronomische Arbeitsgruppe Ulm

http://aau.telebus.de/aau/default.php

Bearbeitet von: TorstenHansen am: 01.12.2015 22:00:25 Uhr
Zum Anfang der Seite

CorCaroli
Altmeister im Astrotreff


4533 Beiträge

Erstellt  am: 01.12.2015 :  20:18:35 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Torsten,

Das letzte Bild vom Mondhalo ist wirklich gut. Ich hätte mir nicht gedacht, das ein Mondhalo
mit Nebenmonden und Berührungsbogen so deutlich auf einem Foto zu sehen ist.

Einen Mondhalo und auch Nebenmonde habe ich auch schon mal aufgenommen, aber mit einer
einfachen Bridgekamera. Meine Bilder mit dieser Kamera sind Welten von deinem entfernt...

Ich versuche selbst solche Bilder zu machen, vor allem von Sonnenuntergängen und
Nebensonnen.
Das ist für mich eine schöne Beschäftigung.


Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

mmpgb
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1797 Beiträge

Erstellt  am: 01.12.2015 :  21:46:43 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Torsten,

einmal noch, um Gerd beizupflichten und auch, um mich für den an sich so simplen Tip zu bedanken

Zitat:
Wenn Du Firefox benutzt, kannst Du das Bild mit der rechten Maus "Grafik anzeigen" lassen und angepasst an Deinen Bildschirm anschauen (oder eben vergrößern).


man muss es halt nur wissen und sich daran erinnern. So konnte ich deine Bilder noch einmal viel entspannter betrachten und genießen (besonders das vom 24.11. mit der schönen Stern- und Planetenreihung), und was ich wirklich interessant finde, dass ist im Bild der Mondaureole vom 25.11. um 19:56 UT sogar ein zweites Maximum erkennbar ist.
Schön finde ich auch deinen Satz, mit Fotos dieser Art weiterzumachen. Wenn man sich hier in den Foren umschaut, dann findet man nicht gerade viele Threads, die sich mit Übersichtsaufnahmen dieser Art beschäftigen. Schade eigentlich.

Viele Grüße
Manfred

53°15'N; 08°49'O

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

TorstenHansen
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2830 Beiträge

Erstellt  am: 01.12.2015 :  22:17:37 Uhr  Profil anzeigen  Besuche TorstenHansen's Homepage
Hallo Gerd, hallo Manfred,

nochmals danke für Eure Kommentare! Freut mich, dass es gefällt!
Bin immer noch ein wenig beim Datensichten. Die Tauriden hatten dieses Jahr ja einen besonders schönen Auftritt mit einerseits leicht erhöhten Raten und andererseits vielen hellen Meteoren (wofür sie ja auch bekannt sind).

Hier also noch ein etwa 40° langer Tauride vom 07.11.2015 hinter den Cirren:




Am 09.11.2015 ging mir während der Tauridenbeobachtung dann dieser 45° lange sporadische Meteor ins Netz, dessen Startpunkt im Pegasusviereck und Endpunkt im Schwanz des Walfisches lag.
Die Farben der leichten Cirrenbewölkung kamen so aus der Kamera, nachdem ich den Weißabgleich auf einen neutralen (schwarzen) Himmelshintergrund durchgeführt hatte.





Beste Grüße,
Torsten

Astronomische Arbeitsgruppe Ulm

http://aau.telebus.de/aau/default.php

Bearbeitet von: TorstenHansen am: 02.12.2015 12:12:31 Uhr
Zum Anfang der Seite

TorstenHansen
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2830 Beiträge

Erstellt  am: 02.12.2015 :  12:37:48 Uhr  Profil anzeigen  Besuche TorstenHansen's Homepage
Hallo,

wenn auch nicht ganz zum Thema passend, so doch Teil der Beobachtungen hier (07.11.2015).

Am gleichen Datum wie beim Tauriden einen Beitrag zuvor, waren auf drei Bildern seltsame grüne, parallele Spuren zu sehen, auf die ich mir keinen Reim machen konnte.
Die Bewegung ging von Süden nach Norden. Ich verlinke mal eine unbearbeitete 50%-Version und zeige die 25%-Version.

Die Spuren sind in der Wolkenlücke am linken Bildrand zu sehen.


50%-Version: http://hanastro.de/download/meteore/Meteore2015/tauriden20151107/TauridenGrueneSpuren20151107b4292op5.jpg





Grüße,
Torsten

Astronomische Arbeitsgruppe Ulm

http://aau.telebus.de/aau/default.php

Bearbeitet von: TorstenHansen am: 02.12.2015 12:40:46 Uhr
Zum Anfang der Seite

mmpgb
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1797 Beiträge

Erstellt  am: 02.12.2015 :  15:18:06 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Torsten,

eine erste spontane Vermutung wären Zugvögel, die mit 50 Hz von unten angeleuchtet werden; im Foto erscheint die Landschaft unten ja doch recht stark aufgehellt. Da müsste man aber erst einmal nachrechnen, mit welcher Geschwindigkeit sie etwa geflogen sein müssten, ob die Annahme dann noch passt
Zumindest hier im Norden sind sie zu fast jeder Tages- und Nachtzeit unterwegs.

Viele Grüße
Manfred.

53°15'N; 08°49'O

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

TorstenHansen
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2830 Beiträge

Erstellt  am: 02.12.2015 :  21:03:56 Uhr  Profil anzeigen  Besuche TorstenHansen's Homepage
Hallo Markus,

danke für Deine Rückmeldung!

Zitat:
Original erstellt von: mmpgb

...

eine erste spontane Vermutung wären Zugvögel, die mit 50 Hz von unten angeleuchtet werden; ...
...


Interessanter Vorschlag. Ich vermute aber, dass bei 50Hz keine so großen Lücken zu sehen wären bzw. überhaupt Lücken zu sehen wären.
Solch grüne Lichtquellen von unten sind mir bei uns (bisher) auch nicht bekannt, so dass ich eher auf Beleuchtung der fliegenden Objekte tippen würde.

Viele Grüße,
Torsten

Astronomische Arbeitsgruppe Ulm

http://aau.telebus.de/aau/default.php

Bearbeitet von: TorstenHansen am: 02.12.2015 21:04:59 Uhr
Zum Anfang der Seite

mmpgb
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1797 Beiträge

Erstellt  am: 02.12.2015 :  22:45:27 Uhr  Profil anzeigen
Hallo noch einmal, Torsten,

auf Zugvögel kam ich wegen des Linienverlaufs - fast parallel, aber nicht ganz. Und irgendwie scheint eine Art Pfeilform mit Spitze nach rechts gegeben zu sein. Aber bei einer Reisegeschwindigkeit von z.B. 20m/s müsste eine "Leuchtspur" bei einer Halbwelle maximal ca.20 cm lang sein, und das müsste man jetzt noch einmal in einen Öffnungswinkel umrechenen; Vergleichsabstände hätte man ja z.B. mit den Pleiaden.
Aber da bin ich inzwischen selber etwas am Zweifeln, zumal einige Streifen abwechselnd Linien und dann Punkte zu zeigen scheinen.
Wieauchimmer- ein gutes Rätsel, aber aufgegeben wird so schnell nicht .

Gruß,
Manfred

53°15'N; 08°49'O

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

TorstenHansen
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2830 Beiträge

Erstellt  am: 04.12.2015 :  19:33:21 Uhr  Profil anzeigen  Besuche TorstenHansen's Homepage
Hallo Manfred,

danke Dir nochmal für die Idee. Bin auch gespannt, ob noch jemand einen weiteren Vorschlag hat.
Habe auch schon an Militärflugzeuge gedacht, da ich des öfteren bei uns schon Tankflugzeuge im Betankungsflug mit Anhang in relativ niedrigem Überflug beobachtet habe ...


Herzliche Grüße,
Torsten


Astronomische Arbeitsgruppe Ulm

http://aau.telebus.de/aau/default.php

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

TorstenHansen
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2830 Beiträge

Erstellt  am: 04.12.2015 :  19:37:04 Uhr  Profil anzeigen  Besuche TorstenHansen's Homepage
Hallo allerseits,

habe den Titel des Beitrag nun geändert, um auch aktuelle Bilder hier einfügen zu können.

Heute morgen boten das Planetentrio, mit Mond nahe Jupiter, und einem schönen farbigen Dämmerungshimmel, bei frischem Wind auf der Terrasse stehend, einen sehr schönen Anblick.
Gut ist auch der Löwe zu sehen, der gewissermaßen über der Szene tront.





Edit: Mond bei Jupiter mit 100mm Brennweite




Grüße,
Torsten

Astronomische Arbeitsgruppe Ulm

http://aau.telebus.de/aau/default.php

Bearbeitet von: TorstenHansen am: 05.12.2015 18:13:22 Uhr
Zum Anfang der Seite

mmpgb
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1797 Beiträge

Erstellt  am: 04.12.2015 :  23:28:13 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Torsten,

leider war der Himmel hier heute Morgen völlig dicht, Sprühregen ....
Umso schöner, dass es dir gelungen ist, das Quartett samt dem Löwen einzufangen. Es war von der Zeit her ja auch schon recht hell, und deshalb ist es nicht selbstverständlich, dass der Mars so gut zu erkennen ist. Und irgendwie habe ich das Gefühl, mit auf deiner Terrasse zu sitzen ...
Eben bin ich von einer Weihnachtsfeier zurückgekommen, und es war nur leichte Bewölkung dort oben. Das lässt auf morgen früh hoffen, aber mal sehen, ob die innere Uhr noch funktioniert.

Viele Grüße
Manfred

53°15'N; 08°49'O

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
Seite: von 3 Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
Nächste Seite
 Neues Thema
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2020 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.6 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?