Statistik
Besucher jetzt online : 197
Benutzer registriert : 22089
Gesamtanzahl Postings : 1089101
Der Astronomie-Chat ... Live Diskutieren, Fragen stellen, Kontakte knüpfen ... Jederzeit mit anderen Sternfreunden in Echtzeit plaudern ...
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Beobachtungen, Bilder, Ereignisse
 Beobachterforum Planeten & Sonnensystem
 Oppositions-Saturn (mehr oder weniger)
 Neues Thema  Thema geschlossen
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

Paddy777
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1384 Beiträge

Erstellt am: 05.04.2011 :  10:46:19 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Planetenfreunde,


kennt Ihr das, wenn man nach langer Abstinenz so verzweifelt ist, dass man sogar bei eher schlechten als rechten Bedingungen sein Equipment aufbaut, um überhaupt mal wieder ein Bild machen zu können?

Zwar gab es in den vergangenen Wochen einige gute Nächte, während denen lag ich aber mit Fieber im Bett.


Gestern wollte ich es dann wenigstens versucht haben, obwohl der Wetterbericht eine aufziehende Wolkenfront und nur mäßiges Seeing vorhergesagt hatte.

Nach einer zu kurzen Auskühlphase machte ich dann um 23:28 ein erstes Video bei schlechten Bedingungen und noch recht niedrigem Horizontstand:

IR-RGB:



Nach 2500 Frames im IR-Kanal wurde das Bild dann wegen aufziehender Bewölkung zu dunkel um weiter zu machen. Immerhin kann man schön die Aufhellung des Rings durch den Seeliger-Effekt erkennen.
Nachdem ich abgebaut hatte, klarte es dann wieder auf. Naja, egal. Von Bedingungen wie am 29. Januar konnte ich zur diesjährigen Opposition leider nur träumen:




Beim nächsten Mal wird alles hoffentlich wieder erfreulicher!


Viele Grüße!
Paddy

Celestron C11 XLT

Bearbeitet von: am:

TheCCDAstronomer
Altmeister im Astrotreff

Schweiz
3992 Beiträge

Erstellt  am: 05.04.2011 :  12:53:28 Uhr  Profil anzeigen  Besuche TheCCDAstronomer's Homepage
Hallo Patrick

Na, ist doch ganz ordentlich geworden! Aber ich versteh Dich sehr gut, und werde aus ähnlichen Beweggründen mir die kommenden Nächte um die Ohren schlagen, obwohl kaum superseeing zu erwarten ist . Aber was solls, wir geben die Hoffnung nicht auf !

Viele Grüsse
Jan

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Paddy777
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1384 Beiträge

Erstellt  am: 06.04.2011 :  10:26:34 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Jan!

Vielen Dank.

Ja, Hartnäckigkeit ist das A und O... Hab ich zurzeit echt ein Problem mit! Hätte ich mal noch eine Stunde abgewartet, wäre evtl. was besseres bei rausgekommen. Aber der Blick auf den Satellitenfilm hatte mich schon im Vorfeld entmutigt.

Naja, wir bleiben dran!

Gruß Patrick

Celestron C11 XLT

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Arp
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2171 Beiträge

Erstellt  am: 06.04.2011 :  14:56:34 Uhr  Profil anzeigen
Dürfte ich mal was fragen?

Welche Belichtungszeiten verwendest du? Wenn du schreibst, das das Bild im IR irgendwann dunkler wurde... Ich habs am 8"er auch mal mit IR am Saturn probiert, aber der ist so dunkel das ich bis zu einer halben Sekunde belichten muss überhaupt etwas zu sehen. Vor ein paar Tagen hatte ich es wieder probiert. Im R Kanal musste ich auf 1/10 oder so runter um ein gescheites Histogramm zu kriegen. Sind das in etwa deine Belichtungszeiten? Wie kriegt man bei solch "langen" Belichtungszeiten das Seeing in den Griff?

Equipment:
GSO 8" RC
Pentax 75 SDHF
DMK21 als Planeten- und Guidingkamera
SBIG ST8300M

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Paddy777
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1384 Beiträge

Erstellt  am: 06.04.2011 :  16:04:32 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Arpad,

ja, darfst Du!

Die Belichtungszeit hängt ja von der Blende (hier: Öffnungsverhältnis) ab. Normalerweise arbeite ich mit einer 2x Barlow bei f/27. Hier schaffe ich bei Rot und Grün 1/15 Sekunde. Blau wird hier schon recht dunkel, daher gehe ich hier auf ca. 1/8 Sekunde, wenn das Seeing es zulässt.

Bei 685nm Wellenlänge mit dem Baader IR-Filter nehme ich bei 1/8 Sekunde auf, so schafft die DMK grade noch 7,5 FPS, langsamer ist doof. Da sich das Seeing bei den längeren Wellenlängen ja weit weniger störend bemerkbar macht, geht das im IR erstaunlich gut: Das Bild wirkt viel ruhiger und wird bedeutend(!) schärfer als der kurzwelligere Rotkanal bei 1/15.


Bei den eher schlechten Bedingungen am 4.4. habe ich jedoch nur die 1,8x Barlow von Televue eingesetzt, die am C11 und dem entsprechenden Aufbau ca. f/23 ergibt. So konnte ich die Belichtungszeiten etwas knapper halten, allerdings wurde dieser Vorteil beim Licht durch die dünnen Wolken weitgehend eliminiert...

Gruß Paddy

Bearbeitet von: Paddy777 am: 06.04.2011 16:07:33 Uhr
Zum Anfang der Seite

RobertR
Altmeister im Astrotreff

Österreich
1310 Beiträge

Erstellt  am: 07.04.2011 :  00:23:20 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Arpad,
Hallo Paddy,
ich nehme aktuell mit DMK21 und Astronomik RGB-Filtern bei f20 1/30sec 30fps 960 gain auf, das geht gut bei grün und rot (Histogramm 55...60%), bei blau ist Histogramm dann nur noch bei 40%. Bei IR muß ich auf 1/15sec 15fps. Mache ich auch bei Blau, wenn seeing sehr gut, dann gain 930...940 und Histogramm > 50%.

Grüße,
Robert

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Thema geschlossen
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2019 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.34 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?