Statistik
Besucher jetzt online : 208
Benutzer registriert : 22040
Gesamtanzahl Postings : 1086269
Die Bresser Astronews ...
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - der Teleskop-Selbstbau (ATM)
 Das Teleskop-Selbstbau Optikforum
 Schiefspiegler für Sonne: ERF Filter vor dem FS?
 Neues Thema  Thema geschlossen
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

Flohbie
Meister im Astrotreff

Deutschland
779 Beiträge

Erstellt am: 29.07.2011 :  12:37:06 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Flohbie's Homepage
Hallo,

ich war mir nicht sicher, wo ich die Frage posten soll, bin aber der Meinung, daß sie hier am besten aufgehoben ist.

Ich bin gerade dabei mir die Materialien für den Wiederaufbau eines Schiefspieglers zusammenzusammeln. Schon seit einiger Zeit spukt mir in dem Zusammenhang eine Frage im Kopf herum, die die Optik-Experten hier sicher beantworten können.

Am Schiefspiegler kann ja auch ein Herschelkeil für Sonnenbeobachtung eingesetzt werden, d.h. die thermische Belastung im Bereich des Fangspiegels dürfte nicht allzuhoch sein.
Da ich das Gerät später evtl. auch für Ha nutzen möchte, habe ich mir die Frage gestellt, ob man den ERF nicht direkt vor den FS setzen kann. Preislich wird das Ganze durch den deutlich kleineren nötigen ERF sehr attraktiv.

Nur...wie wirkt sich das optisch aus? Der FS ist ja verkippt. Muß ich den Filter jetzt parallel zum FS ausrichten oder parallel zu einer der beiden optischen Achse? Das Licht würde den Filter 2x passieren, einmal vom HS zum FS und ein zweites mal vom FS Richtung Okular.

Würde der Filter als solcher noch seine Funktion erfüllen? Soweit ich weiß, sind das Interferenzfilter, die ja normalerweise vor das Objektiv kommen und somit das Licht parallel darauf fällt. In meinem Fall, wäre das auch nicht mehr gegeben.

Gruß Stefan

Betreff "Filter vor dem FS?" erweitert. Stathis

Mitglied der Sternwarte Limburg
Meine Homepage: http://sofigalerie.de (momentan nicht gepflegt)

Bearbeitet von: Stathis am: 31.07.2011 08:58:41 Uhr

TheCCDAstronomer
Altmeister im Astrotreff

Schweiz
3992 Beiträge

Erstellt  am: 29.07.2011 :  13:19:44 Uhr  Profil anzeigen  Besuche TheCCDAstronomer's Homepage
Hallo Stefan

AOKswiss hat früher zu seinen Schiefspieglern ERF-Einsätze direkt in den Sekundärtubus angeboten, also in den Strahlengang nach dem Sekundärspiegel. Da ging das Licht nur einmal durch den ERF, in Richtung Okular. Leider konnte ich auf deren HP kein Bildbeispiel mehr finden, es hat jedoch nach meinem Empfinden ordentlich funktioniert.

Grüsse
Jan

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Flohbie
Meister im Astrotreff

Deutschland
779 Beiträge

Erstellt  am: 31.07.2011 :  08:43:31 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Flohbie's Homepage
Hallo Jan,

wenn ich das richtig in Erinnerung habe, gibt es den Filtereinsatz nur bis zum 110er Kutter.
Ich habe für den 150er Kutter noch nicht ausgerechnet, wieviel Energie auf den Filter pro mm² drauf brutzelt, wenn ich ihn so positioniere, daß er ohne "double pass" möglichst weit vorn im Sekundärtubus steckt, befürchte aber, daß das zuviel sein könnte.
Daher wollte ich ihn möglichst weit Richtung HS bringen und die beste Möglichkeit erschien mir direkt vor dem FS.
Vom Gefühl her würde ich sagen, eine Planscheibe, parallel zum FS dürfte sich optisch nicht negativ auswirken, aber weder habe ich die Fachkenntnis, noch die Programme, um das nachprüfen zu können. Bevor ich nun unnötig Geld ausgebe für den Filter, hätte ich aber gern noch eine Bestätigung, ob meine Vermutung stimmt und es sich tatsächlich nicht negativ auswirkt und wie kritisch eine Verkippung des Filters ist.

Gruß Stefan

Mitglied der Sternwarte Limburg
Meine Homepage: http://sofigalerie.de (momentan nicht gepflegt)

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

QED
Meister im Astrotreff

Deutschland
263 Beiträge

Erstellt  am: 31.07.2011 :  09:33:15 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Stefan

So wie Jan es beschrieben hat ist es auch bei meinem 8" AOK Kutter und das funktioniert einwandfrei.

Bei deiner Anordnung so vermute ich mal, verschiebst du den Strahlengang, da so nicht mehr der FS reflektiert, sondern das Filter, welches dann davor sitzt. Evtl. bekommst du auch Doppelbilder, wenn die zweite Filterfläche oder gar der FS mit reflektiert.

Gruß Uwe

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

GerdHuissel
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1608 Beiträge

Erstellt  am: 31.07.2011 :  15:48:01 Uhr  Profil anzeigen
Hallo zusammen,

beim Schiefspiegler ist der richtige Ort
einen ERF unterzubringen die Blende (beim 110er D 33mm)
hinter der elliptischen Öffnung des Fangspiegelrohrs.

Ich nutze meinen 110/2720 aber nur als Sonnenfernrohr im Weisslicht mit Herschelkeil.
Bei 2720mm Brennweite braucht es einen sakrisch teuren Blockfilter
mit 30mm Durchlass um die Sonne noch an einem Stück zu sehen.
Das ist für mich das K.o. Kriterium.

Grüssle vom Gerd
Backnanger Sterngucker

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Kurt
Forenautor im Astrotreff

Germany
7060 Beiträge

Erstellt  am: 01.08.2011 :  12:49:26 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Gerd, liebe Mitleser,

Zitat:
...Ich nutze meinen 110/2720 aber nur als Sonnenfernrohr im Weisslicht mit Herschelkeil.
Bei 2720mm Brennweite braucht es einen sakrisch teuren Blockfilter
mit 30mm Durchlass um die Sonne noch an einem Stück zu sehen.
Das ist für mich das K.o. Kriterium...


hab so etwas ähnliches mit meinem auf 130 mm abgeblendeten 150 f/23 Kutter und 60 mm Coronado ausprobiert. Hat gut funktioniert, aber es fehlte das volle Sonnenbild bei nur 18 mm Blocklfilter. Jetzt benutze ich lieber das Coronado vor dem 130/1200 Refraktor.

Gruß Kurt

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Thema geschlossen
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2019 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.58 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?