Statistik
Besucher jetzt online : 331
Benutzer registriert : 22665
Gesamtanzahl Postings : 1115718
Der Astronomie-Chat ... Live Diskutieren, Fragen stellen, Kontakte knüpfen ... Jederzeit mit anderen Sternfreunden in Echtzeit plaudern ...
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Beobachtungen, Bilder, Ereignisse
 Beobachterforum Planeten & Sonnensystem
 Jupiter 18.10.2014 mit Ganymedtransit
 Neues Thema
 Druckversion
Nächste Seite
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema
Seite: von 2

TorstenHansen
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2828 Beiträge

Erstellt am: 24.10.2014 :  00:25:08 Uhr  Profil anzeigen  Besuche TorstenHansen's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo,

habe nun schließlich einen Jupiter mit Ganymedtransit fertig bearbeiten können. Endlich gab es mal keinen Nebel, wenn auch die Transparenz nicht ganz optimal war (leichte durchziehende Cirren). Dafür besserte sich das Seeing in fortgeschrittener Dämmerung.

Ganymed steht kurz vor Ende des Transits.




Viele Grüße,
Torsten

Astronomische Arbeitsgruppe Ulm

http://aau.telebus.de/aau/default.php

Bearbeitet von: TorstenHansen am: 24.10.2014 00:26:41 Uhr

Starhead37
Meister im Astrotreff

Deutschland
923 Beiträge

Erstellt  am: 24.10.2014 :  00:55:08 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Starhead37's Homepage
Glückwunsch Torsten,

wo Ganymed steht brauchst Du nicht zu erwähnen, der ist super zu erkennen. (-:

Viele Grüße,
Oliver

Homepage: http://www.Astropussy.de/Index.html

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

30sec
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2745 Beiträge

Erstellt  am: 24.10.2014 :  13:20:50 Uhr  Profil anzeigen  Besuche 30sec's Homepage
Herzlichen Glückwunsch Torsten,
damit legst du die Messlatte für diese Saison schon mal ziemlich hoch.
Viele Grüße,
ralf

Die Frühstücksfrikadelle ist die wichtigste Frikadelle des Tages

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Gerry
Altmeister im Astrotreff

Österreich
1265 Beiträge

Erstellt  am: 24.10.2014 :  13:32:10 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Torsten,

beeindruckendes Ergebnis!

Mit welcher Brennweite hattest du aufgenommen? Bei den 3,75my-Pixel monochrome bräuchtest du ja nicht viel mehr als die f/10 deines SC.

Gruß, Gerry


Astrotreff-Galerie

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Christian_P
Altmeister im Astrotreff


1390 Beiträge

Erstellt  am: 24.10.2014 :  15:26:19 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Torsten

schönes Bild!

Mich interessiert, wie dir die QHY 5L-II gefällt. Ich verwende noch das Vorgängermodell mit 5.2µm Pixeln, die QHY5II, will aber demnächst Umsteigen auf die LII. Du hast auch die Baader-Filter. Welche Belichtungszeiten sind so erreichbar? Gibt es einen signifikanten Unterschied zu deinen vorher verwendeten Kameras?


Viele Grüße,
Christian

überzeugter Newton-Fan

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

markusbruhn
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1107 Beiträge

Erstellt  am: 24.10.2014 :  18:26:37 Uhr  Profil anzeigen
Moin Torsten ,
nach wie vor beeindruckend was Du wieder vorzeigst.
Glückwunsch !
Viele Grüße
Markus

www.sternwarte-nms.de

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

tommi177
Altmeister im Astrotreff


5409 Beiträge

Erstellt  am: 25.10.2014 :  15:59:59 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Torsten,

absolut klasse und das beim derzeit so miesen Wetter.

Beste Grüße, Thomas.

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Niklo
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
5652 Beiträge

Erstellt  am: 26.10.2014 :  07:02:55 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Torsten,
was für ein hochaufgelöster Jupiter. Dein Jupiter ist sehr schön geworden. Interessant ist, dass nördlich vom Ganymed im NEB ein heller Fleck ist fast in der Größe eines Mondes. Vermutlich ist das ein heller Wirbel, oder?
Viele Grüße,
Roland

Freund kleiner und klassischer Teleskope

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

TorstenHansen
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2828 Beiträge

Erstellt  am: 29.10.2014 :  17:25:04 Uhr  Profil anzeigen  Besuche TorstenHansen's Homepage
Hallo,

ganz herzlichen Dank für Eure freundlichen Kommentare!

Viele Grüße
Torsten

Astronomische Arbeitsgruppe Ulm

http://aau.telebus.de/aau/default.php

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

TorstenHansen
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2828 Beiträge

Erstellt  am: 29.10.2014 :  17:29:02 Uhr  Profil anzeigen  Besuche TorstenHansen's Homepage
Hallo Gerry,

vielen Dank für Deine Rückmeldung!

Zitat:
Original erstellt von: Gerry

...
Mit welcher Brennweite hattest du aufgenommen? Bei den 3,75my-Pixel monochrome bräuchtest du ja nicht viel mehr als die f/10 deines SC.
...


Aufgenommen habe ich bei f/22, was wohl etwas über Nyquist liegt.


Viele Grüße
Torsten

Astronomische Arbeitsgruppe Ulm

http://aau.telebus.de/aau/default.php

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

TorstenHansen
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2828 Beiträge

Erstellt  am: 29.10.2014 :  17:42:24 Uhr  Profil anzeigen  Besuche TorstenHansen's Homepage
Hallo Roland,

Vielen DAnk für Deine Anmerkungen.

Zitat:
Original erstellt von: Niklo

...
Interessant ist, dass nördlich vom Ganymed im NEB ein heller Fleck ist fast in der Größe eines Mondes. Vermutlich ist das ein heller Wirbel, oder?
...

Könnte sein; solche hellen Flecken weitaus höherer Intensität werden gelegentlich als "Ausbrüche" bezeichnet.

Hier mal 2 Beispiele von 2012, jeweils im NEB:







Viele GRüße
Torsten

Astronomische Arbeitsgruppe Ulm

http://aau.telebus.de/aau/default.php

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

TorstenHansen
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2828 Beiträge

Erstellt  am: 29.10.2014 :  18:14:05 Uhr  Profil anzeigen  Besuche TorstenHansen's Homepage
Hallo Christian,

vielen Dank für Deine Rückmeldung!

Zitat:
Original erstellt von: Christian_P

...
Mich interessiert, wie dir die QHY 5L-II gefällt. Ich verwende noch das Vorgängermodell mit 5.2µm Pixeln, die QHY5II, will aber demnächst Umsteigen auf die LII. Du hast auch die Baader-Filter. Welche Belichtungszeiten sind so erreichbar? Gibt es einen signifikanten Unterschied zu deinen vorher verwendeten Kameras?
...


Die Kamera gefällt mir ganz gut, wenn auch ein paar Kleinigkeiten lästig sind. So stürzt das Aufzeichungsprogramm im Modus mit gewählter Aufnahmezeit regelmäßig ab, ich kann also störungsfrei nur bei Wahl der Anzahl der Einzelbilder aufnehmen (hier dann in allen Modi, also avi, ser oder Einzelbilder, bevorzugt als bmp). Lästig ist dann beim Derotieren die Festlegung des Aufnahmezeitraums.

Belichtungszeiten liegen bei mir bei f/20 im Bereich von 8 bis 12 Millisekunden.

Die DMK21 ist für mich noch nicht passé. Die QHY 5L-II schafft zwar deutlich mehr Bilder auf die Platte, die Qualität der Einzelbilder scheint mir bei der DMK21 aber etwas erhabener zu sein.
Die Blauempfindlichkeit liegt bei der QHY 5L-II anscheinend auch etwas über derjenigen der DMK21.


Viele Grüße,
Torsten

Astronomische Arbeitsgruppe Ulm

http://aau.telebus.de/aau/default.php

Bearbeitet von: TorstenHansen am: 29.10.2014 18:17:11 Uhr
Zum Anfang der Seite

Gerry
Altmeister im Astrotreff

Österreich
1265 Beiträge

Erstellt  am: 29.10.2014 :  19:24:30 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Torsten,

danke zur Auskunft der Aufnahmebrennweite.

Interessant deine Aussage zur Bildqualität der Einzelbilder der QHY im vergleich zur DMK.
Ich habe die Farbversion davon und kann damit am Jupiter bei f/12 (das sollte nach Nyquist gerade noch ausreichen) und etwa 70% Gain sogar mit nur 5ms belichten und somit die vollen 200fps der Kamera ausnutzen und so ist es kein Problem ein AVI mit ~10.000 Einzelbildern zu gewinnen. Allerdings war ich so mit der Qualität meiner Endergebnisse nicht ganz zufrieden, die Einzelbilder sind doch recht verrauscht und so kommt man auch mit hohen Verwendungsraten beim stacken nachher beim schärfen schnell an die Grenze.

Die Idee hinter der sehr kurzen Belichtungszeit ist natürlich noch mehr Seeing einzufrieren.

Das scheint aber nicht ganz zielführend zu sein, bestätigt sich nun auch durch Nachforschungen im Forum von qhyccd.com wo der Entwickler der Kamera persönlich viele Tips gibt. Er meint man sollte mit maximal 10% gain aufzeichnen da sonst die Qualität der Einzelbilder zu stark leidet, das könne dann auch nicht die hohe Bildanzahl beim stacken wieder glattbügeln und der Seeing einfrierende Effekt ist auch nicht mehr so stark das man dadurch einen gewinn haben könnte. Man müsste wohl um wircklich nochmal einen Gewinn mit kurzen belichtungszeiten zu haben und "richtiges" Lucky Imaging zu betreiben nochmal eine Grössenklasse unter 1ms belichten, das ist aber für uns im Amateurbereich bei den Planeten wohl nicht mehr möglich.

Ich werde jedenfalls diese Jupitersaison versuchen das umzusetzen und den Gain deutlich zurückfahren, auch wenn dadurch weniger Bilder kommen und Einzelbelichtungszeiten höher sind.

Mit was für Gain belichtest du? Eventuell würde dein angesprochener Vergleich zwischen QHY und DMK mit weniger Gain (max. 10%) ein besseres Bild der QHY bringen?

Gruß, Gerry

Astrotreff-Galerie

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

TorstenHansen
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2828 Beiträge

Erstellt  am: 29.10.2014 :  21:34:26 Uhr  Profil anzeigen  Besuche TorstenHansen's Homepage
Hallo Gerry,

vielen Dank für Deine Infos!

Zitat:
Original erstellt von: Gerry

...
Mit was für Gain belichtest du? Eventuell würde dein angesprochener Vergleich zwischen QHY und DMK mit weniger Gain (max. 10%) ein besseres Bild der QHY bringen?
...


Die Frage hätte ich auch nach Deinen interessanten Ausführungen selbst noch ergänzt!

Bisher habe ich immer bei 50% Gain aufgenommen, und werde die 10% demnächst mal ausprobieren!

Danke nochmal,
Grüße
Torsten

Astronomische Arbeitsgruppe Ulm

http://aau.telebus.de/aau/default.php

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Schmidtchen
Meister im Astrotreff

Deutschland
530 Beiträge

Erstellt  am: 31.10.2014 :  09:02:30 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Schmidtchen's Homepage
Hi Torsten,

Dein Jupiter ist mal wieder TOP!
Ein Augenschmaus. Freue mich auf mehr von Dir.

(==>) Gerry
Danke für das Einstellen der Info's zum Gain.
Ich werde das im Hinterkopf behalten und mal nen Test machen
mit meiner Asi und meinem 6 Zoll Mak.
(auch wenn ich kaum glaube bei 6 Zoll Unterschiede zu sehen)

MfG + CS
Peter

Mak 150/1800 auf Celestron CAM - ASI120MM - EOS 550D - USB Filterrad

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Christian_P
Altmeister im Astrotreff


1390 Beiträge

Erstellt  am: 01.11.2014 :  00:40:15 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Torsten

vielen Dank für deine Antwort.

Irgendeine Macke hat irgendeine Kamera wohl immer! :) Bei mir haute die ASI120MM nicht hin, Absturz, die Skyris, Absturz, alles unter Win XP SP3 und die QHY5 (Vorgängermodell) unter Win 7, na?, richtig, Absturz. Die Kameras die bei mir wirklich laufen sind die QHY5s unter Win XP, einmal die Farbversion und nun habe ich auch die neue SW-Version, also die, die du hast.

Interessant, dass du auf 8 bis 12ms kommst, das klingt ja gut. Die hohen Frame-Raten kommen erst so ab 8,7,6ms, weil es da im highspeed readout einfach auf die Belichtungszeit ankommt. Bei 6ms waren 167fps möglich.

Der Garry hat es ja schon angesprochen, braucht man die Massen an Bildern? Ich sage JA, je mehr Bilder, desto besser. Ich hatte bei der Farbkamera Videos mit 10000 Bildern geschossen und davon 80% gestackt. Klingt erst mal komisch, hat aber ausgezeichnet geklappt. Beispielbild

Im Gegensatz zu Garry beachte ich das Gain nicht. Jetzt unbedingt 10% Gain verwende zu wollen, gut, das kann man ja mal ausprobieren.


Viele Grüße,
Christian

überzeugter Newton-Fan

Bearbeitet von: Christian_P am: 01.11.2014 00:42:04 Uhr
Zum Anfang der Seite
Seite: von 2 Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
Nächste Seite
 Neues Thema
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2020 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.76 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?