Statistik
Besucher jetzt online : 135
Benutzer registriert : 19934
Gesamtanzahl Postings : 980930
Besuchen Sie den Teleskop - Service …
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Beobachtungen, Bilder, Ereignisse
 Beobachterforum Planeten & Sonnensystem
 Blutroter Himmel trifft auf durchsichtige Wolken
 Neues Thema
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

lilongwe
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1615 Beiträge

Erstellt am: 16.04.2010 :  13:15:49 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo!

Die gestrige Sonnenuntergangszeit ansich war noch normal, aber was danach kam war irre, plötzlich verfärbte sich alles was an Wolken und Himmel in Westrichtung sichtbar war blutrot ein und das hielt eine knappe halbe Stunde so an. Ob es wohl mit dem Vulkanausbruch zusammenhängt? Vor dem Merkur-Mond Treffen war das jedenfalls ein sehr schöner Tagesabschluss.


Die lange Wolke war bei Sonnenuntergang sehr schön, aber am Ende hat sie ganz schön rumgenervt, starr im Westen stehend. Wie zum Geier soll man da Venus sehen, wenn knapp oberhalb von Merkur so ein Ding hängt?



Hier nun meine Lösung für das Problem:



Wenn die Wolke im Weg ist, ignoriert man sie einfach und sieht Venus trotzdem. Probierts doch auch mal aus, wenn mal sowas passiert. (Wichtig: Bei dicken Regenwolken klappt das nicht...)

Ich hab allerdings bemerkt, dass 6 Sekunden Belichtungszeit bei 200mm schon an die Grenze des machbaren geht.

Bis Dann,

Michael

Skywatcher 150/750mm auf H-EQ5
Canon EOS 400D mit Canon 10-18, Tamron 17-50 und 70-300

Bearbeitet von: am:

lilongwe
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1615 Beiträge

Erstellt  am: 17.04.2010 :  12:12:28 Uhr  Profil anzeigen
Die Sonne ging gestern genauso gelblich unter, wie normalerweise, durch die Lichtsäule verriet sich der Staub aber trotzdem:



Venus und Mond standen später in 90°-Winkel zum Horizont und vermitteln somit ein Bild aus tropischen Gegenden. Kahle Knicks sowie 5° mit kaltem Wind sprechen aber dagegen...



Merkur ist übrigens auch mit von der Partie gewesen, fällt auf dem verkleinerten Bild aber nicht auf. Genau wie die Lichtsäule auch allgemein auf allen Fotos nicht so schön kräftig erscheint, wie in Echt.

Bis Dann,

Michael


Skywatcher 150/750mm auf H-EQ5
Canon EOS 400D mit Canon 10-18, Tamron 17-50 und 70-300

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

sicmaggots
Meister im Astrotreff

Deutschland
301 Beiträge

Erstellt  am: 17.04.2010 :  14:56:08 Uhr  Profil anzeigen
Hi,
also bei uns (BW) war die Sonne gestern abend doch deutlich rötlicher als sonst.

Heute morgen beim Sonneaufgang war allerdings kein Unterschied zu sehen.
Viele Grüße
Christoph

Edit: scheinbar ist das Bild teilweise nur als Thumb, hier in größer
http://www.file-upload.net/view-2442033/vulkansonne_6172.jpg.html

8" GSO auf Starfinder1, Skylux auf Astro 3, Bresser 10x50 Lidl-Fernglas

Bearbeitet von: sicmaggots am: 17.04.2010 15:07:16 Uhr
Zum Anfang der Seite

Comety
Mitglied im Astrotreff

Deutschland
58 Beiträge

Erstellt  am: 17.04.2010 :  15:38:41 Uhr  Profil anzeigen
Weder der gestrige Sonnenuntergang noch die Dämmerung oder der heutige Sonnenaufgang waren anders als sonst. Die Sonne ging sehr hell gelb unter, keine Spur von Staub in der Luft. An pollenreichen Maitagen sieht das schon anders aus. Auch erinnere ich mich an die Farberscheinungen nach dem Ausbruch eines Vulkans in Alaska vor 2 Jahren, als danach wochenlang auch hier Dämmerungsfarben anders aussahen als normal. Bisher aber hier nichts auffälliges. Eine Säule war gestern Abend auch zu sehen, aber auch das gab es schon vor dem Island-Vulkan hin und wieder.
Später zeigten sich dann Venus, Mond und Merkur.

Dennoch hab ich gestern ein Projekt verwirklicht, was ich schon lange mal angehen wollte. Eine Zeitraffer Aufnahme des SU und der Dämmerung. Ich habe also 3 Stunden auf dem Balkon gesessen und alle 60s ein Foto gemacht, diese dann zusammengereiht als Zeitraffer-Video. Für den ersten Versuch ist dies dabei rausgekommen: http://www.youtube.com/watch?v=H3Sl0HgFHBk

Heute Morgen habe ich das dann mit etwas mehr Brennweite auf die aufgehende Sonne gehalten, diesmal entstand alle 30s ein Foto. Im Zeitraffer ergab sich dies: http://www.youtube.com/watch?v=bUhk1i1usV8

www.finsternisbeobachtung.de.vu
www.cometcount.de.vu
follow me on https://twitter.com/astrolive

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

sicmaggots
Meister im Astrotreff

Deutschland
301 Beiträge

Erstellt  am: 17.04.2010 :  15:44:19 Uhr  Profil anzeigen
Hi, schöne Ani, allerdings würd ich nach einem besseren Vordergrund schauen wenn du dir schon den Aufwand machst.
Bei deiner Homepage fehlt übrigens das Impressum was ziemlich teuer werden kann.
viele grüße
Christoph

8" GSO auf Starfinder1, Skylux auf Astro 3, Bresser 10x50 Lidl-Fernglas

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

gvarensch
Meister im Astrotreff

Deutschland
736 Beiträge

Erstellt  am: 17.04.2010 :  16:02:32 Uhr  Profil anzeigen
Hallo Michael,
habe ein déjà-vu: haargenau so hab ich das gestern auch gesehen. Von wo hast Du fotografiert?

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

lilongwe
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1615 Beiträge

Erstellt  am: 17.04.2010 :  17:41:52 Uhr  Profil anzeigen
Die Fotos hab ich auf etwa der Hälfte zwischen Ahrensburg und Ammersbek gemacht. Der Platz fällt Hauptsächlich dadurch auf, dass sich dort ein Drehfunkfeuer des Hamburger Flughafens befindet und man erstmals nach Verlassen der Besiedelung einen Zugang zum Feld hat. Das ist mir wichtiger, als dass mein Beobachtungsplatz in Wikipedia steht.

Bis Dann,

Michael

Skywatcher 150/750mm auf H-EQ5
Canon EOS 400D mit Canon 10-18, Tamron 17-50 und 70-300

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Vegamax99
Meister im Astrotreff

Deutschland
345 Beiträge

Erstellt  am: 17.04.2010 :  18:16:13 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Vegamax99's Homepage
Die Vulkanasche ist auf jedem Fall dran Schuld;)
Vegamax99

Grüße und CS,Max
GSO 8" Dobson F/6 , 40mm Antares Erfle,25mm Plössl,15mm Goldkante,9mm Goldkante,6mm Goldkante,diverse Filter,warme Klamotten,Rotlichtlampe,Telrad uvm.!

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Gamma Ray
Altmeister im Astrotreff

Österreich
5702 Beiträge

Erstellt  am: 17.04.2010 :  20:18:19 Uhr  Profil anzeigen
Servus Michael!
Phantastische Bilder! Hier ist der Himmel mittlerweile bis auf ein paar Wolken richtig schön blau. Keine Spur von einem Vulkanausbruch. Ich glaube, da ist sehr viel Hysterie dabei...
Gruß
Gerhard
(Zusatz: Wo bleiben: Schweinegrippe, Vogelgrippe, Ozonloch? Derzeit nur Klimawandel und CO2 ( das ist das, was der Mensch ausatmet und das, was die Pflanzen zum Leben brauchen, aber die werden ja im Namen der Industriegesellschaft beseitigt, sukzessive.) ? Womit kann man sonst noch Geschäft machen?)

Bearbeitet von: Gamma Ray am: 17.04.2010 20:25:27 Uhr
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2015 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.89 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?