Statistik
Besucher jetzt online : 114
Benutzer registriert : 21968
Gesamtanzahl Postings : 1082450
Astroshop
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - der Teleskop-Selbstbau (ATM)
 Das Teleskop-Selbstbau Optikforum
 Testprotokoll interpretieren
 Neues Thema
 Druckversion
Nächste Seite
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema
Seite: von 5

Farnsworth
Senior im Astrotreff

Deutschland
208 Beiträge

Erstellt am: 30.01.2015 :  03:14:12 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo zusammen,

nach langem Hin und Her bin ich nun endgültig und definitiv wieder bei einem 8" f/6 Galaxy Dobson gelandet, diesmal allerdings mit vermessenem Quarzspiegel. Hier ist das Testprotokoll für den Spiegel. Mich würde nun interessieren, wie die einzelnen Werte zu interpretieren sind. Gibt es hier vielleicht nützliche Seiten, auf denen man sich informieren könnte?
Und wie ist das Bild des Interferogramms zu interpretieren? Wären die Horizontalen "Linien" bei einem perfekten Spiegel ganz gerade?

Gruß
Yasin

Aus dem Einsteigerforum verschoben von Caro

Bearbeitet von: Caro am: 30.01.2015 12:09:46 Uhr

Burkhard
Senior im Astrotreff

Deutschland
242 Beiträge

Erstellt  am: 30.01.2015 :  04:57:31 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Yasin,
schau mal hier: https://www.intercon-spacetec.de/rat/rat-teleskope/welches-teleskop/optischequalitaet/
Damit sollte dir klar werden, dass es sich bei deinem Spiegel um einen Spitzenspiegel handelt, der nur noch 2% von einem theoretischen Ideal entfernt ist.
Gruß, Burkhard

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Farnsworth
Senior im Astrotreff

Deutschland
208 Beiträge

Erstellt  am: 30.01.2015 :  06:06:53 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Burkhard,

die Beschreibung bei ICS selbst ist ja wirklich sehr aufschlussreich, danke!
Ich bezweifle übrigens nicht, dass der Spiegel sehr gut ist. Mich hat vielmehr die Bedeutung der einzelnen Messwerte interessiert, da habe ich bei ICS ja einen guten Ausgangspunkt.

Gruß
Yasin

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Niklo
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
5313 Beiträge

Erstellt  am: 30.01.2015 :  06:16:01 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Yasin,
das ist schon mal ein erfreuliches Ergebnis. Aus dem Bauch heraus schaut es zu gut aus und die riesige Obstruktion in der Mitte zu groß. Viele Spiegel haben im zentralen Bereich mehr oder weniger starke Abweichungen von der Idealform. Klar, durch den Fangspiegel wird der Bereich zum Teil verdeckt, aber nicht alles.
Ich möchte dazu nichts weiter schreiben, da ich mich mit Spiegelmessungen zu wenig auskenne. Vielleicht hat alles seine Richtigkeit und der Spiegel ist tatsächlich übermäßig gut. Zu Messungen und Spiegelschleifen gibt es aber andere Leute, die dazu mehr sagen können. Vermutlich kann der Kurt dazu etwas sagen oder auch andere.
Interessant wäre auch, ob man aus der Messung eine Mindestqualität herauslesen kann. Meine Vermutung ist, dass der Spiegel schon besser als wie beugungsbegrenzt sein sollte selbst wenn ich die 0,97 oder 0,95 Strehl für zu gut ansehe. Selbst wenn ich mit meiner Befürchung was die 0,97 Strehl angeht richtig liege, kann es aber trotzdem ein guter bis ziemlich guter Spiegel sein. Dazu sollen aber andere mehr sagen.
Nachtrag:
Ich seh gerade, dass der Test von 2012 ist. Hast Du den Spiegel vor 2,5 Jahren vermessen lassen?

Viele Grüße,
Roland

Freund kleiner und klassischer Teleskope

Bearbeitet von: Niklo am: 30.01.2015 06:27:45 Uhr
Zum Anfang der Seite

ES-Europe
Explore Scientific (Anbieter)

Deutschland
489 Beiträge

Erstellt  am: 30.01.2015 :  09:49:22 Uhr  Profil anzeigen  Besuche ES-Europe's Homepage
Hallo Yasin,

leider muß ich den Vorrednern wiedersprechen. Das Testprotokoll ist unvollständig. Bei der Auswertung wurden alle möglichen Fehlerarten außer Spherical deaktiviert - so kommt dieser sehr gute Wert zustande. Über die Anteile des Astigmatismus kann man nur spekulieren. Ohne zusätzliche Tests ist das Testprotokoll wertlos.

Clear skies

Tassilo

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

QED
Meister im Astrotreff

Deutschland
263 Beiträge

Erstellt  am: 30.01.2015 :  09:57:29 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Yasin

Bei der Auswertung ist Asti und Koma Removed, also deaktiviert und somit sind die beiden Abbildungsfehler nicht im Strehlergebnis enthalten.

Bei Koma ist das nicht sehr tragisch, da der Newton sowieso Koma abseits der Achse hat.

Doch Astigmatismus sollte aktiviert sein, da dieser nicht unerheblich sein kein.
Astigmatismus wirkt sich zwar nicht sonderlich auf die Sternabbildung im Fokus aus, da das Astikreutzchen durch das Seeing sowieso ständig verschmiert wird.

Jedoch wirkt sich Asti auch Kontrastmindernd aus, was dann am Planeten zu einem flauen oder gar unscharfen Bild führen kann.

Diese Kontrastminderung wird deutlich und in der Regel mit der MTF (Modulationsübertragungsfunktion) visualisiert, oder eben in der Strehlzahl als Zahlenwert ausgedrückt.

Astigmatismus entsteht auch im Prüfstand dadurch, dass z.B. große Spiegel durch Ihr Eigengewicht quasi einknicken.
Dieser Einfluss sollte jedoch bei deiner Größe von 8" noch nicht sonderlich das Ergebnis beeinflussen.

Dieser "Knickastigmatismus" muss eigentlich durch mehrere Drehungen des Spiegels herausgemittelt werden. Das ist sehr aufwändig und kostet viel Zeit.

Warum der Prüfer also Asti Removed geschaltet hat ist wohl unklar?

Dadurch wird jedoch die Auswertung eigentlich wertlos, da der Spiegel nun entweder im besten Fall Strehl 0.98 haben "kann", oder eben auch nicht!?

Es spricht jedenfalls nicht für den Prüfer, wenn eine Qualitätsaussage, was ja der Strehlwert ausdrücken soll, letztlich doch der Beliebigkeit bzw. der Interpretation aussetzt wird, in dem Aberrationen deaktiviert werden.

Ungewöhnlich ist auch die viel zu große Obstruktion des Planspiegels, dadurch könnten auch Fehler des Prüflings abgedeckt sein, welche nachher im Beobachtungssetup zum Tragen kommen könnten und sich ebenfalls im Strehlwert wiederfinden müssten.

Um es mal einfach auszudrücken, die Auswertung ist eigentlich wertlos, einen Aufpreis hätte ich dafür nicht bezahlt.

Rein nach dem Interferogramm zu Urteilen, hat der Spiegel eine abgesunkene, oder hochgezogene Kante.

CS

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

ES-Europe
Explore Scientific (Anbieter)

Deutschland
489 Beiträge

Erstellt  am: 30.01.2015 :  10:15:37 Uhr  Profil anzeigen  Besuche ES-Europe's Homepage
Hallo Yasin,

Du bist hier eigentlich im falschen Board - das ist mehr was für das Optikforum weiter unten. Es wäre vieleicht eine Idee die Moderation um Verschieben des Threads zu bitten.

Clear skies

Tassilo

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Horia
Meister im Astrotreff


644 Beiträge

Erstellt  am: 30.01.2015 :  11:00:39 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Yasin,

der im Protokoll gezeigten Spiegel ist - sehr wahrscheinlich - ein guter.

Das Protokoll bezieht sich nur auf die Sphärische Aberration (steht auch im Überschrift "Test: Sphärische Aberration"). Einige Fehler, die bei einer kompletten Spiegelauswertung mit dazu gehören, sind ausgeschaltet worden ("Asti" und "High-Order Coma") was dazu führt, das der realer Strehl etwas niedriger sein wird. Ich erlaube mir zu schätzen, es sind so um die 85%, was ein guter Spiegel wäre.

Auch interessant dazu wäre ein Foucault-Bild des Spiegels, um eine eventuell vorhandene Oberflächenwelligkeit sehen zu können. Die Kante ist ca. 0,5 Lambda abgesunken.

Viele Grüße,
Horia

Bearbeitet von: Horia am: 30.01.2015 12:03:11 Uhr
Zum Anfang der Seite

Niklo
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
5313 Beiträge

Erstellt  am: 30.01.2015 :  12:12:45 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Horia,
was sagst Du zu der großen Obstruktion? Das schaut für mich für einen 8" f/6 merkwürdig aus.
Viele Grüße,
Roland

Freund kleiner und klassischer Teleskope

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

ES-Europe
Explore Scientific (Anbieter)

Deutschland
489 Beiträge

Erstellt  am: 30.01.2015 :  12:37:34 Uhr  Profil anzeigen  Besuche ES-Europe's Homepage
Hallo Roland,

so eine Obstruktion entsteht z.B. dann, wenn der Spiegel in Autokollimation gegen einen Planspiegel mit Loch getestet wird. Das ist höchstwahrscheinlich nicht entscheidend - der Flächenanteil in der Mitte ist gering und da die sphärische Korrektur passt wird da wahrscheinlich keine Schweinerei verborgen sein. Daß in der Mitte ernsthaft Asti sitzt ist unwahrscheinlich. Aber wie gesagt - das ist unvollständig. Als Teil eines Gesamtberichts kann man das lassen, aber es fehlt halt der Rest, den man hier noch einstellen sollte.

Clear skies

Tassilo

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

PeJoerg
Altmeister im Astrotreff


1115 Beiträge

Erstellt  am: 30.01.2015 :  12:40:27 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Roland,
Zitat:
was sagst Du zu der großen Obstruktion? Das schaut für mich für einen 8" f/6 merkwürdig aus.

das liegt am Loch des Planspiegels, gegen den vermessen wurde.
Bei einem 8 Zoll Prüfling erscheint es im Verhältnis sehr groß.
Du hast schon Recht, dass damit ein großer Teil der nutzbaren Spiegelfläche nicht erfasst wird. Hier würde sich eine Vermessung aus dem Krümmungsmittelpunkt eher anbieten, bei 8" f/6 > Null Problem.
Viele Grüße
Jörg

Ausrüstung: Mehr als ausreichend, aber nie ganz zufriedenstellend.

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Niklo
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
5313 Beiträge

Erstellt  am: 30.01.2015 :  12:51:49 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Jörg,
ich hab schon ein paar Spiegel gesehen, die in der Mitte einen zu hohen Mittenberg hatten. Sind solche Messungen wie die folgende:
http://www.astrotreff.de/upload/Niklo/20140703/Report%20114-904.jpg
aussagekräftiger? Da würde zumindest auch der Mittelbereich erfasst werden.
Viele Grüße,
Roland

Freund kleiner und klassischer Teleskope

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Farnsworth
Senior im Astrotreff

Deutschland
208 Beiträge

Erstellt  am: 30.01.2015 :  15:12:10 Uhr  Profil anzeigen
Hallo,

danke für eure Rückmeldungen! Bezahlt ist übrigens noch nicht, lediglich bestellt. Das Problem ist, dass z.B. bei TS die gleichen Tests angeboten werden (hier), d.h. für mich sehe ich momentan keine wirkliche Alternative...
Wäre denn ein Orion UK Spiegel besser? Auf den Zygo Protokollen (oder hier für einen größeren Spiegel), die den Orion UK Spiegeln beiliegen, scheint die Obstruktion ähnlich groß zu sein und es wird auch keine Aussage über Astigmatismus getroffen.

Gruß
Yasin

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

mkoch
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2811 Beiträge

Erstellt  am: 30.01.2015 :  15:16:11 Uhr  Profil anzeigen  Besuche mkoch's Homepage
Zitat:
Original erstellt von: Farnsworth
Auf den Zygo Protokollen (oder hier für einen größeren Spiegel), die den Orion UK Spiegeln beiliegen, scheint die Obstruktion ähnlich groß zu sein und es wird auch keine Aussage über Astigmatismus getroffen.



Doch, da wird eine Aussage zum Astigmatismus getroffen. "AstMag" unten rechts.

Gruß
Michael

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Niklo
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
5313 Beiträge

Erstellt  am: 30.01.2015 :  15:29:22 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Yasin,
wart nochmal ein bisserl ab. Da kommen hoffentlich noch ein paar Leute die Dich da noch weiter beraten.
Der Horia hat ja schon angedeutet, dass der Spiegel immerhin 0,85 Strehl haben könnte. Das wär dann schon ein guter Spiegel.
Wo man noch bessere herkriegt ist schwierig zu sagen. Du kannst vielleicht bei Martini anfragen oder bei Christian Busch... Da können Dir die anderen aber auch mehr dazu sagen. 0,85 Strehl wär aber schon besser wie beugungsbegrenzt. Vermutlich wäre die Wahl schon nicht schlecht auch wenn es nicht ganz die 0,97 Strehl erreichen sollte.
Viele Grüße,
Roland

Freund kleiner und klassischer Teleskope

Bearbeitet von: Niklo am: 30.01.2015 15:31:25 Uhr
Zum Anfang der Seite

ES-Europe
Explore Scientific (Anbieter)

Deutschland
489 Beiträge

Erstellt  am: 30.01.2015 :  15:31:26 Uhr  Profil anzeigen  Besuche ES-Europe's Homepage
Hallo Yasin,

Auch bei dem bei TS als Beispiel gezeigten Testbericht ist der Asti deaktiviert. Wollen wir mal hoffen, daß das nur eine Seite in einem mehrseitigen Testprotokoll ist, bei dem auch eine Seite mit allen Fehlern dabei ist. Sonst würden mir dazu eine ganze Reihe unschöner Begriffe einfallen.
Wenn Du die Forensuche bemühst, dann wirst Du auf einige Threads stossen, die Orion UK Interferogramme zum Thema haben. Das solltest Du wirklich tun, wenn Du einschätzen willst, wie genau diese mitgelieferten Interferogramme sind.

Clear skies

Tassilo

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
Seite: von 5 Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
Nächste Seite
 Neues Thema
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2019 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.97 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?