Statistik
Besucher jetzt online : 148
Benutzer registriert : 19376
Gesamtanzahl Postings : 954070
Der Astronomie-Chat ... Live Diskutieren, Fragen stellen, Kontakte knüpfen ... Jederzeit mit anderen Sternfreunden in Echtzeit plaudern ...
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Beobachtungen, Bilder, Ereignisse
 Beobachterforum Planeten & Sonnensystem
 PanSTARRS 27.03. - er schwächelt
 Neues Thema
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

kopfgeist
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
5582 Beiträge

Erstellt am: 27.03.2013 :  21:29:09 Uhr  Profil anzeigen  Besuche kopfgeist's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo zusammen,

willkommen zur Serie "Stoppt das h-Alpha-SD-Geblubber"...

PanSTARRS zeigte sich heute schon wesentlich unspektakulärer als bei meiner letzten Beobachtung am 20.03.2013. Ich denke, die Zeiten, den Kometen eindrucksvoll zusammen mit Landschaft abzulichten wird nun vorbei sein, die FG Kometen listet ihn nun bereits mit 3mag. Da sich gegen Abend die Wolken lichteten und den Blick auf den Westhorizont freigaben, fuhr ich ein paar Kilometer auf die Höhe. Es lohnte sich nicht so wirklich...



Ich bin nur gespannt, ob der 03./04.04. zur Annäherung PanSTARRS' an M 31 noch etwas reizvolles bringt. Ich hoffe auf einen genügend hohen Horizontstand und somit guten Kontrast zum Himmelshintergrund. Und natürlich auf gutes Wetter...

Ich habe PanSTARRS insgeheim abgehakt. Unterm Strich war er ganz OK, wie ich finde.

Grüße,

Jens

CCD, Teleskop, Montierung: Moravian G3 11000 an TS 130 mm f/6.6 Triplet Apo auf Celestron CGEM
Astro-dSLR und Optiken: Canon EOS 70Da und Objektive mit Brennweiten von 14 mm bis 400 mm
Zubehör: Riccardi Reducer M 83, Skywatcher StarAdventurer, Lacerta MGEN und Baader Herschelkeil



---
"Zeit ist etwas, das verhindert, dass alles auf einmal passiert."

Bearbeitet von: am:

Astrodirk
Altmeister im Astrotreff


2812 Beiträge

Erstellt  am: 27.03.2013 :  22:22:19 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Jens
Ich habe den Kometen heute wieder fotografiert und finde, dass der Komet - je niedriger der Mond noch steht - fotografisch ein schönes Objekt ist. Vor einigen Tagen war der Schweif auf den Rohbildern noch nicht so eindrucksvoll wie gestern oder heute. Und dass der Komet in der Helligkeit nachlässt, ist doch normal. Anfang Januar waren schon größere Befürchtungen für die Helligkeitsentwicklung laut geworden.
Viele Grüße
Dirk

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

kopfgeist
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
5582 Beiträge

Erstellt  am: 27.03.2013 :  22:26:21 Uhr  Profil anzeigen  Besuche kopfgeist's Homepage
Hallo Dirk,

fotografisch geht da schon noch was. Mit nachgeführten Optiken und evtl. auch CCD-Kamera können da sicher noch interessante Ergebnisse gewonnen werden. Ich erinnere mich an den Kometen Ikeya-Zhang, der war auch mit etwa 4mag lange Zeit fotografisch sehr reizvoll...

Grüße,

Jens

CCD, Teleskop, Montierung: Moravian G3 11000 an TS 130 mm f/6.6 Triplet Apo auf Celestron CGEM
Astro-dSLR und Optiken: Canon EOS 70Da und Objektive mit Brennweiten von 14 mm bis 400 mm
Zubehör: Riccardi Reducer M 83, Skywatcher StarAdventurer, Lacerta MGEN und Baader Herschelkeil



---
"Zeit ist etwas, das verhindert, dass alles auf einmal passiert."

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2015 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.89 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?