Statistik
Besucher jetzt online : 371
Benutzer registriert : 22853
Gesamtanzahl Postings : 1121707
Astroshop
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Beobachtungen, Bilder, Ereignisse
 Beobachterforum Deepsky interstellare Objekte
 Beobachtung NGC 7331+7320 mit 8er Newton
 Neues Thema
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

jrschaedle
Meister im Astrotreff

Deutschland
334 Beiträge

Erstellt am: 02.12.2013 :  20:53:02 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Leute,

habe kurzer Hand gestern die neue Synscan Firmware 3.35 testen wollen.

Naja wollte ohne genaues Polar Align mit 2 Sterne und Softwareseitiges Polaralign ausrichten. Das ging aber mächtig in die Hose also wieder durch den Sucher gespickt und es passte wieder. Da ich aber ca. 1 1/2h mit Polaralign verschwendet habe blieb nur noch Ngc 7331 und Stephans Quintett übrig zu beobachten bevor der Nebel aufzog.

Zur Zeit der Beobachtung konnte ich noch Strukturen in der Milchstrasse sehen. Seeing war gut und Transparenz auch.

Das sind meine ersten Zeichnungen und ich habe die Kanten ein bischen zu hart gezeichnet. Die Galaxien waren etwas mehr verwaschen. Leider konnte ich von Ngc 7331 keine Begleitgalaxie ausmachen. Was mich aber verwunderte, ich sah Ngc7331 leicht Oval aber ohne Struktur. Eindeutig aber den Helligkeitsverlauf so wie auf der Zeichnung. Ich konnte das Ovale vorher noch nie sehen.

Die Grenzgröße würde ich so bei 12.6 einschätzen da Ngc 7320 direkt nicht sichtbar war. Nur indirekt. Mir kam es vor als wäre sie nur einmal kurz direkt sichtbar gewesen.

Schade das es damit schon zuende war. Hatte noch voll die Lust auf mehr.




Gruss Jürgen
---------------------------
Gso 8 f/5 Newton
Gso 10 f/5 Newton
12 Zoll f/5 Newton
Neq6 Pro

Bearbeitet von: am:

zec
Senior im Astrotreff


235 Beiträge

Erstellt  am: 05.12.2013 :  21:46:49 Uhr  Profil anzeigen
Hallo

Ja, aller Anfang ist schwer. Aber wirst sehen: Wenn du regelmäßig zeichnest, bekommst du bald ein Gefühl für den Stift und die ungewollten harten Kanten sind passé. Zeichnest du eigentlich mit weißem Stift auf schwarzem Naturpapier?

LG Michael

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

jrschaedle
Meister im Astrotreff

Deutschland
334 Beiträge

Erstellt  am: 09.12.2013 :  08:24:37 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Michael,

Nein hab normal gezeichnet und dann invertiert in gimp:)

Gruss Jürgen
---------------------------
Gso 8 f/5 Newton
Gso 10 f/5 Newton
12 Zoll f/5 Newton
Neq6 Pro

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

hajuem
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1240 Beiträge

Erstellt  am: 09.12.2013 :  09:31:56 Uhr  Profil anzeigen  Besuche hajuem's Homepage
Servus

Drann bleiben! Das ist doch schon gar nicht schlecht!
NGC 7331 hast du schön beobachtet. Die Helligkeitsabstufungen kann man noch weicher realistischer hinbekommen. Dazu brauchst du evtl. verschieden harte Blei-oder Graphitstifte. Einen Wischer, der gerade die Helligkeitsunterschiede noch weicher zeichnet!

Weiter so!

Lg von Hajü
www.astromerk.de

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

zec
Senior im Astrotreff


235 Beiträge

Erstellt  am: 14.12.2013 :  16:12:04 Uhr  Profil anzeigen
Hallo

Zitat:
Original erstellt von: jrschaedle
Nein hab normal gezeichnet und dann invertiert in gimp:)


OK, so mache ich es bei meinen Zeichnungen auch. Dann könntest du probieren, noch Helligkeit und Kontrast anzupassen (dunklerer Hintergrund). Scharfe Kanten kann man mit dem Wischfinger weicher machen. Bei den Sternen halte ich es so, dass ich sie in Gimp durch Pinselpunkte (Circle Fuzzy) ersetze - kann einem gefallen, muss aber nicht .
Aja, falls vorhanden ist ein Scan einem Foto immer vorzuziehen.

LG Michael

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2020 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.47 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?