Statistik
Besucher jetzt online : 222
Benutzer registriert : 22975
Gesamtanzahl Postings : 1126841
Der Astronomie-Chat ... Live Diskutieren, Fragen stellen, Kontakte knüpfen ... Jederzeit mit anderen Sternfreunden in Echtzeit plaudern ...
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Technik (Bilderfassung)
 Technikforum WEBCAM & VIDEO
 Vollformat-Astrokamera ungekühlt ?

Hinweis: Sie müssen sich registrieren, um eine Antwort schreiben zu können.
Um sich zu registrieren, klicken Sie hier. Die Registrierung ist kostenlos!

Auflösung:
Benutzer:
Passwort:
Funktion:
Format: FettKursivUnterstreichenDurchstreichen Links ausrichtenZentrierenRechts ausrichten Horizontale Line Hyperlink einfügenEmail einfügenBild einfügen Code einfügenZitat einfügenListe einfügen Spoiler einfügen
   
Nachricht:

* HTML ist AUS
* Forum Code ist AN
Smilies
Lächeln [:)] Lachen [:D] Cool [8D] Erröten [:I]
Lechzen [:P] Teufel [):] Winken [;)] Clown [:o)]
Blaues Auge [B)] Achter Kugel [8] Angst [:(] Schüchtern [8)]
Schockiert [:0] Verärgert [:(!] Erschöpft [xx(] Müde [|)]
Küsse [:X] Zustimmen [^] Mißbilligen [V] Frage [?]

  Signatur anhängen.
Dieses Thema abonnieren.
    

Ü B E R S I C H T    
Peter_Maier Erstellt am: 25.05.2020 : 17:05:59 Uhr
Hallo zusammen,

bin aktuell auf der Suche nach einer kompakten, d.h. möglichst leichten, ungekühlten Astrokamera für den Einsatz an sehr hellen und auch schnellen Objekten: Mond, Planeten und insbes. Satelliten/ISS. Gerade für letztere Zielobjekte wäre ein möglichst großer Chip, d.h. Vollformat wünschenswert (36x24mm).

In einschlägigen Shops bin ich bislang leider noch nicht fündig geworden. Alle Kameras mit Vollformat-Chip scheinen auch immer eine Kühlung zu haben. Ist die beim Einsatz an hellen Objekten, wo immer nur mit sehr kurzen Belichtungszeiten oder max. kurze Videosequenzen aufgenommen werden, denn unbedingt notwendig bzw. hat einen echten Mehrwert?

Für Tipps oder Erfahrungen mit alternativen Lösungen wäre ich sehr dankbar.
Ich fotografiere aktuell ausschließlich an einem Dobson (daher nur helle Objekte) und habe eine alte Canon 5D Mark II (Vollformat) zur Verfügung. Mit dem Rauschen ab 800 ISO bin aber ich alles andere als glücklich. Zudem verfügt sie leider auch nicht mehr über eine zeitgemäße Videoauflösung (max. FullHD).
Zudem hoffe ich bei einer neuen Lösung auf weniger Gewicht, das am (bei Dobson typischerweise immer horizontal stehenden) Okularauszug zieht und fast zwangsläufig auch die Justierung ruiniert...

Ein paar Ergebnisse bzgl. ISS-Fotografie habe ich hier vorgestellt:
http://www.astrotreff.de/topic.asp?TOPIC_ID=249184

Meine Hoffnung ist, mit besserer Aufnahmetechnik wenigstens annähernd das potentielle Auflösungsvermögen meiner Optik nutzen zu können.
Viele Fotografen haben mit deutlich kleinerer Öffnung schon viel bessere Ergebnisse erzielt.

Viele Grüße,
Peter

Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2020 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.25 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?