Statistik
Besucher jetzt online : 291
Benutzer registriert : 22682
Gesamtanzahl Postings : 1116198
Astroshop
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Beobachtungen, Bilder, Ereignisse
 Beobachterforum Deepsky interstellare Objekte
 Namibia im April
 Neues Thema
 Druckversion
Nächste Seite
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema
Seite: von 3

Timm
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2717 Beiträge

Erstellt am: 23.04.2010 :  11:20:16 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Timm's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Spechtler,

das Wetter in Namibia ist manchmal nicht so schön,
wie man im Allgemeinen glaubt. Besonders nicht im April!
Da wir nur eine Woche auf der Hakos-Farm eingeplant hatten,
waren die ersten beiden Nächte eine Katastrophe!
In der ersten Nacht waren nur Wolkenlöcher da, grade groß genug,
um den neuen 20-Zöller einzurichten und zu justieren.
Der Sirius musste zum Justieren des Telrads und des Suchers herhalten.
Und gleich der erste Hammer: knapp neben den Spikes stand Sirius B!
Und das sogar sehr einfach!
Zum ersten Mal konnte ich die Qualität der neuen Spiegels am Stern testen.
Der Roland hat mal wieder ein Meisterstück abgeliefert!
Die intra- und extrafokalen Sternscheibchen sind bei erstklassigem seeing
identisch! Kugelrund und perfekt.
Die Wolkenlöcher wurden kleiner und die Objekte der Begierde
verschwanden, tauchten wieder auf und verschwanden abermals.
Immerhin konnten wir Omega Centauri, den Orionnebel und den
Eta Carina Komplex mit dem unheimlich schönen Homunkulus-Nebel sehen.

Die zweite Nacht begann mit geschlossener Wolkendecke und einer Flasche
guten südafrikanischen Rotweines. Als die leer war, klarte es eine zeitlang auf,
für uns aber war die Nacht gelaufen.

Die dritte Nacht war aber der Knaller!
Alles, was der Himmel an Highlights zu bieten hatte, stand wie gestanzt
im Okular. Ein exzellentes seeing und dazu ein SQM-Wert von bis zu 21,94
zeigten nie gesehene Einzelheiten. So konnten wir am Saturn alle 8 großen
Monde sehen und Titan als deutliches Scheibchen mit 0,8" Durchmesser.
Auch Sirius B konnten wir sehen und auch Antares B war kein Problem.
Dazu den Homunkulus mit noch nie gesehenen Strukturen in den beiden
Blasen. Einfach genial!
Das Handling des neuen Klose-Dobsons ermöglicht entspanntes Beobachten
auch bei hohen Vergrößerungen. So macht spechteln Spass!

Die drei nächsten Nächte waren ebenfalls klar und fast so gut.
Der SQM-Wert erreichte meistens 21,70 und mehr und das seeing blieb
immer unter einer Bogensekunde.
Wir machten PN-Hopping und später Kugelhaufen-Hopping im Skorpion
und Schützen und später auch mit Galaxien.
Was wir alles gesehen haben würde diesen Kurzbericht sprengen und deshalb
nur ein paar Highlights: die Schalen des Ghost of Jupiter, den Spiral Planetary mit
nie gesehenen Details, die Säulen der Schöpfung im Adlernebel so deutlich wie nie,
Farben im Orionnebel und im Omega Centauri, schwache Kugelhaufen wie PAL 15
oder Ton 1, Spiralarme in vielen Galaxien und Supernova Überreste wie den Vela SN.
Besonders beeindruckend war für mich das Trapez im M 42 mit 7 Sternen!
Der Stern G im inneren des Trapezes war blickweise zu sehen.
Dazu ein halbes Dutzend schwacher Sternchen rund ums Trapez.
Die Ausbeute war überwältigend und reicht für lange Zeit!

Zum Glück konnten wir trotz der Flugausfälle wegen der Aschewolken
termingerecht nach München zurück fliegen.
AirBerlin sei Dank, denn die anderen Astrokumpels, die mit Air Namibia gekommen waren,
mussten auf ihre Rückflüge warten. Manche, wie der Carsten von der IAS, fast eine Woche!
Da tröstet das perfekte Wetter auch nicht mehr.
Aschewolken gibt es zum Glück nicht immer und deshalb ist Namibia wahrlich eine Reise wert.
CS
Timm

48°24'39"N / 8°0'38"O
und
26°52'53"S / 25°01'32"O

carpe noctem
observo ergo sum


Bearbeitet von: Timm am: 23.04.2010 11:23:09 Uhr

Winfried Berberich
Anbieter im Astrotreff

Deutschland
3800 Beiträge

Erstellt  am: 23.04.2010 :  11:33:22 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Timm,

genau aus diesem Grunde fliegen wir erst im August nach Namibia. Dann ist dort Winter und Trockenzeit. Damit auch einfacher für die Tierfotografie, denn alle müssen zu den Wasserlöchern kommen, wo man sie fotografisch abschießen kann...

Bei uns wird es eine 4000km lange Rundreise werden, im Bus der 24" ICS Dobson, ein 12,5" f:4 ATD und das Fujinon 25x150 Großfernglas. Zudem nehmen wir noch 2 Miyauchis mit. Bin schon gespannt, wird mein erster Trip nach Namibia.

CS
Winfried

Verleger

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Timm
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2717 Beiträge

Erstellt  am: 23.04.2010 :  11:48:14 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Timm's Homepage
Zitat:
Original erstellt von: Winfried Berberich

Hallo Timm,

genau aus diesem Grunde fliegen wir erst im August nach Namibia. Dann ist dort Winter und Trockenzeit. Damit auch einfacher für die Tierfotografie, denn alle müssen zu den Wasserlöchern kommen, wo man sie fotografisch abschießen kann...

Bei uns wird es eine 4000km lange Rundreise werden, im Bus der 24" ICS Dobson, ein 12,5" f:4 ATD und das Fujinon 25x150 Großfernglas. Zudem nehmen wir noch 2 Miyauchis mit. Bin schon gespannt, wird mein erster Trip nach Namibia.

CS
Winfried



Hallo Winfried,
bei dem Equipment haut es dich bestimmt aus den Socken!
Ich kenne den ICS-24er und auch das Fujinon 25x150 Großfernglas...
besser geht es kaum!
Viel Spass und viel Erfolg beim Abschießen mit dem Fotoapparat!
Timm

48°24'39"N / 8°0'38"O
und
26°52'53"S / 25°01'32"O

carpe noctem
observo ergo sum


Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

SigurRósFan
Altmeister im Astrotreff


1717 Beiträge

Erstellt  am: 23.04.2010 :  11:56:45 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Timm,

der Homunkulusnebel soll eine rötliche Färbung zeigen, ist euch da was aufgefallen?

clear skies,
Nico

Mein Blog: ZauberDerSterne.de

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Timm
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2717 Beiträge

Erstellt  am: 23.04.2010 :  12:03:26 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Timm's Homepage
Zitat:
Original erstellt von: SigurRósFan

Hallo Timm,

der Homunkulusnebel soll eine rötliche Färbung zeigen, ist euch da was aufgefallen?



Nein, definitiv nicht rötlich!
Er ist deutlich orange und das besonders bei niedrigen Vergrößerungen.
Eine intensive Färbung, die man nie wieder vergisst!
CS
Timm

48°24'39"N / 8°0'38"O
und
26°52'53"S / 25°01'32"O

carpe noctem
observo ergo sum


Bearbeitet von: Timm am: 23.04.2010 12:04:16 Uhr
Zum Anfang der Seite

Winfried Berberich
Anbieter im Astrotreff

Deutschland
3800 Beiträge

Erstellt  am: 23.04.2010 :  12:39:06 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Timm,

gut, daß wir schon für den 1. August gebucht haben, ansonsten würde ich nach Deinen Beschreibungen mich gleich morgen in den Flieger setzen....

Naja, dann könnte ich Ronald Stoyan noch treffen, der hängt nämlich seit fast einer Woche da unten fest. Morgen soll er einen Flug zurück bekommen - eine Woche später als geplant.

CS
Winfried

Verleger

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Galactic
Senior im Astrotreff

Deutschland
101 Beiträge

Erstellt  am: 23.04.2010 :  21:03:21 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Timm,

danke für Deinen schönen Bericht. Es war auch für uns ein fantastisches Erlebnis die 2 Wochen auf Hakos. Das erste Mal den Südhimmel zu erleben war einfach grandios.
Besonders hat mich Omega Centauri der Tarantelnebel und der Homunculus
nebel fasziniert.
Ich konnte mich vom Schattenwurf der Milchstraße überzeugen, was ich zuvor nicht geglaubt habe.
Unser Rückflug lief termingerecht am Mittwochabend.

Gruß an Roland.

Allerbeste Grüße von Erwin mit dem Wunsch einer Nachlese in der Eifel.

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Frank_Gasparini
Senior im Astrotreff


134 Beiträge

Erstellt  am: 23.04.2010 :  23:17:24 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Timm,

Erwin, Gerald, Manfred und ich konnten am Mittwoch Abend auch termingerecht den Rückflug antreten. Hat alles prima geklappt.

Trotz einiger Wolkennächte, war der Aufenthalt wirklich klasse und die Südhimmelobjekte nachhaltig beeindruckend. Kein Wunder mit den ICS 24" und Timm/Roland 20" Lichtkanonen. Nach 5 Naächten war ich dann auch nicht mehr aufnahmefähig für weitere intensive Beobachtungen. Das Gesehene will erst verarbeitet werden. Mal sehen, wie lange das anhält, bis die Netzhaut wieder nach Sternenlicht verlangt.....

Schöne Grüße
Frank

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Timm
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2717 Beiträge

Erstellt  am: 25.04.2010 :  10:10:52 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Timm's Homepage
Zitat:
Original erstellt von: Frank_Gasparini

Hallo Timm,

Erwin, Gerald, Manfred und ich konnten am Mittwoch Abend auch termingerecht den Rückflug antreten. Hat alles prima geklappt.

Frank



Hallo Frank,
schön, dass es mit dem Rückflug geklappt hat!
So hatte die schöne Zeit auf Hakos auch für euch ein happy end.
Ich hoffe der Carsten ist auch mitgekommen.
CS
Timm

48°24'39"N / 8°0'38"O
und
26°52'53"S / 25°01'32"O

carpe noctem
observo ergo sum


Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Frank_Gasparini
Senior im Astrotreff


134 Beiträge

Erstellt  am: 25.04.2010 :  12:52:31 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Timm,
nein, Carsten musste (muss?) sich weiter in Geduld üben. Ihm wurde frühestens für Freitag ein Flugtermin in Aussicht gestellt.

Frank

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Timm
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2717 Beiträge

Erstellt  am: 25.04.2010 :  17:48:56 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Timm's Homepage
Zitat:
Original erstellt von: Frank_Gasparini

Hallo Timm,
nein, Carsten musste (muss?) sich weiter in Geduld üben. Ihm wurde frühestens für Freitag ein Flugtermin in Aussicht gestellt.

Frank



Puh!

48°24'39"N / 8°0'38"O
und
26°52'53"S / 25°01'32"O

carpe noctem
observo ergo sum


Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

PeterSurma
Meister im Astrotreff

Germany
571 Beiträge

Erstellt  am: 26.04.2010 :  11:24:55 Uhr  Profil anzeigen  Besuche PeterSurma's Homepage
Ciao Timm,

ja solche Berichte machen natürlich wieder die ganze AstroCommunity (inklusive mich ) völlig nervös. Klasse ! Klingt wirklich super.

Irgendwann werde ich's auch mal durchziehen ! aber nicht ohne eine nicht-astronomische Rundreise anzuschliessen. Deshalb: wer auch einiges nicht-astronomische zu berichten hat - interessiert mich immer !

... und vielleicht berichtest Du noch von ein paar Astro-Highlights im Detail ? Wäre super !

Schöne Grüsse,
Peter

http://www.eyes4skies.de

Bearbeitet von: PeterSurma am: 26.04.2010 11:27:21 Uhr
Zum Anfang der Seite

Copernicus
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
6523 Beiträge

Erstellt  am: 26.04.2010 :  12:44:53 Uhr  Profil anzeigen
Ich könnte mir Schlimmerers vorstellen als eine zusätzliche Woche in Namibia verbrinfgen zu müssen ;-)))

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Winfried Berberich
Anbieter im Astrotreff

Deutschland
3800 Beiträge

Erstellt  am: 26.04.2010 :  13:15:48 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Peter,

wir werden ja erst im August fliegen. Aber wir haben eine 4000km Route geplant, vom Fish-River-Canyon bis hoch in den Etosha Nationalpark. Ich habe vor, eine ausführliche Fotodokumentation darüber zu machen und werde sie dann teilweise posten. Es geht um Astronomie, Ornithologie, Paläonthologie, Geographie, Pflanzen und Tiere.
Die anderen nehmen kleinere Teleskope mit, die beiden Dicken (Fujinon 25x150 und den ICS 24") übernehmen wir dann unten auf Harkos und ich werde mich mit der Kameraausrüstung "bewaffnen". - Dauert aber leider noch recht lange...

CS
Winfried

Verleger

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Copernicus
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
6523 Beiträge

Erstellt  am: 26.04.2010 :  13:19:51 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Winfried,

wie sieht denn Euer Reiseverlauf aus ? Ich hatte bereits zwei Rundreisen in Namibia unternommen aber wegen Zeitmangel einmal den "nur" den Süden und die Mitte besuchen können. Für Euren Trip werdet Ihr bestimmt drei Wochen unten sein; oder ?

Gruß

Copernicus

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Timm
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2717 Beiträge

Erstellt  am: 26.04.2010 :  14:34:04 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Timm's Homepage
Zitat:
Original erstellt von: PeterSurma

Ciao Timm,



... und vielleicht berichtest Du noch von ein paar Astro-Highlights im Detail ? Wäre super !

Schöne Grüsse,
Peter



Hallo Peter,

das werde ich demnächst machen!
Vorab mal einige Fotos zum Mund wässrig machen:

Damit waren wir auf Hakos, hier am Beobachtungsort windgeschützt in Waltrauds Garten:
Den 20-Zöller kennst du ja.



Ich habe auch zwei Zeichungen gemacht (nicht meine Stärke)

Sirius getrennt:



Und hier das Trapez mit 7 Komponenten! Inclusive Stern G im Inneren.



Dazu gab es auch manches Andere als Sterne:











CS
Timm

48°24'39"N / 8°0'38"O
und
26°52'53"S / 25°01'32"O

carpe noctem
observo ergo sum


Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
Seite: von 3 Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
Nächste Seite
 Neues Thema
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2020 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.69 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?