Statistik
Besucher jetzt online : 106
Benutzer registriert : 21910
Gesamtanzahl Postings : 1079375
Astroshop
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie – die Wissenschaft
 Astronom. Medien, Literatur, Karten, Rezensionen
 Buchrezension "Deep Sky Beobachteratlas"
 Neues Thema
 Druckversion
Nächste Seite
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema
Seite: von 2

Sternli
Altmeister im Astrotreff

Schweiz
1589 Beiträge

Erstellt am: 08.08.2010 :  22:36:16 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Deep Sky Beobachteratlas
Ein kommentierter Atlas der Sternhaufen, Nebel und Galaxien für den visuellen Beobachter

Autor: Gerhard Stropek
366 Seiten
Preis: 49.90 €
ISBN: -
Bestellbar bei G. Stropek direkt: www.beobachteratlas.de


© Gerhard Stropek
Mit freundlicher Unterstützung
des Autors

Klappentext:

Der Deep Sky Beobachteratlas bildet den Sternhimmel bis -35° Deklination ab und kommentiert dabei über 2200 Sternhaufen, Nebel und Galaxien aus der Sicht des visuellen Beobachters. Für Einsteiger in die praktische Himmelsbeobachtung, sind die besonders einfachen und lohnenden Himmelsobjekte gesondert gekennzeichnet. Der erfahrene Beobachter oder ambitionierte Einsteiger mit einem grösseren Teleskop, bekommt darüber hinaus eine Fülle an weiteren interessanten und auch anspruchsvollen Himmelsobjekten vorgestellt. Insgesamt 97 grossformatige Karten mit einer stellaren Grenzgrösse von 9m zeigen den Weg zu den Objekten und zahlreiche Fotos erleichtern das Auffinden von besonders lichtschwachen Zielen. Augenmerk wurde auf einen praxisgerechten Kartenschnitt gelegt um das „Starhopping“ zu erleichtern. Anstatt den Himmel systematisch nach Deklination und Stundenwinkel aufzuteilen, orientiert sich der Kartenschnitt an den nächtlichen vom Beobachter wahrgenommenen Sternbildern sowie der Verteilung der Deep Sky Objekte. Dieser Atlas ist als Begleiter für die nächtliche Beobachtung gedacht. Er richtet sich in erster Linie an Sternfreunde, die meist spontan, ohne grössere Vorbereitung zur Beobachtung aufbrechen. Ein umfassender Objektindex, verschiedene beobachtungsplaner und nützliche Tabellen runden den Atlas ab und helfen die Beobachtungszeit gezielt zu nutzen.


Rezension:

Was man da per Post bekommt, ist wirklich ein dickes Ding! Im DIN A4-Format und mit über 360 Seiten (und einem Gewicht von ca. 2kg) ist Gerhard Stropeks Beobachter-Atlas im wortwörtlichen Sinne „überwältigend“.

Aber noch überwältigender ist der Inhalt:
Auf 97 Karten werden alle Sternbilder bis -35° Deklination mit vielen sehenswerten Objekten dargestellt. Die Karten sind nach lateinischen Namen und alphabetisch geordnet - die Grenzgrösse liegt je nach Sterndichte bei 9,3m – 8,3m.

Nahezu zu jedem Objekt gibt es in der Tabelle wertvolle Informationen und einen Kommentar mit einer Beschreibung. In diesen Beschreibungen wird dargelegt, ab welcher Instrumentenklasse die Beobachtung lohnenswert ist und was genau man sieht. Auch ob man eher durch indirekte oder direkte Beobachtung zum Erfolg kommt, wird jeweils angesprochen.

Zu einzelnen, schwierigeren Objekten gibt es auch Fotos als zusätzliche Aufsuchhilfe. Der Atlas ist komplett in schwarz/weiss gehalten und durch die Anordnung von Sternkarten, Tabellen und Fotos sehr übersichtlich.

Im Anschluss an die Karten befindet sich die Legende mit Symbolerklärungen und Erklärungen zu den einzelnen Sprachwendungen betreffend Teleskopgrösse, Himmelsqualität und Himmelsorientierung. Die meisten Erklärungen/Symbole sind selbsterklärend, auch ohne Legende.

Für eine einfachere Orientierung wäre aber ein Abdruck am Anfang und am Ende des Atlasses (z.B. auf den Buchdeckel-Innenseiten) viel angenehmer und schneller zu erreichen.

Sehr gut sind die Sichtbarkeitstabellen für Einsteiger und Fortgeschrittene, hier erfährt man auf einen Blick, was man wann sieht – eine echte Erleichterung für die Beobachtungsplanung.

Neben Platz für eigene Ergänzung bietet der Autor auch noch Tabellen zur Okularwahl an.
Den Abschluss des Buches bilden die Kurzbeschreibungen der einzelnen Kataloge und Klassifikationen.

Der Beobachteratlas ist auf stabilen, etwas dickeren Seiten gedruckt und als Ringbuch gebunden. Für einfache Planungen ist dies vollkommen ausreichend – für den nächtlichen Ausseneinsatz, ist aber eine laminierte Version vorteilhafter.

Fazit:
Die Karten sind ideal für Starhopping und zur Vorbereitung von Beobachtungsnächten.
Sehr gut hat mir die Ehrlichkeit der Kommentare gefallen. Das Werk ist einfach überwältigend – sowohl für Einsteiger als auch für Fortgeschrittene geeignet.
Sehr gelungen!

Bearbeitet von: Sternli am: 10.08.2010 19:50:47 Uhr

Kalle66
Forenmeister im Astrotreff

Deutschland
10108 Beiträge

Erstellt  am: 08.08.2010 :  22:43:25 Uhr  Profil anzeigen
Hi Angela,
warum schreibst Du in der Überschrift "Deep Sky Beobachteratlas" und nicht einfach: Der "Stropek" ?

Ich finde das Werk ebenfalls sehr ausführlich und vor allem als Nachschlagewerk informativ. Einziger Wermutstropfen aus meiner Sicht ist: Der Schmöker ist zu dick für nur einen Ringband. Ich werde den wohl auf zwei Ringbücher verteilen.

Gruß

Kalle - Alles wird gut !
Meine Okulardatenbank im Astrotreff: hier
Termine Teleskoptreffen gibt es hier

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Mettling
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
5738 Beiträge

Erstellt  am: 08.08.2010 :  23:03:46 Uhr  Profil anzeigen
Ich kann meinen Vorrednern nur zustimmen: der "Stropek" ist ein wirklich atemberaubend gut gelungenes Werk. Eine solche Informationsfülle findet man sonst nur in automatisch erstellten Katalogen, aber hier ist fast jedes Objekt nach tatsächlich durchgeführten Beobachtungen detailliert beschrieben. Echte Handarbeit und in Anbetracht des Umfangs und der Qualität zu einem echten Spottpreis zu haben.

Ich werde mein Exemplar aber wohl auch in zwei oder drei Bände zerlegen, was durch die Spiralbindung aber problemlos möglich ist.

Ein tolles Buch. Referenzklasse!

Marcus

16" f/3,7 Dobson, 6" Reisedobs, C8, ED 80/560, Sunlux (Skylux/PST-Mod)
Vixen SP-DX und Porta, Star Adventurer
Zeige mir einen Dobson und ich zeige Dir eine Baustelle.

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

dobsongucker
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1931 Beiträge

Erstellt  am: 09.08.2010 :  07:04:46 Uhr  Profil anzeigen
Hallo,
habe mir am Freitag verg. Woche beim STATT (St. Andreasberg) den Stropek angesehen, durchgeblättert. Was leider negativ auffällt: die Karten zeigen kein Koordinatensystem ! (Als Veränderlichen-Beob. seit 1968) fände ich das als "i-Tüpfelchen" super.
Vielleicht läßt sich das in einer Neuauflage mit aufnehmen.
Bitte die Kritik nicht übelnehmen.

Gruß
Guenther

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

GerdHuissel
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1600 Beiträge

Erstellt  am: 09.08.2010 :  08:41:31 Uhr  Profil anzeigen
Hallole zusammen,

den Stropek finde ich sehr gelungen!
Ich habe die wasserfeste Ausgabe fürs Feld,
da wird dieser hervorragende Wegweiser zu den Deep Sky Objekten am Meisten in Gebrauch sein.

Bravo Gerhard!

Ich wünsche mir daß sein Werk lebt,
und er von Ausgabe zu Ausgabe die Anregungen der Sterngucker mit aufnehmen wird.
Dann werd ich mir irgendwann mal noch Einen holen

Grüssle vom Gerd
Backnanger Sterngucker

Bearbeitet von: GerdHuissel am: 09.08.2010 08:43:04 Uhr
Zum Anfang der Seite

CorCaroli
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
4166 Beiträge

Erstellt  am: 09.08.2010 :  15:20:14 Uhr  Profil anzeigen  Besuche CorCaroli's Homepage
Servus miteinander,

ich habe auch den Stropek zuhause, und auch ich finde ihn sehr gelungen.
Es sind viele neue Anregungen zum nachbeobachten darin.

Gut gemacht Gerhard!

Die fehlenden Koordinaten stören mich nicht, es ist ja auch ein Deep Sky Atlas und keiner für veränderliche Sterne.

Gruß
Gerd

Bearbeitet von: CorCaroli am: 09.08.2010 15:20:48 Uhr
Zum Anfang der Seite

spica
Mitglied im Astrotreff

Germany
83 Beiträge

Erstellt  am: 09.08.2010 :  21:45:22 Uhr  Profil anzeigen
Hallo,
finde den Beobachtungsatlas einfach super.
Besonders toll finde ich dass für jeden Beobachter was geboten wird
ob Fernglas oder großer Dobson.
Die detailliert Beschreibungen für die Objekte sind für jeden DS Beobachter hilfreich.
Ich denke der Atlas hat viel Arbeit gemacht der Preis ist OK.
Der Stropek ist jetzt mein Begleiter auf meinen DS Touren.

Gruß Rainer

12 Zoll Gitterrohrdobson EQ Plattform Argo Navis

Bearbeitet von: spica am: 09.08.2010 21:53:41 Uhr
Zum Anfang der Seite

Dheneb
Neues Mitglied

Deutschland
5 Beiträge

Erstellt  am: 10.08.2010 :  20:10:23 Uhr  Profil anzeigen
Hallo,

ich habe natürlich auch den "Stopek" und seitdem klappts auch wieder besser im Bett.

Gruß
Sven

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Star Dust
Meister im Astrotreff

Schweiz
255 Beiträge

Erstellt  am: 11.08.2010 :  08:08:20 Uhr  Profil anzeigen
Hallo, Freunde des Stropek!

Kann mich meinen Vorrednern nur anschließen! Ein rundum gelungenes Werk in dem viel Jahre Recherche stecken! Die Gliederung ist gut, die Übersichts- sowie die Detailkarten sind nicht zu überlagen, so dass man schnell das findet was man sucht! Und natürlich besticht die Fülle an Objekten mit Daten und Kurzbeschreibung, was ich im Vergleich zu einem reinen Sternenatlas sehr schätze! Das Schöne an diesem Werk ist, dass es eine gute und ausgewogene Objektwahl enthält: Es hört bei Weitem nicht beim M Katalog auf, zeigt aber auch nicht alles was man sehen kann (wie z.B. der Triatlas C), so dass man immer den Überblick behält aber auch ein erfahrener Beobachter viele neue Objekte nahe gelegt werden. Wer sich nur mit Paradeobjekten beschäftigt wird ihn vielleicht nicht unbedingt brauchen; wer aber tiefer ins All vorstoßen möchte, dem kann ich den Stropek uneingeschränkt empfehlen!

Viele Grüße! Tobias

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

hajuem
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1217 Beiträge

Erstellt  am: 11.08.2010 :  19:19:16 Uhr  Profil anzeigen  Besuche hajuem's Homepage
Hi Deep Sky Freunde
Der "Stropek" wird ein fester Begriff in der Deep Sky Szene werden. Das ist schon mal klar!
Auch von mir ein Dickes Lob für dieses Monumentalwerk! Im praktischen Gebrauch ist die wasserfeste "Outdoorversion" gelungen. Das Kartenmaterial ist übersichtlich.Die Kommentare zu den Objekten sind kurz, prägnant!Die Objektvielfalt geht vom Einsteiger bis zum Profi mit dem "Monsterspiegel". Von Messier bis zu den schwachen Sharpless. Da bleiben fast keine Wünsche offen!
Es ist jetzt schon mein stetiger Begleiter meiner Deep Sky Nächte!

Liebe Grüße von Hajü

Bearbeitet von: hajuem am: 17.08.2010 15:08:42 Uhr
Zum Anfang der Seite

Mondmaus
Senior im Astrotreff

Schweiz
144 Beiträge

Erstellt  am: 14.08.2010 :  20:28:37 Uhr  Profil anzeigen
Hallo zusammen

Ich habe ebenfalls eine kleine Rezension zum "Stropek" im astroinfo Forum geschrieben. Der Link sei an dieser Stelle zur Vollständigkeit erwähnt:

http://www.astronomie.ch/forum/viewtopic.php?f=7&t=4819

Gruss
Stefan

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

StephanPsy
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2169 Beiträge

Erstellt  am: 14.08.2010 :  22:42:55 Uhr  Profil anzeigen  Besuche StephanPsy's Homepage
Zitat:
Ich werde mein Exemplar aber wohl auch in zwei oder drei Bände zerlegen, was durch die Spiralbindung aber problemlos möglich ist.


Ich hab ihn auch den STROPEK und würde mich auch dafür interessieren ihn etwas aufzuteilen, aus dem einen dicken vielleicht zwei oder drei dünnere zu machen, damit wäre das Ding auch im Außeneinsatz leichter zu "handeln". Also meine Nachfrage: wo gibts denn solche passenden Spiralbindungen käuflich zu erwerben ?


StephanPsy vom Eridanus im ALBiREO mit Phoenix von Goldammer, Penelope von IthakA, femina, Lokomotive, PA-T, Kat:ze von der Almwiese, BlackSeeleScope, Zakyntha

Es gibt keinen Weg zum Glück. - Glücklich-Sein ist der Weg. (Buddha)

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

bernd.moeller70
Neues Mitglied im Astrotreff


23 Beiträge

Erstellt  am: 16.08.2010 :  14:06:45 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Leute,

das ist wirklich ein interessanter Atlas. Eventuell werde ich mir den auch zulegen.

Vom äußeren Erscheinungsbild fällt mir auf, dass Name und Titel ähnlich gewählt wurden wie beim Deep Sky Reiseatlas.


Deep Sky Reiseatlas

Sternhaufen, Nebel und Galaxien schnell und sicher finden



Deep Sky Beobachteratlas

Ein kommentierter Atlas der Sternhaufen, Nebel und Galaxien für den
visuellen Beobachter


Glückwunsch an den Autor zum gelungenen Buch.

Klaren Himmel!
Bernd

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Kalle66
Forenmeister im Astrotreff

Deutschland
10108 Beiträge

Erstellt  am: 16.08.2010 :  14:57:17 Uhr  Profil anzeigen
Zitat:
Original erstellt von: StephanPsy
Ich hab ihn auch den STROPEK und würde mich auch dafür interessieren ihn etwas aufzuteilen, aus dem einen dicken vielleicht zwei oder drei dünnere zu machen, damit wäre das Ding auch im Außeneinsatz leichter zu "handeln". Also meine Nachfrage: wo gibts denn solche passenden Spiralbindungen käuflich zu erwerben ?



Das kann jeder bessere Copyshop (in der Nähe einer Uni). Die haben so eine "Spiralbinde"-Maschine, mit der öffnet man die Spiralbinde, legt die gestanzten Blätter hinein und durch "Zuschnappen" bindet man diese. Das selber zu machen ist viel zu umständlich ohne diesen Hebelmechanismus. Die Plastikspiralbinder sind m.E. sogar besser: Rosten nicht, und haben mehr Elastizität als die Drahtsprialen und verbiegen sich an den Ecken nicht. Und man kann gleich noch transparente Schutzdeckel drauf machen. (Fehlt noch bei meiner ITV-Erst-Ausgabe)

Gruß

PS *****************************
Beobachteratlas? Reiseatlas? Das Dinges heißt doch einfach nur "Der Stropek".

Kalle - Alles wird gut !
Meine Okulardatenbank im Astrotreff: hier
Termine Teleskoptreffen gibt es hier

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

StephanPsy
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2169 Beiträge

Erstellt  am: 16.08.2010 :  18:29:56 Uhr  Profil anzeigen  Besuche StephanPsy's Homepage

Dank an Kalle66


StephanPsy vom Eridanus im ALBiREO mit Phoenix von Goldammer, Penelope von IthakA, femina, Lokomotive, PA-T, Kat:ze von der Almwiese, BlackSeeleScope, Zakyntha

Es gibt keinen Weg zum Glück. - Glücklich-Sein ist der Weg. (Buddha)

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Kalle66
Forenmeister im Astrotreff

Deutschland
10108 Beiträge

Erstellt  am: 25.08.2010 :  16:48:15 Uhr  Profil anzeigen
Nachlese:
Habe gerade meinen Stropek zweigeteilt. Mein Copyshop hier in H hat das für 5 Euro gemacht. Titelseite und Rückseite kopiert und für den zweiten Band verwendet. Dazu jeweils eine Klarsichtseite als Einbanddeckel.

Einziger Wermutstropfen. Damit die Plastikspiralen passen, musste der Shop die Löcher von der Drahtspirale wegschneiden und eigene setzen. Haarscharf am Text vorbei. Ist halt richtig Mist, wenn die Spiralsysteme da ein unterschiedliches Raster haben. Allerdings lässt sich das Teil endlich in die Finger nehmen.

... so und jetzt noch ein röm. I und II mit der Schere ausgeschnitten und innen auf die Plastikseite geklebt.



Gruß

Kalle - Alles wird gut !
Meine Okulardatenbank im Astrotreff: hier
Termine Teleskoptreffen gibt es hier

Bearbeitet von: Kalle66 am: 03.09.2010 23:27:11 Uhr
Zum Anfang der Seite
Seite: von 2 Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
Nächste Seite
 Neues Thema
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2019 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.85 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?