Statistik
Besucher jetzt online : 120
Benutzer registriert : 20398
Gesamtanzahl Postings : 1006892
Astroshop
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie – die Technik (Geräte und Zubehör)
 Das Teleskop-Selbstbau Technikforum
 Finder ist endlich (fast) fertig!
 Neues Thema  Thema geschlossen
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

MartinB
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
3313 Beiträge

Erstellt am: 07.12.2004 :  13:14:17 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Leute,
endlich hat mein erster Spiegel auch ein Zuhause:



Der Spiegeldurchmesser ist knapp 100 mm und die Brennweite ca. 430 mm.

Vor gut einer Woche habe wurde mit dem Bau endlich ernsthaft angefangen. Am Wochenende gings weiter und gestern habe ich es schnell provisorisch für's First Light hergerichtet.

An diesem Teil habe ich ein paar neue Ideen ausprobiert.



Wie man auf diesem Bild vom Hut sieht, ist er sehr filigran aufgebaut. Die Ringe habe ich mit Kohlefaser-Rovings auf eine Form gewickelt, dadurch sind sie extrem steif und leicht. Die Beplankung ist dünnes Birkensperrholz, der Focuser eine umgebaute Lampenfassung (die Idee ist nicht von mir). Der Fangspiegelhalter ist aus Carbonfaserplättchen 2mm, die ich auch selbst hergestellt habe. Über eine CFK-Zwischenplatte kann man den Fangspiegel mit drei M3 Schrauben justieren. Weil man nur die Neigung des Fangspiegels einstellen kann, mußte der Haltearm vor dem Verkleben korrekt ausgerichtet werden.

Die übrigen Teile sind konventionell aufgebaut. Hier ein Bild vom Verleimen des Spiegelkastens:


Eine große Öffnung hinten sorgt für schnelle Temperaturanpassung.


Hier noch mal eine Gesamtansicht von schräg vorn:


Zum Abschluß muß nun noch die (auch justierbare) Halterung für's große Teleskop gebaut werden und Hut sowie Spiegelbox innen einen schwarzen Anstrich erhalten.

Ach ja: Gestern war First Light. Es ist ersteunlich, was das kleine Teil schon alles zeigt! Die Cassini-Teilung beim Saturn war klar zu erkennen (allerdings mit Barlow-"Nachbrenner"). Objekte wie Plejaden, h und chi Persei, M31 (inkl. M32 und M110!) gehen super! M42 sah auch prachtvoll aus, am Besten im 7er Nagler. M81/82, M1, M57 und andere eher kleine Objekte zeigt es auch, da nehme ich aber lieber meinen 12 Zöller dafür. Das Öffnungsverhältnis f/4,4 trennt bei den Okularen schon die Spreu vom Weizen. Meine Plössls gehen ganz gut, das 9 mm TS-WA auch, aber das 20 mm TS-WA versagt kläglich mit schauerlich breitgezogenen Sternen am Bildrand.

Wie es aussieht, werde ich noch einen Dobson-Untersatz bauen, denn als reiner Finder ist das kleine Teleskop viel zu schade!

Gruß und cs,
Martin



Bearbeitet von: am:

donald
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1145 Beiträge

Erstellt  am: 07.12.2004 :  13:32:40 Uhr  Profil anzeigen  Besuche donald's Homepage  Sende donald eine AOL Message  Sende donald eine ICQ Message
Wahnsinn Martin !!
Klasse Teil, mein 100er Rohling für meinen Sucher ist auch da und ich werde demnächst anfangen zu schleifen.
Beeindruckt bin ich von der Fangspiegelhalterung. Wie groß ist der Fangspiegel und wie stark ist der Hauptspiegel.

Sicher wird er Dir viele Objekte zeigen, die man im 8X50 nicht mal erahnen kann. Viel Spaß mit Deinem Finder.



Einen klaren Nachthimmel wünsche ich !
Gruß Donald

Astrogruppe Pfalz

Meine Astro Page: http://www.schwab-intra.net/astro/

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

rajiva
Anbieter

Deutschland
1296 Beiträge

Erstellt  am: 07.12.2004 :  14:23:11 Uhr  Profil anzeigen  Besuche rajiva's Homepage
Hallo Martin,

echt schnuckelig und schön geworden!
Klasse!

Grüße
Rajiva

Meine Astroseiten, LittleFoot Steuerung, HEQ-5/6 MCU Update Kit, Schrittmotorsteuerungsvergleich usw.

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Andreas29
Meister im Astrotreff

Deutschland
299 Beiträge

Erstellt  am: 07.12.2004 :  16:04:04 Uhr  Profil anzeigen
Hi,

focuser als umgebaute Lampenfassung...das ist gut. Ich such noch nach einer guten Methode einen vorh. OAZ zu ersetzen, der jetzt nicht mehr so gut ist, nachdem ich ihn absägen musste.
Lampenfassungs-oaz wär da genau das richtige.

Kannst Du mir genauer sagen, was für eine Fassung (Größe) man braucht?

Grüße

Andreas

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

A L I E N
Meister im Astrotreff

Deutschland
367 Beiträge

Erstellt  am: 07.12.2004 :  16:26:17 Uhr  Profil anzeigen
IST DER SÜSSS ;-)

Respekt - ist ja echt Toll geworden, ich glaube für so kleine Teile hab ich doch zu dicke Daumen ;-)

Viel Spass damit und hoffentlich bald mal ein paar knackig kalte (klare)Nächte.

Grüße und CS

Klaus

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Rieger
Meister im Astrotreff

Deutschland
463 Beiträge

Erstellt  am: 07.12.2004 :  18:04:59 Uhr  Profil anzeigen
Glückwunsch, Martin.

ALIEN´s Kommentar triffts: SÜSSS! Vielleicht regelmäßig "gießen", dann wächst er sicher noch!?!

Hubertus

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

JoergB
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2535 Beiträge

Erstellt  am: 07.12.2004 :  18:28:35 Uhr  Profil anzeigen  Besuche JoergB's Homepage
Hi Martin,

ganz klasse, wirklich ein köstlich Ding!

Und was er alles zeigt, toll. M110 bei welchem Himmel? 6mag?

Gruß,

Jörg

Gruß,
Jörg Borchardt

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

nelson
Meister im Astrotreff

Deutschland
467 Beiträge

Erstellt  am: 07.12.2004 :  21:30:27 Uhr  Profil anzeigen  Besuche nelson's Homepage  Sende nelson eine ICQ Message
Mann-mann-mann

Martin, echt klasse. Ich bewundere das immer wieder und kann nur staunen, was du und Ihr so hinbekommt. Aufrichtigen und Neidlosen Respekt.

Leider muss ich mich zum Handwerklichen Volldeppen outen.
Ungeschick, gepaart mit Ungeduld lassen mich derartige Projekte garnicht erst planen oder andenken.
Bin halt ein reiner Anwender, Neudeutsch: User.

Ich werde leider nie in den Genuss kommen, bei folgender Konversation auf der erhabenen Seite zu stehen: (Ich und ein Unbekannter im Dunkeln, bei einem sehr kleinen Treffen vor einem Jahr)

Carsten: "Ey, super, wo haste das Ding gekauft?"
Unbek: Wieso gekauft?
- Selber gemacht? Hut ab!
- lieber nicht, dann seh ich nix mehr.
- <grins> aber der Spiegel...
- jaaaa..?
- <kleinlaut> woher haste den?
- geschliffen, was sonst?!?
- <Fußspitzen ins Gras bohr> darf ich mal?...

danach bin ich, 12" kleiner als vorher, wieder zum eigenen, nach Aufmerksamkeit kreischenden und wackelnden Meade LXD geschlurft.

Gruß
Carsten


Grüße
Carsten

Grüße
Carsten



Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

MartinB
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
3313 Beiträge

Erstellt  am: 08.12.2004 :  13:13:37 Uhr  Profil anzeigen
Hallo,
erst mal Danke für die positiven Kommentare!


==>Donald:
Der Fangspiegel hat 28 mm kleine Achse (preiswertes GSO-Teil bei ICS gekauft). Das ist hier das Minimum (Bereich der 100% Ausleuchtung hat nur ca. 6 mm Durchmesser). Aber die Obstruktion wäre mir sonst zu groß, und visuell reicht das.
Der Hauptspiegel ist aus 10 mm Floatglas. Siehe auch hier.


==>Rajiva:
Danke!


==>Andreas:
Es ist eine Lampenfassung für M27 Glühbirnen. Gibt's praktisch in jedem Baumarkt.
Es sind einige Arbeiten dran zu tun bis sie als OAZ verwendbar ist: Innenmaß 32 m muß auf einer Drehbank gemacht werden und eine M5 Gewindebohrung für die Klemmschraube muß dran. Wenn Interesse besteht, beschreibe ich das noch mal separat ausführlicher.
Vorteil ist: Das Teil ist superleicht.
Nachteil ist momentan noch Axialspiel im Gewinde. Da muß ich mir noch was einfallen lassen.


==>Klaus:
Zitat:
Respekt - ist ja echt Toll geworden, ich glaube für so kleine Teile hab ich doch zu dicke Daumen ;-)
So klein sind die Teile doch gar nicht. Du solltest mir mal beim SMD-Schaltungen löten zusehen...
Zitat:
Viel Spass damit und hoffentlich bald mal ein paar knackig kalte (klare)Nächte.
Danke schön - Also die Nacht war schon kalt genug. Der "Grauschleier" auf den Kohlefaserstangen auf den Bildern ist Reif!


==>Hubertus:
Zitat:
Vielleicht regelmäßig "gießen", dann wächst er sicher noch!?!
Dann muß ich ihn von jedem Wasser fern halten! Der soll nicht wachsen!!


==>Jörg:
Zitat:
Und was er alles zeigt, toll. M110 bei welchem Himmel? 6mag?
Du weißt doch: Bei weniger als 5,8 mag visuell bleiben meine Teleskope im Haus
Wenn du's einrichten kannst, darfst du als armer Münchner Lichtglockengeschädigter jederzeit zum Beobachten bei mir vorbei kommen.


==>Carsten: Genieße einfach den vielfältigen Anblick der selbstgebauten Geräte und freu dich drüber, daß nicht alles "von der Stange" kommt! Übrigens, heißer Tipp: Es gibt einige Selberbauer, denen macht das so viel Spaß, daß sie gar nicht alle selbstgebauten Teleskope behalten können. Es lohnt sich also, freundlich zu diesen Menschen zu sein:

C.:"Super selbstgebautes 12" Dobson hast du da! Damit sieht man bestimmt mehr als mit meinem LXD! Darf ich mal..?"

X.:"Gern darfst du mal durchschauen. Schön, daß es dir gefällt!
Das Teil geht schon ganz gut, aber ich möchte mir bald ein 18" Dobson bauen. Ich muß es nur irgendwie meiner Frau schonend beibringen - von wegen >>Sag boß, du baust noch ein Teleskop?? Wo willst du das denn überhaupt unterbringen?<<. Ich fürchte, ich werde dieses hier dann verkaufen müssen..."

Das wäre zwar nicht ganz so wie selbstgebaut, aber immerhin ein handwerklich hergestelltes Unikat.
(Übrigens: Meinen 12-Zöller werde ich erst mal behalten)

Gruß,
Martin

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Andreas29
Meister im Astrotreff

Deutschland
299 Beiträge

Erstellt  am: 08.12.2004 :  14:08:08 Uhr  Profil anzeigen
Hi,

danke, dann werde ich mir die Lampenfassung mal vornehmen.
Ist für einen Kaufhausnewton, bei dem der OAZ jetzt nur noch ein "SchiebeOAZ" ist. Da wär eine Drehfokussierung schon besser.

Ansonsten ich vergaß: Ein schönes Teil hast Du da gebaut.

5,8 mag vis....naja, das hatten wir ja schonmal diskutiert, den gibt´s hier in Lippe wohl nur an wenigen Stellen...

Grüße

Andreas

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

JoergB
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2535 Beiträge

Erstellt  am: 08.12.2004 :  16:19:34 Uhr  Profil anzeigen  Besuche JoergB's Homepage
Hi Martin,

Zitat:
Wenn du's einrichten kannst, darfst du als armer Münchner Lichtglockengeschädigter jederzeit zum Beobachten bei mir vorbei kommen.

Mann, Du machst mir ja wieder den Mund wäßrig!!

Aber ich werde darauf zurückkommen, sobald ich wieder eine Fahrgelegenheit organisieren kann. Herzlichen Dank für das Angebot!

Jörg

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

ulli_v
Anbieter


732 Beiträge

Erstellt  am: 08.12.2004 :  20:10:31 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Martin,

Glückwunsch zu Deinem sehr schön gebauten Finder. Damit wirst Du noch viel Freude haben.

Zitat:
Nachteil ist momentan noch Axialspiel im Gewinde. Da muß ich mir noch was einfallen lassen.


Guckst Du hier:

http://www.astrotreff.de/topic.asp?ARCHIVE=true&TOPIC_ID=9278

Dann kann man das Spiel sogar einstellen.

Gruß Ulli

Kein Anbieter mehr.

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

MartinB
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
3313 Beiträge

Erstellt  am: 08.12.2004 :  21:17:29 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Ulli,
danke für den Glückwunsch und den Link.
Ich konnte mich nicht mehr genau erinnern, wo mir der Lampenfassung-OAZ schon mal begegnet war.
Ist eine prima Idee von dir, und leichter gehts kaum noch!

Wenn das so weitergeht, können die auf dem nächsten ITV glatt einen Sonderpreis für das schönste Sucherscope einführen

Deine Methode des "Herunterskalierens" habe ich bewußt nicht gewählt. Ich wollte bei dem kleinen Teil mit wenig Risiko neue Ideen probieren, die dann vielleicht bei meinem zukünftigen 18Zöller einfließen könnten.

Eine Bitte noch:
Könntest du vielleicht ein detaillierteres Foto von deiner justierbaren Halterung "nachschieben"? Ich suche noch Anregungen.

Gruß,
Martin

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

FrankH
Altmeister im Astrotreff


9698 Beiträge

Erstellt  am: 08.12.2004 :  22:11:33 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Martin

nur noch ein kleiner Schritt zum Okularschlitten?
ich meine so gut wie das alles aussieht hättest du das bestimmt auch geschafft. Vieleicht kannst du es ja machen wenn du alles 5x so groß machst

Gruß Frank

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

ulli_v
Anbieter


732 Beiträge

Erstellt  am: 09.12.2004 :  20:08:52 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Martin,

anbei die Fotos meiner Finder- Befestigung:





Ich hab einfach drei Multiplexbrettchen so zugeschnitten und aufeinandergeleimt, das ich den Finder nur noch aufzustecken brauch.




Zur Auf/ab Justage wird die untere Schraube verdreht. Alle Schrauben werden von Federn auf Druck gehalten.




Lose aufgesteckt kann man die andere Achse durch Schwenken in der Steckung einstellen




Wenn die Richtung stimmt, werden die U-förmigen Aluklammern aufgeschoben und das Ganze ist fest.

Gruß Ulli

Kein Anbieter mehr.

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Thema geschlossen
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2015 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 2.03 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?