Statistik
Besucher jetzt online : 131
Benutzer registriert : 19593
Gesamtanzahl Postings : 966191
Der Astronomie-Chat ... Live Diskutieren, Fragen stellen, Kontakte knüpfen ... Jederzeit mit anderen Sternfreunden in Echtzeit plaudern ...
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - der Teleskop-Selbstbau (ATM)
 Das Teleskop-Selbstbau Optikforum
 Erstes PDIgramm- brauche Hilfe
 Neues Thema
 Druckversion
Nächste Seite
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema
Seite: von 4

StefanSLS
Meister im Astrotreff

Germany
876 Beiträge

Erstellt am: 08.12.2012 :  23:40:12 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo PDI Experten,

ich habe eben versucht, mein erstes PDIgramm aufzunehmen:



Ich sehe das Interferogramm nur über einen Teil des Spiegels, ferner noch den hellen Lichtbogen der Laserdiode. Wie bekomm ich eine gleichmäßige Ausleuchtung hin?

Der Spiegel ist ein 13" mit einer Brennweite von 143cm.
Verwendet wurde das 10µ Loch und das Lasermodul von Michael Koch, direkt an eine 3V Lithium Batterie (CR 2032) angeschlossen.

Vielen Dank und Grüße,

Stefan

Bearbeitet von: StefanSLS am: 09.12.2012 00:55:54 Uhr

norbert_loechel
Senior im Astrotreff


131 Beiträge

Erstellt  am: 09.12.2012 :  09:17:06 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Stefan,

vermutlich wird dein Interferogramm bei der Aufnahme vignettiert, indem die Kamerablende am Rand abschattet. Versuche mal, mit der Kamera dichter an das Plättchen heranzugehen und die Blende weiter zu öffnen.

Kannst Du denn visuell den kompletten Spiegel ausgeleuchtet sehen?

Gruß
Norbert

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

StefanSLS
Meister im Astrotreff

Germany
876 Beiträge

Erstellt  am: 09.12.2012 :  09:28:35 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Norbert,

Volltreffer! :-) Ich bin jetzt mal mit dem Auge ganz dicht hinter das PDI-Plättchen gegangen und sehe den ganzen Spiegel ausgeleuchtet- und voller Kringel (weil ich nicht exakt im ROC bin) :-) Allerdings sehe ich auch den Bogen der Laserdiode (die Laserdiode emittiert das Licht bogenförmig), was man auch im obigen Foto erkennt. Mit welchem Trick kommt er im reflektierten Bild nicht mehr auf dem Spiegel zu liegen? Kippwinkel verstellen?

Viele Grüße,

Stefan

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

mkoch
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2443 Beiträge

Erstellt  am: 09.12.2012 :  11:43:28 Uhr  Profil anzeigen  Besuche mkoch's Homepage
Hallo Stefan,

Zitat:
Original erstellt von: StefanSLS
Allerdings sehe ich auch den Bogen der Laserdiode (die Laserdiode emittiert das Licht bogenförmig)



Die Laserdiode sollte den Spiegel gleichmässig ausleuchten. Ich habe keine Ahnung wo bei dir der merkwürdige Bogen herkommt. Wenn du ein Blatt Papier ca. 20cm vor die Diode hälst, dann sollte das so wie in diesem Bild aussehen. Beim Spiegel-Test wird von diesem länglichen Lichtfleck nur ein kleiner Teil im zentralen Bereich verwendet.


Gruß
Michael

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

norbert_loechel
Senior im Astrotreff


131 Beiträge

Erstellt  am: 09.12.2012 :  12:07:08 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Stefan,

dieser Bogen ist mir noch nicht begegnet... Ich würde versuchen, mööglichst viel am Aufbau zu variieren, und dabei rauszukriegen, was davon den Bogen beeinflusst:
- anderes Loch verwenden
- Plättchen horizontal und/oder vertikal umklappen
- Plättchen auf seiner Halterung verschieben (kann es evtl. Reflexionen durch eine Bohrung in Metall geben?)
...

Zeig uns doch mal ein Bild von Deinem Aufbau.

Du wirst den Bogen schon noch rausbekommen ;-)

Gruß
Norbert

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

StefanSLS
Meister im Astrotreff

Germany
876 Beiträge

Erstellt  am: 09.12.2012 :  13:57:30 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Michael, hallo Norbert,

das ist eine von dir (Michael) gelieferte Diode. Sollte es eine Reflektion am unteren Teil der runden Fassung teil? Das Lichtaustrittsfenster scheint mir etwas im Gehäuse versenkt zu sein.


Ich versuche noch, Bilder einzustellen.

Viele Grüße,

Stefan

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

mkoch
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2443 Beiträge

Erstellt  am: 09.12.2012 :  14:02:11 Uhr  Profil anzeigen  Besuche mkoch's Homepage
Hallo Stefan,

Zitat:
Original erstellt von: StefanSLS
das ist eine von dir (Michael) gelieferte Diode. Sollte es eine Reflektion am unteren Teil der runden Fassung teil? Das Lichtaustrittsfenster scheint mir etwas im Gehäuse versenkt zu sein.



Bitte mach mal ein Bild mit einem Blatt Papier 20cm vor der Diode.

Gruß
Michael

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

StefanSLS
Meister im Astrotreff

Germany
876 Beiträge

Erstellt  am: 09.12.2012 :  14:12:47 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Michael,

hier das Bild:



Den Bogen sehe ich direkt auf dem Spiegel, ohne durch das Loch zu kucken.

Viele Grüße,

Stefan

(URL repariert von korn.)

Bearbeitet von: Korn am: 09.12.2012 16:53:48 Uhr
Zum Anfang der Seite

norbert_loechel
Senior im Astrotreff


131 Beiträge

Erstellt  am: 09.12.2012 :  14:25:11 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Stefan,

Du siehst den Bogen auf dem Spiegel, ohne durch das Loch zu schauen? Dreht sich der Bogen, wenn Du den Spiegel drehst?

Das eingestellte Bild ist für mich nicht sichtbar...

Gruß
Norbert

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

StefanSLS
Meister im Astrotreff

Germany
876 Beiträge

Erstellt  am: 09.12.2012 :  15:20:45 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Norbert,

das Bild habe ich verlink´t, es ist aber noch nicht freigeschaltet.

Der Bogendreht sich mit der Laserdiode, jedoch nicht mit dem Spiegel.

Viele Grüße,

Stefan

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

mkoch
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2443 Beiträge

Erstellt  am: 09.12.2012 :  18:51:04 Uhr  Profil anzeigen  Besuche mkoch's Homepage
Hallo Stefan,

Zitat:
Original erstellt von: StefanSLS

Hallo Norbert,
Der Bogen dreht sich mit der Laserdiode, jedoch nicht mit dem Spiegel.



Mit deiner Laserdiode stimmt irgendwas nicht. Der Spiegel muss ganz gleichmässig ausgeleuchtet werden.

Gruß
Michael

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

StefanSLS
Meister im Astrotreff

Germany
876 Beiträge

Erstellt  am: 09.12.2012 :  21:25:47 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Michael,

Die Laserdiode habe ich an eine 3V Lithiumbatterie angeschlossen.das sollte. Doch passen und nichts mit dem Bogen zu tun haben,oder?

Gruß, Stefan

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

mkoch
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2443 Beiträge

Erstellt  am: 09.12.2012 :  22:46:16 Uhr  Profil anzeigen  Besuche mkoch's Homepage
Hallo Stefan,

Zitat:
Original erstellt von: StefanSLS
Die Laserdiode habe ich an eine 3V Lithiumbatterie angeschlossen.das sollte. Doch passen und nichts mit dem Bogen zu tun haben,oder?



Die Spannung passt, daran liegt das nicht. Die Diode muss irgendwie mechanisch beschädigt sein.

Gruß
Michael

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

StefanSLS
Meister im Astrotreff

Germany
876 Beiträge

Erstellt  am: 28.12.2012 :  18:11:15 Uhr  Profil anzeigen
Hallo PDI-Freunde,

die ersten Klippen habe ich jetzt umschifft und bessere PDIgramme von meinem 13" (f= 143cm) hin bekommen.

Verwendet hatte ich das 6,3µ Loch. Fotos frei Hand (mit Stabi) und Serienbildfunktion- ein außen stehender hätte geglaubt, ein Paparazi sei in meinem Arbeitsraum Aber nur so konnte ich Herr über das Seeing werden, das die Sichtbarkeit der I-gramme extrem beeinträchtigte- trotz aus geschalteter Heizung.

Die Belichtungszeit lag um 1/30 bei ISO 1600, Brennweite um 70mm, Blende 5. Mein Hauptproblem ist, dass ich mit der Kamera nicht die richtige Position finde, um Streifen auf dem ganzen Spiegel zu sehen. Ein Bogen am Rand ist nie ausgeleuchtet. Im worst case muss ich wohl die Auswertung für einen reduzierten Durchmesser (= Durchmesser der bekringelten Fläche) durchführen, auch wenn ich dann randblind wie bei Foucault bin.

Doch seht selbst:

Bild 1:


Bild 2:


Bild 3:



Bild 4:



Betrieb der Laserdiode (652nm) mit 3V und der original Treiberplatine.

Ach ja, beim Hantieren mit dem Tester habe ich bermerkt, dass man mit dem PDI-Plättchen auch Foucault machen kann :



Viele Grüße,

Stefan

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

mkoch
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2443 Beiträge

Erstellt  am: 28.12.2012 :  18:34:04 Uhr  Profil anzeigen  Besuche mkoch's Homepage
Hallo Stefan,

Zitat:
Original erstellt von: StefanSLS
Ein Bogen am Rand ist nie ausgeleuchtet.



-- falls möglich, mit der Kamera dichter an das PDI Plättchen ran
-- oder die Blende weiter aufmachen
-- oder kleinere Brennweite verwenden, und später am Computer den passenden Ausschnitt ausschneiden
-- oder ein anderes Objektiv nehmen. Festbrennweite funktioniert meistens besser als Zoom.

Gruß
Michael

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

StefanSLS
Meister im Astrotreff

Germany
876 Beiträge

Erstellt  am: 28.12.2012 :  18:36:59 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Michael,

das Objektiv hat praktisch schon Kontakt mit dem PDI Plättchen.

Blende 5 ist leider schon Offenblende.

Kleinere Brennweite ist ein guter Hinweis- werde ich versuchen :-))

Grüße,

Stefan

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
Seite: von 4 Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
Nächste Seite
 Neues Thema
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2015 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 1.7 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?