Statistik
Besucher jetzt online : 113
Benutzer registriert : 22551
Gesamtanzahl Postings : 1112539
Der Astronomie-Chat ... Live Diskutieren, Fragen stellen, Kontakte knüpfen ... Jederzeit mit anderen Sternfreunden in Echtzeit plaudern ...
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie – die Wissenschaft
 Astronom. Medien, Literatur, Karten, Rezensionen
 Medienrezension DVD "Sternstunden"
 Neues Thema  Thema geschlossen
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

Sternli
Altmeister im Astrotreff

Schweiz
1589 Beiträge

Erstellt am: 22.01.2012 :  19:08:41 Uhr  Profil anzeigen
Sternstunden
Landschaften im Rhythmus des Kosmos

Autor: Bernd Pröschold
Medium: DVD, Blu-Ray
17 Zeitraffer-Aufnahmen, insg. 53min
Verlag: Eigenverlag

Preise
DVD: 15.90 €
Blu-Ray: 26.90 €

Bestellbar hier: http://www.sternstunden.net/



© Bernd Pröschold
Mit freundlicher Unterstützung


Klappentext:

Das Sternenmeer der Milchstrasse, der Tanz der Polarlichter, das Wechselspiel von Tag und Nacht: Diese und viele weitere Motive hat der Zeitraffer-Fotograf Bernd Pröschold in bis zu 24-stündigen Zeitraffer-Aufnahmen festgehalten. Untermalt werden die Bilder von instrumentaler Musik. Details zu den Motiven und zur Aufnahmetechnik erläutern das Begleitheft und das Making-of. Für seine neue DVD ist Bernd Pröschold in die entlegensten Regionen Europas und sogar bis in die chilenischen Anden gereist. Nur an dunklen Orten fernab vom Licht der Städte findet er die richtigen Bedingungen für seine Aufnahmen.


Rezension:

Wer kennt das nicht: man beobachtet an einem wunderschönen Beobachtungsplatz, die Stimmung ist einfach wundervoll und am liebsten hätte man die Szenerie zur Erinnerung aufgenommen. Viele Astrofotografen behelfen sich hier mit Stimmungsaufnahmen. Doch diese geben nur einen Moment der Nacht wieder.

Bern Pröschold geht hier einen anderen Weg. Er nimmt mit seiner digitalen Spiegelreflex während einer ganzen Nacht auf - und weit darüber hinaus. Mindestens von Sonnenuntergang bis Sonnenaufgang, bis hin zu einem ganzen Tag, dokumentiert er den Verlauf von Sonne und Sternen. Speziell ist bei den Aufnahmen, das nicht nur der Himmel „rotiert“, sondern die Kamera bei vielen Aufnahmen auch über die Landschaft schwenkt.

Bernd Pröschold zeigt wundervolle Aufnahmen der Milchstrasse, faszinierende Polarlichter und wunderschöne Landschaften im Wandel von Tag und Nacht.
Dazu war er unter anderem in den folgenden Ländern unterwegs:

- La Palma
- Norwegen
- Kroatien
- Chile
- Deutschland
- Österreich
- Schweiz
- Frankreich
- Norwegen
- Dänemark
Untermalt werden die Aufnahmen von stimmungsvoller und schöner Instrumentalmusik.

Da mir sowohl die DVD als auch die Blu-Ray vorliegen, konnte ich die Qualitäten beider vergleichen. Generell kann man sagen: das Medium Blu-Ray lohnt sich absolut! Es gibt deutlich weniger Kompressionsartefakte, die Sterne sind punktförmig und Formationen wie Polarlichter kommen besser zur Geltung. Auch die Farben sind intensiver und die Aufnahmen sind insgesamt schärfer.
Bei kleinen Fernsehern oder Monitoren sind die Kompressionsartefakte der DVD aber nicht so stark ausgeprägt, so dass dafür die DVD auf jeden Fall ausreichend ist.

In dem 16-minütigen Making-Of zum Film gibt Bern Pröschold einen Einblick in seine Tätigkeit. Er erklärt was wichtig ist – sowohl für die Planung als auch für die Ausführung. Zusätzlich gibt es noch ein kleines Begleitheft mit einem Vorwort von Ranga Yogeshwar. In diesem kleinen Heftchen beantwortet Bernd Pröschold die Fragen von TV- und Wissenschaftsautor Christoph Goldbeck. Auch hier geht es vor allem um die Realisation und Planung der Aufnahmen. Am Ende des Heftchens gibt es noch ein sehr interessantes kleines „Tagebuch der Dreharbeiten“. Hier kann man ersehen, wann und wo welche Aufnahmen entstanden sind und bei welcher Temperatur gedreht wurde. In den nebenstehenden Notizen hat Bernd Bröschold festgehalten, was ihn bewegt hat und welche Probleme es zuweilen gab.

Ein klitzekleinen Kritikpunkt gibt es: man hat keine Menüauswahl. Das heisst man kann nicht einzelne Aufnahmen auswählen und anschauen. Sondern man muss die komplette Sequenz starten und sich dann bis zum gewünschten Kapitel „durchklicken“. Wenn man schnell etwas zeigen möchte, ist das etwas mühsam.

Wer einen kleinen Vorgeschmack erleben möchte, kann auf http://www.sternstunden.net/ den Trailer anschauen. Dort gibt es auch weitere Videos und Informationen.

Fazit:
Ich kann nur sagen: WOW! Mehr davon! Ich finde die Aufnahmen absolut Hammer!
Wer das nötige Kleingeld hat und einen Blu-Ray-Player besitzt, sollte sich auf jeden Fall die Blu-Ray kaufen!

Bearbeitet von: Sternli am: 22.01.2012 19:08:59 Uhr
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Thema geschlossen
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2020 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.3 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?