Statistik
Besucher jetzt online : 374
Benutzer registriert : 22889
Gesamtanzahl Postings : 1123624
Astroshop
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Beobachtungen, Bilder, Ereignisse
 Bilderforum interstellare Objekte (Deepsky)
 7822 und Seepferdchen

Hinweis: Sie müssen sich registrieren, um eine Antwort schreiben zu können.
Um sich zu registrieren, klicken Sie hier. Die Registrierung ist kostenlos!

Auflösung:
Benutzer:
Passwort:
Funktion:
Format: FettKursivUnterstreichenDurchstreichen Links ausrichtenZentrierenRechts ausrichten Horizontale Line Hyperlink einfügenEmail einfügenBild einfügen Code einfügenZitat einfügenListe einfügen Spoiler einfügen
   
Nachricht:

* HTML ist AUS
* Forum Code ist AN
Smilies
Lächeln [:)] Lachen [:D] Cool [8D] Erröten [:I]
Lechzen [:P] Teufel [):] Winken [;)] Clown [:o)]
Blaues Auge [B)] Achter Kugel [8] Angst [:(] Schüchtern [8)]
Schockiert [:0] Verärgert [:(!] Erschöpft [xx(] Müde [|)]
Küsse [:X] Zustimmen [^] Mißbilligen [V] Frage [?]

  Signatur anhängen.
Dieses Thema abonnieren.
    

Ü B E R S I C H T    
Matein Erstellt am: 16.09.2020 : 05:59:45 Uhr
Moin liebe Freunde der Nacht,
ich möchte euch hier mein SHO Ergebnis von 7822 zeigen sowie den Seepferdchennebel. Leider habe ich bei allen Bilder ein merkwürdiges Artefakt in Form von Strichen durch die Sterne. Nach dem Ausschlussverfahren bleibt als Verursacherin nur die ASI übrig. Die Artefakte sind je nach Kameradrehung mehr oder weniger ausgeprägt. Beim Seepferdchennebel sieht man es ganz deutlich. Kennt jemand das Problem?
Das Seepferdchen habe ich in der Bearbeitung vielleicht etwas zu sehr gequält, es rauscht ordentlich. So ein Dunkelnebel ist wirklich keine leichte Angelegenheit, die Luft wurde in der 2. Nacht auch irgendwann ziemlich feucht. Ausserdem musste ich ordentlich was abschneiden, da entgegen meiner Annahme die 100 Luminanzaufnahmen aus der 1. Nacht fast um 90 Grad versetzt zu den RGBs der 2. Nacht standen. Dabei war ich mir sicher, dass ich das Feld gut getroffen hatte...Wenigstens stolpere ich inzwischen nicht mehr über den Kabelsalat und trete auf die Bahtinovmaske, die nach Gebrauch in der Regel irgendwo im Gras liegt.
VG Martin



https://www.astrobin.com/full/9ytsu0/B/



https://www.astrobin.com/9298rw/B/?nc=user
D I E    3   L E T Z T E N    A N T W O R T E N    (Neue zuerst)
KometC8 Erstellt am: 16.09.2020 : 09:58:15 Uhr
Ja das sieht eindeutig besser aus

Mach doch mal nen Versuch an nem hellen Stern und dann die Kamera immer 45° drehen und jedesmal ne Aufnahme machen?
Dann kannste das ev. besser eingrenzen.

MfG
Chris
Matein Erstellt am: 16.09.2020 : 09:23:14 Uhr
Hallo Chris,
Du hast wohl recht mit der Belichtungszeit, das hat offensichtlich noch nicht viel Sinn bei unter 10 Stunden. Zudem war der Himmel wohl auch nicht optimal, hohe Luftfeuchte etc.
Komischerweise hatte ich gestern Nacht das erste Mal keine Artefakte bei gleichem Setup, dafür die Kamera ein gutes Stück gedreht:

https://www.astrobin.com/qi1ud8/0/?nc=user

Ich werde mich mal an ZWO wenden, vielleicht haben die eine Idee.
VG Martin
KometC8 Erstellt am: 16.09.2020 : 09:09:41 Uhr
Hi Martin,
schöne Ausschnitte die Du da zeigst
Aber Barnard hättest Du glaub ich etwas mehr Zeit spendieren können,
ich weiß jetzt nicht von wo aus Du das aufgenommen hast, aber bei mir (Bortle 4) fang ich unter 20h bei reinen DN's gar nicht unter 20h an das zu bearbeiten,
denke deshalb sieht man bei Dir auch das starke Rauschen.

Zum Artefakt (das echt nicht ignorierbar ist),
ich hatte sowas auch mal bei der ALCCD8L,
aber dort waren es abgehende schwarze horizontale Streifen vom Stern weg,
also eigentlich nicht vergleichbar.

Ich fühle da mit Dir,
ich weiß wie es nervt da Fehlersuche + Behebung zu betreiben

Ich hab mal gegoogelt ob das Problem bekannt ist,
aber habe nur das "Microlensing" gefunden.

Mach doch mal ein Bild von einem Stern und schick das an den ZWO-Support?

MfG
Chris

Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2020 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.36 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?