Statistik
Besucher jetzt online : 146
Benutzer registriert : 20233
Gesamtanzahl Postings : 996712
Besuchen Sie den Teleskop - Service …
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Beobachtungen, Bilder, Ereignisse
 Beobachterforum Planeten & Sonnensystem
 Garradd bei M92
 Neues Thema  Thema geschlossen
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

stephan_bock
Senior im Astrotreff


195 Beiträge

Erstellt am: 13.02.2012 :  22:00:39 Uhr  Profil anzeigen
Hallo,
nachdem es ja in den letzten zwei Wochen so saukalt war, habe ich mich entschlossen etwas vom Balkon aus zu knipsen und nicht auf irgendein schön dunkles Feld zu fahren...
Am 3.2 wollte ich eigentlich Garradd bei seiner nächsten Annäherung an M92 fotografieren, aber das Wetter hat nicht mitgespielt. Also konnte ich erst am 4.2. in den frühen Morgenstunden loslegen.
Zum Einsatz kam meine 1000Da, ein Sigma 70-200 bei 200 und f4, und meine selbstgebastelte Barndoor Nachführung.
Insgesamt habe ich eine Stunde Belichtungszeit gesammelt, 60 Bilder mit je 60s bei ISO 800. Der aufgehellte Vorstadthimmel hatte hier längere Belichtungszeiten verhindert.
Die Nacharbeit hat mir dann einige Probleme bereitet. Mit DSS auf Komet+Sterne hat nicht gut funktioniert da es hässliche Artefakte hinterlassen hat. PixInsight hat keine einfache Möglichkeit den Kometen von den Sternen zu lösen und daher habe ich mich schließlich dazu entschlossen nur 30 Minuten zu verwenden und eine geringe Strichspur im Kometen hinzunehmen.
Alles andere ist dann Standard: Darks, Flats, Stcken, Hintergrund-Gradient wegmachen, Tonwertkorrektur, Rauschen, Sättigung.
Trotz meiner bescheidenen Mittel ist was ganz passables (so finde ich) rausgekommen.
Wenn sich der nächste Garrad "Kodak-Moment" ergibt, werde ich versuchen mit f2.8 insgesamt weniger lang aber gleich hell zu belichten. Damit kann ich dann noch weniger Spur im Kometen erzeugen, auch wenn es etwas an Schärfe kostet.
Über Tips und Kritik freue ich mich. Kometenbearbeitung ist nochmal eine Kategorie schwerer als deep-sky, da hier meine Standardwaffe (= Belichtungszeit sammeln) wegen der Kometenspur nicht funktioniert.
Viele Grüße
Stephan

Bearbeitet von: stephan_bock am: 13.02.2012 22:03:05 Uhr

Thomas Engl
Meister im Astrotreff

Österreich
360 Beiträge

Erstellt  am: 14.02.2012 :  07:51:46 Uhr  Profil anzeigen
Hi Stephan

Gratuliere, das Bild schaut super aus!

Mit DSS habe ich dieselben Erfahrungen gemacht. Oft probiert -> nicht einmal geklappt!
Vielleicht hilft Dir das weiter: http://astrophoton.com/tips/Kometenaufnahmen.pdf
Grüße aus Tirol
tom

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

stephan_bock
Senior im Astrotreff


195 Beiträge

Erstellt  am: 14.02.2012 :  20:54:56 Uhr  Profil anzeigen
Danke für den Tip. So in etwa war ich zuerst auch rangegangen, nur hatte ich keine Idee wie der Komet aus dem Bild zu entfernen ist. Das mit dem "fiesen Gradienten" ist eine gute Idee.
Sicherheitshalber habe ich am nächsten Tag die Sterne ohne Kometen nochmal nachfotografiert, diese Information aber bisher noch nicht verwendet. Ich werde mich wohl noch weiter mit den Rohdaten beschäftigen.Da ist noch was drin...
Viele Grüße
Stephan

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Thema geschlossen
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2015 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 1.39 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?