Statistik
Besucher jetzt online : 266
Benutzer registriert : 21978
Gesamtanzahl Postings : 1082730
Besuchen Sie den Teleskop - Service …
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Beobachtungen, Bilder, Ereignisse
 Beobachterforum Deepsky interstellare Objekte
 Universum-Karte

Hinweis: Sie müssen sich registrieren, um eine Antwort schreiben zu können.
Um sich zu registrieren, klicken Sie hier. Die Registrierung ist kostenlos!

Auflösung:
Benutzer:
Passwort:
Funktion:
Format: FettKursivUnterstreichenDurchstreichen Links ausrichtenZentrierenRechts ausrichten Horizontale Line Hyperlink einfügenEmail einfügenBild einfügen Code einfügenZitat einfügenListe einfügen Spoiler einfügen
   
Nachricht:

* HTML ist AUS
* Forum Code ist AN
Smilies
Lächeln [:)] Lachen [:D] Cool [8D] Erröten [:I]
Lechzen [:P] Teufel [):] Winken [;)] Clown [:o)]
Blaues Auge [B)] Achter Kugel [8] Angst [:(] Schüchtern [8)]
Schockiert [:0] Verärgert [:(!] Erschöpft [xx(] Müde [|)]
Küsse [:X] Zustimmen [^] Mißbilligen [V] Frage [?]

  Signatur anhängen.
Dieses Thema abonnieren.
    

Ü B E R S I C H T    
quineajoya Erstellt am: 23.06.2019 : 22:48:14 Uhr
Hallo zusammen
Hab mich schon immer mal gefragt, ob es eine Karte des Universums mit allen bisher entdeckten Objekten gibt... Finde nichts im Internet.
Wenn jemand etwas dazu weiss, würde ich mich freuen...
Danke!
D I E    3   L E T Z T E N    A N T W O R T E N    (Neue zuerst)
matss Erstellt am: 24.06.2019 : 07:34:08 Uhr
Hallo quineajoya,

es gibt eine Übersichtskarte des Universums von National Geographic.
Natürlich sind nicht alle Objekte des Universums enthalten (ein Globus zeigt ja auch nicht jedes Dorf ;-)

Sie ist aber sehr gut geeignet, um eine Vorstellung von Strukturen und Enfernungen zu bekommen:

Link zur Karte

Und falls Du es Dir an die Wand hängen willst, hier der Link zur Postergalerie

lg matss
mintaka Erstellt am: 24.06.2019 : 01:38:21 Uhr
Zitat:
Original erstellt von: quineajoya

Hab mich schon immer mal gefragt, ob es eine Karte des Universums mit allen bisher entdeckten Objekten gibt...
Hallo 'quineajoya',

ich glaube kaum, dass es so etwas gibt. Dafür sind es einfach zu viele Objekte. Schon mein SkySafari Pro auf dem Smartphone kennt ca. 29 Millionen Sterne, 3/4 Millionen Deepskyobjekte, 187 Planeten + Monde, 3/4 Millionen Asteroiden und 3500 Kometen.

Das lässt sich wohl nicht in einer Karte unterbringen und das ist nur ein kleiner Teil der bekannten Objekte. Wer will, kann die App auf 109 Millionen Sterne und 3,4 Millionen Galaxien erweitern .

Gruss Heinz
Kalle66 Erstellt am: 23.06.2019 : 23:34:08 Uhr
Klar gibt es so was.
im Bereich der Mikrowellenstrahlung zum Beispiel die WMAP-Karte

Anklicken für volle Auflösung
der Nasa.

Im sichtbaren Wellenlängenbereich gibt es inzwischen sehr umfassende astrometrische Daten der Gaia-Weltraumsonden.
Wenn man bedenkt, dass der aktuelle Katalog bereits über 1,7 Mrd. Objekte umfasst, dann macht da ein Bild schon keinen Sinn mehr. So viele Pixel hat ein typisches Bild nämlich nicht mal anähernd und ein komplettes Bild sprengt die Festplatten der allermeisten Privatrechner: Fotos sind im Bereich Mega-Pixel. Für Gaia ergäbe sich ein Gesamtbild im Multi-Gigapixelbereich.

Sterne, Galaxien und Galaxienhaufen (Cluster) bilden faktisch hierarchisch aufgebaute Strukturen. Eine gute Vorstellung liefert der Beitrag auf Wikipedia Position der Erde

Wie Galaxien und Galaxienhaufen im Universum verteilt sind, erklärt die Pressemitteilung der Uni-München ganz gut:
https://www.uni-muenchen.de/informationen_fuer/presse/presseinformationen/2016/hamaus_hohlraeume.html

Das Problem im sichtbaren Lichtbereich ist darüber hinaus, dass wir nicht durch unsere eigene Milchstraße durchschauen können. In der Hauptebene der Milchstraßenscheibe (in der sich auch die Erde befindet) ist dafür zu viel Staub, welche den Blick hindurch verhindert. Daher lässt sich von der Erde aus nicht das komplette Universum kartieren, wir sehen noch nicht mal das Milchstraßenzentrum im sichtbaren Bereich, dafür aber in ausgewählten Wellenlängenbereichen im Infrarot (so ab ~1 Mikrometer bis 300 Mikrometer Wellenlänge), Radiowellenbereich (10MHz bis 100 GHz -> Millimeterwellen bis 30m-Wellen) und hartem Röntgenlicht (Wellenlängen kürzer als 1 Nanometer).

Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2019 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.34 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?