Statistik
Besucher jetzt online : 171
Benutzer registriert : 22040
Gesamtanzahl Postings : 1086268
Astroshop
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - der Teleskop-Selbstbau (ATM)
 Das Teleskop-Selbstbau Technikforum
 Spiegelzelle: Plop-Daten in ein Zeichenprogramm ex
 Neues Thema  Thema geschlossen
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

Astro-Rolf
Meister im Astrotreff

Deutschland
337 Beiträge

Erstellt am: 14.12.2011 :  12:23:22 Uhr  Profil anzeigen
Liebe ATM`ler,

gem. der in Forum vorhandenen Praxistips (habe die Infos von Sigiscl bekommen - Danke Dir) habe ich die Daten meines 16-er Spiegels in Plop (über Automatic Cell Design) eingepflegt.
Die Anordnung der Dreiecke bzw. die Funktion "Part Dimensions" habe ich auch gefunden.

Damit ich die Spiegelzelle überhaupt bauen kann, benötige ich jetzt eine Zeichnung im Maßstab 1:1.

Da ich selbst kein Zeichenprogramm besitze und auch vermutlich nicht in der Lage bin eine Zeichnung zu erstellen benötige ich noch ein paar Tips von euch.

Ich habe einen Bekannten, der noch in "Altersteilzeit" sein Konstruktionsbüro für Maschinenbau weiter betreibt. Er hat mir auch mal den Ring für den Hut gezeichnet. Er hat mit Sicherheit ein Zeichnungsprogramm, weiss nur nicht welches.
Gibt es die Möglichkeit, dass man über eine Funktion in Plop die vorhandenen Daten exportieren kann, damit ich diese dem Bekannten geben könnte? Weiss jemand von euch in welchem Datei-Format die Zeichnungen überlicherweise erstellt werden?

Vielen Dank für euche Unterstützung und Grüße

Rolf

PS: Bei uns öffnet im Moment der Himmel seine Regenschleuse. Ist nicht gerade Vorweihnachtlich.

Bearbeitet von: am:

Marcel_S
Meister im Astrotreff

Deutschland
303 Beiträge

Erstellt  am: 14.12.2011 :  14:22:52 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Marcel_S's Homepage  Sende Marcel_S eine ICQ Message
Hallo Rolf,

ich weiß jetzt nicht, welche Dimensionen deine Zelle (18?) hat, kenne aber die Vorteile nach (bzw. auf) einer 1:1 Zeichnung, da ich jetzt schon 3 Zellen so gebaut habe.

Exporteiren? Kann ich jetzt gar nicht sagen. Glaube nicht. Ich bin immer unter "Part Dimensions" gegangen und habe die "paar Zahlen", sind ja echt nicht viele, ins CAD übertragen. Das geht echt flot.

Bsp: 18 Punkte - 2 Radien, einmal der von den 3 Wippen und der wo die Dreiecke aufliegen. Dann einfach noch 6 Punkte für die Dreiecke und fertig. Arbeit macht dann nur, wenn du die Dreiecke noch mit reinnehmen willst. Ist aber auch kein Hexenwerk.

Für Kai's 54-Punkt Zelle vom 28"er hat das auch "nur" 30 Minuten gedauert...


Gruß,

Marcel


EDIT: übliche CAD-Formate sind z.B. DWG bzw. DXF

Bearbeitet von: Marcel_S am: 14.12.2011 14:46:47 Uhr
Zum Anfang der Seite

Astro-Rolf
Meister im Astrotreff

Deutschland
337 Beiträge

Erstellt  am: 14.12.2011 :  15:10:01 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Marcel,

Danke für die Info.

Die Zelle bekommt 18 Punkte als Auflage. Teilweise hab ich auch Spiegelzellen gesehen, die ohne die Wippen gebaut sind, die Dreiecke sind dann direkt auf dem "Hauptrahmen" angebracht. Mein Spiegel ist 25mm dick. Was wäre denn "besser" mit oder ohne Wippen? Vermutlich kommt es aber "wieder darauf an ob..."

Kai ist da meines Erachtens klar im Vorteil. Er hat schon mehrere Teleskope gebaut; der 16er ist mein Erstes.

Gruß
Rolf

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Kalle66
Forenmeister im Astrotreff

Deutschland
10210 Beiträge

Erstellt  am: 14.12.2011 :  16:26:13 Uhr  Profil anzeigen
Rolf,
bevor du Dich in ein CAD-Programm eingearbeitet hast, malst Du die Spiegelzelle schneller 1:1 von Hand auf ein Millimeterblatt. Einfach ein (ideal ein mit dem weißen Melaminharzbeschichtetes) Holzbrett nehmen, das Blatt mit Tesa fixieren, Lineal und Zirkel und einen dünnen Bleistift.

16" sind ja 40cm und mehr, da brauchst Du mindestens Din A2 (59,4 x 42 cm).

CAD-Zeichnungen müssen ja auch noch ausgedruckt werden, dazu braucht man aber ein Ausgabegerät, dass massstabsgetreu plottet/druckt. Shops dafür gibt es in jeder größeren Stadt, notfalls übernimmt das ein Architekt mit seinem Büro.

Die Winkel in 60°-Schritten konstruiert man übrigens genauer mit dem Zirkel, indem man ein gleichseitiges Dreieck skiziert. Und als Zirkel in der Größenordnung eignen sich Stecknadel und stabiler Karton, als Zirkellehre.

Man kann aber auch die Konstruktionsradien/Angaben aus Plop direkt auf ein Millimeterpapier abtragen. Man muss halt schauen, welche Angabe wo steht. Partdimension gibt die Balken/Dreiecke isoliert an, eine Ecke/Stützpunkt ist (0;0) usw. oben steht, die Position der Mitte des 1. Dreiecks in der Gesamtkonstruktion. Wenn man weiter runter scrollt, dann kommen die Maße für den Balken. CG bedeutet 'center of gravity' = Schwerpunkt des Bauteils.

Unter 'Edit as text' sieht man die Konstruktionsradien als Prozentwert zum Spiegelradius. Etwas verwirrend, aber doch umrechenbar, oder?

Spiegelzelle/Wippen:
Die Zellen sind immer als 'schwimmende Lagerung' gebaut. Ausgehend von drei Punkten, werden die Kräfte über Dreiecke auf jeweils weitere 3 Punkte (somit 9-Punktlagerung) bzw. Balken auf je weitere 2 Punkte (6-Punktlagerung) verteilt. Diese Punkte kann man dann nochmals mit Balken und Dreiecken verdoppeln bzw. verdreifachen. Nur so lässt sich die Gewichtskraft 'passiv' gleichmäßig verteilen. (wie bei einem Mobile).

Alternativ arbeiten sog. 'astatische Zellen', wo man unter jedem Lagerpunkt einen Hebelmechanismus mit Kontergewicht setzt, dessen Stützkraft man durch Verschieben auf dem Hebel individuell einstellt. (schau mal hier: http://www.astrosurf.com/altaz/astatique.htm (Google kann die Seite ja für dich übersetzen)

Wenn eine Spiegelzelle keine Wippen hat ... siehst Du die vielleicht nur nicht, weil die versteckt im Rahmenrohr eingebaut sind.

Gruß

Kalle - Alles wird gut !
Meine Okulardatenbank im Astrotreff: hier
Termine Teleskoptreffen gibt es hier

Bearbeitet von: Kalle66 am: 14.12.2011 16:38:03 Uhr
Zum Anfang der Seite

sigiscl
Senior im Astrotreff

Deutschland
125 Beiträge

Erstellt  am: 14.12.2011 :  19:24:50 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Rolf,

ich habe das damals mit Mickysoft-Visio gezeichnet.
Die Zeichnungen habe ich noch, könne daher auf Deine Anforderungen angepasst werden.
Sende mir mal Deine Plob-Daten, dann male ich es Dir.
Schlage vor, wir treffen uns am Sonntag 18.12.um 15:00 Uhr.
Dann können wir das Ganze mal begutachten ;-)

Viele Grüße

Siegfried S.

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Marcel_S
Meister im Astrotreff

Deutschland
303 Beiträge

Erstellt  am: 14.12.2011 :  19:33:52 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Marcel_S's Homepage  Sende Marcel_S eine ICQ Message
Zitat:
Original erstellt von: Astro-Rolf
Mein Spiegel ist 25mm dick. Was wäre denn "besser" mit oder ohne Wippen? Vermutlich kommt es aber "wieder darauf an ob..."



in dem Fall nicht "ob...".
Wenn es die erste ist, dann setzt dich lieber nochmal mit der Problematik auseinander. Das ist viel! wichtiger als ob die Zeichnung per CAD erstellt wurde.

Hat dein Kumpel einen Plotter? Wenn ja, kannst du mir auch dein Plop-File mal mailen. Ich hack dir das "kurz" rein. Wird aber erst nächste Woche...


Gruß,

Marcel

Bearbeitet von: Marcel_S am: 14.12.2011 19:34:59 Uhr
Zum Anfang der Seite

Astro-Rolf
Meister im Astrotreff

Deutschland
337 Beiträge

Erstellt  am: 14.12.2011 :  19:40:53 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Siegfried,

ich wusste gar nicht das Micky-Mouse auch Software herstellt (Spaß).

Danke für Dein Angebot. In deiner Dokumentation hatte ich das auch gelesen, dass Du die Zeichnung mit Micro-Soft gemacht hast; hatte nur nicht den Mut Dich darauf anzusprechen.
Werde Dir noch heute Abend die Plop-Datei schicken.

Sonntag 15.00 Uhr passt prima.

Vielen Dank für deine tolle Unterstützung (letztendlich habe ich ja deiner Hartnägigkeit mein Projektabenteuer zu verdanken; aber es lohnt sich.

Viele Grüße
Rolf

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Astro-Rolf
Meister im Astrotreff

Deutschland
337 Beiträge

Erstellt  am: 14.12.2011 :  19:55:41 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Marcel,

war gerade mit der Antwort für Sigiscl geschäftigt, daher habe ich erst jetzt dein Angebot gesehen.

Vielen Dank für das Angebot bezüglich "Zeichnung umsetzen". Eine andere Bekannte hat einen Plotter bzw. ich könnte die Zeichnung notfalls bei uns auf der Sparkasse "plottern" lassen.

So wie ich Siegfried kenne "zaubert" er mir die Daten in sein Programm rein. Damit wäre mir sehr geholfen. Mit der Problematik der Spiegelzelle habe ich mich sicherlich noch nicht in der Tiefe beschäftigt. Klar ist mir schon, dass bei der Spiegelgröße und Spiegeldicke (bzw. besser gesagt "Spiegeldünne") genügend Unterstützungpunkte vorhanden sein müssen, damit sich der Spiegel nicht zu sehr "durchbiegt". Von daher auch die 18-Punkte-Auflage.
Mit der praktischen Umsetzung der Spiegelzelle werde ich die "Feinheiten" dann vermutlich besser verstehen; ging mir mit dem Bau des Hutes genau so.

Grüße
Rolf



Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Astro-Rolf
Meister im Astrotreff

Deutschland
337 Beiträge

Erstellt  am: 14.12.2011 :  20:42:59 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Kalle,

sorry, muss aufpassen dass ich nicht so langsam den Überblick verliere.

Auch Dir herzlichen Dank für die vielen Tips und die ausführlichen Erklärungen.

Zeichnen ist nicht so mein Ding, habs lieber mit Prozentzahlen und Dreisatz zu tun.
Hab mir bereits bei Projektbeginn Flip-Chart-Papier besorgt; hat die Größe von ca. 65 x 90 cm, da kann man bequem alles (fast) aufzeichnen.
Ich würde mich auch an die Zeichnung ranwagen, nachdem Du und Marcel schon jede Menge Tips zur praktischen Umsetzung gemacht habt. Allerdings würde ich dazu vermutlich eine gute Woche brauchen.
Mein Astrokollege Sigiscl hat mir ja die zeichnerische Umsetzung angeboten.

Beim Bau der Spiegelzelle werde ich dann sicherlich wieder einige Tips von euch benötigen.

Noch mals vielen Danke an alle ATM`ler die mich bei meinem Projekt hilfreich unterstützen.

Grüße
Rolf


Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Marcel_S
Meister im Astrotreff

Deutschland
303 Beiträge

Erstellt  am: 14.12.2011 :  20:45:52 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Marcel_S's Homepage  Sende Marcel_S eine ICQ Message
Hallo Rolf,

ist doch schön, wenn's so klappt und viel Erfolg.
Bin schon auf Bilder gespannt.


Gruß,

Marcel

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Thema geschlossen
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2019 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.61 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?