Statistik
Besucher jetzt online : 390
Benutzer registriert : 22455
Gesamtanzahl Postings : 1108622
Astroshop
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie – die Wissenschaft
 Astronom. Medien, Literatur, Karten, Rezensionen
 Rezension "Das Astronomische Jahr 2012"
 Neues Thema  Thema geschlossen
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

Sternli
Altmeister im Astrotreff

Schweiz
1589 Beiträge

Erstellt am: 15.01.2012 :  19:35:51 Uhr  Profil anzeigen
Das Astronomische Jahr 2012
Informationen und Daten zur Beobachtung des Sternhimmels auf einen Blick

Autoren: Susanne Friedrich, Peter Friedrich, Stephan Schurig
Eigenverlag
Format: DIN A1-Poster
Preis:14.90 €


© Mit freundlicher Unterstützung
des Verlages

Rezension:

Gegenüber dem Vorjahr sind auf dem Poster „Das Astronomische Jahr 2012“ die Farben etwas dunkler gehalten. Dies fällt vor allem bei den Sternkarten und dem grossen Diagramm der Himmelsereignisse auf.

Auf dem grossformatigen Poster (DIN A1) findet man im linken Bereich das Diagramm mit den Himmelsereignissen, welches sich in Form einer Sanduhr über das Poster zieht. Die Sanduhrform kommt dadurch zustande, das nur die Nachtstunden ausgewählt wurden, angepasst an die Untergangs- und Aufgangszeiten der Sonne.
So kann man auf der Zeitskala oberhalb des Diagramms die Werte für die Mitteleuropäische Zeit (17 Uhr abends bis 9 Uhr morgens) und für die Mitteluropäische Sommerzeit (16 Uhr abends bis 8 Uhr morgens) ablesen.

Die verschiedenen Dämmerungsphasen werden durch unterschiedliche Blaunuancen dargestellt. Dabei ist die bürgerliche Dämmerung in Hellblau, die nautische Dämmerung in mittlerem Blauton und die astronomische Dämmerung in dunklem Blauviolett eingefärbt. So erkennt man auf den ersten Blick, ab welcher Uhrzeit eine astronomische Beobachtung überhaupt möglich ist – insofern das Wetter mitspielt.
Innerhalb der bürgerlichen Dämmerung befindet sich die Beschriftung nach Monaten sowie einzelne Tage des Monats entlang des Rasters.

Wichtig für Deepsky-Beobachter sind hier die Eintragungen der Auf- und Untergangszeiten des Mondes – durch eine Grauschattierung kann man die mondbeschienenen Nächte von den Deepsky-Fenstern direkt unterscheiden. Dort wo die grauhinterlegte Fläche am jeweiligen Tag endet, befindet sich der Zeitpunkt des Monduntergangs. Der Mond ist durch ein kleines Bildchen dargestellt, welches auch die aktuelle Phase zeigt. Ebenfalls eingetragen wurden die Auf- und Untergangszeiten aller Planeten – jeder Planet wird mit einer anders formatierten und andersfarbigen Linie dargestellt. Bei Venus und Merkus sind ebenso wie beim Mond die einzelnen Phasen eingezeichnet. Ob ein Planet auf- oder untergeht erkennt man an den Linien: durchgezogene Linie stehen für Aufgänge und gestrichelte Linien stehen für Untergänge.

Am Rand des Diagrammes sind die einzelnen Himmelsereignisse beschrieben. Hierzu gibt es eine kleine Überschrift mit Datum und Titel. Danach folgt ein kleiner beschreibender Text – mit Informationen zum Himmelsereignis selber, zur Sichtbarkeit und dem Verlauf. Zu einigen Ereignissen gibt es auch kleine Schaubilder und ganz neu auch die Möglichkeit weitere Informationen von der Website herunterzuladen. Diese Möglichkeit ist durch ein kleines rotes Feld mit der Aufschrift „Download“ gekennzeichnet.

Innerhalb des Rasters im Diagramm findet man kleine Nummern, diese verweisen auf die Sternkarten, welche man im rechten Bereich des Posters befinden.
Diese Karten stellen den Himmelsanblick zu verschiedenen Zeiten im Jahr dar. Geordnet sind diese nach dem Anblick zu jedem Monat um Mitternacht – dieser ist oberhalb der Karten in fettem Gelb abgedruckt. Wann die Karten auch noch gültig sind, findet man neben dieser Angabe in hellem blau.

Die Karten beinhalten die Positionen der Planeten Mars, Jupiter und Saturn und des Vollmondes. Neben den Karten sind die Phasen des Mondes mit Datum für den jeweiligen Monat zu finden.
Die Daten sind für 50° nördliche Breite und 10° östliche Länge aufbereitet.
Sterne mit Helligkeiten von 0m bis 4m sind in der Karte eingezeichnet, die Milchstrasse wird durch eine hellere Blaufärbung hervorgehoben.

Weitere Informationen zu dem Poster gibt es unter der Internetadresse: http://www.astronomischesjahr.de

Fazit:
Manchmal wiederhole ich mich gerne: eine exzellente Idee! Man hat auf einen Blick alle wichtigen Ereignisse und Informationen zur Hand. Die Kurztexte bieten die wichtigsten Informationen und die herunterladbaren Inhalte sind eine zusätzliche Bereicherung.
Eine tolle Bereicherung für alle Hobbyastronomen! Sehr empfehlenswert!

Bearbeitet von: am:
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Thema geschlossen
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2019 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.44 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?