Statistik
Besucher jetzt online : 457
Benutzer registriert : 22850
Gesamtanzahl Postings : 1121507
Astroshop
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - der Teleskop-Selbstbau (ATM)
 Das Teleskop-Selbstbau Technikforum
 Leichtbauprojekt CZJ 50/540
 Neues Thema
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

EckyH
Senior im Astrotreff

Deutschland
183 Beiträge

Erstellt am: 01.09.2014 :  22:02:23 Uhr  Profil anzeigen  Besuche EckyH's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo,

ich konnte ein ziemlich verbasteltes (mit Heftpflaster (!) auf den Tubusdurchmesser aufgefüttert) Carl Zeiss Jena C 50/540 "retten". Es sind noch ein paar brauchbare Okulare (Orthos von Vixen, Ganymede und CZJ) und ebensolches Zubehör (Herschelkeil, Zenitspiegel) in 0.965" vorhanden. Alles ist recht klein und leicht.
Also reifte die Idee, daraus ein kleines und leichtes Teleskop zu bauen, das auch in kleine Teile zerlegt werden kann, um es in einer mittleren Damenhandtasche transportieren zu können.
Damit das Ganze erst mal funktioniert, möchte ich zuerst einen Tubus mit OAZ eines absoluten Einsteigerrefraktors nehmen, zB. eine ältere Version davon: http://www.bresser.de/de/produkte/junior/product.html?act=pdis&actid=8840002 oder sowas: http://www.omegon.eu/de/omegon-teleskop-ac-50-500-az/p,13759

Oder gibt es Empfehlungen für deutlich besser geeignete Teile (Tubus und 0,965" OAZ) zu vertretbaren Preisen im Gebrauchtmarkt?

Vielen Dank!

E.

PS:
Da das mein erster Post in diesem Forum ist und ich kein Vorstellungsforum gefunden habe, hier meine kurze Vorstellung.

Mein Name ist Eckart, bin 43 Jahre alt und wohne in Münster. Die Fernsehserie "The Big Bang Theory" war letztes Jahr der Anlass, in die Amateurastronomie (wieder) einzusteigen, nachdem das Thema so etwas über 20 Jahre im Keller geruht hat. Mittlerweile sind die ersten gebraucht erworbenen Teleskope wieder verkauft, weil ich jetzt etwas besser einschätzen kann, was ich brauche. Und: ich mache grad die ersten Schritte in der Astrofotografie.

Ich hack' ein Loch in unser Raumschiff.
Ich weiß, es ist nicht klug.
Pfeif drauf! So lange es noch Spaß macht...
Good bye und guten Flug! (Crow T. Robot)

Bearbeitet von: am:

fraxinus
Altmeister im Astrotreff


2901 Beiträge

Erstellt  am: 01.09.2014 :  22:31:24 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Eckart,

habe selbst so ein Fuffzigfünfhundertvierzig - das war coh Qualität ohne Serienstreuung

Zitat:
Orthos von Vixen

Teilweise graumsame Qualität. Gönn Dir was vernünftiges.
Sehr gut und günstig sind gebauchte Plössls der Serie Meade 3000 und 4000 Made in Japan!
Auf gar keinen Fall die Serie aus China!

Oder ein gebrauchtes Pentax XL, oder das Pentax XF 8,5mm.... oder Televue Plössls, Panoptics etc pp.

Ich würde mich nicht weiter mit 0,965" Teilen beschäftigen. Es sei denn Du bleibst bei den CZJ Okularen. Die sind sehr gut, leider schreckliches Knopfloch Feeling.

Mit 1,25" Zenitspiegel oder Prisma kann man glücklich werden. Ist eben doch günstiger als alles in 2".
Auch hier gilt: ordentliche Qualität. Das Objektiv ist das wert.

Viele Grüße
Kai



Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

EckyH
Senior im Astrotreff

Deutschland
183 Beiträge

Erstellt  am: 01.09.2014 :  23:36:11 Uhr  Profil anzeigen  Besuche EckyH's Homepage
Hallo Kai,

danke für Deine Antwort.

Zitat:
Original erstellt von: fraxinus


Zitat:
Orthos von Vixen

Teilweise grausame Qualität. Gönn Dir was vernünftiges.

Soo schlecht fand ich die beim Durchgucken gar nicht.

Zitat:
Sehr gut und günstig sind...

Danke für die Tipps, aber für 1.25" und 2" habe ich schon gute Okulare (zB. Baader Classic Ortho, Vixen LVW und ein Pentax XF Zoom).

Zitat:
Ich würde mich nicht weiter mit 0,965" Teilen beschäftigen. Es sei denn Du bleibst bei den CZJ Okularen. Die sind sehr gut, leider schreckliches Knopfloch Feeling.

Das C 50/540 soll ja nicht das Hauptinstrument für's Visuelle werden, sondern eher so ein halbwegs ernstzunehmendes "Weil ich kann!"-Teleskop. Die 50mm Öffnung sind nun mal nur knapp 2" und damit ist der Einsatzbereich ziemlich eingeschränkt. Die kleinen Okulare sind nun mal schon da. Da kann ich auch mit 40° scheinbarem Gesichtsfeld leben.

Ein guter 1.25"-OAZ für kleine Refraktoren ist mir im letzten Jahr relativ intensiver Suche nicht begegnet. Da kann ich dann auch gleich bei 0.965" bleiben.
Ich will dann bei Gelegenheit den "Einsteiger-OAZ" durch einen besseren, mehr oder weniger selbstgebauten OAZ ersetzen.

E.

Ich hack' ein Loch in unser Raumschiff.
Ich weiß, es ist nicht klug.
Pfeif drauf! So lange es noch Spaß macht...
Good bye und guten Flug! (Crow T. Robot)

Bearbeitet von: EckyH am: 01.09.2014 23:39:36 Uhr
Zum Anfang der Seite

AS-Fan
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
3717 Beiträge

Erstellt  am: 01.09.2014 :  23:38:26 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Eckart,
diese Objektive sind nahezu fehlerfrei. 100fache Vergrößerung(Austrittspupille 0,5, ist problemlos möglich.
Es gibt viele Bastler(eigentlich schon Künstler!) hier im Forum, die ganz erstaunliche Konstruktionen mit diesen Objektiven gebaut haben.
Es gibt hier einen Thread dazu, ich weiß aber nicht, wie ich den hier reinstelle.
Vielleicht macht das jemand, der weiß welcher Thread das ist und den hier verlinkt.
Viele Grüße
Armin

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Avier50
Altmeister im Astrotreff


1132 Beiträge

Erstellt  am: 02.09.2014 :  09:25:48 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Eckart,
da hast Du einen guten Fang gemacht! Ich habe die beiden Ausführungen des CZJ 50/540 (als C- und E-Objektiv). Sie unterscheiden sich in ihrer Qualität in der Praxis überhaupt nicht!
Mein Tip: Baue nicht den Okularauszug nach dem Objektiv, sondern baue einen ordentlichen 1,25 Zoll-Okularauszug und setze dann das Objektiv davor. Das kleine aber feine Objektiv ist alle guten Okulare wert!
Grüße
Andreas

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

EckyH
Senior im Astrotreff

Deutschland
183 Beiträge

Erstellt  am: 02.09.2014 :  09:38:45 Uhr  Profil anzeigen  Besuche EckyH's Homepage
Hallo Armin,
Zitat:
Original erstellt von: AS-Fan

diese Objektive sind nahezu fehlerfrei. 100fache Vergrößerung(Austrittspupille 0,5, ist problemlos möglich.

Das habe ich auch schon festgestellt. Allerdings wird das Sehen dann schon sehr anstrengend für mich.

Zitat:
Es gibt viele Bastler(eigentlich schon Künstler!) hier im Forum, die ganz erstaunliche Konstruktionen mit diesen Objektiven gebaut haben.
Es gibt hier einen Thread dazu, ich weiß aber nicht, wie ich den hier reinstelle.

Vermutlich meinst Du diesen: http://www.astrotreff.de/topic.asp?ARCHIVE=true&TOPIC_ID=33162
Der ist für mich auch Inspiration.

E.

Ich hack' ein Loch in unser Raumschiff.
Ich weiß, es ist nicht klug.
Pfeif drauf! So lange es noch Spaß macht...
Good bye und guten Flug! (Crow T. Robot)

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

EckyH
Senior im Astrotreff

Deutschland
183 Beiträge

Erstellt  am: 02.09.2014 :  10:34:21 Uhr  Profil anzeigen  Besuche EckyH's Homepage
Hallo Andreas,
Zitat:
Original erstellt von: Avier50

Mein Tip: Baue nicht den Okularauszug nach dem Objektiv, sondern baue einen ordentlichen 1,25 Zoll-Okularauszug und setze dann das Objektiv davor.

Das habe ich auch schon überlegt, die Idee aber aus Platzgründen wieder verworfen, weil die Idee ja "klein und leicht" heisst.
Die 50/540er Fassung hat einen Aussendurchmesser von knapp 56mm. Dazu plane ich einen Tubus mit 2mm Wandstärke. Das heisst, dass ich mit einem 1.25"-OAZ bei einer Auszugsrohrwandstärke von ca. 1mm bei 34mm bin und dann noch 11mm Platz für die Zahnstange (bin kein Freund von Crayfords) und deren Führung habe. Das ist mir dann schon zu knapp.
Dazu kommt, dass der Einsatz als Weitfeldteleskop auch eher sehr langbrennweite Okulare erfordern würde, die wiederum groß und schwer wären.

Zitat:
Das kleine aber feine Objektiv ist alle guten Okulare wert!

Wie gesagt: von brauchbar bis gut habe ich schon in 0.965" (5, 6, 7, 9, 10, 12.5, 16, 18 und 25mm als Orthos, dazu noch zwei CZJ-Huygens).

E.

Ich hack' ein Loch in unser Raumschiff.
Ich weiß, es ist nicht klug.
Pfeif drauf! So lange es noch Spaß macht...
Good bye und guten Flug! (Crow T. Robot)

Bearbeitet von: EckyH am: 02.09.2014 10:34:53 Uhr
Zum Anfang der Seite

AS-Fan
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
3717 Beiträge

Erstellt  am: 02.09.2014 :  17:59:18 Uhr  Profil anzeigen
Hi Eckart,
genau den Thread meinte ich. Mit Pentaxokularen funktioniert es tadellos. Nur das Röhrchen muß stabil montiert werden, da die schweren Okus ganz schön Ungleichgewicht bringen.
Viele Grüße
Armin

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Kerringa
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1102 Beiträge

Erstellt  am: 02.09.2014 :  18:42:30 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Eckart,

das Objektiv verdient unbedingt moderne Okulare.
Ich rate Dir dringend, einen Auszug in 1,25" einzusetzen.
Die schlanken Okulare kannst Du anfänglich mit einem Adapter verwenden.
Jede Wette, wenn Du mal ein modernes Weitwinkelokular ausprobierst, wirst Du es hinterher bereuen. (und ggf. umbauen)

Gruß Hans-Jürgen

10" SW Dobson, MK 67, 6" Reisedobson, Vixen Fl80S, WO Megrez 72FD, Telementor, C50/540, PST-Skylux, dazu GP, T-Mont und kleine AYO

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

EckyH
Senior im Astrotreff

Deutschland
183 Beiträge

Erstellt  am: 02.09.2014 :  20:24:42 Uhr  Profil anzeigen  Besuche EckyH's Homepage
Hallo Hans-Jürgen,
Zitat:
Original erstellt von: Kerringa

Jede Wette, wenn Du mal ein modernes Weitwinkelokular ausprobierst, wirst Du es hinterher bereuen. (und ggf. umbauen)

Wette verloren.

Erklärung: Für "ernstzunehmendes" Weitfeld habe ich einen gebrauchten William Optics ZS66ED, den ich mit gebrauchten 4er, 7er und 16er WO UWAN kombiniere. Die deutlich größere Öffnung des EDs gleicht die eventuell höhere Qualität der CZJ-Optik mehr als aus...

Davon abgesehen habe ich auch schon mit den kleinen Orthos durch einen Telementor geschaut, kann also für die Okulare hier aus eigener An- und Durchsicht sagen: ja, die sind für mich brauchbar bis gut. Der Gesichtsfeldeindruck ist ja bei identischer Vergrößerung mit dem am 50/540 vergleichbar (klar, beim Telementor ein kleines µ heller) und ich kann mit den orthoskopischen 40° sGF leben.

Wie gesagt, der Plan mit dem 50/540 ist, ein vernünftiges Kleinteleskop mit gering(st)em Gewicht und Packmaß zu bauen.

E.

Ich hack' ein Loch in unser Raumschiff.
Ich weiß, es ist nicht klug.
Pfeif drauf! So lange es noch Spaß macht...
Good bye und guten Flug! (Crow T. Robot)

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

TheCCDAstronomer
Altmeister im Astrotreff

Schweiz
4050 Beiträge

Erstellt  am: 02.09.2014 :  21:35:25 Uhr  Profil anzeigen  Besuche TheCCDAstronomer's Homepage
Hi all,
Zitat:
diese Objektive sind nahezu fehlerfrei. 100fache Vergrößerung(Austrittspupille 0,5, ist problemlos möglich.

tja da bin ich wohl der einzige Pechvogel, meins zeigt schrecklichen Asti ... Eckart, kannst ja einfach mal im Suche-Forum nach 24.5mm-Teilen fragen, da hat es wohl noch einiges rum. Viel Spass beim Bau des Damenhandtaschenteleskops!

Gruesse
Jan

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Kerringa
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1102 Beiträge

Erstellt  am: 02.09.2014 :  22:24:16 Uhr  Profil anzeigen
Zitat:
Original erstellt von: EckyH
Hallo Hans-Jürgen,
Zitat:
Original erstellt von: Kerringa

Jede Wette, wenn Du mal ein modernes Weitwinkelokular ausprobierst, wirst Du es hinterher bereuen. (und ggf. umbauen)

Wette verloren.
So'n Mist! Na ja, Deine Argumente lasse ich erst einmal gelten...
Na dann viel Erfolg und Spaß mit dem geplanten Kleinteleskop.
Vielleicht noch ein kleiner Tipp: Meine Rohrschellen habe ich im Toom Baumarkt gefunden. Das sind graue Kunststoffschellen mit Rastverschluss, die Rohre um die 60 mm DM gut halten. Die gibt es passend als Zweier-Set in der Sanitärabteilung.

Gruß Hans-Jürgen

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Stathis
Forenautor im Astrotreff

Greece
4949 Beiträge

Erstellt  am: 02.09.2014 :  23:57:01 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Stathis's Homepage
Hier noch weitere Links als Anregung:
http://www.astrotreff.de/topic.asp?ARCHIVE=true&TOPIC_ID=8541
http://www.astrotreff.de/topic.asp?ARCHIVE=true&TOPIC_ID=130095
http://forum.astronomie.de/phpapps/ubbthreads/ubbthreads.php/topics/1016678/CZJ_C50_540_vom_Bastelgewerks_
http://forum.astronomie.de/phpapps/ubbthreads/ubbthreads.php/topics/358850/Zeiss_is_nice_but_Wie_stehts_m

Stathis
http://www.stathis-firstlight.de

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2020 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.5 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?