Statistik
Besucher jetzt online : 186
Benutzer registriert : 21181
Gesamtanzahl Postings : 1042772
Der Astronomie-Chat ... Live Diskutieren, Fragen stellen, Kontakte knüpfen ... Jederzeit mit anderen Sternfreunden in Echtzeit plaudern ...
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Beobachtungen, Bilder, Ereignisse
 Beobachterforum Erdatmosphäre
 mächtig mächtiger Bolide!
 Neues Thema
 Druckversion
Nächste Seite
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema
Seite: von 2

ReneM
Meister im Astrotreff

Deutschland
473 Beiträge

Erstellt am: 31.10.2015 :  20:03:36 Uhr  Profil anzeigen  Besuche ReneM's Homepage  Antwort mit Zitat
Liebe Sternfreunde,

heute gegen 19 Uhr habe ich nahe Triangulum mit meinem 8"er beobachtet, als ich fast geplatzt bin.
Eine viertel Stunde vorher hat mein Nachbar gefühlt 10 Minuten mit seinem Autoscheinwerfer unser Grundstück erhellt. Das hieß für mich, tief durchatmen "... denn sie wissen nicht, was sie tun".
So dachte ich mir also, schaue ich mir einen Sternhaufen in Richtung Osten an, wo Dunkeladaption keine Rolle spielt.
Denkste. Mitten in der Beobachtung wurde das Bild extrem hell und mein erster Gedanke war, welcher Honk leuchtet denn jetzt mit einer Taschenlampe in mein Teleskop. Der Blick nach Osten ließ mich schnapp atmen. Ein Bolide grün, breit und extrem hell zog gerade mitten durch Auriga und hinterließ dort eine Brandspur ohne gleichen! Das Nachleuchten war visuell noch Minuten später auszumachen. Bei 240 habe ich aufgehört zu zählen.
Leider war der Bolide so tief, dass das Ende seines Leuchtens unsere Vegetation verschluckt hat. Ich konnte also nicht sehen, ob er zerbrochen ist.


Der Bolide war ziemlich tief im Osten, hat aber sicherlich den ganzen Himmel erhellt. Hat noch jemand diesen Brennbolzen gesehen und vielleicht die Helligkeit schätzen können?

Viele Grüße

Rene aus dem tiefen Osten (manche behaupten Westpolen)



Freunde der Nacht

Bearbeitet von: ReneM am: 31.10.2015 20:04:48 Uhr

Astroman
Meister im Astrotreff

Deutschland
302 Beiträge

Erstellt  am: 31.10.2015 :  20:15:15 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Astroman's Homepage
Hi Rene,

habe den Boliden zwar nicht gesehen, allerdings gab es paar Meldungen auf Twitter.

https://twitter.com/BadAstronomer/status/660527895320788992
https://twitter.com/asdromeda/status/660519317453303809

Edit:
Hier gibt es Aufnahmen von Dashcams.
http://kontakt24.tvn24.pl/biala-kula-ognia-na-niebie-zdjecia-i-nagrania-reporterow-24,184292.html

Allerdings ob diese echt sind kA.

http://www.space-geek.net
Twitter: _spacegeek

Bearbeitet von: Astroman am: 31.10.2015 20:34:53 Uhr
Zum Anfang der Seite

moonwatcher
Mitglied im Astrotreff


89 Beiträge

Erstellt  am: 31.10.2015 :  20:19:56 Uhr  Profil anzeigen
Kann ich bestätigen - war gerade kurz mal Müll vor die Tür tragen, da ist der Bolide beginnend in der Nähe der Plejaden Richtung Fuhrmann geflogen und ein ganzes Stück unterhalb Capella verglüht. War genau 5 Minuten nach 19 Uhr.
Die Farbe war grün-bläulich und den Rauchschweif konnte man noch einige Zeit danach am Himmel leuchten sehen. Ich bin der Meinung, dass er leicht zerbrochen ist, auch wenn alles sehr schnell ging. Zumindest wurde das Leuchten gegen Ende hin "sehr breit" - an einzelne visuell trennbare Fragmente kann ich mich jetzt jedoch nicht wirklich erinnern.

War extrem beeindruckend.

Gruß
Andy

Galaxy 10" Dobson, Tchibo-Torpedo

Bearbeitet von: moonwatcher am: 31.10.2015 20:20:41 Uhr
Zum Anfang der Seite

ReneM
Meister im Astrotreff

Deutschland
473 Beiträge

Erstellt  am: 31.10.2015 :  20:38:24 Uhr  Profil anzeigen  Besuche ReneM's Homepage
Hallo Dan und Andy,

vielen Dank für Eure Rückmeldungen.
Andy, Helligkeitsschätzung war sicher auch für Dich schwierig, oder?
Dan, bei den Links bin ich auf ein älteres Bild gestoßen, das den Eindruck trotzdem ganz gut wieder gibt. Die Leuchtspur unmittelbar danach war auch beeindruckend .... ungefähr wie eine komplett brennende Wunderkerze.

Beste Grüße

Rene - glückselig für heute
Andy sicher auch


Freunde der Nacht

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Luggi
Neues Mitglied im Astrotreff


12 Beiträge

Erstellt  am: 31.10.2015 :  21:51:30 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Luggi's Homepage
Bitte meldet eure Sichtungen bei der IMO. Danke :)
http://www.meteoros.de/feuerkugel/

+++ http://www.high-iso.de +++

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

moonwatcher
Mitglied im Astrotreff


89 Beiträge

Erstellt  am: 31.10.2015 :  22:21:46 Uhr  Profil anzeigen
(==>)Rene
Uff, ich bin absolut schlecht in Helligkeit schätzen. Bevor ich hier jetzt irgendwelche Werte schreibe, die völlig an der Realität vorbei laufen, lasse ich es lieber. Aber er war hell genug, dass er deutlich Schatten bei mir im Garten erzeugt hat!
Und ja, bin glückselig :) War für mich das erste mal, dass ich so ein Geschoss live anschauen konnte. Hatte gerade zufällig zu den Plejaden geblickt und konnte das Teil von Beginn bis Ende beobachten.

(==>)Luggi
Wird gemacht!

Gruß
Andy

Galaxy 10" Dobson, Tchibo-Torpedo

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Turbofahrer
Meister im Astrotreff

Deutschland
338 Beiträge

Erstellt  am: 31.10.2015 :  23:05:54 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Turbofahrer's Homepage
Hallo Rene,

ich konnte den Boliden nicht direkt beobachten, aber ich sah eine deutliche Aufhellung des Himmels im Nordosten. Ich stand gerade auf dem Hof zwecks Beobachtung des Halloween-Asteroiden als der Himmel hell wurde. Leider stand eine Scheune im Weg die die Sicht nach Nordosten verdeckte.

Sterne bis in einer Höhe von ca. 25° waren zu sehen - alles unter 25° war nicht zu sehen und unterhalb dieser Höhe muss auch der Bolide gewesen sein. Beobachtungsort war im nord-östlichen Harz.

Gerade zu dieser Zeit waren recht viele Leute unterwegs um Süßigkeiten zu sammeln - das Aufschreien der Leute aus allen Richtungen als der Bolide zu sehen war und den kompletten Nordost-Himmel erhellte, war beeindruckend. Gerne hätte ich ihn direkt gesehen

Einen schönen Sonntag wünsche ich allen...

Gruß
Marco

12" GSO Dobson / Bresser SkyLux 70/700 / Doerr Mars 66
Coronado PST
Fernglas Carl Zeiss Jena 7x50
Canon EOS 550D / Canon Powershot SX 130 IS

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Robin
Meister im Astrotreff

Deutschland
501 Beiträge

Erstellt  am: 31.10.2015 :  23:39:35 Uhr  Profil anzeigen
Hallo zusammen,

den Feuerball habe ich auch gesehen, vom Südschwarzwald aus. Nur wenige Grad überm Horizont im südlichen Bereich des Sternbilds Fuhrmann. Am Ende sah es aus, als sei er in Teile zerbrochen. Die Helligkeit schätzte ich ungefähr auf -6 mag,

Clear skies

Robin

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

larskess
Neues Mitglied

Deutschland
1 Beitrag

Erstellt  am: 01.11.2015 :  00:02:52 Uhr  Profil anzeigen  Besuche larskess's Homepage
Über weiten Teilen Mitteleuropas konnte am Abend kurz nach 19 Uhr eine sogenannte Feuerkugel beobachtet werden. Das Himmelsschauspiel war vor allem über Dänemark, dem östlichen Deutschland, Polen, Tschechien und Österreich gut zu sehen. Bei einer Feuerkugel handelt es sich um einen besonders leuchtstarken Meteoriten, besser unter der Bezeichnung Sternschnuppe bekannt.

Das Phänomen ist nicht zu verwechseln mit dem ebenfalls am Abend an der Erde vorbeigeflogenen Asteroiden 2015 TB145. Dieser hatte die Erde bereits kurz nach 18 Uhr MEZ in sicherer Entfernung von rund 500.000 Kilometer passiert. Dieser auch als Halloween-Asteroid bekannt gewordene Himmelskörper hat laut NASA einen Durchmesser von mehr als 400 Metern und hätte im Falle einer Kollision mit der Erde gewaltige Schäden angerichtet.

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

ahrendorff
Neues Mitglied


3 Beiträge

Erstellt  am: 01.11.2015 :  01:16:34 Uhr  Profil anzeigen
Hab vorhin das hier auf Facebook gepostet:

...

ich stand heute, 31. Oktober 2015, ca gegen 19.05 (ich weiß, mit ca-Angaben kann man in der Astronomie wenig anfangen) in Berlin Weißensee auf dem Parkpatz der Lidl-Filiale in der Pistoriusstraße. Blickrichtung etwa Nord-Ost über die Häuser Richtung Bührigstraße.

Es tauchte eine zunächst nur sehr helle Sternschnuppe auf. Scheinbare Flugrichtung etwa aus Süd-Ost nach Nordwest. Die scheinbare Bahn war nur wenige Grad (vielleicht zwei oder drei) gegen die Hausdächer geneigt. Die scheinbare Länge der Bahn war auch nur etwa 5 Grad.

Nach ca. 2 Grad Flugbahn schien die Sternschnuppe zu explodieren und es bildete sich eine etwa ein Grad lange und ca 0,5 Grad breite Leuchtspur. Das Licht dieser Explosion war im obereren Bereich (2/3) grünlich im unteren (1/3) eher gelblich.

An Ende der breiten Leuchtspur flog die Sternschnuppe nur ca ein bis zwei Grad weiter, bevor sie verschwand. Die Helligkeit nach der Explosion war deutlich geringer als vor der Explosion.

Die ganze Erscheinung dauerte höchstens eine Sekunde. Es gab keine zuordbaren Geräusche. Spannend ist noch, dass die massive Lichtverschmutzung und leichter Nebel die Beobachtung anderer Sterne völlig unmöglich machten.

Wegen der Helligkeit, der Flugbahn, dem Flugverhalten, der Geschwindigkeit und den fehlenden Geräuschen schließe ich eine Feuerwerksrakete aus.

...

Zur Lichtverschmutzung und dem Nebel: Ich hab mitten in Berlin keine weiteren Sterne gesehen. Wenn ich mir die anderen Berichte durchlese, häte ich Halloween vielleicht besser woanders gefeiert.

Beste Grüße, ahrendorff

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

R_Andreas
Meister im Astrotreff

Germany
397 Beiträge

Erstellt  am: 01.11.2015 :  01:34:34 Uhr  Profil anzeigen
Ich war im Auto unterwegs, gegen 19 Uhr auf der A57 in Höhe Kamp Lintfort, nach Norden Richtung Goch. Helle Sternschnuppe etwa 20 bis 30° Horizonthöhe, von links nach rechts, also West nach Ost. Sehr ungewöhnlich, da in Richtung Horizont abfallend. Ich war im Auto, also kann ich nichts Belastbares zu Helligkeit, Geräuschen oder Geschwindigkeit sagen. Aber es muss ein helles Ereignis gewesen sein, sonst würde man vom Auto aus nichts sehen.

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

MrWoofa
Meister im Astrotreff

Deutschland
360 Beiträge

Erstellt  am: 01.11.2015 :  08:15:12 Uhr  Profil anzeigen  Besuche MrWoofa's Homepage  Sende MrWoofa eine ICQ Message
Toll, ich war den ganzen Nachmittag draußen und bin um kurz vor 7 rein :(

Grüße, (Carsten)

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Rundmaus
Meister im Astrotreff


680 Beiträge

Erstellt  am: 01.11.2015 :  12:08:47 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Rundmaus's Homepage  Sende Rundmaus eine ICQ Message
Moin,

ein praktisch vergleichbarer Brocken (sah visuell aus wie in dem verlinkten Nachrichtenvideo) war gestern Nacht im Zeitraum 0:00 Uhr bis 0:30 Uhr irgendwann in nordöstlicher Richtung zu sehen. Wir waren im Auto unterwegs und die gigantische Leuchtspur hat kurz die ganze Landschaft erhellt.

Kann das einer bestätigen bzw. gibts Aufnahmen davon?

LG Rundmaus

<:O~~~

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

ReneM
Meister im Astrotreff

Deutschland
473 Beiträge

Erstellt  am: 01.11.2015 :  14:23:52 Uhr  Profil anzeigen  Besuche ReneM's Homepage
Hallo nochmal Sternfreunde,

Robin und Andy - ich bin miserabel im Helligkeiten schätzen, aber der Himmel war deutlich heller, als bei Vollmond ... also mehr als -12 mag. Uwe Pilz hatte beim HTT einen ordentlich hellen Meteor auf -8/-9 mag geschätzt. Der gestern war deutlich heller. Wieviel heller als der Mond, das vermag ich allerdings nicht zu sagen.

Luggi - danke für den Link, ich habe auch gemeldet.

Ahrendorf - Deinen Eindruck vom zweiten Teil kann ich in etwa bestätigen.

Rundmaus - dann war das gestern ja eine richtig Boliden-freundliche Nacht. Oder warst Du in einer anderen Zeitzone unterwegs

Beste Grüße

Rene


Freunde der Nacht

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Valinov
Neues Mitglied


1 Beitrag

Erstellt  am: 01.11.2015 :  14:33:05 Uhr  Profil anzeigen
(==>)Rundmaus: Ja, das kann ich bestätigen.
Bin auf der Autobahn von Leipzig nach Dresden unterwegs gewesen (zu der Uhrzeit) und habe sogar 2 gesehen. Einer etwa 5km vor der Abfahrt Mutzschen und der andere 10km nach der Abfahrt, also etwa 10 min später. Beide in östlich, vielleicht auch nordöstlicher richtung, wobei der erste heller war und fast senkrecht Richtung Boden "gefallen" ist. Er hatte eine grüne, 1-2 Sekunden lange Leuchtspur und ist dann zerbrochen (zerfallen?).
Sah ein bisschen wie eine Silvesterrakete aus, nur dass sie in die falsche Richtung geflogen ist. Achso, fand die Erscheinung aber wesentlich kleiner als in dem Video.

Bearbeitet von: Valinov am: 01.11.2015 14:34:39 Uhr
Zum Anfang der Seite

Turbofahrer
Meister im Astrotreff

Deutschland
338 Beiträge

Erstellt  am: 01.11.2015 :  18:05:03 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Turbofahrer's Homepage
Hat eigentlich jemand den doch recht hellen Meteor gegen 4:15 Uhr gesehen? Es war jetzt kein "mir-bleibt-der-Atem-weg-Meteor", aber doch deutlich heller als ne "normale" Sternschnuppe.

Wie gesagt war das gegen 4:15 Uhr bei einer Raucherpause und das Objekt flog quer durch das Sternbild Ursa Major aus Richtung Stier kommend in nordöstliche Richtung.

Könnten diese Sichtungen hier aus dem Thread mit den Tauriden in Verbindung gebracht werden? Laut http://www.leoniden.net/tauriden.htm soll es ja ein Tauridenschwarm-Jahr sein

Gruß
Marco

12" GSO Dobson / Bresser SkyLux 70/700 / Doerr Mars 66
Coronado PST
Fernglas Carl Zeiss Jena 7x50
Canon EOS 550D / Canon Powershot SX 130 IS

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
Seite: von 2 Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
Nächste Seite
 Neues Thema
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2015 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 1.22 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?