Statistik
Besucher jetzt online : 290
Benutzer registriert : 22452
Gesamtanzahl Postings : 1108515
Astroshop
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Beobachtungen, Bilder, Ereignisse
 Kontakte und Treffen
 14. HTT (wer kommt) wer war da?
 Neues Thema
 Druckversion
Vorherige Seite | Nächste Seite
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema
Seite: von 8

NormanG
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1972 Beiträge

Erstellt  am: 13.10.2013 :  10:32:06 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Ralf,

auf der Anreise traf ich auch zwei Jeßnigker (ein junges Paar), welche mit Astro nix am Hut haben. Aber die beiden fanden es früher auch schön "urig" mit dem dunklen Himmel und äußerten Bedauern über die neue LED-Beleuchtung.

Ich war direkt überrascht, dass völlig Unbefangene das gleiche bemängeln wie wir. Da sieht man, dass dunkler HImmel wirklich ein Kulturgut für alle und nicht nur für ein paar Verrückte wie uns von Bedeutung ist.

Das ist doch eine hervorragende Argumentationsgrundlage bei den Behörden und Entscheidungsträgern!

CS 4 all
Norman

gepimpter 12" Sumerian-Dob mit f/4,5-Nauris-HS, 72 mm Lacerta Apo

- who stands the rain deserves the sun! -

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Karsten
Meister im Astrotreff

Deutschland
272 Beiträge

Erstellt  am: 13.10.2013 :  21:07:10 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Norman

Da hast du ja sowas von Recht, wenn die hellen Straßenlampen nicht nur uns Lichtscheues Volk stört, sonder auch die "normale Bevölkerung" sollte mann doch was ändern können.
Ich bin unter der Lichtglocke von Berlin zu Hause, da wird sich auch nichts ändern, aber in den wenigen Gebieten in Deutschland wo wir noch einen richtig dunklen Himmel
haben, sollte das auch so bleiben.

Gruss und CS Karsten aus Berlin

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

ReneM
Meister im Astrotreff

Deutschland
766 Beiträge

Erstellt  am: 13.10.2013 :  22:02:30 Uhr  Profil anzeigen  Besuche ReneM's Homepage
Hallo,

ich finde, die HTT-Nachtimpressionen werden von Jahr zu Jahr schöner.

(==>)Stefan - tolle Idee dieses Beschwörerbild ... haben sich da zwei Dobson in die Reihe eingeschlichen? ;-)

Ich habe mal zwei Aufnahmen von mir "montiert". Die Richtung und die Größenverhältnisse stimmen in etwa. NGC 1499 ist sicher visuell nicht so gut sichtbar, aber ... was solls!



Viele Grüße

Rene

Freunde der Nacht BAfK
Co-Beobachter bei faint-fuzzies.de

Bearbeitet von: ReneM am: 13.10.2013 22:04:47 Uhr
Zum Anfang der Seite

Ralf_Hofner
Meister im Astrotreff

Deutschland
693 Beiträge

Erstellt  am: 14.10.2013 :  04:59:49 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Ralf_Hofner's Homepage
Hallo zusammen,


(==>) Norman + (==>) Karsten
Zitat:
Original erstellt von: NormanG

...
auf der Anreise traf ich auch zwei Jeßnigker (ein junges Paar), welche mit Astro nix am Hut haben. Aber die beiden fanden es früher auch schön "urig" mit dem dunklen Himmel und äußerten Bedauern über die neue LED-Beleuchtung.

Ich war direkt überrascht, dass völlig Unbefangene das gleiche bemängeln wie wir. Da sieht man, dass dunkler HImmel wirklich ein Kulturgut für alle und nicht nur für ein paar Verrückte wie uns von Bedeutung ist.

Das ist doch eine hervorragende Argumentationsgrundlage bei den Behörden und Entscheidungsträgern!
...


Wir werden mit dieser, für uns günstigen Situation sehr diplomatisch und sorgfältig umgehen. Wir haben hier eine - andernorts nicht so schnell wiederzufindene - Akzeptanz der Astronomie + des Dark sky-Gedankens in der Bevölkerung, der umittelbar mit dem HTT gewachsen ist. Daran haben auch die Besucher insgesamt ihren Anteil: das HTT ist das vermutlich einzige Astrotreffen, was unmittelbar an der Peripherie einer Ortschaft stattfindet. Und vor Jahren stellte das erste HTT in Jeßnigk die Weichen:
mit Neugier und bei so manchem wohl auch Skepsis beobachteten die Anwohner, wie sich die Wiesenflächen mit "fahrendem Volk" und ungewöhnlicher Technik füllte. Doch die Befürchtung, dass sich nachts eine lautstark krakeelende, alkohlgesteuerte Party entwickelte, die dann am Sonntag einen Müllhaufen hinterläßt, bestätigte sich nicht. Als freundliche, gebildete und gesittete Zeitgenossen präsentierte sich hier die Astroszene und die Jeßnigker waren nicht nur von dieser besonderen Veranstaltung, den vielen "fremden" Kfz-Kennzeichen - sondern auch von ihrem Sternhimmel angetan.
Nachdem sie vorallem Sa.Abend über die Teleskopwiesen geschlendert waren und der H-alpha-Bar einen Besuch abgestattet hatten, spazierten sie nach Hause - mit optimal nachtadaptierten Augen durch ihr völlig abgedunkeltes Dorf: die Milchstraße steht gegen Mitternacht fast parallel zur Hauptstraße, hinterher berichteten uns mehrere, dass sie diesen Spaziergang regelrecht genossen haben, insbes. weil sie so noch nie den Glanz des heimatlichen Sternenhimmels gesehen hatten...

Nun hat das HTT nicht nur einen Austragungsort, sondern auch eine Heimat.
Viele Bürger, Firmen und Institutionen engagieren sich bei der alljährlichen Organisation. Dieser Tage erhielt ich ein freundliches Schreiben des Herzberger Bürgermeisters, welcher den kulturellen Beitrag unserer Arbeit für die Region würdigt und uns auch künftig seine volle Unterstützung zusichert. Das trifft auch auf alle anderen Bürgermeister und Ortsbürgermeister unserer Region zu - hier werden keine Skybeamer genehmigt und wir können auch außerhalb des HTT mal Straßenlampen erlöschen lassen, um den Himmel zu optimieren. Aber mit letzterem gehen wir sparsam um, wir wollen nicht die schrägen Nachtkautze sein, die die Leute häufig durch die Dunkelheit stolpern lassen. Vertrauen aufbauen kostet Zeit und Engagement, Vertrauen verlieren - geht ganz schnell...

Deshalb werden wir bei der LED-Problematik nicht die "eigennützigen" Vorreiter sein, sondern stets nur gemeinsam mit den Einwohnern versuchen etwas auf den Weg zu bringen. Aber ich bin sehr optimistisch, dass wir hier zum beiderseitigem Nutzen vorankommen werden.

(==>) René
Zitat:
Original erstellt von: mikuneko

...
ich finde, die HTT-Nachtimpressionen werden von Jahr zu Jahr schöner.
...


das ist sicher so - und Du selbst hast da ja auch einen wichtigen Anteil dran.
Dein Bild - von der Beobachtergruppe um Kais Dobson mit der Herbstmilchstraße drüber - ist einfach fantastisch und auch bestens geeignet, Schönheit und Romantik der Astronomie zu publizieren!

Eine schöne Fotoserie sandten mir auch Sabine und Frank aus Radebeul,
darunter dieses interessante Bild vom Airglow am HTT_Nordhimmel:


Bei klarer Luft schrumpft ja die Berliner Lichtglocke klein - hier ist sie (ganz rechts im Bild) von grünlichen Airglowsegmenten völlig überlagert.
Zwischendrin auch wieder mangentafarbene Himmelsstreifen, genaso wie seinerzeit bei unserer -> Beobachtung der Jupiterbedeckung (15.07.2012).

Haben weitere Sternfreunde am Do.Abend / -Nacht in Richtung Norden fotografiert?
Hat vielleicht jemand knapp über dem Nordhorizont das Polarlicht in der Mittwoch-Nacht abgelichtet - schaut doch bitte nochmal euer Fotomaterial durch, liebe Besucher!

Ansonsten:
es hat sich immer noch niemand betr. iPhone gemeldet, wir haben auch in den ausländischen Foren gepostet...
Bitte fragt nochmal in eurem Umfeld, eigentlich sollte jemand das gute Teil vermissen...



Viele Grüße und CS
Ralf

AstroTeam Elbe-Elster e.V.
www.herzberger-teleskoptreffen.de
www.elsterland-sternwarte.de

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

gstirn
Senior im Astrotreff


211 Beiträge

Erstellt  am: 14.10.2013 :  10:31:33 Uhr  Profil anzeigen  Besuche gstirn's Homepage
Hallo Ralf,

ich möchte mich auch an dieser Stelle noch mal ganz herzlich für die wie immer vorbildliche Organisation bedanken. Es war auf jeden Fall mal wieder das Event des Jahres (noch vor Weihnachten und Ostern).
Immerhin hatten wir eine komplette Nacht mehr klaren Himmel als letztes Jahr.

Zitat:
Original erstellt von: Ralf_Hofner
...
Wie weit ist eigentlich das Berliner Astrofotostudio Guido mit seinen diesjährigen HTT-Bildern?



ähm, räusper. Astrofotostudio, jaja.
Meine bescheidenen Versuche habe ich inzwischen fertig. Ich hatte ein paar Tage mit dem DSS zu kämpfen. Ich hab's auf meine Homepage geladen: 4 Bilder ab hier (und dann immer draufklicken zum vergrößern).
Sind alle mit dem EF 2/100 bei Blende 4 von der GP gemacht. Leider immer noch ohne Autoguiding und daher mit Belichtungszeiten von max. 4-5 min.
Ich stelle sie auch gerne noch mal in den Bilderthread zum HTT, wenn der aufgemacht wird, dort dann auch mit etwas mehr Hintergrundinfo.

Drumherum-Bilder habe ich dieses mal leider gar keine gemacht.
Aber was die anderen hier so posten, sieht schon toll aus.

Viele Grüße aus Berlin
Guido

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

MartinF
Meister im Astrotreff

Deutschland
401 Beiträge

Erstellt  am: 14.10.2013 :  19:50:12 Uhr  Profil anzeigen  Besuche MartinF's Homepage
Hallo zusammen,

da pünktlich zum HTT auch der neu belegte Hauptspiegel des Sternwartenteleskops geliefert wurde, hatte ich das Glück auch damit einmal, gemeinsam mit Sternwartenchef Mimo (DANKE! ! !), fotographische CCD Beobachtungen machen zu dürfen. Nach dem Einbau wurde das Teleskop zuerst fachmännisch von Uwe Pilz justiert und dann von Mimo in Betrieb genommen. Die klaren Nächte boten dann Gelegenheit das Teleskop (15" f/4.4) ausgiebig zu testen. Dabei hatte ich die Idee mal zu schauen bis zu welcher Grenzgröße an diesem dunklen Standort die Asteroidenbeobachtung möglich ist. Also haben wir das Teleskop mal in Richtung Widder geschwenkt und mit der Apogee Alta U16M von Mimo ein paar Photonen gesammelt, insgesamt 7 Bilder a 10min Belichtungszeit. Das Ergebnis war toll, man konnte noch Asteroiden unter 21mag problemlos nachweisen. Insgesamt waren auf der Animation der Bilder mehrere dutzend Asteroiden sichtbar. Ich habe dann mal mit Astrometrica die Bilder ausgewertet und nach einigen einsamen Stunden "Animation anstarren" an meinem Computer im Saal, sechs noch unbekannte Objekte entdeckt. Nach dem HTT hab ich dann beim Minor Planet Center der Elsterland Sternwarte einen Stationscode (K59) besorgt und die Messungen eingereicht. Am Ende sind immerhin vier Neuentdeckungen übrige geblieben. Ein schönes Ergebnis für ein paar Testaufnahmen^^

Hier mal die Animation in klein:



Und hier in 1:1 Auflösung:

http://www.astroclub-radebeul.de/htt/Animation3.gif

Der ganz helle Asteroid im Bild ist übrigens die Nummer 10, Hygiea.



Viele Grüße
Martin

--------------------------
Astroclub Radebeul e.V.
Astroteam Elbe-Elster e.V.

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Frank_Wae
Mitglied im Astrotreff


37 Beiträge

Erstellt  am: 14.10.2013 :  20:09:25 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Frank_Wae's Homepage
Liebe Sternfreunde,

auch wir (Sabine und Frank) möchten unseren Senf noch dazugeben.
Vom 03.10. zum 04.10. durften wir eine doch recht gute Beobachtungsnacht erleben. Die Durchsicht der in dieser Nacht gewonnenen Bilder ließ ein mögliches schwaches Airglow nach Ende der Dämmerung erkennen.(Das Bild dazu wurde dankenswerterweise weiter oben schon von Ralf eingestellt.)
Vielleicht schaut Ihr ja Eure eigenen Bilder von dem Abend kritisch durch, es hatten ja einige ihre Kameras in Betrieb!
Nach Mitternacht war neben dem freisichtigen M33 auch links unterhalb des Pegasus-Viereckes der Gegenschein recht problemlos sichtbar. Der fotografische Nachweis war allerdings weniger trivial als erwartet, dennoch zeige ich das Bild hier mit vor. Wenn jemand eine Idee hat, daraus noch mehr zumachen, ich bin für Hinweise sehr dankbar.
Ansonsten auch von uns einen großen lieben Dank an all die hilfreichen Geister des HTT! Man sieht sich bestimmt beim 15.HTT!

Frank und Sabine Wächter


Bearbeitet von: Frank_Wae am: 14.10.2013 21:23:53 Uhr
Zum Anfang der Seite

NormanG
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1972 Beiträge

Erstellt  am: 14.10.2013 :  23:42:49 Uhr  Profil anzeigen
das ist ja stark Martin - nach so wenig Bel.zeit mal eben so in sBlaue geschossen zufällig ein paar Neuentdeckungen...

Ich habe auch nach geschätzten drei Minuten 4 weitere Planetoiden (abseits den markierten und dem richtig hellen) auf Eurem Bild entdeckt. Lustige Suchaufgabe

Schon spannend, was heutzutage alles geht...

CS
Norman

gepimpter 12" Sumerian-Dob mit f/4,5-Nauris-HS, 72 mm Lacerta Apo

- who stands the rain deserves the sun! -

Bearbeitet von: NormanG am: 14.10.2013 23:44:01 Uhr
Zum Anfang der Seite

Ralf_Hofner
Meister im Astrotreff

Deutschland
693 Beiträge

Erstellt  am: 16.10.2013 :  08:01:31 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Ralf_Hofner's Homepage
Hallo Martin + alle zusammen,

Zitat:
Original erstellt von: MartinF

...
Die klaren Nächte boten dann Gelegenheit das Teleskop (15" f/4.4) ausgiebig zu testen. Dabei hatte ich die Idee mal zu schauen bis zu welcher Grenzgröße an diesem dunklen Standort die Asteroidenbeobachtung möglich ist. Also haben wir das Teleskop mal in Richtung Widder geschwenkt und mit der Apogee Alta U16M von Mimo ein paar Photonen gesammelt, insgesamt 7 Bilder a 10min Belichtungszeit. Das Ergebnis war toll, man konnte noch Asteroiden unter 21mag problemlos nachweisen. Insgesamt waren auf der Animation der Bilder mehrere dutzend Asteroiden sichtbar. Ich habe dann mal mit Astrometrica die Bilder ausgewertet und nach einigen einsamen Stunden "Animation anstarren" an meinem Computer im Saal, sechs noch unbekannte Objekte entdeckt. Nach dem HTT hab ich dann beim Minor Planet Center der Elsterland Sternwarte einen Stationscode (K59) besorgt und die Messungen eingereicht. Am Ende sind immerhin vier Neuentdeckungen übrige geblieben. Ein schönes Ergebnis für ein paar Testaufnahmen^^
...



ganz herzlichen Dank im Namen des gesamten Teams für Deine qualifizierte Astrofotografentätigkeit beim 14. HTT + für Dein noch umfangreicheres Engagement bei der Auswertung. Bilder zu machen ist das eine, aber gerade bei der Planetoidensuche kostet die "Nacharbeit" in mehrerer Hinsicht sehr viel Zeit und Sorgfalt.
Die betr. Nacht war übrigens schon sehr gut, von Optimalbedingungen aber doch etwas entfernt. Bei perfektem Himmel ist hier sicher noch eine signifikante Steigerung bei der Grenzgröße drin, wichtig auch für den DS-Bereich.
Diese Planetoiden-Animation sowie Dein / euer ISON-Bild machen Appetit auf die weiteren Bilderserien, die ihr beim Treffen aufgenommen habt...

Schön wäre es auch, könnte durch andere fotografische Beobachter die Airglow-Erscheinungen am frühen Do.-Abend bestätigt werden.
Sabine Wächter sandte mir übrigens einen fachlichen Link, interessant für alle Sternfreunde, die sich diesem - auch durch die Fachwissenschaft noch nicht in allen Facetten geklärten - Phänomen näher zuwenden möchten:

http://opus.bibliothek.uni-wuerzburg.de/volltexte/2009/3358/


Außerdem erhielt ich das nachfolgende Foto eines auf der HTT-Hauptwiese positionierten Fisheyes:

Es stand in der Mitte des hinteren Hauptwegs auf der großen Wiese,
vielleicht kann einer der dort campenden Sternfreunden den Kontakt zum Besitzer dieser Optik herstellen. - Gesamthimmelsaufnahmen wären auch für unser Dark-sky-Projekt wichtig, da in den HTT-Nächten Lichtabschaltungen der umliegenden Ortschaften incl. der Stadt Herzberg erfolgt sind und man nun schauen kann, bis zu welcher Höhe über dem Horizont diese sich auswirkten.
Bei ganznächtigen Bilderserien ist zudem das Wandern des Gegenscheins sowie die allmählige Himmels- und Landschaftsaufhellung durch den aufgehenden Zodiakallichtkegel interessant...



Viele Grüße und CS
Ralf

AstroTeam Elbe-Elster e.V.
www.herzberger-teleskoptreffen.de
www.elsterland-sternwarte.de

Bearbeitet von: Ralf_Hofner am: 16.10.2013 10:39:20 Uhr
Zum Anfang der Seite

MartinF
Meister im Astrotreff

Deutschland
401 Beiträge

Erstellt  am: 16.10.2013 :  19:56:12 Uhr  Profil anzeigen  Besuche MartinF's Homepage
Hallo zusammen,

hier nun die Astrofotos der klaren Nächte die ich an der Seite von Mimo in der Sternwarte machen durfte. Es gab ein paar Probleme mit den Flats daher musste ich eine ganze Weile an den Bildern rumschrauben. Am Ende hats aber noch ganz gut geklappt und ich kann die drei Klassiker hier zeigen. Alle aufgenommen am 15" f/4.4 Newton mit einer Alta U16M CCD Kamera. Fürs H-Alpha kam ein 3nm Filter zum Einsatz.

Viele Grüße
Martin

Pferdekopfnebel im H-Alpha: 5*1800s



Größer (1280 x 998)
Noch größer (1920 x 1497)
Ganz groß (4035 x 3145)


Teil des Cirrusnebels im H-Alpha: 7*1800s



Größer (1024 x 907)
Noch größer (1920 x 1701)
Ganz groß (3387 x 3000)


Andromedagalaxie (Zentralbereich): 10*600s (L) und 5*300s (RGB)



Größer (1024 x 1024)
Noch größer (2000 x 2000)
Ganz groß (3912 x 3912)

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

ReneM
Meister im Astrotreff

Deutschland
766 Beiträge

Erstellt  am: 16.10.2013 :  20:36:39 Uhr  Profil anzeigen  Besuche ReneM's Homepage
Hallo Martin,

richtig tolle Arbeiten, die Du hier zeigst. M110 und M31 berühren sich ja schon, das sieht man selten. Auch der Cirrus sieht fantastisch detailliert aus (bei der Optik ja auch kein Wunder ;-)), wozu dann noch in Farbe.
Durch den Pferdekopf ist Dir in einer Aufnahme ein kleiner Satelit gehuscht ...

Viele Grüße

Rene

Freunde der Nacht BAfK
Co-Beobachter bei faint-fuzzies.de

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

AchimK
Senior im Astrotreff

Deutschland
230 Beiträge

Erstellt  am: 16.10.2013 :  22:41:25 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Ralf,

der mit dem Fisheye bin ich.
Ganze Sequenzen habe ich aber nicht gemacht, sonder nur ein paar Belichtungen um die Bedingungen zu dokumentieren.
Ich mache alle Belichtungen so um die 360 Sek, Nachführung mit Skytracker, Blende 3,5, 800 ASA mit der Canon 6D und dem Wallimex Pro 8mm.
Die Gegenlichtblende hab ich letztens entfernt, um das Vollformat besser auszuleuchten.
Zwei Bilder mit voller Auflösung vom 2./3.10 werde ich demnächst mal hier verlinken.
Ich bin noch dabei weitere Daten von anderen dunklen Standorten zu sammeln.
Aus dem September habe ich noch Bilder des Nachthimmels von der kroatischen Insel Lastovo. Das ist ein Deepsky Nationalpark mit sehr gutem Himmel.
Wenn du sonst noch was brauchst, sag Bescheid.

Gruß Achim

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Ralf_Hofner
Meister im Astrotreff

Deutschland
693 Beiträge

Erstellt  am: 17.10.2013 :  17:28:50 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Ralf_Hofner's Homepage
Hallo Achim,


freut mich sehr, dass Du Dich hier gemeldet hast.
Auch einzelne Belichtungen sind natürlich für uns interessant.
Wir sind gespannt auf Deine Bilder.
Hast Du in mehreren HTT-Nächten, also z.B.: 2.-3. Okt. und 3.-4. Okt. aufgenommen?

Zitat:
... Ich bin noch dabei weitere Daten von anderen dunklen Standorten zu sammeln.
Aus dem September habe ich noch Bilder des Nachthimmels von der kroatischen Insel Lastovo. Das ist ein Deepsky Nationalpark mit sehr gutem Himmel.


Auf der kroatischen Adria-Insel Lastovo müssen die Bedingungen ja traumhaft sein, ich hab vor einiger Zeit einen begeisterten Bericht slovenischer Beobachter gelesen, der jetzt leider nicht mehr im Web verfügbar ist. Deine Fotos vom Lastovo-Himmel wären wohl für viele hier auch interesssant...



Viele Grüße und CS
Ralf

AstroTeam Elbe-Elster e.V.
www.herzberger-teleskoptreffen.de
www.elsterland-sternwarte.de

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

AchimK
Senior im Astrotreff

Deutschland
230 Beiträge

Erstellt  am: 17.10.2013 :  23:17:32 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Ralf,

hier die versprochenen Bilder.
Lastovo ist ein eigener Bericht wert.:-), Meine derzeitige Lieblingsinsel.

Das Lastovobild ist auf dem ca. 500m entfernten Hubschrauberlandeplatz direkt hinter dem Ort Ubli gemacht.
Ist der Fährhafen mit beleuchtetem Schiff abends und ein paar Laternen.
Deshalb die Aufhellung im Norden.
Das Bild ist aber auch knapp eine Minute länger belichtet !
Oben auf dem zweiten Hubschrauberlandeplatz ist es dunkler, aber öfters sehr windig.

Auf dem HTT bin ich zum zweiten mal gewesen und mir gefällt der sehr gute Nachthimmel gepaart mit gutem stabilen Wetter, sowie der entspannten freundlichen Stimmung.
Da hat doch dieses mal ein netter Grundstücksbesitzer extra eine Stromleitung mal so einfach für uns aufs das Feld gelegt.
Da konnte man wenigstens die Akkus nachladen etc. Nette Leute dort.
Hier mal mein Dank an das gesamte Organisationsteam.
In der ersten Nacht war es feuchter, was man auch auf der Aufnahme sieht.
Die zweite Nacht war sehr trocken, aber im Westen lauerten schon die Zirren, die am nächsten Tag langsam rein zogen.









http://www.akaemper.de/Astronomie/Himmelsuebersichten/20131002_Himmel_HTT_gross.jpg

http://www.akaemper.de/Astronomie/Himmelsuebersichten/20131003_Himmel_HTT_gross.jpg

http://www.akaemper.de/Astronomie/Himmelsuebersichten/20130902_Himmel_Lastovo_gross.jpg




Gruß Achim

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

roledo
Mitglied im Astrotreff

Deutschland
90 Beiträge

Erstellt  am: 18.10.2013 :  08:36:40 Uhr  Profil anzeigen
Hi Alls,

na ja, das Foto mit der Berliner Lichtglocke sieht schon ...aus aaaber
an dem Wochenende begann in Berlin das "Festival of Ligth"

http://www.berlin.de/events/3035860-2229501-berlin-leuchtet.html

Da wurde zusätzlich noch extra viel beleuchtet
und das auch noch von unten nach oben. (Pfui Pfui Pfui).

Aber es heißt doch "Teleskop-TREFFEN", also soll man das alles relativ sehen.


Dann hab ich da mal noch ein paar Spaß-Fotos von den Tagen vor dem HTT.
Sind teilweise etwas groß, daher überlass ich dem User das Betrachten.

http://www.herzberger-teleskoptreffen.de/14-htt/ron/01.JPG

http://www.herzberger-teleskoptreffen.de/14-htt/ron/02.JPG

http://www.herzberger-teleskoptreffen.de/14-htt/ron/03.JPG

http://www.herzberger-teleskoptreffen.de/14-htt/ron/04.JPG

http://www.herzberger-teleskoptreffen.de/14-htt/ron/05.JPG

http://www.herzberger-teleskoptreffen.de/14-htt/ron/06.JPG

http://www.herzberger-teleskoptreffen.de/14-htt/ron/07.JPG

Viel Spaß beim Schauen
und Danke an alle die dieses Treffen organisierten.

Gruß Ronald


Kopp hoch,da sind die sterne

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
Seite: von 8 Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
Vorherige Seite | Nächste Seite
 Neues Thema
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2019 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.67 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?