Statistik
Besucher jetzt online : 278
Benutzer registriert : 23218
Gesamtanzahl Postings : 1135909
Astronomietag 2021
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

· Neue Forensoftware im Astrotreff - alles zur Umstellung ... ·
 Alle Foren
 Astronomie - die Beobachtungen, Bilder, Ereignisse
 Bilderforum interstellare Objekte (Deepsky)
 Nordamerika- und Pelikannebel bei 200 mm
 Neues Thema
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

ibi
Meister im Astrotreff

Deutschland
295 Beiträge

Erstellt am: 25.07.2012 :  10:38:19 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Die Innenstadt ist ein feindliches Gebiet. An jeder Ecke lauern Gradienten die nur darauf warten dem Hobbyastronomen in die Suppe
zu spucken. Flutmeere von Licht ertränken die Nacht und grölende
Horden ziehen um die Häuser. Einzig sicherer Zufluchtsort ist da
wohl der Zenit ;) Und dort war ich gestern ...

Canon Eos 400Dmod
mit UHC-Clipfilter
10 x 5 min bei ISO 1600 + 3Darks
Flats am PC-Monitor (funktioniert auch mit dem Handy!)
Sigma 70-300mm auf 200mm und f5.6
Guiding per Fadenkreuzokular
Nachgeführt auf einer EQ5
Stack via DSS
Bearbeitung mit Photoshop


100%-Version:
http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/uhcg9itu0vyme.jpg

Hinweisen möchte ich auf die Vielzahl der Möglichkeiten, die der
"Staub und Kratzer entfernen"-Filter im PS birgt. Einfach mal
ausprobieren. Über Kommentare, Verbesserungsvorschläge und Kritik
würde ich mich freuen.

Clear Skies Ibi

Bearbeitet von: am:

Gottfried
Meister im Astrotreff

Deutschland
670 Beiträge

Erstellt  am: 25.07.2012 :  10:50:45 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Gottfried's Homepage
Servus Ibi,

Glückwunsch zu Deinem Bild. Dafür, dass Dein Objektiv eher als "astrountauglich" gilt, hast Du ein wirklich beeindruckendes Ergebnis erzielt.
Hast Du auch schon mal den Filter weggelassen, evtl. gefilterte und nicht gefilterte Aufnahmen kombiniert? Wär auch mal interessant.

Klare Nächte wünscht,

Gottfried

---------------------------

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

ibi
Meister im Astrotreff

Deutschland
295 Beiträge

Erstellt  am: 25.07.2012 :  11:12:06 Uhr  Profil anzeigen
Danke Gottfried,
das Objektiv hat so seine Eigenarten. Die Randbereiche sind eigentlich OK, wenn man 2 Stufen abblendet und
auch die allgemeine Schärfe ist für den Neupreis von 150€ worklich akzeptabel. Schwierig macht sich das fokussieren.
Da ist ein wenig Geduld gefragt. Nutzbar sind außerdem nur 70mm und 200mm(also kurz nach dem Makrostop), weil sich
ansonsten der Zoom selbstständig macht.

Letztes Jahr habe ich diese Region ungefiltert, aber ansonsten mit gleichen Equipment aufgenommen und das Ergebnis
war bedeutend schlechter. Die Abgrenzung der Dunkelwolken war ziemlich schwammig und das Bild insgesamt sehr rotdominant.
Dazu kommt, dass ohne den Filter die blauen Sterne ziemlich aufblähen - diesen Farbbereich lässt der Filter kaum passieren,
was sich auch bei Achromaten positiv bemerkbar macht.

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

TheCCDAstronomer
Altmeister im Astrotreff

Schweiz
4085 Beiträge

Erstellt  am: 25.07.2012 :  13:03:25 Uhr  Profil anzeigen  Besuche TheCCDAstronomer's Homepage
Hi Ibi,

ja in Gebieten mit starker Lichtverschmutzung geht fotografisch fast nichts mehr ohne irgendeinen LPR-Filter! Ich war da vor ca. einem Jahr sehr überrascht, dass das selbst mit SW-CCD (und viel höherer Dynamik als bei der DSLR) so der Fall ist.

Ich find das besonders in den Nebelfarben ein sehr ansprechendes Bild. Hast die schwächeren Nebelteile nicht einfach in Einheitsrot getüncht, ja ich erkenne sogar mir bekannte Reflexionsnebelteile (sind weisslich-bläulich). Die werden leider sehr oft miteingerötet! Fein gemacht.

Grüsse
Jan

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

outi
Meister im Astrotreff

Deutschland
528 Beiträge

Erstellt  am: 25.07.2012 :  13:12:57 Uhr  Profil anzeigen  Sende outi eine ICQ Message
Hi Ibi,

erstmal möchte ich mich Gottfried anschließen! Gefällt mir echt gut was du da abgelichtet hast!

Auch das mit dem UHC ist sehr interessant! Ich schwanke derzeit zwischen dem UHC, CLS oder einem 12nm H-Alpha (für Luminanz-Aufnahmen)

Ich hab auch ein paar Bilder mit meinem EF 75-300 (ca. 180€) gemacht und der Zoom ist hier ähnlich locker. Allerdings hab ich das durch etwas Isolierband nach dem Fokussieren gelöst. Damit hab ich sowohl den Zoom als auch den Fokusring Blockiert. So konnte man bequem durch Fotografieren und das Isolierband ging später auch ohne rückstände wieder ab.
Allerdings ist das bei 200mm kaum zu gebrauchen da die Sterne selbst bei F7,1 immer noch verzogen wurden. Bis jetzt hat sich da 140mm als sehr gut herraus gestellt und das ergibt schöne Widefields

Hier mal zum Vergleich (als Link ... will deinen Thread ja nicht mit Bildern Pflastern ): NGC 7000 - 140mm- EF75-300

lg Benny

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Jonas242
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2151 Beiträge

Erstellt  am: 25.07.2012 :  13:17:12 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Jonas242's Homepage
hmmm ja gratulation - das 70-300mm hab ich auch (als IS USM version fuer 450,-) - aber es als fuer astrofotomaessig unbenutzbar empfunden - die abbildung / schaerfe / chroma sind einfach unter aller *** - vom verdammt locker sitzenden fokus-ring ganz zu schweigen ..

TS90/600 APO, TS65Q, TS130/910 APO, GSO 8" F/4 Fotonewton mit GPU4, EOS600Da, EOS550D, 2x EOS1100Da, ASI120MM, ASI224MC, EQ6/Goto, Lacerta MGEN, PST-MOD TAL100RS, StarAdventurer

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

prokyon
Meister im Astrotreff

Österreich
614 Beiträge

Erstellt  am: 25.07.2012 :  15:18:05 Uhr  Profil anzeigen  Besuche prokyon's Homepage
Das sieht schon sehr gut aus. Nur würde ich noch kräftig an Belichtungszeit nachlegen. Die Aufnahme würde das verdienen. Und mach ruhig mehr Darks.

cs

Werner

Ich liebe die Sterne zu sehr um die Nacht zu fürchten.

http://www.starrymetalnights.at

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2020 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.49 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?