Statistik
Besucher jetzt online : 365
Benutzer registriert : 22853
Gesamtanzahl Postings : 1121705
Der Astronomie-Chat ... Live Diskutieren, Fragen stellen, Kontakte knüpfen ... Jederzeit mit anderen Sternfreunden in Echtzeit plaudern ...
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Beobachtungen, Bilder, Ereignisse
 Beobachterforum Deepsky interstellare Objekte
 Stürmischer Abend mit einer Überraschung
 Neues Thema
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

Derp
Meister im Astrotreff


325 Beiträge

Erstellt am: 21.12.2013 :  22:57:14 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo zusammen,

Beobachtungsbericht darf man das ja eigentlich gar nicht nennen - da ich mich gerade so freue würde ich es trotzdem gerne mit euch teilen
Heute sollte es das erste mal passieren - meine bessere Hälfte und ich konnten gemeinsam spechteln Bis jetzt kam immer irgendwas dazwischen; die Arbeit, Krankheit, Mond, Wetter, oder sonst irgendwas.
Kamen gerade vorhin aus der Stadt vom Christkindlmarkt, in der Stadt und 5-10km drum herum absolute Suppe am Himmel - auf dem Weg nach Hause riss es dann aber beinah schlagartig auf. Orion stand wunderschön am Himmel, M42 war bereits aus dem Auto heraus und trotz Lichtern freiäugig erkennbar - das das keine schlechte Nacht werden könnte, war so gut wie klar - wäre da nicht der Mond. Um dreiviertel 10 war das Auto fertig gepackt - da die Freundin sich die Option gebucht hatte zu Fuß heimgehen zu können (kältebedingt) kam nur ein Platz im Radius von 1-2km um unsere Wohnung in Frage. Aber gut, hilft nix - der Mond würde früher oder später eh die Show ruinieren. Von dem her, war nicht viel kaputt. Dann beim Aussteigen am ersten Platz der "Schock" - abartig starker Wind. Hätte ich mir auch denken können - in der Stadt -1,5 Grad, auf dem Land zwischen den Bergen +6 Grad. Klingt verdächtig nach Föhn.
Also, weitergefahren und einen windgeschützteren Platz gesucht. Sollte aber auch nix werden - der Wind kam von Süden - war man im Windschatten von Bäumen war auch Orion verdeckt. Da meine Freundin aber unbedingt den Orionnebel sehen wollte, fuhr ich zum nächsten Platz. Zwar auch windig wie Sau, aber was solls.
Also, in Akkordtempo Teleskop aufgebaut und durchjustiert.
Nochmal ein prüfender Blick gen Ostern, der Mond macht sich bemerkbar, also Gas.
M42 angepeilt, bereits im 40mm Okular direkt ins Auge springend. Sehr schöner Anblick, wenn auch nicht so genial wie beim letzten Spechteltermin mit Stefan.
Also, Freundin rangelassen und Teleskop festgehalten, um die Vibrationen zu vermeiden - ihre Worte sind schwer zu wiederholen, auf jeden Fall hätte ich sie nach mehreren "ohhs" und "aahhhs" beinah nicht mehr vom Okular wegbekommen um von 40 auf 26mm zu wechseln. Nachdem auch in diesem Okular M42 für "sehr geil" befunden wurde, kam nur ein Objekt in Frage - M31. Stand sehr ungewohnt am Himmel, beim Aufsuchen tat ich mir nicht so leicht wie sonst. Aber schließlich, nach ca 20 Sekunden links-rechts-rauf-runter-Suche , sprang sie mir doch ins Okular.
Die Bedingungen nicht mehr für ideal befunden, auch die Straßenlaternen in der Nähe störten - aber M31 war sehr hübsch anzusehen. Ernüchternder Kommentar von der Holden: "das ist aber schon eher unscharf, oder?" - Hm ja, was sagt man da.
Versucht zu erklären dass das bei Galaxien in der Regel so sein wird, auch in Zukunft - dass es aber durchaus bessere Bedingungen gibt als Mond auf 15 Grad Höhe und sturmartiger Wind. Blieb noch ein kurzes Objekt - Jupiter stand schön und sollte unser letztes "Opfer" werden. Trotz Wind waren die zwei Bänder eindeutig zu erkennen. Aber optimal war es nicht. Die Freundin dennoch vollkommen aus dem Häuschen, "die ganzen Monde außen rum" i.V. mit den Strukturen auf Jupiter waren wohl sehr eindrucksvoll
Ich bin sehr glücklich, so wie es aussieht könnte der Astrovirus auch bei ihr fruchten

Dann zum Ende die neue "App" getestet - von http://www.darkskymeter.com extra für iPhone 4S und 5 programmiert, laut "Herstellerangaben" auf +/- 0,2 SQM genau.
Dann kam der Hammer - wie gesagt, Mond auf knapp 15% und mit immer noch 83% recht voll, zudem keinen Kilometer vom Ort entfernt - das Handy spuckt SQM 21.02 aus, entspricht zwischen 6m5 und 6m6 - kein schlechter Wert für diese Bedingungen.
Da kommt kein Zweifel mehr auf, dass wir hier in guten Nächten an die 7m0 haben, wie von Stefan erwähnt.

Den Test der neuen Filter incl. Filterschieber habe ich mir allerdings für die nächste "richtige" Beobachtungsnacht aufgehoben. Dafür wars mir echt zu unruhig.

Also, viele Grüße und CS.
Manuel

CS, Manuel

12" Meade Lightbridge
Pentax 7x50

Bearbeitet von: Derp am: 21.12.2013 23:04:23 Uhr

Spica 44
Meister im Astrotreff


902 Beiträge

Erstellt  am: 22.12.2013 :  00:09:37 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Manuel,
so wie Du das schreibst hast Du alle Register gezogen.
Was hast Du Ihr in den Tee getan oder ist der Glüüwein bei Euch so
verführerisch ? Bitte verate das Rezept.

Ich hoffe das darf man im Forum auch mal so schreiben.

Grüße Marwin

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

siberia21
Neues Mitglied im Astrotreff

Deutschland
13 Beiträge

Erstellt  am: 22.12.2013 :  00:26:02 Uhr  Profil anzeigen  Besuche siberia21's Homepage
Das klingt ernst :) Wenn deine Freundin das mitmacht und wie mein Vorredner grade schon ansprach du "alle Register" gezogen hast. Da wundert es mich gar nicht, dass Sie aus dem Häuschen war.

Du hast das sehr anschaulich beschrieben und das ist eine Leistung. Den was soll man sagen: jeder noch so kleine Bericht, wenn er so vorgetragen ist wie deiner, dann zieht es einen mit und es fühlt sich an, als hätte man daneben gestanden (und gefrorenen) :)

Da ich ein gänzlicher Neuling in diesem Bereich bin, wird mir sowas auch bald bevor stehen. (Hoffe ich doch..)

Gruß André

Auf der Suche... nach etwas neuem.

Bearbeitet von: siberia21 am: 22.12.2013 00:27:00 Uhr
Zum Anfang der Seite

Derp
Meister im Astrotreff


325 Beiträge

Erstellt  am: 22.12.2013 :  10:41:33 Uhr  Profil anzeigen
Zitat:
Original erstellt von: Spica 44
so wie Du das schreibst hast Du alle Register gezogen.
Was hast Du Ihr in den Tee getan oder ist der Glüüwein bei Euch so
verführerisch ? Bitte verate das Rezept.



Hallo Marwin,

ob du es glaubst oder nicht - sie war vollkommen nüchtern und auch im Tee war nichts, soweit ich weiß
Wahrscheinlich hat sie sich einfach gefreut mal zu sehen von was ich seit Monaten schwärme

Leider schaut der Wetterbericht für die nächsten Tage ja wieder relativ bescheiden aus. Aber war ja klar Immer wenn man etwas neues zum ausprobieren hat, ist es erstmal ein paar Wochen schlecht...

(==>)André: Danke für deine Worte Ich wünsch dir viel Spaß in dem Hobby!

CS,
Manuel

CS, Manuel

12" Meade Lightbridge
Pentax 7x50

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2020 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.47 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?