Statistik
Besucher jetzt online : 166
Benutzer registriert : 21961
Gesamtanzahl Postings : 1082090
Die Bresser Astronews ...
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Beobachtungen, Bilder, Ereignisse
 Bilderforum interstellare Objekte (Deepsky)
 M64 Gemeinschaftsbelichtung ?

Hinweis: Sie müssen sich registrieren, um eine Antwort schreiben zu können.
Um sich zu registrieren, klicken Sie hier. Die Registrierung ist kostenlos!

Auflösung:
Benutzer:
Passwort:
Funktion:
Format: FettKursivUnterstreichenDurchstreichen Links ausrichtenZentrierenRechts ausrichten Horizontale Line Hyperlink einfügenEmail einfügenBild einfügen Code einfügenZitat einfügenListe einfügen Spoiler einfügen
   
Nachricht:

* HTML ist AUS
* Forum Code ist AN
Smilies
Lächeln [:)] Lachen [:D] Cool [8D] Erröten [:I]
Lechzen [:P] Teufel [):] Winken [;)] Clown [:o)]
Blaues Auge [B)] Achter Kugel [8] Angst [:(] Schüchtern [8)]
Schockiert [:0] Verärgert [:(!] Erschöpft [xx(] Müde [|)]
Küsse [:X] Zustimmen [^] Mißbilligen [V] Frage [?]

  Signatur anhängen.
Dieses Thema abonnieren.
    

Ü B E R S I C H T    
30sec Erstellt am: 11.03.2019 : 14:40:42 Uhr
Neu: (Eine Zusammenfassung, damit man nicht alle 17 Seiten durchlesen muss, gibt es auf Seite 17 gegen Ende)

Hallo Astrofotografen,

es hat sich irgendwie ergeben und jetzt ist die Idee da. Ein Gemeinschaftsprojekt zu dem jeder etwas SNR beisteuern kann. Ob es klappt werden wir sehen, zu verlieren haben wir nichts.
Mein Gedanke ist es, eine Saison lang, mal M64 im Hinterkopf zu haben. Vielleicht hattet ihr ja eh vor die Gx mal zu fotografieren. Möglicherweise bekommen wir so viel Material zusammen, dass da etwas „Großes“ draus wird.
Es soll auf keinen Fall „mein“ Projekt sein, es soll, wenn, dann „unser“ Projekt sein.
M64 schlage ich vor, weil sie sowohl für „kleine Scharfe“ als auch für „große Tiefe“ Fans interessant ist. Wir können uns aber auch gerne auf ein anderes Objekt stürzen.
Die wohl wichtigste Frage ist, ob auch weniger tiefe oder etwas unschärfere Fotos noch verwendet werden können. Meine Antwort: grundsätzlich ja. Unten seht ihr einen 1000er Stack von jeweils 2 s Belichtungszeit, linear gestreckt sonst nichts. 999 Fotos hätten wohl kein sonderlich anderes Ergebnis geliefert, richtig, Aber wenn auf einem Foto eine Satellitenspur zu sehen ist, dann ist sie im Endbild auch zu sehen. Also hat das einzelne Bild sehr wohl einen Beitrag geleistet. Etwas anders scheint es mit der Schärfe zu sein. Ein relativ unscharfes Bild kann ein Scharfes nicht verbessern., aber es kann zur Tiefe beitragen. Deshalb habe ich M64 gewählt, da gibt es sehr schwache Arme und wer weiß, was da noch so heraus kommt.
Ich schlage vor wir schauen mal und sammeln.
Die Perfektionisten werden sagen, das geht nicht. Man müsste ja alle Bilder zusammen stacken und gewichten usw. Richtig, perfekt wird das nicht gehen, aber die Summe der Bilder sollte am Ende mehr ergeben als das beste Bild eines Einzelnen. Ich schlage deshalb vor, dass jeder seine Bilder so weit bearbeitet wie er möchte. Ein Stack sollte es aber schon sein, denke ich. Wichtig ist, dass an keiner Stelle „destruktive“ Prozesse ablaufen. Keine Rauschreduzierung, auch keine versteckte, kein Hintergrund glätten o.ä. Das ganze brauchen wir ja zum Mitteln im 2. Durchgang, wenn wir die Dinger zusammenwerfen. Ich habe da auch schon etwas Erfahrung. Improvisation ist da natürlich auch gefragt. Ich finde es sollte sich auch jeder der möchte an dem Material versuchen dürfen. Die Endergebnisse werden sicher unterschiedlich ausfallen, wir könnten diese dann mischen oder ...keine Ahnung...werden wir sehen.
Gebrauchen könnten wir Luminanz, Farbe, H-alpha. Aber warum nicht auch IR oder gewöhnliches Blau? Warum nicht? Es ist zwar nicht so „sexy“, aber natürlich können wir auch schon vorhandenes Material mitnehmen, oder wie seht ihr das? Sollte etwas Vorzeigbares dabei heraus kommen, dann würde ich das Bild gerne nächstes Jahr zum Wettbewerb nach Geenwich schicken. Das wäre dann ein Ziel. Und als Bildautor stehen dann ganz viele Namen drunter :-)
Viele Grüße,
ralf

D I E    15   L E T Z T E N    A N T W O R T E N    (Neue zuerst)
markusbruhn Erstellt am: 15.09.2019 : 22:00:41 Uhr
Hallo zusammen ,

ich bin gespannt was Ralf uns da nach den 200 Stunden zusammenbastelt . Die Bilder vom Wettbewerb sind schon Hammer , aber ich denke auch da geht was Leute . Bislang war der Umgang mit 16" und ASI18MM für mich ein völlig neuer Einstieg - immerhin liege ich da bei ca. 4 Meter Brennweite. In den letzten Wochen konnte ich auch an M57, M27 und M13 fleißig üben und freue mich sehr über unseren Endspurt. Noch mal alles rein !
Schöne Grüße und cs
Markus
suntilliana Erstellt am: 14.09.2019 : 11:00:14 Uhr
Hallo Ralf,

das hört sich richtig gut an!

LG
Mario
30sec Erstellt am: 14.09.2019 : 10:53:32 Uhr
Hallo Mario,
wir sind auch jetzt schon bei knapp 200 Std. und das neue Material ist z.T. sehr gut. Die 2. Nachhälfte im Februar erlaubt es 5 bis 6 Std. am Stück zu belichten, das sollte reichen, denke ich. Bearbeitungstechnisch habe ich das wichtigste hinter mir, da sehe ich keine Probleme, weil ich jetzt weiß wie es geht.
Viele Grüße,
ralf
suntilliana Erstellt am: 14.09.2019 : 10:01:22 Uhr
Hallo Ralf,

vielen Dank für diesen interessanten Link. Da sind wirklich tolle Bilder dabei.
Schade, dass man nicht gleich einen Link zur Großversion hat.

Bezüglich des weiteren Sammelns von Beleichtungszeit für M64:
Ich bin etwas skeptisch, ob wir bis Ende Februar? noch sagen wir mal 100h zusätzlich sammeln werden.
Ich hoffe ich irre mich.
Will damit sagen: wir könnten auch noch ein weiteres Jahr mit dem Einsenden zu weiteren Wettbewerben warten.
Zumal wird es für Ralf wohlmöglich bearbeitungstechnich zeitlich ein Ritt auf der Rasierklinge, wenn er es schon im März? einreichen möchte.

Nur so ein Gedanke...

LG
Mario
30sec Erstellt am: 13.09.2019 : 23:18:04 Uhr
Hallo zusammen,
hinter diesem "Monsterlink" findet ihr die Gewinner des diesjährigen Fotowettbewerbs.

https://www.rmg.co.uk/whats-on/astronomy-photographer-year/galleries/2019/overall-winners?utm_source=RMG+Master+Database&utm_campaign=231ed1e425-IIAPY_19_winner_announcement_email&utm_medium=email&utm_term=0_3f7e141574-231ed1e425-40533597&mc_cid=231ed1e425&mc_eid=5e937c8252

Mit etwas Glück sind wir nächstes Jahr auch dabei. Wenn ich mich recht erinnere gab es 6400 Einsendungen. Unter "Galaxien" wurden 11 Bilder ausgewählt. Das machen wir doch locker, oder ;-)

Sind aber wirklich schöne und gute Bilder dabei, das muss man ganz neidlos anerkennen und es macht Spaß da durch zu surfen...
Gruß,
ralf
hobbyknipser Erstellt am: 15.08.2019 : 20:37:48 Uhr
Hallo, Kollegen,

wäre dieses Objekt ein geeignetes Herbstobjekt?...
ist immerhin 9' groß, ganz neu entdeckt! und nach einiger Zeit hätten wir sicher eine ausreichende Tiefe...mit Schmalbandfiltern und im Weißlicht aufnehmen...?

https://forum.astronomie.de/threads/neu-entdeckter-pn-in-cassiopeia-dr27.277388/

klare Nächte
Andreas


hobbyknipser Erstellt am: 11.08.2019 : 19:13:54 Uhr
Hallo, Kollegen,

diese Gemeinschaftsprojekte kommen wohl langsam in Mode...
habe bei CN jetzt für M31 Nachfrage nach Rohdaten gefunden, um ein qualitativ besseres Ergebnis zu erreichen...

https://www.cloudynights.com/topic/672149-team-effort-on-m31-anyoneanyone/#entry9564392

viele Grüße und cs
Andreas
hobbyknipser Erstellt am: 26.07.2019 : 21:45:23 Uhr
Hallo, Peter,

hast Recht! es ist ein link da zu Astrobin, auf den ich geklickt hatte...muss an den hohen Temperaturen hier liegen...
Vergessen wir das Thema! Ich habe das Wichtigste von Mario verlinkt.

Zum Herbstobjekt und allgemein:
meine persönliche Ansicht!:
Ralf liebt die BB und speziell die Erzeugung tiefer Aufnahmen. Er hat große Erfahrung auf diesem Gebiet. Er kann als Einzelner in der Kürze der möglichen Belichtungszeit nicht die erforderliche Gesamtbelichtungszeit für diese tiefen Ergebnisse erreichen. Ich liebe es ebenfalls, tiefe Ergebnisse zu betrachten, zu denen ich beigetragen habe. Also unterstütze ich Ralf, in dem ich ihm meine Belichtungszeit dazugebe. Zudem helfe ich ihm gerne bei der Werbung für weitere Einzelbelichtungszeiten. So einfach ist das für mich selbst. In der Regel sucht sich Ralf auch für mich interessante Gegenden aus. Warum sollte ich ihm dann nicht die Entscheidung überlassen, welches Objekt anvisiert wird? Falls das DSO für mich nicht erreichbar ist oder das Wetter bei mir nicht mitmacht, dann kann ich ihm leider nicht helfen und ich bedauere das!
Vielleicht habe ich ja noch zufällig alte brauchbare Daten des DSO's. Dann bekommt er eben diese.
Zudem hat er auch eher Spaß an der BB, wenn er sein Wunschobjekt bearbeiten kann.
Ich weiß, Ralf, das klingt jetzt wieder nicht wie "Unser" Projekt; ist es aber für mich trotzdem, denn ich bin ja irgendwie am Ergebnis beteiligt und damit schon zufrieden.

Es gibt auch noch französische und italienische Foren.
Wer hier in der Lage ist, sich zu registrieren und einen Thread mit Text einzugeben...bringt vielleicht mit Glück weitere Daten...

Zum Thema: Registrierung in Ice in space: hier der link:
http://www.astrotreff.de/topic.asp?TOPIC_ID=240930

viele Grüße und kühle Temperaturen
Andreas
pete_xl Erstellt am: 26.07.2019 : 21:04:06 Uhr
Also Andreas,

tut mir leid, ich kapiere das leider nicht. Das Bild, auf das du da verweist, verlinkt bei mir nicht nach Astrobin. Es öffnet sich bei mir eine immer noch kleine Version von 251 kB. Das reicht nicht zum Erkennen der Notationen. Ich finde im übrigen, wer zu faul ist, auf einen Astrobin Link zu klicken, wird auch zu faul sein, uns Daten zu übermitteln.

Ich kann ein max. 500kB/1600pix Bild einstellen, wenn das nicht reicht, geht es nach meinem Verständnis nur über solche Links wie hier unter dem Bild:
https://www.cloudynights.com/topic/669908-wr134-the-eye-in-the-sky/#entry9529025

Viele Grüße
Peter

hobbyknipser Erstellt am: 26.07.2019 : 19:10:21 Uhr
Hallo, Peter,

eine solche Darstellung würde ja schon reichen: man klickt ins kleinere Bild und ist dann bei Astrobin im Größeren...
https://www.cloudynights.com/topic/670051-the-nebular-complex-around-gamma-cygni-ic1318/#entry9526863

file upload geht bis zu 1 GB.

Edit: ich habe das Wichtigste verlinkt; das muss erst einmal reichen...mit der Hoffnung, dass die Daten auf der DropBox erst einmal bestehen bleiben!

viele Grüße
Andreas
pete_xl Erstellt am: 26.07.2019 : 18:50:26 Uhr
Hallo Andreas,

ich habe es auf CN noch nicht geschafft, den Link zu Astrobin "hinter" dem Bild zu platzieren. Link zu Astrobin geht bei mir nur als "Miniaturbild" mit Link dahinter. Ich glaube, das was du beschreibst, habe ich auf CN auch noch nie gesehen. Schick doch mal einen Beispiellink zu einem solchen Thread auf CN.

Aus dem Bild zu einer größeren Version verlinken geht bei mir nur mit Flickr, indem ich dort den so genannten BBcode kopiere und bei CN einkopiere.

File Upload dürfte auch den Größenrestriktionen unterliegen und bringt nix. Ich habe immer ein 1024er Bild mit Link zu Flickr auf CN und darunter Miniaturen, die zur technischen Karte oder Vollauflösung auf Astrobin verlinken.

VG
Peter
hobbyknipser Erstellt am: 26.07.2019 : 18:35:37 Uhr
Hallo, Peter,

vielleicht habe !ich! das Ganze noch nicht verstanden...
ich sehe mir in den Foren die Bilder der Anderen an, direkte, schon gut aufgelöste Bilder!,...wenn ich dann auf diese Bilder klicke, erscheint Astrobin: volle Auflösung, Techn. Karte (dann kleines Bild mit den ganzen Belichtungsparametern und der Übersichtskarte), etc.
Wie machen das die Kollegen? Sind das Bilder direkt von Ihren Homepages, die danach auf Astrobin umstellen?
oder....sollte ich es mal mit file.upload versuchen bei CN?

Wenn es so nicht klappt...ist es sinnvoll, Marios Beschriftungen auf unserer Seite 16 zu verlinken? Wenn ja, dann mache ich das mal...

viele Grüße und kältere Nächte
Andreas
suntilliana Erstellt am: 26.07.2019 : 18:30:00 Uhr
Hallo Andreas,

gebe mich geschlagen!

LG
Mario
pete_xl Erstellt am: 26.07.2019 : 18:02:17 Uhr
Zitat:
Original erstellt von: hobbyknipser

Hallo, Peter und Kollegen,

Peter: ich dachte mir dabei Folgendes:
1. durch eine Antwort stehen wir wieder vorne auf Seite 1 (und vielleicht mehr U.S.Kollegen lesen meinen Thread und schicken Daten) ...
2. ein direktes Bild erzeugt mehr Wirkung als nur Hinweise auf die Bilder (links, die vielleicht kaum jemand benutzt (hier auf den Beitrag von Mario auf Seite 16)...ich glaube, die U.S. Kollegen wollen direkte Bilder (z.B. beeindruckende Anzahl von Galaxien bei M64) sehen und nicht links in "boring" Textform!
3. Aufgrund der kleinen Beschriftung muss der Bildbetrachter das Foto stark vergrößern...ich bin noch nicht bei Astrobin... damit funktioniert es vielleicht bezügl. Auflösung für die Schrift...habe damit leider noch keine Erfahrung.

Zum Herbstobjekt: passe mich auch der Mehrheit an...
(wenn uns diese Aussage wirklich weiter bringt ).

viele Grüße und mehr Kälte!
Andreas




Hallo Andreas,
vielleicht haben wir da ein Missverständnis. Ich habe auf CN selber keine Möglichkeit, das Bild mit den Annotationen größer als 500kB/1600 Pixel einzustellen. So ein Bild kann ich einstellen mit einem Link zu einer größeren Version auf meinem flickr oder astrobin account. Aber das fände ich ich nicht ganz sauber.

Peter
hobbyknipser Erstellt am: 26.07.2019 : 14:32:59 Uhr
Hallo in die Runde,

Mario: kleine Brennweite bedeutet meistens (bei nicht seeehr kleinen Pixeln: geringe Auflösung (das möchte Ralf sicher nicht...und ich eigentlich auch nicht ).

Wenn ein großes Objekt gewählt wird: dann sollten trotzdem möglichst große Teilflächen des Objektes mit großer Brennweite für die Auflösung aufgenommen werden (also Mosaik!), z.b. bei Ralf's CTB1, finde ich (damit wieder Alles erreicht wird: Tiefe .und. Auflösung.

Zudem: was ist am Wichtigsten, wenn man in kurzer Zeit eine möglichst große Tiefe erreichen will? Wie ich so gelesen habe: große Öffnung mit großer Brennweite und dunkler, transparenter Himmel!
Die Gesamtbelichtungszeit ist nicht so wichtig, wie ich zuerst gedacht habe...die zuvor genannten Parameter sind entscheidend; leider haben wir da keine guten Daten. ...deshalb brauchen wir auch so lange für ein gutes Ergebnis.

Es gibt auch noch französische und italienische Foren.
Wer hier in der Lage ist, sich zu registrieren und einen Thread mit Text einzugeben...bringt vielleicht mit Glück weitere Daten...

viele Grüße und kältere Nächte!
Andreas

Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2019 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.29 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?