Statistik
Besucher jetzt online : 208
Benutzer registriert : 21253
Gesamtanzahl Postings : 1046791
Astroshop
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Beobachtungen, Bilder, Ereignisse
 Beobachterforum Deepsky Veränderliche
 Mirastern V667 Cas im Anstieg
 Neues Thema
 Druckversion
Nächste Seite
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema
Seite: von 8

Frank.V
Meister im Astrotreff

Deutschland
974 Beiträge

Erstellt am: 23.11.2010 :  11:44:43 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Frank.V's Homepage  Antwort mit Zitat
Der Mirastern V667 Cas ist mit 70°N zirkumpolar und im Maximum ca. 9 mag hell. Trotz dieser günstigen Eigenschaften wurde der Miralichtwechsel erst vor 20 Jahren durch Dietmar Böhme aus Nessa entdeckt.

Der Stern befindet sich jetzt im Anstieg und nähert sich 11 mag. Es ist sinnvoll, jetzt mit den Beobachtungen zu beginnen.

Tipp zum Aufsuchen: Der Stern liegt ziemlich weit entfernt vom Himmels-W an der Grenze zur Giraffe. Wer wegen Lichtverschmutzung die Giraffensterne nicht sehen kann und auf ein Starhopping von Epsilon Cas aus angewiesen ist, kann sich mit dem VSP auf der AAVSO-Website (aavso.org) eine Karte A (unter "WOULD YOU LIKE TO USE A LEGACY CHART SCALE?" bzw. FOV = 900) von RZ Cas machen. Links oben befindet Epsilon Cas und rechts unten V667 Cas an einem kopfstehenden Y (s. Karte im RB). Die Karte bekommt man auch schnell, wenn in das zweite Eingabefeld die Chart-Id 3334cqi eingibt.
Im Ahnert 2011 steht auf S. 201 eine Umgebungskarte von RZ Cas. Diese reicht bis V667 Cas. Das auffällige Y befindet sich oben am rechten Bildrand. Bei dieser Karte ist N oben.
Als unmittelbare Umgebungskarte mit Vergleichsternhelligkeiten bietet sich die AAVSO-Karte für V667 Cas der Größe C an.

Näheres zum Stern im Rundbrief 3/2010:

http://bav-astro.de/rb/rb2010-3/203.pdf

Die Langzeitlichtkurve in diesem Artikel stellt gut die Geschichte der Amateurnstrumente dar. Anfang der 90er wurden zwei Maxima gut beobachtet, aber es fehlen Beobachtungen unter 11,5 mag. Es wurde mit kleinen Öffnungen beobachtet. Ab Mitte der 90er reichen die Beoachtungen bis ins Minimum. Mit Dobsons und Fernostoptiken wurde Öffnung erschwinglich und die Grenzgröße ging nach unten. Dann kam die CCD-Krise und die Anzahl der Beobachtungen ging zurück.

AABS e.V. http://astro.altenburg-netz.de

Bearbeitet von: am:

Frank.V
Meister im Astrotreff

Deutschland
974 Beiträge

Erstellt  am: 26.11.2010 :  17:19:22 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Frank.V's Homepage
In der Nacht zum Donnerstag geschah etwas sehr seltenes: Es klarte auf. V667 Cas stand unweit des Zenit und war trotz Mond und Leipziger Lichtverschmutzung mit 10cm gut bei 11,3 mag zu sehen.

AABS e.V. http://astro.altenburg-netz.de

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Frank.V
Meister im Astrotreff

Deutschland
974 Beiträge

Erstellt  am: 10.12.2010 :  23:00:52 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Frank.V's Homepage
Gestern Abend war es zeitweilig klar und V667 Cas bei 10,9 mag zu sehen. Bei der moderaten Aufhellungsgeschwindigkeit von 1/30 mag/Tag hat das krasse Wetter zur Zeit keine vernichtenden Folgen.

AABS e.V. http://astro.altenburg-netz.de

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Bikeman
Meister im Astrotreff

Deutschland
443 Beiträge

Erstellt  am: 12.12.2010 :  14:49:32 Uhr  Profil anzeigen
Hallo!

Schön hier auch was zum Thema Veränderliche Sterne zu lesen.

Wenn nur das Wetter nicht so bescheiden wäre ... bei nächster Gelegenheit muss werde ich mal versuchen V667 Cas zu erwischen.

CS
Heinz

6" f/5 GSO Newton, 8" f/5 Omegon Newton, GP2+SBS, HEQ5Pro SynScan, Canon EOS 1100D, ZWO ASI 178mm, StarAnalyser 100, Legacy smc Pentax Objektive (50mm 1:1.4, 85mm 1:2, 135mm 1:2.5, 300 mm 1:4)

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Frank.V
Meister im Astrotreff

Deutschland
974 Beiträge

Erstellt  am: 30.12.2010 :  16:58:14 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Frank.V's Homepage
Gestern Abend hatte ich erstmals seit fast drei Wochen wieder Gelegeneheit, V667 Cas zu beobachten. Bei -13°C und schlechtem Seeing habe ich ihn auf 10,6 mag geschätzt. Da ist in der großen Schlechtwetterlücke anscheinend nicht viel passiert. Ungünstig ist, dass der Stern weltweit ausschließlich von Europäern beobachtet wird. Deshalb gibt der Lichtkurvengenerator der AAVSO auch nicht viel her.

Inzwischen ist TW Per hell geworden. Dieser Stern gehört zum BAV-Programm für Mirasterne, wurde aber in der letzten Zeit vernachlässigt. Grund dafür kann nur Personalmangel sein. Der Stern ist an sich gut beobachtbar. Das kommende Maximum ist Mitte Januar zu erwarten. Gestern habe ich den Stern erstmals beobachten können und habe ihn auf 10,3 mag geschätzt.

AABS e.V. http://astro.altenburg-netz.de

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Frank.V
Meister im Astrotreff

Deutschland
974 Beiträge

Erstellt  am: 04.01.2011 :  15:56:29 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Frank.V's Homepage
Gestern Abend gab es eine große Wolkenlücke. Hierin zeigte sich V667 Cas bei 10,3 mag. Die kommende Nacht wird anscheinend klar.

AABS e.V. http://astro.altenburg-netz.de

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Frank.V
Meister im Astrotreff

Deutschland
974 Beiträge

Erstellt  am: 05.01.2011 :  18:34:29 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Frank.V's Homepage
Heute 10,2 mag. Im gerade erst begonnenen Januar habe ich schon mehr Einzelbeobachtungen an Veränderlichen gemacht, als im ganzen Dezember.

AABS e.V. http://astro.altenburg-netz.de

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Heinz.W
Meister im Astrotreff

Deutschland
795 Beiträge

Erstellt  am: 11.01.2011 :  13:10:42 Uhr  Profil anzeigen
Moin
So,neuer Versuch. V667 Cas mit 102/500 und 24 mm beobachtet. Schätzung von mir liegt er bei 10,2 mag.Vergleichsstern war SAO 4885 mit einer Mag. von 10,03. Des weiteren Chi Cygnus ,der sich im Moment im Maximum befindet. S Uma konnte ich mit 16 x 70 nicht beobachten. Der muß jetzt bei 11,0mag liegen. R Uma liegt bei 8,4 mag.
Gruß heinz

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Bikeman
Meister im Astrotreff

Deutschland
443 Beiträge

Erstellt  am: 11.01.2011 :  19:35:13 Uhr  Profil anzeigen
Hallo!

Nachdem ich gestern eine DSLR Messung an Eps Aur (derzeit um die 3.75) gemacht hatte war es schon zu spät um das Teleskop aufzubauen, also habe ich mehr zum Spaß mal die DSLR auf das Feld um V667 Cas gerichtet und ein paar Aufnahmen gemacht. Eigentlich wollte ich damit nur das Feld um V667 CAS kennenlernen, aber ich glaube ich habe so eben noch den Mira Stern selbst erwischt. Leider taugen die Aufnahmen nicht für photometrische Messungen, dafür müsste es dann doch schon das Teleskop sein. Aber ich hoffe mal ich habe den richtiogen Stern gefunden?

Der kleine Punkt genau in der Mitte sollte es sein, richtig?






Oly E 420 , smc Pentax-M 1:1.4 50mm , 7 x 5 sek, 1:1 crop,

CS
noch'n Heinz :-)


6" f/5 GSO Newton, 8" f/5 Omegon Newton, GP2+SBS, HEQ5Pro SynScan, Canon EOS 1100D, ZWO ASI 178mm, StarAnalyser 100, Legacy smc Pentax Objektive (50mm 1:1.4, 85mm 1:2, 135mm 1:2.5, 300 mm 1:4)

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Heinz.W
Meister im Astrotreff

Deutschland
795 Beiträge

Erstellt  am: 12.01.2011 :  15:37:12 Uhr  Profil anzeigen
Moin
Da ist er wohl. Wenn man die Sternenreihe aus vier Sternen entlangfährt, so ist V667 Cas der Fünfte. Habe ihn mit der Sternenkarte von Guide verglichen.( Hartwig sei Dank). Währe schön, wenn es noch andere Beobachter bestätigen könnten.
Gruß Heinz

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

dobsongucker
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1931 Beiträge

Erstellt  am: 12.01.2011 :  17:08:00 Uhr  Profil anzeigen
Hallo,endlich mal wieder Veränderliche beobachten (Bino und dobson waren schon eingestaubt, *gg*)
am Morgenhimmel 10.1.. chi Cyg = 5.4mag, CH Cyg = 9.4, Z UMa 8.3, WZ Cas 6.9, T UMa 8.6
am 10.1. abends: R Tri = 6.8, Mira 5.6, R UMa 8.9, T Cep 6.2, R Peg 9.1,
Veränderliche im Orion-Nebel (ab 20.59 MEZ) mit Dobson: V 361 = 8.7, MR 11.3, NQ 11.5, NU 7.0, AN 11.5, T 10.2.
Veränderliche im Orion nach der Karte aus dem Burnham (ist allerdings umstritten).

Gruß
Guenther

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Bikeman
Meister im Astrotreff

Deutschland
443 Beiträge

Erstellt  am: 12.01.2011 :  17:39:23 Uhr  Profil anzeigen
Ja super, jetzt müssen nur noch die Wolken veschwinden und dann werde ich mal versuchen mit Teleskop und DSLR photometrische Messwerte zu bekommen.

Frage: An wen reportet ihr eure Ergebnisse? AAVSO? BAV?

CS
Heinz




6" f/5 GSO Newton, 8" f/5 Omegon Newton, GP2+SBS, HEQ5Pro SynScan, Canon EOS 1100D, ZWO ASI 178mm, StarAnalyser 100, Legacy smc Pentax Objektive (50mm 1:1.4, 85mm 1:2, 135mm 1:2.5, 300 mm 1:4)

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Frank.V
Meister im Astrotreff

Deutschland
974 Beiträge

Erstellt  am: 12.01.2011 :  18:29:08 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Frank.V's Homepage
Der markierte Stern ist tatsächlich V667 Cas. Zu dieser Zeit hatte ich ihn auf 9,9 mag geschätzt. Auf dem Bild sieht es auch so aus.
Die Beobachtungen werden an BAV und AAVSO gemeldet. Was an die BAV geschickt wird, bekommt auch die AFOEV.

AABS e.V. http://astro.altenburg-netz.de

Bearbeitet von: Frank.V am: 12.01.2011 18:34:40 Uhr
Zum Anfang der Seite

Frank.V
Meister im Astrotreff

Deutschland
974 Beiträge

Erstellt  am: 18.01.2011 :  18:33:21 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Frank.V's Homepage
Sonntagabend war mal wieder eine Beobachtung drin, bei der ich den Stern auf 9,8 mag geschätzt habe. Das Maximum ist Mitte Februar zu erwarten. Bis dahin wird V667 Cas vielleicht hoch eine halbe mag heller. Damit dürfte das Maximum etwas heller ausfallen, als das von 2010.
Ansonsten ist X Oph jetzt am Morgenhimmel zu sehen. Dieser Stern hat sehr lange andauernde Minima von ca. 8,5 mag. Die Maxima sind sehr spitz und gehen an die 6 mag heran. In den Dezemberwolken ist der Abstieg aus dem letzten Maximum fast untergegangen. Jetzt liegt die Helligkeit noch bei 7,7 mag. X Oph kann durchgängig mit eine 10x50 Fernglas beobachtet werden.

AABS e.V. http://astro.altenburg-netz.de

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Bikeman
Meister im Astrotreff

Deutschland
443 Beiträge

Erstellt  am: 20.01.2011 :  00:02:36 Uhr  Profil anzeigen
Zitat:
Original erstellt von: Frank.V

Sonntagabend war mal wieder eine Beobachtung drin, bei der ich den Stern auf 9,8 mag geschätzt habe.



Wenn ich Schussel nicht wichtige Teile meiner Ausrüstung zuhause vergessen hätte, wäre am Sonntag auch eine DSLR Aufnahme durchs Teleskop möglich gewesen.... oh Mann, bin einfach aus der Übung :-). So hat es wieder nur zu einer Weitwinkelaufnahme gereicht, Mondlicht und Dunst waren auch nicht hilfreich. Irgendwann erwische ich V667 Cas noch ....


CS
Heinz



6" f/5 GSO Newton, 8" f/5 Omegon Newton, GP2+SBS, HEQ5Pro SynScan, Canon EOS 1100D, ZWO ASI 178mm, StarAnalyser 100, Legacy smc Pentax Objektive (50mm 1:1.4, 85mm 1:2, 135mm 1:2.5, 300 mm 1:4)

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Bikeman
Meister im Astrotreff

Deutschland
443 Beiträge

Erstellt  am: 21.01.2011 :  01:26:02 Uhr  Profil anzeigen
Ich habe jetzt doch mal meine V667 CAS Aufnahmen vom 16.01. 23:00 durchgemessen und komme auf 9.5 +/- 0.1

Möglicherweise wird das Maximum diesmal etwas früher erreicht als vorhergesagt. Man wird sehen.

CS
Heinz



6" f/5 GSO Newton, 8" f/5 Omegon Newton, GP2+SBS, HEQ5Pro SynScan, Canon EOS 1100D, ZWO ASI 178mm, StarAnalyser 100, Legacy smc Pentax Objektive (50mm 1:1.4, 85mm 1:2, 135mm 1:2.5, 300 mm 1:4)

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
Seite: von 8 Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
Nächste Seite
 Neues Thema
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2018 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.56 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?