Statistik
Besucher jetzt online : 181
Benutzer registriert : 22023
Gesamtanzahl Postings : 1085314
Die Bresser Astronews ...
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie – die Wissenschaft
 IYA 2009 Internationales Jahr der Astronomie 2009
 Das Ende vom Ende: Sekretariat des IYA geschlossen
 Forum geschlossen  Thema geschlossen
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

IYA-Blog
IYA Blog User

Erde
59 Beiträge

Erstellt am: 03.01.2011 :  07:22:44 Uhr  Profil anzeigen
Blog-URL: http://astrojahr.blogspot.com/2010/12/das-ende-vom-ende-heute-schliet-das.html

Ein Jahr danach nähert sich die formelle Abwicklung des Internationalen Jahres der Astronomie dem Abschluß: Heute schließt das Sekretariat in Garching, "the end of the largest project that the International Astronomical Union (IAU) has ever embarked upon." Ganz am Ende ist auch eine bunte Zusammenfassung von ein paar Highlights des IYA erschienen (mehr, mehr) und, so der IAU-Präsident: "The IAU is committed to ensuring the continuation of key projects in Beyond International Year of Astronomy" - und es gibt ja noch das OAD. Mit den kunterbunten Updates auf der Webseite dürfte es nun freilich vorbei sein: Die letzten Zusammenfassungen waren vom 12. und 3. Dezember und 26. und 20. November. Und was wird aus dem IYA-Welt-Koordinator Pedro Russo? "On a personal note, in early 2011 I will be starting a new position at Leiden University in the Netherlands, where I will be the International Project Manager of the educational project Universe Awareness, an IYA2009 Cornerstone project," schreibt er in einer Rundmail: "I have enjoyed my tenure as IYA2009 Coordinator and I have appreciated the opportunity to work with the talented team at ESO ePOD and IAU. I would like to thank you all for your hard work, support and dedication in making IYA2009 an astronomical success!"

"Hinterlassenschaften" des IYA 2009 gibt es immer noch reichlich: • Gestern schloss die "Sternstunden"-Ausstellung in Oberhausen, die früh zum IYA-Highlight deklariert und dann im Rahmen der Kulturhauptstadt 2010 weiter gegangen war, mit 950'000 Besuchern, was sie zum mit Abstand erfolgreichsten IYA-Projekt in Deutschland (und der Welt) gemacht hat (dieselbe Zahl wurde auch schon am 9.12. genannt). • Galileoscopes tauchten gleich mehrfach auf: in Manila, in New York (Bild!), bei einem Wettbewerb (mehr) und - gewagt! - als Sun Gun. Außerdem gibt's einen Observing Guide 2011. • In der Tradition von FETTU soll es nun FETTS geben. • Über das deutsche IYA-Filmprojekt "Das Auge 3D" wird hier auf S. 60-65 berichtet (in Science in School). • In Schweden soll das IYA messbar die Öffentlichkeit beeinflusst haben. • Leider gibt es auch Post-IYA-Vandalismus (mehr, mehr). • Eine IYA-Komposition wird erneut aufgeführt. • Alle deutschen IYA-Berichte sind hier versammelt. • Ein Post-IYA-Buch in Österreich. • Weitere IYA-Berichte auch in diesem Konferenz-Report S. 11-13. • Der UK-SPoC vermietet jetzt Astro-Immobilien. • Und der April 2011 soll wieder ein "Global Astronomy Month" werden.

Astronomie & Öffentlichkeit im Jahr 2 nach dem IYA: • Vom 3.-5. Januar gibt's im UK jeden Abend eine Stunde praktische Astronomie im BBC-TV, begleitet von zahlreichen öffentlichen Aktionen im Land. Mehr dazu hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier. • Im U.K. soll der Teleskopverkauf gestiegen sein, was aber schwer zu quantifizieren ist. • Wie man für 40'000$ ein Planetarium bauen kann - und wenn man den Begriff etwas dehnt, noch günstiger. Oder - in Boston - um so aufwendiger. Während es in Berlin kriselt ... • Ein neues Blog für "Astronomy Communication & Outreach", bisher eher theoretisch. • In Japan wurde eine bedeutende Weltraum-Ausstellung geschlossen, was sogar internationale Verärgerung hervorrief. • Das "Planetensystem auf der A40" - ein regionales Beyond-IYA-Projekt - ist noch mal groß raus gekommen (scroll down). • Planetarium einmal anders... :-)

Astronomie & Schule und Citizen Science: • Das Pan-STARRS-Teleskop auf Hawaii und Schüler in Deutschland und den USA haben acht Wochen lang gemeinsam nach Asteroiden gesucht und auch was gefunden. • Auf einem Workshop über Amateurastronomie & Schule wurde viel diskutiert. • Linked Data bei LCOGT (mehr). • Das neue Planethunters gewährt Zugriff auf Kepler-Daten, um Exoplaneten zu jagen - und macht Spaß (mehr, mehr)! • Schöner anzusehen ist allerdings das Milky Way Project (mehr), während der Galaxy Zoo schon wieder ein Paper samt R.A.S. Press Release produziert hat. • Die AAVSO wird 100 Jahre alt, und die Washington Post feiert Amateurastronomen. • Wie sich Fans an Sondenbildern zu schaffen machen - und die New York Times über Citizen Science aller Art.

Lichtverschmutzung: • In den USA setzt sich sinnvollere Beleuchtung immer mehr durch, aus Energiespargründen auch im UK. • In Bochum gibt's Zoff um neue Lampen, und in den USA wird's schon mal richtig wild. • Konfusion um den Dunkel-Park-Begriff mit jeder Menge Listen - und Hamster wollen's dunkel...

Und sonst • feiert das DLR seine Web-2.0-Action (zu Recht, etwa anlässlich der Aschewolke oder mit NEXT), und die NASA kann's wohl auch, • treibt es die ESO zu bunt mit künstl(er)i(s)chen Exoplaneten, • sonnt sich die NASA im Glanze der Big Bang Theory, • sorgen Werth und Ellison für Aufsehen, • steht der Science Express teuer herum, • spielt Bloggen eine relevante Rolle und • hat die "Arsen-Bakterien-Affäre" zu einer munteren Podiumsdikussion geführt. • Ach ja: 2011 ist das Internationale Jahr der Chemie.

Bearbeitet von: am:
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Forum geschlossen  Thema geschlossen
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2019 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.27 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?