Statistik
Besucher jetzt online : 171
Benutzer registriert : 21381
Gesamtanzahl Postings : 1053551
Der Astronomie-Chat ... Live Diskutieren, Fragen stellen, Kontakte knüpfen ... Jederzeit mit anderen Sternfreunden in Echtzeit plaudern ...
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - der Teleskop-Selbstbau (ATM)
 Das Teleskop-Selbstbau Technikforum
 Teleskop ohne Tubus
 Neues Thema
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

Fritz21
Meister im Astrotreff

Deutschland
282 Beiträge

Erstellt am: 23.07.2012 :  21:37:48 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Fritz21's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo liebes Forum,

ich habe in der neuen Interstellarum, Nr.83 einen Bericht über

Teleskope ohne jeglichen Tubus gelesen!

Gibt es in diesem Forum Leute mit solch einem Teleskop?
Haben das unsere Porfis schon mal gesehen - gibt es da einen Erfahrungsbericht?

Kann mir das ehrlich gesagt nicht vorstellen

Schöne Grüße

Fritz

Meade 12" Dobson
Meade 28mm SWA
Meade 16mm SWA
Baader Hyperion 8mm
unbekanntes 40mm Okular

12" Sonnenfilter

Bearbeitet von: am:

sixbytes
Senior im Astrotreff

Deutschland
213 Beiträge

Erstellt  am: 24.07.2012 :  18:40:57 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Fritz,

ich habe zwar kein solches, jedoch ist das eigentlich nichts Besonderes, finde ich. Das VLT zum Beispiel ist ja auch ein Teleskop ohne Tubus. Halt Spiegel und im Brennpunkt die Kamera. Prinzip Sat-Schüssel.
Ich glaube sogar, so genannte "Gitterrohr-Dobsons" sind doch auch nichts anderes, oder irre ich da?

Gruß,
Michael

astro.sixbytes.de

Bearbeitet von: sixbytes am: 24.07.2012 18:43:27 Uhr
Zum Anfang der Seite

JSchmoll
Altmeister im Astrotreff

United Kingdom
3339 Beiträge

Erstellt  am: 24.07.2012 :  18:51:47 Uhr  Profil anzeigen
Hi Fritz,

ich kenne den Interstellarumartikel nicht. Aber generell muss man folgende Situationen unterscheiden:

- Geschlossener Tubus: Optiken werden auf korrekte Distanz und Justage gehalten. Perfekter Streulichtschutz.

- Offener Tubus: Beschleunigt das Auskuehlen und macht das Instrument leichter. Besonders wichtig bei Grossteleskopen. Mehr Aufwand zur Streulichtunterdrueckung. Bekannt hauptsaechlich Fachwerkkonstruktionen nach Serrurier, erstmals beim Palomarteleskop eingesetzt und gewichtsaermer als eine einfache steife Gitterkonstruktion.

- Optische Bank: Eine Stange mit den optischen Komponenten drauf. Bei einigen Reisedobsons geht es in diese Richtung.

- Gar kein Tubus - die optischen Komponenten befinden sich auf unabhaengigen Haltern. Beispiel ist das "Luftteleskop" aus dem 17. Jahrhundert, als man extrem langbrennweitige Linsen zur Unterdrueckung des Farbfehlers brauchte. Das Objektiv befand sich dabei auf einer Turmspitze, das Okular auf einem Bock auf dem Erdboden. Durch Seile liess sich die Linse korrekt ausrichten. Sicher keine komfortable Geschichte, von der Streulichtunterdrueckung ganz zu schweigen. Ich vermute mal, dass das Okular in einem kurzen Tubus steckte, um das Streulicht auf das unmittelbare Umfeld der Objektivlinse zu beschraenken ...


Best wishes,

Juergen

Wenn Du als Sterngucker keine Freunde hast, besorge Dir eine Drehbank und die Dinge aendern sich.

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

stefan-h
Altmeister im Astrotreff


16332 Beiträge

Erstellt  am: 24.07.2012 :  19:06:58 Uhr  Profil anzeigen
Hi Fritz,

zumindest der Kollege mit dem offenen Spiegelteleskop hat auf ade schon genügend Bilder gezeigt die er mit seinem Teleskop machte- meist Planetenbilder wenn ich es richtig in Erinnerung habe.

Der Tubus dient ja nur dazu den FS zu halten und Streulicht zu vermeiden- bei ihm sitzt halt eine Stange seitlich um den FS bzw. die Kamera vorne zu halten und Streulicht vermeidet er- also weshalb sollte es nicht gehen?

Gruß
stefan

12" Galaxy Dobson * 105mm William ZS - 66mm William ZS - Tak FSQ85
Vixen Atlux - Skysensor 2000 PC - GP DX Skysensor 2000 / auf Berlebach Planet
Sonnenbeobachtung: 2" Baader Herschelkeil - SolarMax 60 mit BF15

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Fritz21
Meister im Astrotreff

Deutschland
282 Beiträge

Erstellt  am: 24.07.2012 :  22:02:03 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Fritz21's Homepage
Hallo Zusammen,

ein Luftteleskop... ist ja irre, das Teil muss ich googlen!

Danke für die Infos/Antworten.

Schöne Grüße

Fritz

Meade 12" Dobson
Meade 28mm SWA
Meade 16mm SWA
Baader Hyperion 8mm
unbekanntes 40mm Okular

12" Sonnenfilter

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

CorCaroli
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
3953 Beiträge

Erstellt  am: 24.07.2012 :  22:45:27 Uhr  Profil anzeigen  Besuche CorCaroli's Homepage
Servus Fritz.

Der Besitzer des Teleskops sollte Jan Fremerey sein.
Die Teleskope werden auf seiner Seite beschrieben: http://www.astro-vr.de/

Viele Grüße
Gerd

Amateur- und Hobbyastronomie - corcaroli.de

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

JSchmoll
Altmeister im Astrotreff

United Kingdom
3339 Beiträge

Erstellt  am: 25.07.2012 :  00:37:30 Uhr  Profil anzeigen
Hi Fritz,

unter "Luftteleskop" habe ich keinen direkten Treffer gefunden, wohl aber unter "air telescope" im Englischen:

http://amazing-space.stsci.edu/resources/explorations/groundup/lesson/scopes/huygens/index.php

Da bekommst Du einen Eindruck davon, wie das Teleskop aussah und wie komfortabel und effizient sich die Beobachtung gestaltet haben muss.


Best wishes,

Juergen

Wenn Du als Sterngucker keine Freunde hast, besorge Dir eine Drehbank und die Dinge aendern sich.

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

mintaka
Forenmeister im Astrotreff

Deutschland
14516 Beiträge

Erstellt  am: 25.07.2012 :  00:50:43 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Jürgen,

noch 41 Jahre früher gab es das Luftteleskop von Johann Hevelius (120/46000 mm Chromat): http://en.wikiversity.org/wiki/User:Marshallsumter/Early_telescope#Air_telescope

Gruss Heinz

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Gert
Altmeister im Astrotreff


2668 Beiträge

Erstellt  am: 25.07.2012 :  02:09:34 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Gert's Homepage
Hallo,

Jemand hat mal ein Teleskop nur aus Luft gebaut. Da war ein Rohr mit Luft und durch einen radialen Temperaturgradienten wurde Lichtbrechung erzeugt. Ein paar Meter hinter dem 'Objektiv' konnte dann ein Fokus gefunden werden. Auch eine Art 'Luftteleskop'. Es gab dazu mal einen Artikel in S&T.

Clear Skies,
Gert

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

raziel28
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1963 Beiträge

Erstellt  am: 25.07.2012 :  05:00:43 Uhr  Profil anzeigen  Besuche raziel28's Homepage
Hallo Fritz,

Zitat:

Gibt es in diesem Forum Leute mit solch einem Teleskop?
Haben das unsere Porfis schon mal gesehen - gibt es da einen Erfahrungsbericht?

Kann mir das ehrlich gesagt nicht vorstellen



Vor einigen Jahren sah ich das schon mal als Selbstbau vom Markus Emmerich:
http://www.astrotreff.de/upload/Stathis/20070601/pveinarm.jpg

Gruß & CS
Toni

Eine Sache sollte immer so konzipiert sein, dass der gewünschte Zustand auch der Einfachste ist.


Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

JSchmoll
Altmeister im Astrotreff

United Kingdom
3339 Beiträge

Erstellt  am: 25.07.2012 :  12:04:02 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Heinz,

das 46m lange Teleskop vom Hevelius ist aber kein reines Luftteleskop, da die Komponenten durch eine Stange verbunden sind. Hier sorgten viele Blenden entlang der Stange fuer Streulichtschutz.

Also eher ein Teleskop vom Typ "optische Bank".

Uebrigens soll Edmund Halley spaeter gesagt haben, dass das Teleskop vom Hevelius ein Beispiel fuer ein unbenutzbares Teleskop sei.


Best wishes,

Juergen

Wenn Du als Sterngucker keine Freunde hast, besorge Dir eine Drehbank und die Dinge aendern sich.

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Jogi
Anbieter

Deutschland
3649 Beiträge

Erstellt  am: 25.07.2012 :  12:36:30 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Jogi's Homepage
Zitat:
Original erstellt von: raziel28

Hallo Fritz,

Zitat:

Gibt es in diesem Forum Leute mit solch einem Teleskop?
Haben das unsere Porfis schon mal gesehen - gibt es da einen Erfahrungsbericht?

Kann mir das ehrlich gesagt nicht vorstellen



Vor einigen Jahren sah ich das schon mal als Selbstbau vom Markus Emmerich:
http://www.astrotreff.de/upload/Stathis/20070601/pveinarm.jpg




ich habe auch so eines als dobson gebaut






HIer mit Streulichtschutz


Ich finde es ist ein sehr handliches Teleskop geworden.

Gruß Jogi

www.modellbau-kessler.de
Meine Ausstattung:
Celestron 150/750 Auf EQ6, und 200/1200 Einarmeigenbaudobson
Russentonne ( the one and only Weitwurftonne) 10/1000
Canon EOS 400D
12" F5 Dobson.

Bearbeitet von: Jogi am: 25.07.2012 12:38:35 Uhr
Zum Anfang der Seite

JSchmoll
Altmeister im Astrotreff

United Kingdom
3339 Beiträge

Erstellt  am: 25.07.2012 :  12:43:07 Uhr  Profil anzeigen
Genial ! Ich mag den kreativen Einsatz des Okularauszuges ...

Wenn man den Bautyp "optische Bank" anspricht, dann sollte auch das Large Binocular Telescope (LBT) in Arizona nicht unerwaehnt bleiben:

Zwei 8.4m-Teleskope auf optischen Baenken, die parallel zueinander auf einer gemeinsamen azimutalen Montierung laufen.

http://www.lbto.org/observatory_images.htm

Hier eine Grafik des Prinzips:

(Link zu lang. Dritter Treffer bei Google images unter Eingabe von "large binocular telescope").


Best wishes,

Juergen

Wenn Du als Sterngucker keine Freunde hast, besorge Dir eine Drehbank und die Dinge aendern sich.

Bearbeitet von: JSchmoll am: 25.07.2012 12:47:43 Uhr
Zum Anfang der Seite

Kalle66
Forenmeister im Astrotreff

Deutschland
9861 Beiträge

Erstellt  am: 25.07.2012 :  13:37:50 Uhr  Profil anzeigen
Hi,
jede SAT-Empfangsanlage (Satellitenfernsehen) ist quasi ein Radioteleskop ohne Tubus. Auf der einen Seite ein Parabolspiegel und im Primärfokus (meist sogar Off-Axis in Deutschland) der Detektor (LNB).

Gruß

Kalle - Alles wird gut !
Meine Okulardatenbank im Astrotreff: hier
Termine Teleskoptreffen gibt es hier

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Fritz21
Meister im Astrotreff

Deutschland
282 Beiträge

Erstellt  am: 25.07.2012 :  20:33:21 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Fritz21's Homepage
Hallo Zusammen,

ist ja irre, was ihr so alles daher bringt!

Vielen Dank!

Schöne Grüße

Fritz


Meade 12" Dobson
Meade 28mm SWA
Meade 16mm SWA
Baader Hyperion 8mm
unbekanntes 40mm Okular

12" Sonnenfilter

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2018 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.57 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?