Statistik
Besucher jetzt online : 215
Benutzer registriert : 22115
Gesamtanzahl Postings : 1090921
Die Bresser Astronews ...
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Beobachtungen, Bilder, Ereignisse
 Beobachterforum Deepsky interstellare Objekte
 Ein Objekt der letzten Nacht: NGC1514
 Neues Thema  Thema geschlossen
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

AchimS
Meister im Astrotreff

Deutschland
990 Beiträge

Erstellt am: 23.01.2011 :  20:30:12 Uhr  Profil anzeigen  Besuche AchimS's Homepage
Hi Leute,

nach überwiegend wetterbedingt langer astronomischen Abstinenz konnte ich letzte Nacht bei gutem Seeing bis zum Mondaufgang spechteln. Neben vielen meist prominenten Objekten hatte ich einen - finde ich - recht interessanten PN eingestellt, der ob der Größe und Helligkeit auch gut für kleinere Optiken geeignet ist. Anbei der Auszug aus dem BB in der Hoffnung euer Interesse zu wecken:

NGC1514- PN – TAU - (mag 10,0 - sbr 11,5; 120“) SQM21,02
entpuppt sich als für einen PN sehr ausgedehntes Objekt. Für den Starhop in die Region dienten 41 und 42 Tau zur Orientierung. Im Zielgebiet angekommen umrahmt eine rechtwinklinge Sternengruppe mit mag8/9-Komponenten den PN. Ob der hohen Helligkeit des Zentralsterns (vis mag. 10,9) ist auffinden ein Kinderspiel. Schon im Aufsuchokular ist ein rundlicher Nebelbereich mit etwas blasseren Innenbereich auch ohne Filter erkennbar. Die mit sbr 11,5 angegebene Flächenhelligkeit lässt eine sehr einfache Sichtung vermuten, da jedoch ein Großteil der Photonen vom ZS stammt braucht es zumindest halbwegs dunklen Himmel für eine vernünftige Beobachtung. Diesen Abend ist es nicht allzu dunkel, jedoch erlaubt das gute Seeing höhere Vergrößerung. Nach dem 13er, 7er kommt das 5er Oku zum Einsatz: Bei 366-fach läuft der PN schon recht flott durchs Gesichtsfeld. Nun kommt noch der OIII-Filter zum Einsatz. Jep, das lohnt sich. Um den ZS 'dimmt' es bis ca. 40% des PN-Durchmessers nur schwach, die äußeren Regionen sind insgesamt etwas heller, aber nicht gleichmäßig. Es wirkt, als hätte man einem breiten Ring an drei Bereichen auf der Innenseite abgeknabbert. Zwei, nein Drei Zonensegmente sind auch etwas kontraststärker – ein sehr interessantes Objekt. Ohne Filter erkennt man unmittelbar N des PN eine Gruppe sehr schwacher Lichtfünkchen. Für die Profis ist bei NGC1514 vor allem der Zentralstern interessant, hier umkreisen sich ein O-Subzwerg und einA-Stern den gemeinsamen Schwerpunkt in nur 9h 50min.

Viele Grüße

Achim

Meine Teleskop- und Spiegelschleifprojekte findet Ihr hier: http://www.strnad-emskirchen.de

Bearbeitet von: am:

CorCaroli
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
4291 Beiträge

Erstellt  am: 23.01.2011 :  22:40:57 Uhr  Profil anzeigen  Besuche CorCaroli's Homepage
Hallo Achim.

Diesen Pn habe ich auch schon beobachtet.

In meinem Aufzeichnungen habe ich folgenden Eintrag, beobachtet mit einem 200/800mm Newton gefunden:

Vergrößerung 91x.
O III Filter.
Ohne Filter sehe ich nur den hellen Zentralstern. Erst mit Filter und mittlerer Vergrößerung kann ich um den Zentralstern eine fast kreisförmige Aufhellung erkennen. Indirekt etwas oval und deutlich heller. Reicht nicht ganz bis zum Zentralstern, der Eindruck einer ringförmigen Struktur entsteht. Die Ränder heben sich deutlich vom Hintergrund ab. Bei zu hoher Vergrößerung erkenne ich wieder den Zentralstern.

Gruß
Gerd

corcaroli.de - Deep Sky und die Beobachtung der Sonne.

Bearbeitet von: CorCaroli am: 24.01.2011 11:08:46 Uhr
Zum Anfang der Seite

glahn
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1368 Beiträge

Erstellt  am: 23.01.2011 :  23:14:04 Uhr  Profil anzeigen  Besuche glahn's Homepage
Hallo Achim,

schön wieder etwas von dir hören zu dürfen.

In der Tat ist NGC 1514 ein ganz besonderer "Kerl". Allein die Größe und der Zentralstern selbst machen den PN so unverwechselbar.
Auf mich übt aber die Struktur den meisten Reiz aus. Ich konnte diese sehr ähnlich wie du beschrieben hast beobachten. Ich kann mich noch gut an die Beobachtung erinnern und fand es recht anspruchsvoll diese lagerichtig "festzunageln". Im Gegensatz zu dir empfand ich aber mittlere APs und einhergehende kleinere Vergrößerungen optimaler, da ja die Schalen bzw. dessen Struktur wenig flächenhell sind. Ich bin mit meiner Zeichnung zwar nicht ganz zufrieden, gibt aber grob das wieder was ich sehen konnte.

Übrigens, NGC 1514 ist einer der wenigen PN, dessen Zentralstern schon im Fernglas zu sehen ist!


16", 260x, [OIII], fst 6m7

Viele Grüße, uwe

www.deepsky-visuell.de

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

hajuem
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1220 Beiträge

Erstellt  am: 23.01.2011 :  23:43:44 Uhr  Profil anzeigen  Besuche hajuem's Homepage
Hi Achim

Schön das es bei dir mal wieder geklappt hat! Und mit NGC 1514 hast du dir ein interesanntes Objekt ausgesucht, dass auch schon länger auf meiner Liste steht!

Lg von Hajü
www.astromerk.de

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

MikeSchaefer
Mitglied im Astrotreff

Deutschland
99 Beiträge

Erstellt  am: 24.01.2011 :  01:22:13 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Achim

Ja, NGC 1514 ist wirklich ein interessantes Objekt.
Ich habe ihn vor ein paar Jahren mal mit meinem 200/2000 SCT beobachtet und dabei folgendes festgehalten.

NGC 1514: fst.6,1mag
Mittelhell, bei 50x indirekt recht einfach sichtbar. Der 9mag helle Zentralstern wird von einem großem rundem Halo umgeben, noch auffälliger mit O-3 Filter wobei der Nebel nun auch direkt sichtbar wird. Auch bei 100x noch gut erkennbar aber schwächere Vergrößerung am günstigsten, homogene Helligkeitsverteilung, rand diffus auslaufend.

Ich habe in der selben Nacht auch eine Zeichnung angefertigt.


200/2000 SCT bei V=50x und 100x mit O-3 Filter

Ich werde diesen PN bei gelegenheit nochmal mit meinem 16" beobachten.
Die Eindrucksvolle Zeichnung von Uwe zeigt deutlich was bei guten Bedingungen noch an Einzelheiten heraus zu holen ist.

Viele Grüße

Mike


Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Stathis
Forenautor im Astrotreff

Greece
4748 Beiträge

Erstellt  am: 24.01.2011 :  11:24:04 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Stathis's Homepage
Hallo Achim, mit welchem Teleskop hast du beobachtet? Du hast ja verwirrend viele

NGC 1514 ist für mich ein Standardobjekt, das ich immer wieder gerne aufsuche. Schön, dass er hier so gewürdigt wird.

Meine erste Beobachtung geschah vor 20 Jahren mit meinem 6" Reisedobson aus Griechenland bei -2°C und extrem starken Wind (ich muss furchtbar gefroren haben, da ich sicher keine Astro Winterklamotten dabei hatte), 5 km außerhalb der 40.000 E. Stadt, fst.= 5,6 mag, Milchstraße im Ansatz sichtbar:

Zentralstern ist der in der UM exzentrisch eingezeichnete Stern 9m5 (Bezogen auf die alte Uranometria). Im 24 mm Wide Field (36x) +UHC zeigt der Zentralstern bereits ein Halo. Im 13 mm Plössl (67x) + UHC bester Kontrast: Sehr großer schöner Planetary. Mittelhelle Scheibe, nach außen zunächst langsam, dann schneller schwächer werdend.



Damals hatte ich keinen OIII- Filter dabei. Von Ring oder gar Einzelstrukturen hatte ich mit 6" nichts bemerkt.

p.s.
Interessant finde ich die original Beobachtung von William Herschel als "Stern mit Atmosphäre". Dies ließ ihn an der damals gültiten Annahme zweifeln, dass alle Nebel nur unaufgelöste Sternansammlungen sind. Siehe http://spider.seds.org/spider/Misc/n1514.html

Stathis
http://www.stathis-firstlight.de

Bearbeitet von: Stathis am: 24.01.2011 11:48:11 Uhr
Zum Anfang der Seite

AchimS
Meister im Astrotreff

Deutschland
990 Beiträge

Erstellt  am: 24.01.2011 :  17:21:29 Uhr  Profil anzeigen  Besuche AchimS's Homepage
Hallo, [Stathis[/i]

Hallo Achim, mit welchem Teleskop hast du beobachtet? Du hast ja verwirrend viele

sorry, das hatte ich vergessen: beobachtet wurde mit dem 17-Zoll f/4,2 Adler.

Schön das es so viele Beobachtungen zu dem Objekt gibt. Eine Skizze hatte ich auch angefertigt, wenn ich einen Scanner hätte könnte ich diese nachliefern, doch daran hapert es leider.

Viele Grüße

Achim

Meine Teleskop- und Spiegelschleifprojekte findet Ihr hier: http://www.strnad-emskirchen.de

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

hajuem
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1220 Beiträge

Erstellt  am: 24.01.2011 :  19:40:25 Uhr  Profil anzeigen  Besuche hajuem's Homepage
Hi Achim
Ah, ja der Adler wars!

Die Skizze bitte bei der DSM mitbringen! Da bin ich gespannt drauf!

Lg von Hajü

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

hlammersen
Meister im Astrotreff

Deutschland
300 Beiträge

Erstellt  am: 24.01.2011 :  23:03:45 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Achim und die anderen!

Den PN kannte bisher noch gar nicht. Kommt wohl daher, dass er im Deep Sky Reiseatlas, den ich bisher benutzt habe, nicht aufgeführt ist. Hab mal im Stropek nachgesehen, den ich mir zu Weihnachten zugelegt habe. Da steht er als lohnendes Objekt drin. Werde ich mir beizeiten (so es denn das Wetter mal wieder zulässt) mal ansehen. Guter Tipp und schöne Zeichnungen.
Achim deine Homepage ist klasse, insbesondere die Beobachtungsberichte und der Teil zum Selbstbau. Werde ich evtl. mal drauf zurückgreifen.

Grüße
Hans


12 Zoll Newton auf EQ-8, Atik 460 exm, Nikon D 5300
MGen

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

lots
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1037 Beiträge

Erstellt  am: 01.02.2011 :  12:50:08 Uhr  Profil anzeigen  Besuche lots's Homepage
Hi Achim,

ja da kann ich dir nur zustimmen. Letzten Herbst habe ich 2-3 mal diesen PN beobachten können. Ist auch gut für kleine Optiken (ab 6") geeignet.
Ich gehe immer von zeta Per aus, da ist er schnell erreichbar. Schon bei nur mittelmäßigen Bedingungen (~5m) zeigt sich ohne O-III Filter schon der Zentralstern und "Dunkelgebiete" im innern. Man sollte aber nicht zu hoch vergrößern, da er doch eher zu den großflächigen PN zählt. Ein O-III Filter hilft auch hier. Mit 12,5" bei 125x ist er mit/ohne Filter wunderschön anzusehen. Bei dunklem Himmel kann man dann auch mal ruhig höher vergrößern (200x).
Im Nachbarforum gibt es ein schönes Foto von dem PN.

Gruß
Lots

http://lotharsinger.npage.de/astro-home.html

8" f/6 Dobson
Okulare: 17mm Hyperion, 8mm Ethos, 4,5mm Morpheus

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Thema geschlossen
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2019 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.52 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?