Statistik
Besucher jetzt online : 220
Benutzer registriert : 22662
Gesamtanzahl Postings : 1115614
Astroshop
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Beobachtungen, Bilder, Ereignisse
 Beobachterforum Deepsky interstellare Objekte
 ist das der einsteinring

Hinweis: Sie müssen sich registrieren, um eine Antwort schreiben zu können.
Um sich zu registrieren, klicken Sie hier. Die Registrierung ist kostenlos!

Auflösung:
Benutzer:
Passwort:
Funktion:
Format: FettKursivUnterstreichenDurchstreichen Links ausrichtenZentrierenRechts ausrichten Horizontale Line Hyperlink einfügenEmail einfügenBild einfügen Code einfügenZitat einfügenListe einfügen Spoiler einfügen
   
Nachricht:

* HTML ist AUS
* Forum Code ist AN
Smilies
Lächeln [:)] Lachen [:D] Cool [8D] Erröten [:I]
Lechzen [:P] Teufel [):] Winken [;)] Clown [:o)]
Blaues Auge [B)] Achter Kugel [8] Angst [:(] Schüchtern [8)]
Schockiert [:0] Verärgert [:(!] Erschöpft [xx(] Müde [|)]
Küsse [:X] Zustimmen [^] Mißbilligen [V] Frage [?]

  Signatur anhängen.
Dieses Thema abonnieren.
    

Ü B E R S I C H T    
Alexander Suelzbrueck Erstellt am: 09.07.2019 : 20:35:03 Uhr
hallo

ich habe den einstein-ring 'cosmic horseshoe' länger beoachtet. eigentlich wollte ich nur, dass das bild besser aussieht. ich wollte zudem herausfinden, ob mein teleskop mit der helligkeit zurecht kommt.

der horseshoe war bereits nach 30 minuten sichtbar.

das hier ist ein bild des 'cosmic horseshoe' nach 10,5 stunden belichtung: https://postimg.cc/MfVgBwmM

dies ist eine vergrößerung des einsteinring, obwohl es besser aussieht, wenn man auch die umgebung ansieht. hier das bild: https://postimg.cc/bdwT2pLK


was meint ihr, sieht man auf dem bild den ring? oder meint ihr das man nur die galaxie sieht?

mfg

alex


p.s. ich werde aber höchstwahrscheinlich noch eine größere belichtung (ca. weitere fünf stunden) hinzufügen.



D I E    3   L E T Z T E N    A N T W O R T E N    (Neue zuerst)
Alexander Suelzbrueck Erstellt am: 10.07.2019 : 11:24:33 Uhr
>Auf jeden Fall ein lohnenswertes Ziel, bei dem es sicher Spass macht, die Möglichkeiten mal voll auszureizen! :)

naja, wiegesagt da kommen noch einige stunden dazu. ist mal ein schönes langzeit-projekt. ist halt geduld angesagt. ich muss warten bis der 'cosmic horseshoe' wieder gut sichtbar ist, dann mache ich eine größere belichtung. lohnt sich bestimmt. es muss aber auch der mond mitspielen. ich habe da beispiele von projekte gesehen, die eine belichtung von 120 stunden hatten. da sprechen wir von einer ganz anderen hausnummer.

mir würde schon eine belichtung von 20 stunden reichen. ist dann halt mein eigenes 'deep field'. ist ne schöne herausforderung.

wäre noch schöner, wenn ich die helligkeit einzelner sterne messen könnte.


>eine schemenhafte Aufhellung um die zentrale Galaxie

naja, mit einer längeren belichtung sieht man bestimmt mehr von dem ring. das ganze dauert nur ein 'wenig'.

ich bin mir bewusst, dass man weniger sachen sieht. ich denke, aber das einige 'verschluckt' werden, in dem ich die negativ-version mache. deshalb hier der link zum original-bild: https://postimg.cc/pmyJ6J4q

>Mit Farbe ... käme übrigens auch noch mehr Klarheit in die Angelegenheit.

farbe kommt noch am ende dazu. erst soll noch ein wenig 'tiefe' kommen. farbe ist mir erstmal zweitrangig.

ich bin nicht der typ, der z.b. schöne farben in der whirlpoolgalaxy haben will. quasare oder einsteinringe faszinieren mich einfach mehr.


mfg alex
30sec Erstellt am: 10.07.2019 : 00:46:42 Uhr
Hallo Alex,
du musst gar nicht bis Chile...
… gibt es auch hier im Astrotreff
http://www.astrotreff.de/topic.asp?ARCHIVE=true&TOPIC_ID=134515
irgendwo am Ende des Beitrags.
Ich habe damals mit der DMK belichtet, mit heutigen Kameras ginge es sicher nooh um einiges besser. Die Grenzgröße ist gar nicht so sehr das Problem, sondern du musst den Ring und die GX räumlich auflösen. Da hast du dir auf jeden Fall einen schweren und schwierigen Brocken ausgesucht.
Viel Erfolg dabei,
Gruß,
ralf
Gotthard Stuhm Erstellt am: 09.07.2019 : 23:19:34 Uhr
Hallo Alexander,

um Deine Frage beantworten zu können ... wer kennt die Einstein-Ringe schon alle auswendig ... habe ich mal nach Vergleichsbildern im Netz gesucht, auf denen man auch das weitere Umfeld für sinnvolle Größenabschätzungen sehen kann. Da gibt es eine schöne Aufnahme vom Team Chart 32 ...

http://chart32.de/component/k2/galaxies/cosmic-horseshoe-einstein-ring-in-leo

Man sieht dort, dass es sich auf Deinem Bild tatsächlich um eine schemenhafte Aufhellung um die zentrale Galaxie handeln dürfte, die mit dem Einstein-Ring übereinstimmt. Was mich aber wundert, ist, dass auf Deiner Aufnahme mit 20“ Optik so derart wenig von dem zu sehen ist, was man mit 32“ mehr als klar und deutlich präsentiert bekommt. Meiner Meinung nach sollte mit 20“ wirklich mehr vom Ring zu sehen sein. Kannst Du in der Richtung noch was verbessern? Oder war vielleicht das seeing nur so grottig, dass die Auflösung so gelitten hat? Mit Farbe ... käme übrigens auch noch mehr Klarheit in die Angelegenheit.

Auf jeden Fall ein lohnenswertes Ziel, bei dem es sicher Spass macht, die Möglichkeiten mal voll auszureizen! :)

LG Gotthard

Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2020 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.26 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?