Statistik
Besucher jetzt online : 363
Benutzer registriert : 22665
Gesamtanzahl Postings : 1115719
Der Astronomie-Chat ... Live Diskutieren, Fragen stellen, Kontakte knüpfen ... Jederzeit mit anderen Sternfreunden in Echtzeit plaudern ...
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Beobachtungen, Bilder, Ereignisse
 Bilderforum interstellare Objekte (Deepsky)
 Leo Quartett?
 Neues Thema  Thema geschlossen
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

roszl
Meister im Astrotreff

Deutschland
894 Beiträge

Erstellt am: 29.03.2012 :  21:59:45 Uhr  Profil anzeigen
Hallo,

Nun bin ich endlich mal zum Knipsen rausgefahren und stellte währen des Aufbauens fest, dass ich die Steuerung zu Hause gelassen hatte... Also alles wieder eingepackt und allem zum Trotz aus Bremen heraus belichtet... Tel Aviv, oder wie sagt der Italiener?
Da das Gesichtsfeld mit der 20 D bei 600 mm Brennweite doch so schön groß ist, kam NGC 3593 auch noch auf den Chip und aus dem Triplett wird ein Quartett. Die Zugehörigkeit zum Leo Triplett ist jedoch unwahrscheinlich, da NGC 3593 eine geringere Rotverschiebung aufweist!
Hoffentlich habe ich es mit der Bearbeitung nicht zu sehr übertrieben, da ich zur Zeit einiges ausprobiere um ja nichts von der Bildinformation zu verschenken...


Zum Vergrößern das Bild anklicken

Gruß

Roland

Flickr

Bearbeitet von: am:

Umland
Meister im Astrotreff

Deutschland
704 Beiträge

Erstellt  am: 30.03.2012 :  08:23:03 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Umland's Homepage
Hallo Roland,

Zitat:
Nun bin ich endlich mal zum Knipsen rausgefahren und stellte währen des Aufbauens fest, dass ich die Steuerung zu Hause gelassen hatte...

Hi, hi, hi, ist mir auch schon in ähnlicher Weise passiert.
Da hatte ich die Gegengewichte vergessen und durfte auch unverrichteter
Dinge wieder abziehen.
Davon mal abgesehen ist dein Ergebniss für die Stadtbedingungen aber mehr als repektabel.

Grüße und CS
Volker


Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

roszl
Meister im Astrotreff

Deutschland
894 Beiträge

Erstellt  am: 30.03.2012 :  20:23:06 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Volker,

tröstlich, dass dir Ähnliches auch mal passierte! Aber damit muß man halt leben und nicht daran verzweifeln!
Und natürlich DANKE für deine Einschätzung! Leider ist der Hintergrund etwas "krisselig" geworde, da muß ich wohl noch nachbessern!

Gruß

Roland

Flickr

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

TakFan
Meister im Astrotreff

Deutschland
563 Beiträge

Erstellt  am: 30.03.2012 :  22:35:46 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Roland,

IC2745 ist auch noch mit drauf. Viel Spaß beim österlichen Suchen... Schön gemacht, Deine Aufnahme!

CS
Dirk

PS: NGC3628 ist rd. 5Mio. Lichtjahre hinter M65/M66. Also ist es ein "optisches" Triplett.

TSA-120 + FS-60CB auf EM-200 mit FS2 (im Sauerland)
FC-76D auf EM-200 (in der Großstadt)
16" / f4,5 Optiques Mirrosphère, DobsonFactory
https://www.astrobin.com/users/TakFan/

Bearbeitet von: TakFan am: 31.03.2012 09:27:19 Uhr
Zum Anfang der Seite

roszl
Meister im Astrotreff

Deutschland
894 Beiträge

Erstellt  am: 31.03.2012 :  18:47:58 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Dirk,

vielen Dank für deine Antwort!
IC 2745 habe ich gefunden, es sind (sehr schwach) auch noch mehr Galaxien zu sehen. Um die deutlicher zu machen, muß ich wohl noch mal rausfahren! Dann aber mit Steuerung!
Aus welcher Quelle entnimmst du, dass NGC 3628 5 Mio Lichtjahre weiter entfernt als M 65/66 ist?
Dieser Quelle nach ist NGC 3628 in etwa gleich weit wie M 65/66 entfernt!
Wikipedia spuckt zur Rotverschiebung Folgendes aus:
NGC 3628: 0,00240
M 65: 0,00254
M 66: 0,00242
NGC 3593: 0,00209
NGC 3628 hat zudem einen Gezeitenschweif, den man sich durch gravitative Wechselwirkung mit M 65/66 erklärt!
Also demnach doch ein physisches und nicht nur ein optisches Triplett!

Gruß

Roland

Flickr

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

TakFan
Meister im Astrotreff

Deutschland
563 Beiträge

Erstellt  am: 31.03.2012 :  20:47:25 Uhr  Profil anzeigen
Gute Frage, Ich finde bei Wikipedia bei allen Dreien eine Angabe von rd. 30Mio. Lj. Ich hatte letztens für mein Bild recherchiert und abweichende Angaben gesehen (oder beim Vergleichen nicht aufgepaßt). Die Drei bilden eine Gruppe.

Mir gefallen Deine Farben sehr gut und auch die Tiefe beim großen Gesichtsfeld.

CS
Dirk

TSA-120 + FS-60CB auf EM-200 mit FS2 (im Sauerland)
FC-76D auf EM-200 (in der Großstadt)
16" / f4,5 Optiques Mirrosphère, DobsonFactory
https://www.astrobin.com/users/TakFan/

Bearbeitet von: TakFan am: 31.03.2012 20:49:15 Uhr
Zum Anfang der Seite

roszl
Meister im Astrotreff

Deutschland
894 Beiträge

Erstellt  am: 31.03.2012 :  20:56:25 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Dirk,

ich war doch ein wenig verunsichert und hatte dann auch recherchiert! So lernt man auch wieder etwas über diese Objekte!
Die Bedingungen aus der Großstadt heraus sind schon grenzwertig und man muß schon viel in der Bearbetung machen. Dabei bleibt zwangsläufig das Eine oder Andere auf der Strecke, so hat es diesmal Sternfarben ein wenig erwischt...

Gruß Roland

Roland

Flickr

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

TakFan
Meister im Astrotreff

Deutschland
563 Beiträge

Erstellt  am: 31.03.2012 :  23:33:29 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Roland,

Vom Essener Stadtrand aus ergeht es mir nicht besser:

120/900 Refraktor mit 60x60sec & Canon 550D



Tja, dunklen Himmel muß man haben.
CS
Dirk

TSA-120 + FS-60CB auf EM-200 mit FS2 (im Sauerland)
FC-76D auf EM-200 (in der Großstadt)
16" / f4,5 Optiques Mirrosphère, DobsonFactory
https://www.astrobin.com/users/TakFan/

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

roszl
Meister im Astrotreff

Deutschland
894 Beiträge

Erstellt  am: 01.04.2012 :  00:40:27 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Dirk,

das ist, bei etwa gleichem Öffnungsverhältnis, aber schon ein erstaunliches Ergebnis! Immerhin hatte ich 20 x 420 Sec belichtet!
Hast du es mal mit längeren Einzelbelichtungszeiten versucht? Der Himmel wird zwar grausig hell, es hat sich hier aber trotzdem bewährt!

Gruß Roland

Roland

Flickr

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

TakFan
Meister im Astrotreff

Deutschland
563 Beiträge

Erstellt  am: 01.04.2012 :  11:03:40 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Roland,

Ich habe auch 3min versucht. Letztens sogar 5 Minuten bei 900mm, aber mit unterschiedlichen ISO, Anzahl Aufnahmen und Standort (Rand Essen und dunkels Sauerland). Bin aber noch am üben. Siehe hier: http://www.astrotreff.de/topic.asp?TOPIC_ID=132572

Da ich keine Guidingkamera habe norde ich die Montierung mit Polsucher ein und lasse einfach laufen. Das setzt Limits bei der Belichtungszeit.

Ich tendiere nun zu ISO1600 wenn es nicht zu diesig ist und mache lieber mehr als längere Aufnahmen (2-3min. max.). Mit einer Guidingkamera sähe das aber wohl anders aus.

Daa meiste Potential scheint aber in der Bildbearbeitung zu liegen. Bin letzte Woche von DeepSkyStacker auf Fitswork umgesteigen (mußte mir erst mal jd. erklären). Das ist eine nennenswerte Verbesserung! Die Nachbearbeitung in Photoshop & abschließendes Glätten mit NeatImage habe ich beibehalten.

CS
Dirk

TSA-120 + FS-60CB auf EM-200 mit FS2 (im Sauerland)
FC-76D auf EM-200 (in der Großstadt)
16" / f4,5 Optiques Mirrosphère, DobsonFactory
https://www.astrobin.com/users/TakFan/

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Thema geschlossen
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2020 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.44 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?