Statistik
Besucher jetzt online : 183
Benutzer registriert : 22031
Gesamtanzahl Postings : 1085912
Besuchen Sie den Teleskop - Service …
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Sonnenfinsternisse
 SOFI - Allgemein
 Sofi 2015 - "hoffen, dass es regnet"
 Neues Thema
 Druckversion
Vorherige Seite | Nächste Seite
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema
Seite: von 3

ES-Europe
Explore Scientific (Anbieter)

Deutschland
489 Beiträge

Erstellt  am: 20.03.2015 :  19:26:02 Uhr  Profil anzeigen  Besuche ES-Europe's Homepage
Hallo,

ich habe heute mit einer Grundschulklasse die Sofi mit einer selbstgebastelten Camera Obscura und mit einem 6" MakNewton in Weisslicht und 60mm Lunt in H-alpha beobachtet. Die Eltern haben einen Schrieb mitbekommen der sie informiert hat, und wo sie gefragt wurden, ob die Kinder gucken dürfen. Der Rest der Schule hat einen längeren Schrieb bekommen und die üblichen Sicherheitshinweise bzw. Brillenanweisung. Bei "meiner" Klasse durfte jedes Kind gucken, in anderen Klassen einige nicht -das lag aber auch an der schlechten Verfügbarkeit der Sonnenfinsternisbrillen.
Alle Kinder, bei denen die Eltern ja gesagt haben, durften die Sofi beobachten - die standen dann auch bei mir Schlange.
Eine Ministeriumsanweisung gab es also offensichtlich nicht - das ist die übliche faule Ausrede gewesen.

Clear skies

Tassilo

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Ullrich
Forenmeister im Astrotreff

Deutschland
5111 Beiträge

Erstellt  am: 20.03.2015 :  23:47:42 Uhr  Profil anzeigen  Sende Ullrich eine ICQ Message  Sende Ullrich eine Yahoo! Message
Zitat:
Eine Ministeriumsanweisung gab es also offensichtlich nicht - das ist die übliche faule Ausrede gewesen.


Das ist falsch. Auf welche irrige Annahme gründet sich das? Und was soll mit dieser falschen Aussage bezweckt werden?

Es gab _auch_ Eltern, die gefordert haben, die Kinder nicht auf den Hof hinaus zu lassen. Aber - und das ist meine Kenntnis *nicht* aus den Medien - vielfach wurde dieses Schulhofverbot tatsächlich von oben verordnet.

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

jonny
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1504 Beiträge

Erstellt  am: 21.03.2015 :  11:28:07 Uhr  Profil anzeigen  Sende jonny eine ICQ Message
Moin,
ich weiß von einem Waldkindergarten, dessen Kinder im Schatten spielen sollten...

Grüße,
Jonas


Es ist IMMER Zeit für eine Tasse Tee! Immer!

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Rieger
Meister im Astrotreff

Deutschland
513 Beiträge

Erstellt  am: 21.03.2015 :  17:55:41 Uhr  Profil anzeigen
Hallo ihr Lieben,

als Lehrer kann man angesichts des Blödsinns, der kürzlich und auch 1999 "von oben" kam, nur den Kopf schütteln. Wohlvorbereitet haben sich mein(e) Chef/Chefin (gemeint Rektor(In)) immer auf groß angelegte Beo-Aktionen eingelassen, gerade weil von den Bezirksregierungen immer im letzten Moment Anweisungen kamen, die sich dann eh nicht (mehr) umsetzen ließen. Meine Erfahrungen dazu:

http://www.astrotreff-deep-sky.de/ATDS_postsm73720_Schulpflicht-und-die-Ausnahmen-dazu.aspx#post73720 (Lies unten!)

http://www.astrotreff.de/topic.asp?TOPIC_ID=179279&whichpage=1#699619

Jederzeit würde(n) ich/wir gerne wieder zuwider handeln.

Hubertus


Bearbeitet von: Rieger am: 21.03.2015 18:01:22 Uhr
Zum Anfang der Seite

atomic
Mitglied im Astrotreff

Deutschland
99 Beiträge

Erstellt  am: 22.03.2015 :  07:28:17 Uhr  Profil anzeigen
Moin allerseits,

auf dem Gelände des Förderverein Hamburger Sternwarte e.V. in Hamburg Bergedorf, wo ich die Sofi beobachten durfte, waren ca. 10 - 13 Schulklassen anwesend, dessen Alter von 6 Jahren (Erstklässler!) bis so ca. 16 Jahren reichte.
Die Jüngsten musste ich noch ans Okular/Teleskop heben... also es ging auch anders, zumindest hier in Hamburg

Manfred

Modif. FirstScope76, Takahashi FS-60CB auf Manfrotto N°One, Fujinon Techno-Stabi

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Günni
Mitglied im Astrotreff


31 Beiträge

Erstellt  am: 22.03.2015 :  17:04:02 Uhr  Profil anzeigen
Hallo,

mal meine 2 Cents zu dem Ganzen.
Vorab: Ich bin Lehrer an einer Berufsschule hier in Nürnberg und war auch lange Jahre Elternbeirat an einem Gymnasium. Gerade bei meiner Arbeit als Elternbeirat habe ich mitbekommen, für welche Nichtigkeiten Lehrern von Eltern mit Klage gedroht wird.
Inzwischen stehst Du als Lehrer immer mit eineinhalb Beinen vor dem Kadi.
Insofern kann ich schon nachvollziehen, dass einige Lehrer oder Schulen da kein Risiko eingehen wollen.
Ein einziger "durchdrehender" Elternteil langt da schon, um die ganze Schule in Aufruhr zu versetzen.
Meiner Meinung nach sind nicht die Schulen das Problem, sondern die immer klagewütigeren Eltern.
Und gegen die muss man sich zunehmend schützen. Also jedes Risiko minimieren.

Nun, was habe ich gemacht?
Ich bin Anfang der Woche bei meinem Schulleiter vorstellig geworden und habe angeboten, anlässlich der SoFi auf dem Sportplatz der Schule ein Beobachtungsevent zu organisieren.
Der Schulleiter war hellauf begeistert. Kein Wort von irgendwelchen Bedenken.
Ich habe dann in allen Klassen, die ich im Verlauf der Woche hatte eine kleine Vorabinformation gegeben über die himmelsmechanischen Zusammenhänge bei einer SoFi.
Am Freitag bin ich dann mit einem ES127 mit Folienfilter auf einer AZ-EQ6, einem TV85 mit SolarMax 60 auf SP-DX, einem 10*28 Feldstecher mit Folienfilter zum Herumreichen und noch diversen selbtgebastelten Folienfiltern zum Durchschauen vor Ort gewesen.
Ich mache öfter öffentliche Himmelsführungen für Interessierte aber so viele "Aaahhhs" und "Ooohhhs" und "Ey, geil Alter, musst du gucken!" wie beim Blick speziell durch den TV85 mit H-Alpha habe ich bisher noch nie geerntet. Das hat sehr bleibenden Eindruck bei den Schülern hinterlassen.
Im Laufe der Finsternis habe ich ca. 200 Schüler "durchgeschleust" und zwischendurch die Wartezeit beim Anstehen in der Schlange mit SoFi-Vorträgen überbrückt.
Am Gymnasium meiner kleinen Tochter lief das ein wenig abgespeckter. Jeweils drei Schüler mussten sich eine SoFi-Brille teilen und durften nur für 10 Minuten gruppenweise raus.
Na ja, besser als nichts. Meine Kleine hat sich vorab aus Filterfolie und zwei ausgedienten Brillengestellen eigene SoFi-Brillen gebastelt, die dann (laut ihrer Aussage) besser funktioniert haben, als die Pappbrillen.

Ach ja, noch etwas:
Eine verbindliche Anordnung des Bayerischen KuMi für die Schulen zur SoFi gab es übrigens nicht!

CS und VG
Günter

Bearbeitet von: Günni am: 22.03.2015 17:07:28 Uhr
Zum Anfang der Seite

jonny
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1504 Beiträge

Erstellt  am: 22.03.2015 :  21:34:40 Uhr  Profil anzeigen  Sende jonny eine ICQ Message
Mit etwas kühlerem Kopf habe ich mir den Thread nochmal angeschaut und muss erstmal den Leuten, die was auf die Beine gestellt haben sagen:

Danke! Ich habe solche Angebote als Kind, Jugendlicher und auch als Student immer sehr gerne genutzt und es hat mir immer sehr viel gegeben. Manch ein junger Geist wird dadurch animiert, ein Potential auszuschöpfen, was sonst brach läge.


Grüße,
Jonas


Es ist IMMER Zeit für eine Tasse Tee! Immer!

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

ES-Europe
Explore Scientific (Anbieter)

Deutschland
489 Beiträge

Erstellt  am: 23.03.2015 :  10:24:45 Uhr  Profil anzeigen  Besuche ES-Europe's Homepage
Hallo Ulrich,

wenn es eine Ministeriumsverordnung gegen Beobachtung der Sofi gegeben hätte, hätte das nicht stattgefunden. Es gehen hier in München die Infos in die Richtung, daß es eigentlich alles gegeben hat: Vollkommen verdunkelte Schulen genauso wie gemeinsame Beobachtung, wie bei uns. Eine einheitliche Regelung aus dem Ministerium gab es also nicht - die wäre sicher befolgt worden.
Clear skies

Tassilo

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Godnamedthor
Meister im Astrotreff

Deutschland
584 Beiträge

Erstellt  am: 23.03.2015 :  11:02:20 Uhr  Profil anzeigen
Hallo,

im Kindergarten meiner Tochter wurde eine einigermaßen gute Reglung gefunden.
Da man sich nicht auf die Eltern verlassen wollte um SoFi-Brillen zu besorgen hat man sich die Finsternis live im Turnraum wia Webstream am Beamer angeschaut.
Die Erzieherinnen haben die Kinder gut darauf vorbereitet und alles auch recht gut erklärt. Ist zwar nicht dasselbe wie draussen zu beobachten aber den Kindern hats gefallen und das Ganze war lehrreich und sicher für die Kinder..
So gehts auch, ohne Angst vor Augenschäden und rechtlichen Konsequenzen.

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

BennyH
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1863 Beiträge

Erstellt  am: 23.03.2015 :  17:11:10 Uhr  Profil anzeigen  Besuche BennyH's Homepage
Hallo,

ja man fühlt sich echt in finstre Zeiten zurückversetzt... die "German Angst" ... meine Tochter hat taktisches Erbrechen bekommen und durfte daheim bleiben und mit meiner selbstgebastelten Baaderbrille gucken (allerdings war das nicht geplant, wirklich Glück im Unglück)

Als nächstes erwartet man glatt, dass Schulausflüge mit der Bahn verboten werden, es ist ja allgemein bekannt, dass man bei Geschwindigkeiten über 30 km/h geisteskrank wird! Oder Wurstbrote in der Pause, instantaner Meeresspiegelanstieg und/oder wahlweise Öffnung der Erde unter der Schule als Strafe Gottes! Oder aber Einheitsfrisuren - immerhin verärgere ich mit den Zöpfen meiner Tochter sicher "das Lehrkörperin" wegen dieses arglistigen Rollenklischees in die lange Haare unweigerlich führen!

Grüße Benny



Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

ES-Europe
Explore Scientific (Anbieter)

Deutschland
489 Beiträge

Erstellt  am: 24.03.2015 :  09:07:30 Uhr  Profil anzeigen  Besuche ES-Europe's Homepage
Hallo Benny,

ich sehe das aus meiner Erfahrung hier nicht so. In den allermeisten Schulen wurde beobachtet. Vereinzelte Idioten gibt es immer - auch unter Lehrern, Direktoren oder Ministeriumsmitarbeitern.
Volksverdummung findet statt - aber im Moment meiner Einschätzung nach nicht in (bayerischen) Schulen.

Clear skies

Tassilo
PS: Um dem Shitstorm vorzubeugen: Ich behaupte nicht, daß bayerische Schulen ein Alleinstellungsmerkmal haben - aber von anderen Bundesländern bekomme ich schlicht nix mit..

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Godnamedthor
Meister im Astrotreff

Deutschland
584 Beiträge

Erstellt  am: 24.03.2015 :  10:10:49 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Tassilo,

ich kann dir da recht geben.
Ich denke es wird hier, wie so oft, anhand einiger negativer Beispiele verallgemeinert.
Eine, wie ich finde, wesentlich ausgeprägtere "deutsche" Eigenschaft als die angesprochene überängstlichkeit oder die Bürokratie.
Ich weiß von meiner Nichte und meinem Neffen daß an ihren Schulen beobachtet wurde.
Arbeitskollegen haben mir auch berichtet daß an den Schulen ihrer Kinder beobachtungen stattgefunden haben. Alle Kindergärten und Schulen in meinem Ort haben auch beobachtet oder zumindest die SoFi via Webstream miterlebt. Das hört sich nicht nach einem Verbot "von Oben" an. Schön wenn sich, wie hier geschildert, Menschen bereiterklären den Kindern und Jugendlichen ein solches Ereignis zugänglich zu machen wenn die Verantwortlichen in den Schulen keine Bereitschaft dazu erkennen lassen.
Aber ganz so düster wie man hier gern glauben lassen will siehts dann wohl doch nicht aus.

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

jonny
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1504 Beiträge

Erstellt  am: 24.03.2015 :  10:59:30 Uhr  Profil anzeigen  Sende jonny eine ICQ Message
Hallo Thorsten,
ich denke, es ist so, wie es in der Welt nun mal ist: Wenn sich jemand mit Engagement findet, wird das für alle eine gute Sache. Wenn nicht, tja, dann haben die Kinder Pech gehabt.

Ich halte den Bildungsauftrag der Schule insgesamt eigentlich für so weit gefasst, dass die Schule auf solche Ereignisse von sich aus eingeht. Ich weiß jetzt nicht, in wieviel Prozent aller Fälle das passiert ist, aber was ich hier so mitbekomme und auch sonst so gehört hatte: Die Initiative kam meist von außen. Oder sehe ich das falsch? Hier kann man ganz schnell aus selektive Wahrnehmung reinfallen...

Das ist in sofern besonders traurig, als dass es ja gerade die Kinder, die besonders auf die Schule angewiesen sind, die die SoFi mit geringerer Wahrscheinlichkeit gesehen haben, eben da, wo es weniger Astronomeneltern gibt, die sich für ihre Kinder einsetzen.
Und nun etwas politisch völlig unkorrektes, und ich bitte auch um Korrektur, wenn mich mein Eindruck täuscht: Die Dichte der Amateurastronomen(eltern) an Brennpunktschulen dürfte vergleichsweise gering sein. Aber gerade da wäre es doch wichtig zu zeigen, wie spannend das Universum ist.

Grüße,
Jonas


Es ist IMMER Zeit für eine Tasse Tee! Immer!

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Godnamedthor
Meister im Astrotreff

Deutschland
584 Beiträge

Erstellt  am: 24.03.2015 :  13:01:03 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Jonas,

ich denke, so traurig es ist, daß du mit deiner Einschätzung nicht unrecht hast. Allerdings muß man hier auch betrachten daß es in, wie du es ausdrückst, Brennpunktschulen wohl wesentlich größere Probleme zu meistern gibt als die Beobachtung einer Sonnenfinsternis für die Schüler zu arrangieren.

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

jonny
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1504 Beiträge

Erstellt  am: 24.03.2015 :  13:29:39 Uhr  Profil anzeigen  Sende jonny eine ICQ Message
Hast schon Recht, aber gerade solche Dinge können vielleicht, natürlich nicht für sich, aber in der Summe schon, den einen oder anderen aus den "großen Problemen" abholen und vielleicht doch für Bildung zugänglich machen, die sonst eher abprallt?

Ich denke es ist das Lernen "nebenbei", dass die Motivation eines Schülers stark beeinflusst. Wird nämlich neben dem an sich oft recht "drögen" Stoff etwas Anschauliches, Spannendes präsentiert, etwas was jung und alt in Staunen versetzt, dann motiviert das doch sehr, auch dem Schulstoff zu folgen. Wird nicht bei jedem klappen, aber da sehe ich einen Unterschied zwischen eher motivierten und eher nicht motivierten Schülern: Erstere haben ab und an mal gestaunt und deren Neugier wurde geweckt. Traurig, dass das oft mit sozialen Schichtungen korelliert.

Grüße,
Jonas


Es ist IMMER Zeit für eine Tasse Tee! Immer!

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
Seite: von 3 Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
Vorherige Seite | Nächste Seite
 Neues Thema
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2019 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.4 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?