Statistik
Besucher jetzt online : 120
Benutzer registriert : 20690
Gesamtanzahl Postings : 1024974
Die Bresser Astronews ...
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - der Teleskop-Selbstbau (ATM)
 Das Teleskop-Selbstbau Technikforum
 Selbstbau Reisescope 180mm f/5,3
 Neues Thema
 Druckversion
Vorherige Seite
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema
Seite: von 2

MartinB
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
3383 Beiträge

Erstellt  am: 23.06.2010 :  09:36:50 Uhr  Profil anzeigen
So, gestern nacht gabs nach dem Spiegelschleifer-Treffen klaren Himmel. Ich habe mein neues Teleskop natürlich gleich zusammengeschraubt und kurz getestet.

Ergebnis: Selbst bei 238x Vergrößerung ist nicht das geringste Zittern, Verbiegen oder Ausschwingen zu beobachten. Wenn man das Teleskop loslässt, steht das Bild im Okular sofort wie angenagelt!

Allerdings verstellt es sich auch schon bei leichter Berührung.
Die Nachführung geht für mich besonders bei hohen Vergrößerungen etwas zu leicht, und zwar auf beiden Achsen. Auch beim Okularwechsel ist das ein Problem. Um nix zu verstellen, muss man das Ding wie ein rohes Ei behandeln. Die Sucherjustage ist ebenfalls knifflig, weil die Justierschrauben recht schwer gehen und man ruckzuck das Teleskop verstellt hat. Vielleicht krieg ich die noch leichtgängiger.
Ich schätze aber, das Problem ist zum Teil subjektiv. Mein 18" Dobson hat num mal die 10fachen bewegten Massen, da ist die Nachführung auch natürlich 10x schwergängiger.

Der Mond hat natürlich ziemlich gestört, aber durch die mittlerweile montierte Streulichtblende war nur die Himmelsaufhellung ein Problem. Der Mond selbst stand ja leider zu tief für vernünftiges Beobachten.

Optimal zum Beobachten sind für mich ca. 30 cm Sitzhöhe. Ich werde mir wohl noch einen klinen Dreibein-Klapphocker als Ergänzung zulegen.

Wenn ich demnächst mal ausführlicher beobachtet habe, gibt's einen Beobachtungsbericht im anderen Forum.

Gruß,
Martin

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Timm
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2478 Beiträge

Erstellt  am: 24.06.2010 :  17:45:45 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Timm's Homepage
Hallo Martin,

willkommen bei uns Leichtbauern!
Herzlichen Glückwunsch zu deinem Ultra-Leichtgewicht und Hut ab.
Bei dir sieht man schön, was so alles geht, wenn man konsequent alles optimal auf wenig Gewicht trimmt.
Ein dünner Spiegel zum Beispiel und die Schrauben genau auf Länge gesägt... genial!
Viel Spass damit und CS wünscht
Timm

48°24'39"N / 8°0'38"O
und
26°52'53"S / 25°01'32"O

carpe noctem
observo ergo sum


Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

reiner
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1432 Beiträge

Erstellt  am: 24.06.2010 :  19:30:10 Uhr  Profil anzeigen  Besuche reiner's Homepage
Hallo Martin,

hab Deinen neuen Dob heute erst gesehen (ein paar Wochen Internetabstinenz durch Umzug und fehlenden Festnetzanschluss). Super Teil! Damit kommst Du langsam an die Grenze, bei der das Zubehör (Okulare, Atlas, etc.) schwerer werden als das Teleskop . Trotz dem Rekordgewicht sieht es sehr durchdacht und stabil aus.

Viele Grüße
Reiner

Dobsons Bauen und Deep Sky
www.reinervogel.net

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
Seite: von 2 Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
Vorherige Seite
 Neues Thema
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2015 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 1.09 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?