Statistik
Besucher jetzt online : 201
Benutzer registriert : 22083
Gesamtanzahl Postings : 1088899
Die Bresser Astronews ...
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie – die Wissenschaft
 Astronom. Medien, Literatur, Karten, Rezensionen
 Buchrezension "Die Grossen Fragen: Universum"
 Neues Thema
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

Sternli
Altmeister im Astrotreff

Schweiz
1589 Beiträge

Erstellt am: 11.02.2013 :  18:37:54 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Die grossen Fragen - Universum


Autor: Stuart Clark
Verlag: Spektrum Akademischer Verlag
208 Seiten
Preis: 19.95 €
ISBN: 978-3-8274-2915-5

Amazon


© Spektrum Akademischer Verlag
Mit freundlicher Unterstützung
des Verlages

Klappentext:

Die grossen Fragen behandeln grundlegende Probleme und Konzepte in Wissenschaft, Philosophie, die Forscher und Denker seit jeher umtreiben. Anspruch der ambitionierten Reihe ist es, die Antworten auf diese Fragen zu präsentieren und damit die wichtigsten Gedanken der Menschheit in einzigartigen Übersichten zu bündeln. Im vorliegenden Band Universum geht Stuart Clark den 20 entscheidenden Fragen der Astronomie, Kosmologie und letztlich unserer Existenz nach.


Rezension:

Fragen über Fragen – um so tiefer und intensiver die Astronomen in das Universum eintauchen und sich damit beschäftigen, um so mehr Fragen tauchen auf. Meistens bringt die Lösung eines Phänomens eine ganze Handvoll neuer Fragen mit sich. Den 20 interessantesten Fragen der aktuellen Forschung widmet sich dieses Buch:

1) Was ist das Universum?
2) Wie gross ist das Universum?
3) Wie alt ist das Universum?
4) Woraus sind die Sterne gemacht?
5) Wie entstand die Erde?
6) Was hält Planeten auf ihren Bahnen?
7) Hatte Einstein recht?
8) Was ist ein Schwarzes Loch?
9) Wie ist das Universum entstanden?
10) Welche Himmelskörper erschienen zuerst?
11) Was ist Dunkle Materie?
12) Was ist Dunkle Energie?
13) Sind wir Staub der Sterne?
14) Gibt es Leben auf dem Mars?
15) Gibt es andere vernunftbegabte Lebewesen?
16) Können wir durch Zeit und Raum reisen?
17) Können sich die Naturgesetze ändern?
18) Gibt es viele Universen?
19) Welches Schicksal erwartet das Universum?
20) Gibt es einen kosmologischen Gottesbeweis?

Natürlich gibt es nicht auf alle Fragen befriedigende Antworten – denn oftmals sind diese noch ein Teil der aktuellen Forschung. Aber genau diese Mischung macht es aus: Es gibt in diesem Buch sowohl Fragen, welche wir nach dem heutigen Stand der Forschung schon sehr gut beantworten können; als auch solche, wo die Forschung noch in den Kinderschuhen steckt. Gerade für Einsteiger ist dies ein gelungener Überblick über den heutigen Stand der Wissenschaft.

Das Buch bietet zu den meisten Themen anschauliche Grafiken und auch ein paar Fotos – diese sind alle mittlerer Grösse und in schwarz-weiss gehalten. Die Auswahl an Fotos ist aber sehr rar. Die Grafiken unterstützen die Erklärungen sehr gut und beschränken sich auf das Wesentliche. Pro Frage gibt es ca. 8 - 11 Seiten Erklärung. Diese Erklärungen sind leicht verständlich, witzig und einfallsreich. Häufig gibt es einfache aber effektive Beispiele aus dem menschlichen Alltag, die den Sachverhalt verdeutlichen.
Die Erklärungen werden häppchenweise beantwortet, die Abschnitte sind kurz gehalten und werden von Zitaten bedeutender Wissenschaftler „unterbrochen“. Dies bietet dem Leser Raum für Verschnaufpausen und eigene Gedanken, zwischen den Erklärungen.
In seinen Erklärungen geht der Autor nicht nur auf die eigentliche Frage ein, sondern bietet oftmals auch sehr viele Hintergrundinformationen zu sich anschliessenden Themen, die zum besseren Verständnis beitragen.

Ebenfalls sehr positiv, vor allem für Einsteiger, ist der vollständige Verzicht auf mathematische Formeln – alle astrophysikalischen Erklärungen kommen ohne solche aus und können somit auch von Lesern ohne physikalische Vorbildung verstanden werden. Natürlich ist es nicht verkehrt, von dem einen oder anderen Zusammenhang schon einmal gehört zu haben. Grundsätzlich ist dies aber für das Verständnis der Erklärungen nicht erforderlich.

Schade sind einige offensichtliche Fehler, die sich eingeschlichen haben. Ob es sich dabei um Übersetzungsfehler handelt oder ob sie dem Autor unterlaufen sind, kann (und möchte) ich nicht beurteilen. Die Tiefe der „Grossen Mauer“, einer bedeutenden und grossen kosmischen Struktur, wurde im Kapitel zur Dunklen Energie zum Beispiel mit 15 Lichtjahren angegeben – hier wurde eindeutig der Zusatz „Millionen“ vergessen. Im Kapitel „Welches Schicksal erwartet das Universum?“ wird es für den Einsteiger verwirrend, da hier ein gravierender Fehler bezüglich der Bedeutung „Lichtjahre“ unterlaufen ist. Hier ist die Rede von „Milliarden Lichtjahren Zeit“ - bis ein bestimmtes Ereignis bei uns zu sehen ist. Aber „Lichtjahre“ sind keine Zeiteinheit, sondern eine Masseinheit - eine Verwechslung, die sich dem ungeübten Laien nicht sofort erschliesst, aber für Verständnisprobleme sorgt.

Fazit:
Das Buch ist eine tolle Übersicht über die Fragen, mit denen sich Astronomen heute beschäftigen. Trotz der kleineren Fehler ist dieses Buch empfehlenswert, da es sich durch einfache und verständliche Erklärungen auszeichnet und somit auch für Laien aktuelles Wissen zugänglich macht.

Bearbeitet von: am:
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2019 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.51 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?