Statistik
Besucher jetzt online : 177
Benutzer registriert : 21962
Gesamtanzahl Postings : 1082109
Astroshop
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Technik (Bilderfassung)
 Technikforum Fotografie allgemein
 Die richtige Barlowlinse für Fotografie

Hinweis: Sie müssen sich registrieren, um eine Antwort schreiben zu können.
Um sich zu registrieren, klicken Sie hier. Die Registrierung ist kostenlos!

Auflösung:
Benutzer:
Passwort:
Funktion:
Format: FettKursivUnterstreichenDurchstreichen Links ausrichtenZentrierenRechts ausrichten Horizontale Line Hyperlink einfügenEmail einfügenBild einfügen Code einfügenZitat einfügenListe einfügen Spoiler einfügen
   
Nachricht:

* HTML ist AUS
* Forum Code ist AN
Smilies
Lächeln [:)] Lachen [:D] Cool [8D] Erröten [:I]
Lechzen [:P] Teufel [):] Winken [;)] Clown [:o)]
Blaues Auge [B)] Achter Kugel [8] Angst [:(] Schüchtern [8)]
Schockiert [:0] Verärgert [:(!] Erschöpft [xx(] Müde [|)]
Küsse [:X] Zustimmen [^] Mißbilligen [V] Frage [?]

  Signatur anhängen.
Dieses Thema abonnieren.
    

Ü B E R S I C H T    
Vincent Skowronski Erstellt am: 18.07.2019 : 10:53:02 Uhr
Hallo,

ich habe in den letzten Monaten zu Viel halbgarenes gekauft und möchte mir diesmal eine Empfehlung einholen, bevor ich wieder Geld ausgeben:

Ich habe nun mit der Fotografie begonnen und benötige für meine Kamera eine Barlowlinse. Ich möchte den Jupiter und den Saturn fotografien. Ich habe folgendes Setting:

Skywatcher NEQ-5 mit Go-to
Omegon Teleskop ProNewton N 153/750 (optisch schaue ich durch ein 200/1000, ist aber zu schwer für meine Montierung, wie ich finde).
ToupTek Kamera GP-1200-KPB Color Guider
Cannon 1200
Omegon Microspeed Guidescope 50mm
Bahtinov Maske

Ich würde nun gerne nicht mehr diese teleskopseitig mitgelieferte Barlow-Linse benutzen (2x). Ich bekommen zwar in Aufnahmen den roten Punkt am Jupiter herausgearbeitet, glaube aber, dass da deutlich mehr geht.

Meine Frage daher: Welche Barlow-Linse würdet ihr empfehlen? Reicht 3x oder sollen es gleich 5x sein (falls das überhaupt hinhaut bzw. sinnvoll ist? Budget bis 400 Euro. Es darf ruhig teuer sein wenn Qualität und Preis in einem gesunden Verhältnis stehen. Welchen Adapter brauche ich, um diese Barlowlinse an meine Kamera anzuschließen?

Vielen Dank!




D I E    3   L E T Z T E N    A N T W O R T E N    (Neue zuerst)
stefan-h Erstellt am: 18.07.2019 : 12:55:33 Uhr
Hi Vincent,

ich würde dir zu einer Barlow von Televue raten. Die sind zwar nicht günstig, aber gehören zu den beten, die man bekommen kann.

https://www.intercon-spacetec.de/zubehoer/barlow-linsen/?p=2&n=12

Die 3x Barlow gibt dir die Möglichkeit, disee bis zu 5x zu nutzen, du musst dabei lediglich den Abstand zwischen Barlow und Kamera vergrößern, siehe dazu hier die Erklärung- http://www.televue.com/engine/TV3b_page.asp?id=52&Tab=_photo

Das ginge wohl auch mit deiner vorhandenen, aber deren Qualität kenne ich nicht.

gruß
Stefan
Vincent Skowronski Erstellt am: 18.07.2019 : 12:11:58 Uhr
Danke für die Antwort.

Würdest du also eher zu einer 3x Barlow, denn zu einer 5x raten? Kannst du eine Produktempfehlung abgeben? Was müsste ich für eine gute Linse ausgeben, die mir mehere Jahre freude bereitet und die auch im Falle eines ggf. erfolgen Kameraupgrade nicht zum "Nadelöhr" wird?
stefan-h Erstellt am: 18.07.2019 : 12:06:28 Uhr
Hallo Vincent,

willkommen auf Astrotreff.

Mit welcher Kamera willst du Jupiter fotografieren? Mit der DSLR macht das wenig bis keinen Sinn, die auch vorhandene ToupTek wäre da die bessere Lösung.

Bei Planetenaufnahmen arbeitet man mit kurzen Videos und verarbeitet diese mit einer passenden Software nach, um daraus ein Einzelbild zu erstellen.

Aktuell würdest du Jupiter mit der 2x Barlow auf dem Chip der GP-1200 auf ca. 87x87 Pixel ablichten. Das ist noch nicht optimal angepasst. Eine 3x Barlow würde das auf 130x130 Pixel verbessern, das Nyquist-Kriterium wäre erfüllt.

Das Unsinnige- Planeten mit der DSLR fotografieren- erklärt sich fast von selbst. Von den 5184x3456 Pixel deiner Canon nutzt du mit 2x-Barlow eben nur ca. 87x87, dazu wirst du mit Einzelbelichtung nie ein scharfes Bild bekommen.

Gruß
Stefan

Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2019 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.2 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?