Statistik
Besucher jetzt online : 147
Benutzer registriert : 17110
Gesamtanzahl Postings : 845431
Die Bresser Astronews ...
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Technik (Datenverarbeitung)
 Computer, Software und Programmierung
 Suche Simulationsprogramm für Himmelsmechanik
 Neues Thema
 Druckversion
Nächste Seite
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema
Seite: von 2

ZaHaDum1984
Neues Mitglied

Deutschland
9 Beiträge

Erstellt am: 13.04.2012 :  09:01:30 Uhr  Profil anzeigen  Besuche ZaHaDum1984's Homepage  Sende ZaHaDum1984 eine ICQ Message  Antwort mit Zitat
Hallo Hobbyfreunde,

Ich suche eine, am liebsten kostenlose und quelloffene, Software zum simulieren von himmelsmechaniken Vorgängen.
Damit meine ich ein Programm, dem ich die Daten von Körpern in einem (Sonnen)system eingebe, und das dann daraus die Bahndaten berechnet und simuliert.

Besonders die manuelle Eingabe der Daten ist mir wichtig, da ich auch andere Systeme als unser Sonnensystem, wie z.B. GJ 667, simulieren möchte.

Meine bisherige Internetrecherche brachte leider keinen Erfolg.

Ich hoffe sehr, dass ihr mir da weiterhelfen könnt.

liebe Grüße

ZaHaDum1984

Bearbeitet von: am:

sternsplitter
Senior im Astrotreff

Schweiz
135 Beiträge

Erstellt  am: 13.04.2012 :  09:46:40 Uhr  Profil anzeigen
"Dance of the Planets" ist so ein Programm, allerdings ziemlich alt und nicht kostenlos. Siehe hier:

http://www.arcscience.com/otherProducts/danceOfThePlanets.html

Gruss, Martin

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

ZaHaDum1984
Neues Mitglied

Deutschland
9 Beiträge

Erstellt  am: 13.04.2012 :  09:56:59 Uhr  Profil anzeigen  Besuche ZaHaDum1984's Homepage  Sende ZaHaDum1984 eine ICQ Message
Zitat:
Original erstellt von: sternsplitter

"Dance of the Planets" ist so ein Programm, allerdings ziemlich alt und nicht kostenlos. Siehe hier:

http://www.arcscience.com/otherProducts/danceOfThePlanets.html

Gruss, Martin



Hey, ein Namenfetter! Ich heiße ebenfalls Martin.

Leider sind $75,00 ziemlich viel für mich als Student ohne Förderungsanspruch.
Würde die kostenlose Demo für meine Zwecke auch reichen?

liebe Grüße

ZaHaDum1984

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

mintaka
Forenmeister im Astrotreff

Deutschland
13070 Beiträge

Erstellt  am: 13.04.2012 :  10:00:54 Uhr  Profil anzeigen
Zitat:
Original erstellt von: ZaHaDum1984

Würde die kostenlose Demo für meine Zwecke auch reichen?
Hallo 'ZaHaDum1984',

das solltest du selber am besten beurteilen können .

Gruss Heinz

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

ZaHaDum1984
Neues Mitglied

Deutschland
9 Beiträge

Erstellt  am: 13.04.2012 :  10:06:04 Uhr  Profil anzeigen  Besuche ZaHaDum1984's Homepage  Sende ZaHaDum1984 eine ICQ Message
Zitat:
Original erstellt von: mintaka
das solltest du selber am besten beurteilen können .


Das könnte ich ja auch, wenn die auf ihrer Seite schreibe würden was die Demo kann und was nicht.
Ich lade nur ungern Software auf gut Glück runter.

liebe Grüße

ZaHaDum1984

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Caro
Astrophysikerin

Deutschland
4575 Beiträge

Erstellt  am: 13.04.2012 :  11:20:33 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Caro's Homepage
Na dann mußt du aber auch mal etwas konkreter werden.

Welche Daten willst du vorgeben?

Was verstehst du unter "Bahndaten berechnen und simulieren" - eine grafische Darstellung, womöglich in 3D? Oder eine simple Auflistung bestimmter Parameter, und wenn ja welcher?

Wie genau soll das ganze sein?

Bearbeitet von: Caro am: 13.04.2012 11:21:49 Uhr
Zum Anfang der Seite

ZaHaDum1984
Neues Mitglied

Deutschland
9 Beiträge

Erstellt  am: 13.04.2012 :  11:45:44 Uhr  Profil anzeigen  Besuche ZaHaDum1984's Homepage  Sende ZaHaDum1984 eine ICQ Message
Zitat:
Original erstellt von: Caro

Welche Daten willst du vorgeben?


z.B. Masse, mittlerer Abstand zum Zentralkörper im Brennpunkt des Systems, Umaulfzeit, Exzentrizität der Bahn, ...
Eben alles was man baurcht um ein System zu modellieren.

Zitat:
Original erstellt von: Caro

Was verstehst du unter "Bahndaten berechnen und simulieren" - eine grafische Darstellung, womöglich in 3D? Oder eine simple Auflistung bestimmter Parameter, und wenn ja welcher?


Die 2- oder 3D Darstellung und Simulation des Systems, mit Umlaufbahnen u.a.

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

paulfindus
Mitglied im Astrotreff

Deutschland
44 Beiträge

Erstellt  am: 28.04.2012 :  20:26:13 Uhr  Profil anzeigen  Besuche paulfindus's Homepage
Hallo Za,

also ich kann da nur auf Sourceforge verweisen.
Gib mal "astronomy" ins Suchfeld ein und geniesse, was es alles gibt - free.
Ich könnte mir vorstellen, dass Du hieran Spass finden könntest:

Gravitation
Gravitation is an interactive program, which tries to simulate the dynamics of celestial objects in their...

Viel Spass für alle, die dies noch nicht ausprobiert haben.

Viele Grüße
Peter

Vino Major
http://www.peterweinreich.de

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

H-II-Wolke
Neues Mitglied

Luxembourg
5 Beiträge

Erstellt  am: 28.04.2012 :  21:17:48 Uhr  Profil anzeigen
Space Engine wär vielleicht auch noch was.

http://en.spaceengine.org/

Man kann das Programm via Skript verändern und wenn man sich ein bisschen damit auskennt, geht das recht leicht.
Hier eine kleine Anleitung für Planeten. Will man z.B. Mehrfachsternsysteme modellieren, geht das ganz ähnlich.

http://en.spaceengine.org/forum/17-73-1

Nachteile :
- Weil es eine Beta-Version ist, sind noch relativ viele Bugs vorhanden.
- Weil man durch die Galaxien fliegen kann und sogar auf Planeten mit Mesh-Daten landen kann, ist es relativ ressourcefressend für den PC.

Aber es ist kostenlos.

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

PeterSurma
Meister im Astrotreff

Germany
564 Beiträge

Erstellt  am: 06.06.2012 :  15:56:16 Uhr  Profil anzeigen  Besuche PeterSurma's Homepage
Ciao,

*DER KÖNIG* der Planetensimulation ist das JPL. Also: vielleicht tut das JPL schon alles was Du willst ?!
http://ssd.jpl.nasa.gov/sbdb.cgi

Hier z.B. für den Kleinplaneten Eros:
http://ssd.jpl.nasa.gov/sbdb.cgi?sstr=433;orb=1;cov=0;log=0;cad=0#orb

Gruss, Peter

http://www.eyes4skies.de

Bearbeitet von: PeterSurma am: 06.06.2012 15:58:21 Uhr
Zum Anfang der Seite

ZaHaDum1984
Neues Mitglied

Deutschland
9 Beiträge

Erstellt  am: 06.06.2012 :  19:04:44 Uhr  Profil anzeigen  Besuche ZaHaDum1984's Homepage  Sende ZaHaDum1984 eine ICQ Message
Zitat:
Original erstellt von: PeterSurma

Ciao,

*DER KÖNIG* der Planetensimulation ist das JPL. Also: vielleicht tut das JPL schon alles was Du willst ?!

Hallo Peter!

Danke für den Hinweis, aber JPL scheint auf unser Sonnensystem beschränkt zu sein.
Außerdem können da anscheinend zwar Bahndaten berechnet, aber nicht simuliert werden.

Gruß

ZaHaDum

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

PeterSurma
Meister im Astrotreff

Germany
564 Beiträge

Erstellt  am: 06.06.2012 :  23:14:30 Uhr  Profil anzeigen  Besuche PeterSurma's Homepage
Hm, da fällt mir Herr Montenbruck ein. Schreibt Bücher zu dem Thema, vielleicht kann man ihn googlen, anmailen uznd fragen:
http://www.amazon.de/Grundlagen-Ephemeridenrechnung-Oliver-Montenbruck/dp/3827416027

Ausserdem: ist neuerdings Guide 9 (ein hochgenaues Planetariumsprogramm) quelloffen soweit ich weiss. Ich denke man kommt mittlerweile an die Routinen ran, die aus Bahnelementen die Ephemeriden ausrechnen. Da dürfte man zumindest einiges an interessantenSubroutinen finden. Schau mal bei
http://www.projectpluto.com/
http://www.projectpluto.com/source.htm
Ausserdem gibt es ein Forum, wo Bill Gray (Autor von Guide) + andere Fragen beantwortet:
http://tech.groups.yahoo.com/group/guide-user/

Und die Autoren von Cartes Du Ciel müssen ja solchen Code haben. Frag die mal ...
http://www.ap-i.net/skychart/start

Ausserem macht Kollege Varyonyx (user hier im Forum) solche Dinge, (eine Art Störungsrechnung für Planetoiden) frag ihn mal ...
http://www.astrotreff.de/pop_profile.asp?mode=display&id=3112

Gruss, Peter


http://www.eyes4skies.de

Bearbeitet von: PeterSurma am: 06.06.2012 23:19:58 Uhr
Zum Anfang der Seite

Michael_W
Mitglied im Astrotreff

Deutschland
29 Beiträge

Erstellt  am: 07.06.2012 :  01:11:48 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Zahadum,

schau dir doch mal http://www.orbitsimulator.com/gravity/articles/what.html an.

Grüße
Michael

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

ZaHaDum1984
Neues Mitglied

Deutschland
9 Beiträge

Erstellt  am: 07.06.2012 :  11:29:54 Uhr  Profil anzeigen  Besuche ZaHaDum1984's Homepage  Sende ZaHaDum1984 eine ICQ Message
Zitat:
Original erstellt von: Michael_W
schau dir doch mal http://www.orbitsimulator.com/gravity/articles/what.html an.

Das ist eine Software wie ich sie suche!

Allerdings hat sie eine Programmierfehler, der einen Start ohne vorhandene Simulationsdaten unmöglich macht. (Division ducht Null)
Ein typischer Anfängerfehler bei Programmierern, den es in einem solchen Programm eigentlich nicht geben dürfte.

Grüße

ZaHaDum1984

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Caro
Astrophysikerin

Deutschland
4575 Beiträge

Erstellt  am: 07.06.2012 :  11:52:08 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Caro's Homepage
Tja. Wer hohe Ansprüche hat, wird wohl irgendwann selber ranmüssen, um ihnen genügen zu können...

Bearbeitet von: Caro am: 07.06.2012 11:53:14 Uhr
Zum Anfang der Seite

Astrohardy
Forenmeister im Astrotreff

Deutschland
6085 Beiträge

Erstellt  am: 07.06.2012 :  12:01:16 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Astrohardy's Homepage
Das Problem ist eigentlich Deine Idee, dass auch andere Systeme als das Sonnensysten simuliert werden sollen. Das kann Dance of the Planets glaube ich nicht. Ansonsten - und wenn Du DOS akzeptierst -, wäre noch K11 von Christian Glowinski eine Idee. Das liefert sehr genaue Ergebnisse (im Gegensatz zu Dance of the Planets), die auf viele Stellen hinter dem Komma denen des MPCs entsprechen.

Hartwig

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
Seite: von 2 Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
Nächste Seite
 Neues Thema
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2012 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 1.95 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?