Statistik
Besucher jetzt online : 240
Benutzer registriert : 20524
Gesamtanzahl Postings : 1014220
Astroshop
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Technik (Bilderfassung)
 Technikforum Fotografie allgemein
 Polausrichtung am Südsternhimmel
 Neues Thema
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

Weidner
Senior im Astrotreff

Deutschland
165 Beiträge

Erstellt am: 08.06.2013 :  19:54:28 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Weidner's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Sternfreunde,

ich habe 2 Fragen zur Polausrichtung am Südsternhimmel:


a) hat jemand eine gute Anleitung/Skizze wie ich (m)eine Montierung am Südsternhimmel ausrichte? (Lage von Sigma Octantis)

b) wie mache ich das mit dem iOptron Skytracker, ohne die beworbene iPad-App?


Gruß
Mario (Weidner)


Homepage der neue 16er

Bearbeitet von: am:

Astrohardy
Forenmeister im Astrotreff

Deutschland
7397 Beiträge

Erstellt  am: 09.06.2013 :  12:20:46 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Astrohardy's Homepage
Zu a)
Ausgangspunkt in dieser Jahreszeit (Nord-Sommermonate) ist das Kreuz des Südens


Du findest das sehr markante Sternbild Fliege (Musca) und hangelst Dich von dort aus in die Polregion



Die Region ist extrem sternarm, und selbst Polaris australis / Sigma Oct ist nur 5. Größe



Hier mal eine größere Darstellung der Region


Mach Dich mit dem Fernglas sich mit der Gegend vertraut, bevor Du mit dem Polsucher anfängst.

Karten: Guide 9

zu b)

Die Orientierung von Sigma und Pol kannst Du mit jedem Planetariumsprogramm vorher ermitteln. Guide und CdC oder auch Stellarium. Stell die richtige geographische Position ein. Stell Dein Planetariumsprogramm so ein, wie Du es brauchst: Koordinatennetz einblenden, Zenit nach oben (oder sogar - weil Dein Polsucher umdreht, Zenit nach unten). Achte auf korrekte Uhrzeit/Zeitzone.

Hast Du ein Netbook vor Ort, kannst Du es da machen. Sonst machst Du Dir im 5-Tages-Abstand eine Tabelle mit den Orientierungen für verschiedene Nachtzeiten und nimmst die mit.

Hartwig



Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Weidner
Senior im Astrotreff

Deutschland
165 Beiträge

Erstellt  am: 09.06.2013 :  15:24:13 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Weidner's Homepage
Hallo Hartwig,

vielen Dank für deine Tips. Ich glaub damit schaff ich es
Hab mir gleich ein paar Karten gebaut.

Gruß aus Dresden
Mario


Homepage der neue 16er

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Igambris
Senior im Astrotreff

Deutschland
168 Beiträge

Erstellt  am: 09.06.2013 :  15:39:01 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Igambris's Homepage
Hallo,

schön wäre es, so etwas wie "Polsuche2.exe" für Sigma Octantis zu haben.
Das hab ich schonmal im Nachbarforum gefragt, siehe:
http://forum.astronomie.de/phpapps/ubbthreads/ubbthreads.php/topics/1012408/Polsuche2_exe_fur_Sigma_Octant#Post1012408

Nachtrag:
Mit bloßem Auge sieht die Gegend um den südlichen Himmelspol etwa so aus:
http://www.josef-graef.de/sterne/bedeckungen/sigma_octantis_komplett.jpg
Ausschnitt: http://www.josef-graef.de/sterne/bedeckungen/sigma_octantis_stuc.jpg
Aufgenommen im November 2011 am Indischen Ozean in Südafrika
mit einer alten 350D ohne Nachführung auf einem Plastik-Stativ.

Viele Grüße,
Josef

www.josef-graef.de/sterne

Bearbeitet von: Igambris am: 09.06.2013 16:42:43 Uhr
Zum Anfang der Seite

mintaka
Forenmeister im Astrotreff

Deutschland
13914 Beiträge

Erstellt  am: 09.06.2013 :  17:28:12 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Josef,

den Sinn und Zweck von Polsuche2.exe habe ich nie verstanden. Auf A.de schreibst du:
Zitat:
POLSUCHE2.EXE ist extrem nützlich, wenn man
•die Option "Invert field-of-view" nicht vergisst,
•das Feld Longitude richtig ausfüllt,
•weiß, dass DST Sommerzeit bedeutet
•und die Uhrzeit richtig einstellt.
Was ist denn der Vorteil von elektronischem Gedöns mit so vielen Stolperfallen gegenüber der simplen Kochab-Methode?
Für die südliche Hemisphäre funktioniert das Verfahren ähnlich. Dort gibt die Stellung von Epsilon Chamaeleontis zu Beta Chameleontis die Uhrzeit vor, mit der Signa Octanis im Polsucher eingestellt werden muss. Ganz einfach ohne Kenntniss von Standort und Uhrzeit und ganz ohne Computerunterstützung .

Gruss Heinz

PS: Mal abgesehen davon, kann Polsuche2.exe auch nicht mehr als jedes Planetariumsprogramm, ausser evtl. die um 180° gedrehte Darstellung.

Bearbeitet von: mintaka am: 09.06.2013 17:39:03 Uhr
Zum Anfang der Seite

Weidner
Senior im Astrotreff

Deutschland
165 Beiträge

Erstellt  am: 09.06.2013 :  19:16:27 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Weidner's Homepage
Hallo Heinz,

Zitat:
Für die südliche Hemisphäre funktioniert das Verfahren ähnlich. Dort gibt die Stellung von Epsilon Chamaeleontis zu Beta Chameleontis die Uhrzeit vor, mit der Signa Octanis im Polsucher eingestellt werden muss.


na das das ist doch ne schöne einfache Regel. Danke!

Gruß
Mario


Homepage der neue 16er

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Igambris
Senior im Astrotreff

Deutschland
168 Beiträge

Erstellt  am: 09.06.2013 :  20:19:45 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Igambris's Homepage
Zitat:
Original erstellt von: mintaka
Was ist denn der Vorteil von elektronischem Gedöns mit so vielen Stolperfallen gegenüber der simplen Kochab-Methode?



Hallo Heinz,

bei mir im Garten sehe ich Polaris gerade so zwischen den Baumwipfeln.
Kochab usw. kann ich nicht immer sehen.
Und wenn keine Bäume da wären:
Beim Einnorden ists oft noch recht hell, da sehe
ich gerade mal Polaris, aber die anderen noch lange nicht.
Und in diesen Situationen ist Polsuche2.exe unglaublich nützlich,
wenn man sowieso mit den Netbook hantiert und all die
Polsuche2.exe-Fallstricke kennt und damit umzugehen weiß.

Gruß,
Josef


www.josef-graef.de/sterne

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Astrohardy
Forenmeister im Astrotreff

Deutschland
7397 Beiträge

Erstellt  am: 09.06.2013 :  20:39:16 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Astrohardy's Homepage
Ich bin auch ein ausgesprochener FAN der Kochabmethode am Nordhimmel. Foolproof, keine nervigen Skalen einstellen, keine Elektronik. Man könnte am Südhimmel darüber nachdenken, die Original-Kochabmethode mit ß Carinae durchzuführen. Das sollte gehen! In NAM ist er immerhin zirkumpolar, Helligkeit 1.6 mag. Alternativ könnte man auf einen gedachten Punkt halbwegs zwischen Alpha Cha und Gamma Cha zielen.


Hartwig

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Igambris
Senior im Astrotreff

Deutschland
168 Beiträge

Erstellt  am: 22.12.2013 :  14:41:18 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Igambris's Homepage
So Freunde, hier hab ich meine Rezepte zum einnorden/einsüden für Guide9 und Stellarium 0.12.4 zusammengestellt:
http://www.josef-graef.de/sterne/equipment/ioptron_kaestchen.html#einnorden
Clear and Dark Skies, Josef

www.josef-graef.de/sterne

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2015 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.9 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?