Statistik
Besucher jetzt online : 205
Benutzer registriert : 21976
Gesamtanzahl Postings : 1082699
Die Bresser Astronews ...
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Beobachtungen, Bilder, Ereignisse
 Kontakte und Treffen
 Preisverleihung ITV 2004
 Neues Thema  Thema geschlossen
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

Stathis
Forenautor im Astrotreff

Greece
4720 Beiträge

Erstellt am: 27.05.2004 :  00:34:07 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Stathis's Homepage
Auch dieses Jahr gab es wieder tonnenweise herrlicher Selbstbauten, voller Innovation und Phantasie, die mit viel Liebe hergestellt wurden. Die Jury, bestehend aus Klaus Jünemann, Michael Koch, Martin Trittelvitz und mir, hatte es wirklich schwer, daraus 5 Geräte auszuwählen. Die Auswahlkriterien waren neben optischer und mechanischer Leistung z.B. die Originalität, Innovationsgehalt, Anteil der Selbstbauteile, persönlicher Hintergund des Erbauers und wie richtungsweisend etwas für zukünftige Telskopgenerationen sich erweisen könnte. Da die Wertungsmaßstäbe sehr subjektiv sind, haben wir diesmal bewust auf eine Rangfolge verzichtet und alle Preise als gleichwertig betrachtet. Die Sachpreise wurden von Martin Birkmaier (ICS), Markus Ludes (APM) und Uwe Bock (Astro Optik Bock) gestiftet.

Die Bilder haben Martin Tritelvitz und von Michael Lützenkirchen beigesteuert

Jörg Peters 14" Reisedobson, das letztes Jahr wegen des Regens übersehen wurde, kam diesmal auf die Liste. Es wiegt komplett sage und schreibe 14 kg, ist trotzdem sehr steif und schingungsarm und lässt sich nach diversen Verbesserungen noch besser nachführen. Zum Transport passt es in eine Tasche mit Flugzeug Handgepäck Maßen. Es lieferte herrliche Bilder vom Kometen.

Weitere Details hier

Aquatorial Plattformen werden viel diskutiert, aber recht selten gebaut. Die von Thomas Eckardt zeichnete sich durch eine sehr schöne Ausführung, hohe Präzision und hohe Stabilität aus. Sie trug hier einen 8" Dobson, ist aber für weit größere Geräte ausgelegt.


Michael Lutzenkirchen wollte seinen 16" f/5 Philipp Keller Dobson kompakter bauen, um ihn besser transportieren zu konnen. Heraus kam ein Holzkunstwerk mit gedrehter Spiegelbox und Wiege und Filterschieber - eine Augenweide die hervorragend funktioniert


Achim Strnad, ein äußerst produktiver Spiegelschleifer und Teleskopbauer, der sein Wissen gerne weitergibt, kam gleich mit 2 Neubauten auf den Platz. Sein 20" mit Newton Sucher besticht durch Funktionalität und preisbewuster Bauweise. 20 ganze Zoll mit 1.300,- Euro Material Gesamtkosten - das ist rekordverdächtig:


Mehr Bilder auf seiner Webseite. Den Stress, den er mit seinem Spiegel hatte und wie er ihn bändigte hier und hier

Roland Herrmann's 18 Zoll "Auge" setzte neue Massstäbe mit der 25 mm ultradünnen Pizza. Den Spiegel durfte ich am Polarstern quälen: Absolut kreisrunde Scheibchen ohne den geringsten Astigmatismus und überhaupt - ein enorm scharfes Stück Glas. Der Dobson ist schlicht und schnörkellos aber sehr funktionell und natürlich auch mit 5" Newton Finder:

Seine Webseite hier und Diskussion im Forum hier, hier und hier

Leider bereits abgereist waren Peter Wickelmeier mit seinem selbstgeschliffenen 20" mit Schlittenfokusierer und Flex Rocker oder Kurt Schreckling mit seinem Coelostaten mit selbstgeschliffenem Planspiegel, oder auch Ulli Vedder mit seinem 16" Schlittenfokusier Dobson. Ebenfalls erwähnt wurde Armin Quante's Sucherhalter und Uwe Glahn's 16" f/4,5. Man könnte die Liste noch beliebig fortsetzten.

Vielen Dank an dieser Stelle auch an die jungen Mädels Marike und Lea Reinack und deren Freundin für die artistische Einrad- Show zur Preisverleihung. Kann jemand Bilder davon liefern? Überhaupt fand ich es sehr bereichernd, dass immer mehr Leute mit der ganzen Familie und Kindern anreisen. Schließlich muss auch irgendwer die Teleskope von übermorgen planen und bauen.

Auch die Sanitäre Situation hat sich dank zweiten Dusch- und Waschkontainer enorm verbessert. Ich hatte immer heisses Wasser. Klasse Arbeit der Organisatoren, sogar für jede Menge klare Nächte und Sternenstaub haben sie gesorgt.


Stathis
http://www.stathis-firstlight.de

Bearbeitet von: Stathis am: 27.05.2004 00:39:52 Uhr

JoergB
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2535 Beiträge

Erstellt  am: 27.05.2004 :  08:24:58 Uhr  Profil anzeigen  Besuche JoergB's Homepage
Hi Stathis,

sehr beeindruckend so eine Zusammenfassung, und das obwohl doch unvollständig. Was da so hergestellt wird ist schlichtweg beeindruckend. Wenn ich an meinen Einstieg in die Astronomie vor 8 Monaten denke und die ersten Beratungen bei Foto-Sauter in München...da haben sich Welten bewegt!

Gruß,
Jörg Borchardt

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

matss
Der 2. im Astrotreff

Mitteleuropa
5650 Beiträge

Erstellt  am: 27.05.2004 :  08:47:49 Uhr  Profil anzeigen  Besuche matss's Homepage  Sende matss eine ICQ Message
Ahoi Stathis,

sehr schöner Bericht

Hier noch einige Bilder von der Preisverleihung (2 davon schon hier gezeigt:


Zitat:
Vielen Dank an dieser Stelle auch an die jungen Mädels Marike und Lea Reinack und deren Freundin für die artistische Einrad- Show zur Preisverleihung. Kann jemand Bilder davon liefern?
Ich hab nur was von der Generalprobe:


Viele Gruesse

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Eric
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1201 Beiträge

Erstellt  am: 27.05.2004 :  20:24:58 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Eric's Homepage
Moin!

Und hier der Preisverleiher:

und das Publikum:


Gruß Eric

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Thema geschlossen
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2019 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.52 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?