Statistik
Besucher jetzt online : 341
Benutzer registriert : 22853
Gesamtanzahl Postings : 1121822
Astroshop
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Was es sonst noch gibt ...
 Einsteigerforum
 Frage zum Thema Verkippung

Hinweis: Sie müssen sich registrieren, um eine Antwort schreiben zu können.
Um sich zu registrieren, klicken Sie hier. Die Registrierung ist kostenlos!

Auflösung:
Benutzer:
Passwort:
Funktion:
Format: FettKursivUnterstreichenDurchstreichen Links ausrichtenZentrierenRechts ausrichten Horizontale Line Hyperlink einfügenEmail einfügenBild einfügen Code einfügenZitat einfügenListe einfügen Spoiler einfügen
   
Nachricht:

* HTML ist AUS
* Forum Code ist AN
Smilies
Lächeln [:)] Lachen [:D] Cool [8D] Erröten [:I]
Lechzen [:P] Teufel [):] Winken [;)] Clown [:o)]
Blaues Auge [B)] Achter Kugel [8] Angst [:(] Schüchtern [8)]
Schockiert [:0] Verärgert [:(!] Erschöpft [xx(] Müde [|)]
Küsse [:X] Zustimmen [^] Mißbilligen [V] Frage [?]

  Signatur anhängen.
Dieses Thema abonnieren.
    

Ü B E R S I C H T    
mag16 Erstellt am: 05.11.2019 : 14:00:30 Uhr
Hallo Zusammen,

ich habe weiter unten ein Bild der offenen Sternhaufen NGC 884 und NGC 869 gepostet: http://www.astrotreff.de/topic.asp?TOPIC_ID=244109

Im mittleren und linken Teil des Bildes sind die Sterne recht gut abgebildet, während sie im rechten Bildbereich trotz Koma-Korrektor ein wenig in die Länge gezogen sind. Ohne Koma-Korrektor sind sie noch deutlich stärker verzogen.

Hat das mit Verkippung zu tun und weiß jemand einen Rat, wie ich das korrigieren/verbessern kann?

Viele Grüße,
Marco

D I E    4   L E T Z T E N    A N T W O R T E N    (Neue zuerst)
mag16 Erstellt am: 05.11.2019 : 16:02:31 Uhr
Hallo Juergen,

danke für die netten Worte. Fotografisch bin ich ja erst seit zwei Jahren unterwegs, aber dank dieses Forums werden die Bilder schrittweise immer ein kleines Stück besser.

Viele Grüße,
Marco
JSchmoll Erstellt am: 05.11.2019 : 15:14:23 Uhr
Gern geschehen, Marco. Ich lese gerade, dass Du den 200/1000er Skywatcher hast und die 200D Canon. So ein Teleskop (wenngleich aelteren Datums, gekauft im Jahr 2000) habe ich auch, mit einer Canon EOS40D. Ist eine schoene Kombination. Die 200D hat Liveview, also kannst Du direkt mit der Kamera kollimieren.

Das Bild von h+x ist schon ganz gut geworden.

mag16 Erstellt am: 05.11.2019 : 15:02:43 Uhr
Hallo Juergen,

prima, danke für die Analyse und die detaillierten Erklärungen.

Dann werde ich mich zeitnah um das Auskollimieren des Teleskopes kümmern, um das Potential des Koma-Korrektors zukünftig voll auszuschöpfen.

Viele Grüße,
Marco
JSchmoll Erstellt am: 05.11.2019 : 14:21:24 Uhr
Hallo Marco,


waere die Fokalebene verkippt, haettest Du einen Fokusgradienten, der durch das Bild gegen wuerde. Auf einer Linie waere alles scharf, und je weiter Du von dieser Linie weggehst, desto unschaerfer wird alles.

Ich vermute bei Dir, wo nur eine Ecke unscharf ist, eine Dezentrierung. Das Teleskop ist nicht voellig auskollimiert, und die optische Achse des Fernrohrs geht nicht durch die Mitte des Komakorrektors. Der "sweet spot", also der Punkt bester Bildschaerfe, liegt zu weit unten links sodass oben rechts die Koma nicht mehr 100% korrigiert wird bzw. andere Bildfehler ins Spiel kommen.

Ich wuerde das Instrument an Deiner Stelle mal sauber auskollimieren. Wenn Du Live-Fokus hast, kannst Du das mit der Kamera an einem Stern machen. Der Punkt, an dem der Fangspiegelschatten beim Defokussieren genau symmetrisch in der Mitte des Lichtscheibchen liegt, muss per Fangspiegeljustage in die Mitte des Gesichtsfeldes bugsiert werden.


Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2020 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.3 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?