Statistik
Besucher jetzt online : 327
Benutzer registriert : 22853
Gesamtanzahl Postings : 1121707
Astroshop
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Technik (Bilderfassung)
 Technikforum DSLR - Digitale Spiegelreflexkameras
 Schachtgrösse Canon-DSLR

Hinweis: Sie müssen sich registrieren, um eine Antwort schreiben zu können.
Um sich zu registrieren, klicken Sie hier. Die Registrierung ist kostenlos!

Auflösung:
Benutzer:
Passwort:
Funktion:
Format: FettKursivUnterstreichenDurchstreichen Links ausrichtenZentrierenRechts ausrichten Horizontale Line Hyperlink einfügenEmail einfügenBild einfügen Code einfügenZitat einfügenListe einfügen Spoiler einfügen
   
Nachricht:

* HTML ist AUS
* Forum Code ist AN
Smilies
Lächeln [:)] Lachen [:D] Cool [8D] Erröten [:I]
Lechzen [:P] Teufel [):] Winken [;)] Clown [:o)]
Blaues Auge [B)] Achter Kugel [8] Angst [:(] Schüchtern [8)]
Schockiert [:0] Verärgert [:(!] Erschöpft [xx(] Müde [|)]
Küsse [:X] Zustimmen [^] Mißbilligen [V] Frage [?]

  Signatur anhängen.
Dieses Thema abonnieren.
    

Ü B E R S I C H T    
TheCCDAstronomer Erstellt am: 29.05.2020 : 21:55:19 Uhr
Hallo Allerseits,

einige von euch kennen sicher auch die Schwierigkeiten des Flattens von Schattenwürfen des sehr engen Canon-Schachts bei z.B. F2.8 von Boren oder Hyperboloiden Systemen. Bei meiner alten 450Da ist der Licht- oder Spiegelschacht derart eng, dass man Abschattungen bis nahe der Bildmitte beobachten kann!

Wie ist das bei den neueren APS-C DSLR von Canon? Mich dünkt z.B. bei der 77d der Schacht etwas weniger eng, oder täuscht das von den Bildern her? Ist wirklich schwierig abzuschätzen. Habt ihr da Erfahrungen dazu?

Bin mir bewusst die Problematik ist bei den DSLM kaum ein Thema mehr, aber die möchte ich vorerst aussen vor lassen.

Danke und viele Grüsse
Jan
D I E    10   L E T Z T E N    A N T W O R T E N    (Neue zuerst)
optikus64 Erstellt am: 02.06.2020 : 09:11:36 Uhr
Moin,

eine Ra käme für mich wegen der anderen Software nicht in Frage, da sie nur sehr eingeschränkt Alltagstauglich ist. Man kann zwar nahezu jede Optik adaptieren und das letzte was ich brauch ist ne automatische Blende, aber die systematische Einschränkung stört, eher würde ich eine normale R oder Rp modifizieren lassen. OWB-Clip rein und ich habe eine normale Tageslichtkamera.

Da ich das EF-Bajonett als Quasi Standard nutze und alles darüber adaptiere und auch von der Software her auf Canon eingerichtet bin steht für mich ein Herstellerwechsel nicht an. Das muss aber natürlich jeder für sich entscheiden.

CS
Jörg
skanker Erstellt am: 02.06.2020 : 08:00:48 Uhr
Das Problem mit der Ra könnte man mit einer Modifizierung einer normalen R wahrscheinlich umgehen. Ein bekannter von mir hat diese Central DS Z6... Das Problem ist, dass man nur Objektive mit manueller Blendensteuerung benutzen kann! Das schränkt die Auswahl an Linsen drastisch ein...

Kannst du mir bitte das "effizienter" erklären? Was genau kann die Z6 bessser?

LG Gernot
TheCCDAstronomer Erstellt am: 02.06.2020 : 06:32:44 Uhr
Hallo Gernot,

das eine no-go (bzgl. der Ra) hab ich ja bereits in Deinem Thema eingebracht. Zum zweiten durfte ich die Effizienz eines erwähnten BSI-Sensors in der Nikon Z6 selber erfahren; das geht gegen 5x effizienter im Vergleich zur alten 6D (beide unmodifiziert)! Auch wenn die Ra sicher effizienter arbeitet als eine 6Da, ist sie der Z6 immer noch unterlegen. Interessanterweise hat CentralDS gerade eine gekühlte Z6 auf den Markt gebracht:

http://www.centralds.net/cam/?product=astro-z6-cooled-nikon-z6

Viele Grüsse
Jan
skanker Erstellt am: 01.06.2020 : 16:02:21 Uhr
Ich interessiere mich ja auch für eine gemoddete EOS R... Warum wäre dieses Modell nicht die richtige Kamera für dich?
TheCCDAstronomer Erstellt am: 01.06.2020 : 13:44:09 Uhr
Kein Problem, vielen Dank!

Ja denke das hat tatsächlich getäuscht von den Bildern her, der Schacht Deiner 77D sieht identisch aus zur 450Da. Dann werde ich wohl warten auf die 'richtige' Spiegellose für mich!

Danke euch und liebe Grüsse
Jan
skanker Erstellt am: 01.06.2020 : 07:54:14 Uhr
Sorry für die Verspätung!

[URL=https://www.bilder-upload.eu/bild-628bba-1590990714.jpeg.html][/URL]

Ich hoffe das hilft dir weiter :)

CS Gernot
TheCCDAstronomer Erstellt am: 30.05.2020 : 18:38:17 Uhr
Hallo Felix,

danke für Deinen Beitrag. Wie eingangs erwähnt liegen die Vorteile der Spiegellosen auf der Hand. Leider gibt es aber noch keine astromodifizierten Kameras mit den wirklich guten Sensoren, sprich den Sony IMX BSI. Dann würde sich auch der tiefe Griff ins Portemonnaie lohnen!

Liebe Grüsse
Jan
bachmaier Erstellt am: 30.05.2020 : 12:35:21 Uhr
Hallo Jan

Da könnten die neuen spiegellosen Varianten interessant sein - durch das kürzere Auflagemaß sollte die Vignettierung besser sein.
Leider hab ich keine dieser Kameras - aber sie haben ein sehr kurzes Auflagemaß (Canon M 18mm, Canon R 20 mm ).#
Ausserdem hat die Canon R mit 54 mm ein sehr viel breiteres Bajonett (Lichte Weite).
Übrigens sind in dieser Hinsicht die Astro digitalkameras wie ZWO usw ebenfalls im Vorteil - sie haben auch einen geringeren Aussendurchmesser wenn man sie bei Hyperstar / Rasa Versionen verwenden möchte.
Gruß
Felix
TheCCDAstronomer Erstellt am: 29.05.2020 : 22:20:03 Uhr
Hallo Gernot,

herzlichen Dank fürs Angebot! Ja gerne, wenn möglich kannst es hier einstellen da es vielleicht auch andere Forumsmitglieder interessiert.

Viele Grüsse
Jan
skanker Erstellt am: 29.05.2020 : 22:09:05 Uhr
Ich könnte dir vom Schacht meiner 77d ein Foto machen falls dir das was hilft!

CS

Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2020 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.28 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?